Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

139 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bundeswehr, Soldaten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 09:57
Vielleicht bisschen komisch mein Anliegen, aber irgendwie interessiert mich die allgemeine Stimmung wirklich.

Ich bin überrascht wie "gefühlskalt" Frauen sein können...? Waren im Urlaub in einer Runde, dort war auch eine Gruppe junger deutscher Frauen (24-29 Jahre) dabei. Irgendwann kam das Thema Weltpolitik auf und wie gefährlich die Zeit momentan scheinbar ist. Und das die Bundeswehr (auch im Rahmen von Nato-Einsätzen) in Zukunft wahrscheinlich des öfteren gefährliche Auslandseinsätze zu bewerkstelligen hat. Während alle Anwesenden diesbezüglich wegen eventuell kommender Todesfälle "bedenken" hatten, war es den Mädels schlichtweg egal, da Sie als Frauen davon ja nicht betroffen sind. Sie hätten mit den bislang Gefallenen in Afghanistan auch kein Mitleid, da Sie die toten Soldaten ja nicht persönlich kennen und ausserdem seien es ja nicht so viele Gefallene. Aussage:"ist halt so." Und so lange sich die Konflikte weit weg abspielen, betrifft es Sie ja nicht direkt.Darauf angesprochen wie es denn wäre wenn Europa oder gar Deutschland angegriffen werden würde meinten Sie, dass Sie dann schon "darauf bestehen" von der Bundewehr verteidigt zu werden. Aber dann wieder das Gefühlskalte. Vorrangig betrifft es ja dann erstmal nur die jungen Männer die einberufen werden würden; sie als Frauen müssten ja keine Angst haben kämpfen zu müssen. Und selbst wenn Tausende Deutscher Soldaten bei der Verteidigung sterben würden, dann ist es halt so, hauptsache sie selbst würden überleben und Deutschland/Europa gewinnt, damit sich ihr Leben nicht so sehr ändert: "Dafür ist es notfalls auch in Ordnung wenn halt viele Solaten fallen würden; besser die als wir und esist ja Ihr Job uns zu beschützen". Und das schärfste ist, die Mädels rechnen damit das es in naher Zukunft zu einem Konflikt mit deutscher Beteiligung kommt; ergo ist es ihnen auch egal das ich für Ihre Verteidigung kämpfen müsste und vielleicht auch getötet würde, während Sie weiter Cocktails schlürfen und keinen Gedanken an die verlieren, die auch für Sie ihr Leben geben.
Ich muss sagen ich fand das richtig krass.... Sind junge Frauen wirklich so egoistisch?

Wie seht Ihr denn das? Ist es Euch egal wenn Soldaten die ihr nicht kennt sterben würden, damit Ihr weiterleben könnt? Sagt Ihr als Frauen auch, es ist allein die Aufgabe der Bundeswehr uns zu verteidigen und ihr selbst seit lieber in Sicherheit? Und hattet ihr bislang Mitleid mit getöteten Soldaten?

Es interessiert mich wirklich ob die Damenwelt so abgestumpft ist, dass ihr alles egal ist solange es Sie nicht direkt betrifft (und ob dies altersabhängig ist und nur bei Jüngeren so ist da diese ja bislang keine Not kannten). Wenn ihr mögt vermerkt ruhig ob M oder W und das Alter.
Ich selbst bin 21 und hatte bis dato überlegt zur bundeswehr zu gehen. Da ich alles für mein Vaterland und seiner Bevölkerung geben würde ist vielleicht der Grund warum mich das schockiert und interessiert....


5x zitiertmelden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 10:02
@Michael-21

ich glaube nicht, dass das mit den Frauen zu tun hat. Oder mit jungen Frauen. Frag Männer im gleichen Alter und je nachdem, wen du erwischst, werden die dir das gleiche sagen.
Es gibt genug Frauen, die bspw. mit Soldaten verheiratetet oder verwandt sind. Die würden sowas niemals sagen.

generell ist das eher ein Generationsproblem, glaube ich. Man hört ja auch relativ wenig drüber von allein. Dann lieber auf Youtube Bibis neue Schminke anschauen oder die neusten Bodybuildervideo ansehen.

Wie gesagt: Das hat eher was mit dem Bewustsein zu tun. Junge Menschen scheinen öfter Egoistisch, weil wenig Empathie bzw. Lebenserfahrung dabei ist. Wobei die fauen ja auch nicht mehr jung sind. In dem Alter war ich schon vorsitzende einer Jugendorganisation, etc. :D Kann man nicht vergleichen :D


melden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 10:46
Zitat von Michael-21Michael-21 schrieb:Ist es Euch egal wenn Soldaten die ihr nicht kennt sterben würden, damit Ihr weiterleben könnt?
Solange sie nicht vor meiner haustüre bei meiner direkten verteidigung sterben, ja ... tatsächlich. Es geht dabei btw nicht um das "weit weg", sondern vielmehr um eine gewisse freiwilligkeit, die den soldaten aufgrund seiner eigenen entscheidungen in eben diese lage brachte. Ich habe niemanden persönlich nach meiner sicherheit gefragt, wer es dennoch tut, muss mit den konsequenzen leben. Bei freiwilligkeit habe ich kein mitleid, solange nicht jemand für/wegen mir stirbt, sondern eher allgemein gehalten für die sicherheit des landes, in dem ich wohne. Fängt sich jemand ne kugel ein, die eigentlich für mich gedacht war, dann ist mir das nicht mehr so egal.
Zitat von Michael-21Michael-21 schrieb: Sagt Ihr als Frauen auch, es ist allein die Aufgabe der Bundeswehr uns zu verteidigen und ihr selbst seit lieber in Sicherheit?
Es ist unter anderem aufgabe der bundeswehr "uns" im angriffsfall zu verteidigen. So schlecht, wie die deutsche bundeswehr allerdings aufgestellt ist, gelingt dies so oder so nicht ohne fremde hilfe. Ich selbst bin btw nicht unbedingt lieber in sicherheit. Ich selbst würde im angriffsfall zur waffe greifen und "mitverteidigen". Mir egal, ob andere im falle meines ablebens dann in irgendeiner art und weise anteil an meinem tod nehmen oder cocktail schlürfend auf ihrer terrasse verbringen. Solln se doch. Dann sind sie wenigstens sicher.
Zitat von Michael-21Michael-21 schrieb:Und hattet ihr bislang Mitleid mit getöteten Soldaten?
Warum? Wer sich einen gefährlichen beruf aussucht, muss damit rechnen zu tode zu kommen. Soldaten haben in etwa genauso viel mitleid von fremden zu erwarten, wie fensterputzer, dachdecker, polizisten und feuerwehrmänner.


4x zitiertmelden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 10:50
@gastric

Das nennt man das Phänomen der räumlichen Distanz.

Hier eine gute Erklärung dazu:

Youtube: Funny van Dannen - Räumliche Distanz
Funny van Dannen - Räumliche Distanz


@Michael-21
@gastric hat auch recht...stell dir mal vor, wir würden alles Leid der Welt heben als einzelner. Wir würden wahrscheinlich Wahnsinnig werden. hat auch mit einem gewissen Schutzmechanismus zu tun.

Ich find es gut, wenn man sich darüber informiert, aber man muss nicht bei jedem gefallenen Soldaten trauern. Das würden wir gar nicht schaffen.

Und mal ehrlich: Wenn die Frauen gesagt hätten, es wären ihnen Kriege in wasweißich, womit wir nichts zu tun haben politisch, egal, wärst du dann auch schockiert gewesen?


melden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 10:53
@Chu
Nein ennt man es nicht.... nicht in meinem fall. Ich komme nicht damit klar, wenn jemand wegen mir direkt stirbt. Vor mir beim verteidigen meines nachbarn kein problem. Wegen mir, egal wo.... kann ich nicht mit leben. Emotionale distanz, nicht räumliche.


melden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 10:56
@gastric
Emotionale und Räumliche Distanz gehen hier eher Hand in Hand. Denn was die emotional distanziert ist, ist es schließlich im übertragenene Sinne auch räumlich.
Und mal ehrlich: Wenn da vor dir einer gekillt wird, den du nicht kennst....dann kann das doch nicht wirklich absolut ohe irgendwas an dir vorbeigehen.


melden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 11:00
Das hat doch nichts mit Frauen zu tun, nur weil da eine Gruppe ist, der das egal ist. Ist ja nicht repräsentativ. Mehr gibt es da eigentlich nicht zu sagen.


1x zitiertmelden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 11:02
Zitat von HatoriHatori schrieb:Das hat doch nichts mit Frauen zu tun, nur weil da eine Gruppe ist, der das egal ist. Ist ja nicht repräsentativ. Mehr gibt es da eigentlich nicht zu sagen.
Jup, das ist weder eine qualitative noch eine quantitative Messung. Man müsste dazu mehrere junge Frauen befragen. TAUSENDE.
Aber gut, wahrscheinlich wollte er mal schauen, ob es wirklich so ist.


melden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 11:08
Genau. Mich interessiert es, ob es wirklich so ist. Daher ja hier die Frage. Vielleicht habe ich es ja auch "überbewertet und zu eng gesehen", aber die art und Weise wie sie das rübergebracht haben ; da war - nicht nur ich- sprachlos. Und daher nun hier die Frage...


1x zitiertmelden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 11:15
Zitat von Michael-21Michael-21 schrieb:Genau. Mich interessiert es, ob es wirklich so ist. Daher ja hier die Frage. Vielleicht habe ich es ja auch "überbewertet und zu eng gesehen", aber die art und Weise wie sie das rübergebracht haben ; da war - nicht nur ich- sprachlos. Und daher nun hier die Frage...
Ja, das ist ja auch in Ordnung. Also wie gesagt: Das ist wirklich quatsch. OBwohl ich mir denke: je jünger die Leute, desto weniger sind sie in der "bösen" realität (wenn wir mal so von 08/15-wohlbehütetem Elternhaus ausgehen). Und das ist ja auch nicht immer der Fall!


melden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 11:20
@Chu
Es geht in der tat recht spurlos an mir vorbei. Liegt an meinen bisherigen erfahrungen. Ich lebe einfach in ner bescheuerten gegend und da kommt es schon das ein oder andere mal vor, dass da einfach 2 deppen aufeinander einstechen oder ausm 4. stock hüpfen, sich gegenseitig zusammentreten oder gehirnamputierte nazis am asylantenheim in sichtweite meiner bude ihren spaß haben. Würde mir das jedesmal nahe gehen, wäre ich mittlerweile ein wrack. All die taten betreffen mich aber weder direkt noch indirekt und da gehts. Ist auch als helfer deutlich "einfacher", wenn man nicht irgendwie emotional involviert ist bzw ersteinmal völlig geschockt.

Wahrscheinlich sind es aber auch die umstände. Kloppen sich 2 besoffene, bin ich weniger davon betroffen, als wenn nen rudel nazis auf den vierfachen ausländischen familienvater eindreschen, der nur fix einkaufen ist oder auf den bus wartet. Das aber dann auch erst im nachhinein. Passiert das gerade vor meinen augen, dann ist mein erster gedanke "ach leute muss das sein?".


1x zitiertmelden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 11:21
@Michael-21
Niemand hat einen Soldaten gezwungen Soldat zu werden,zumal der Einsatz in Afghanistan freiwillig ist und extra besoldet wird


1x zitiertmelden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 11:42
Zitat von Michael-21Michael-21 schrieb:Ich selbst bin 21 und hatte bis dato überlegt zur bundeswehr zu gehen.
Wahrscheinlich "trifft" dich das deshalb so.
Du hattest vermutlich gehofft, dass du -gerade den jungen Mädels- dann als edler Ritter in strahlender Rüstung erscheinst, der sich bereitwillig
Zitat von Michael-21Michael-21 schrieb:alles für mein Vaterland und seiner Bevölkerung geben würde
und bist jetzt enttäuscht, dass das scheinbar eben nicht unbedingt der Fall ist?

Dann solltest du deine Entscheidung vielleicht tatsächlich noch einmal ganz lange und ganz genau überdenken.
Berufssoldat sollte man nicht werden, weil man dafür in der Heimat als "Held" angesehen werden will.
Denn das wird -gottlob- pauschal nicht so sein.

Ein differenziertes Bild sowohl vom Beruf des Soldaten, als auch hinsichtlich seiner Einsatzzwecke und -orte, ist in diesem Lande gängig und vollkommen richtig.

Außerdem würden es im allerschlimmsten denkbaren Fall (das eigene Wohnland wird von außen angegriffen) vermutlich sehr viele genau so machen:
Zitat von gastricgastric schrieb:zur waffe greifen und "mitverteidigen"
Der Soldat als solcher muss also per se nicht verherrlicht werden. Er kann zu wichtigen Einsätzen (vor allem) im Ausland hinsichtlich unserer Bündnispflichten herangezogen werden, z.B. Schaffung/Sicherung von Infrastruktur, oder aber zu weniger schönen Einsätzen (Aufklärung für Luftschläge, Patrouillendienste, Kampfeinsätze), die im schlimmsten Fall mit der Tötung von anderen oder dem Soldaten selbst einhergehen.

Kurz und knapp: Berufsrisiko.


1x zitiertmelden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 11:52
Mich würde mal interessieren, wie die Antworten ausfallen würden, wenn z.B. der Freund, Mann oder Bruder eingezogen würden im Falle eines Falles... immer noch Berufsrisiko und eine gewisse "Egaltour" oder Gleichgültigkeit?

Generell gesehen darf man vieles nicht an sich herankommen lassen, sonst würde man daran zugrunde gehen, denk ich.


1x zitiertmelden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 11:53
Zitat von gastricgastric schrieb:Es geht in der tat recht spurlos an mir vorbei. Liegt an meinen bisherigen erfahrungen. Ich lebe einfach in ner bescheuerten gegend und da kommt es schon das ein oder andere mal vor, dass da einfach 2 deppen aufeinander einstechen oder ausm 4. stock hüpfen, sich gegenseitig zusammentreten oder gehirnamputierte nazis am asylantenheim in sichtweite meiner bude ihren spaß haben. Würde mir das jedesmal nahe gehen, wäre ich mittlerweile ein wrack. All die taten betreffen mich aber weder direkt noch indirekt und da gehts. Ist auch als helfer deutlich "einfacher", wenn man nicht irgendwie emotional involviert ist bzw ersteinmal völlig geschockt.
naja, jeder geht mit so Erfahrungen anders um. Hab meine Kindheit in einem solchen Milieu verbracht. Aber mir sind solche Dinge dennoch nicht "egal". Ich registriere das und finde es dementsprechend schade oder schockierend.
Hab ja eben geschrieben, dass jeder sowas ausfiltern muss, weil wir sonst völlig bekloppt werden nachher :D
Zitat von boraboraborabora schrieb:Mich würde mal interessieren, wie die Antworten ausfallen würden, wenn z.B. der Freund, Mann oder Bruder eingezogen würden im Falle eines Falles... immer noch Berufsrisiko und eine gewisse "Egaltour" oder Gleichgültigkeit?
Jep, ähnlich schrieb ich in meinem Eingangspost. Ist super subjektiv teilweise auch. Je nachdem, ob man mit sowas in Verbindung steht oder nicht.


melden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 11:55
@borabora
Würde, freund/mann/bruder im allgemeinen sterben, würde das wohl allein schon nahe gehen. Würde es dir näher gehen, wenn dein bruder als soldat verstirbt und nicht "nur" durch einen autounfall oder ähnliches? Ja es ist weiterhin berufsrisiko. Der beruf wird nicht plötzlich weniger gefährlich, nur, weil der soldat mein bruder ist. Ändert aber nichts daran, dass ich um den menschen trauere, weil er mein bruder ist und nicht, weil er soldat ist.


1x zitiertmelden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 12:01
Zitat von gastricgastric schrieb:Ja es ist weiterhin berufsrisiko. Der beruf wird nicht plötzlich weniger gefährlich, nur, weil der soldat mein bruder ist. Ändert aber nichts daran, dass ich um den menschen trauere, weil er mein bruder ist und nicht, weil er soldat ist.
Dem könnte ich nichts mehr hinzufügen. Außer dass ich meinem Bruder versuchen würde den Berufswunsch vorher noch auszureden, um eben genau die Wahrscheinlichkeit für eine solche Trauer zu minimieren.


melden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 12:01
@gastric

Es geht ja nicht darum, welcher Art Todesfall näher geht im Eingangspost?

Es geht eher darum, das eine gewisse Betroffenheit oder Besorgnis fehlt, wenn Soldaten, die wir nicht kennen, eingezogen werden.

Also ich persönlich hab mir Gedanken dazu gemacht in der Vergangenheit, als es aktuell war und nicht "einfach" pfff..


melden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 12:05
@borabora
Die betroffenheit und besorgnis fehlt doch allgemein bei menschen, die wir nicht kennen. Da ist es vollkommen egal, ob berufssoldat oder sonstiges. Ob freiwilligkeit oder nicht.


melden

Ist das Schicksal von Soldaten den Frauen egal?

01.09.2017 um 12:10
@gastric

Was eigentlich normal ist oder erscheint, doch einige machen sich dann schon Gedanken, das möglicherweise "Wenige" schwer verletzt oder gar nicht mehr nach Hause kommen könnten.

Jedenfalls kommen bei mir so Gedanken auf.


melden