Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

1.103 Beiträge, Schlüsselwörter: Chemnitz, Rechtsextreme, G20, Rechts/links, Demogewalt

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 08:45
Da gibts also etliche tausend rechte Straftaten mehr, aber die Linken sind ja viel schlimmer.

@Shionoro, im Chemnitz Thread wurde doch bereits rausgearbeitet, was alles zu Gewaltstraftaten zählt. Du hast es dort doch ebenfalls gelesen und kommentiert. Schade, dass du auf kein einziges Argument eingehst und nur deine These permanent wiederholst und noch immer keinen wirklichen Beleg gebracht hast.

Mir wurden zwei Beiträge wegen Unterstellungen gelöscht, du aber unterstellst hier quasi allen, die nicht auf strammem Rechtskurs sind, sie würden die Demokratie gefährden.

Wenn man dich hier liest, könnte man den Eindruck bekommen, Deutschland wäre seit dem Kriegsende in einer nicht enden wollenden Ära linker Gewalt versunken und nun endlich hätten sich aufrechte Bürger zusammengetan, um das Land zu retten.
In meinen Augen hat das ein wenig von "Seit 5.45 Uhr ....." .

Leider hab ich jetzt zu wenig Zeit, noch mehr zu schreiben, weil es ja so grausam unsozial zugeht in der BRD und ich für meinen Unterhalt unglaublicherweise arbeiten muss.
Aber heut Abend nehm ich mir die Zeit, bisserl was zum Rechtsradikalismus in beiden deutschen Staaten zu schreiben, um dem offenbar von Rechts beabsichtigten Glauben, das alles sei nur eine Folge der Migration, Fakten entgegen zu setzen.

Davon gibts mir in diesem Thread nämlich deutlich zu wenige.


melden
Anzeige

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 09:12
ICh würde nicht sofort auf Extreme gehen. Das Problem ist ohne dieses Wort viel auffälliger Heutzutage.
Das Verhamlosen der Gewalt von Migranten besonders durch Linke führt bei wohl mehr als nur den AfD wählern für Kopschütteln. Genau so sachen bringen immer mehr teile der Bevölkerung nach rechts. Einfach das unsicher sein was man nun noch sagen darf und was nicht ohne gleich ein Nazi zu sein. Und irgendwann dann mal Rechts angekommen können sich grad Junge Leute dann schnell Radikalisieren


melden

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 09:15
@antrax0815
Das stelle ich auch in meinem linken Umfeld fest. Die Mehrheit steht der unkontrollierten Migration aus unserer Kultur fremden Staaten sehr kritisch gegenüber. Zurecht.

Tendenz steigend >


melden

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 09:24
antrax0815 schrieb:Einfach das unsicher sein was man nun noch sagen darf und was nicht ohne gleich ein Nazi zu sein.
Genau. Wieso sollte man nich auch Nazi-Sachen sagen dürfen, ohne als Nazi abgestempelt zu werden.

Das ist echt geil.. oh mein gott, ich weiß nicht was ich sagen darf. Hilfe.. am Besten ich werde Rechts. Dann weiß ich wenigstens, dass ich Rechtes sagen darf.


melden

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 09:28
Vincent schrieb:Genau. Wieso sollte man nich auch Nazi-Sachen sagen dürfen, ohne als Nazi abgestempelt zu werden.

Das ist echt geil.. oh mein gott, ich weiß nicht was ich sagen darf. Hilfe.. am Besten ich werde Rechts. Dann weiß ich wenigstens, dass ich Rechtes sagen darf.
Ich glaub du hast meinen Post richtig verstanden. Danke dafür :)


melden

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 09:30
@antrax0815
Du, ich verstehe immer richtig. Ich muss es, weil ich mir keine Zweifel und damit Unsicherheit erlauben darf. Will ja kein Rechter werden.


melden

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 09:41
Zum einen, die Linke verharmlost keine Straftaten von Migranten. Zum zweiten; für Migranten die hier sind gilt dasselbe rechtsstaatliche Prinzip. Das bedeutet nun mal die Prüfung aller Fakten. Linke haben da kein Problem mit den demokratischen Grundwerten und unserer Gewaltenteilung. Da liegt der große Unterschied, Rechte nehmen es damit nicht all zu genau.

Selbst vom "Gefühlten her" - das ist doch so eine volkisch rechte Choose? mache ich definitiv einen qualitativen Unterschied ob ein vollkaskoversicherter SUV von einem Millionär abraucht oder ob jemand ermordet wird. Wobei in beiden Fällen zu ermitteln ist und das Strafmaß von einem unabhängigen Gericht festgelegt wird.


melden

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 09:55
Genauso interessant liest sie die Liste der kassierten Urteile und Repressalien der Polizei beim G20. Das wird allerdings gerne übersehen, ansonsten empfehle ich jedem mal die Erfahrung mit einer friedlichen Gruppe in einen Polizeikessel zu geraten, oder sich nochmals die Bilder von Polizeieinsätzen bei Stuttgart 21 an zu tun. Die Polizei ausser Rand und Band gegen Kinder, Alte und Jugendliche, ein Rollstuhlfahrer durfte auch mal dran glauben.

https://www.mopo.de/hamburg/g20/15-italiener-zu-unrecht-einkassiert-g20-prozess--gerichts-klatsche-fuer-die-polizei-3057...


melden

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 09:58
Waldkirch schrieb:Das wird allerdings gerne übersehen, ansonsten empfehle ich jedem mal die Erfahrung mit einer friedlichen Gruppe in einen Polizeikessel zu geraten
Wie Bitte ??? Also meiner Friedlichen Gruppe beim Eishockey ist noch nie was Passiert. Selbst im Fußball mit dem KSC in Dortmund haben wir uns eher amüsiert. Also fang nicht irgendwas mit Friedlich an um irgend eine Reaktion zu erklären.


melden

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 10:01
antrax0815 schrieb:Selbst im Fußball mit dem KSC in Dortmund
Muss wohl schon ein Weilchen zurückliegen. Der KSC kämpft gerade um den Verbleib in der 3. Liga. :troll:


melden

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 10:06
Fussball interessiert mich nicht, es war eine politische Demo.


melden

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 10:08
Waldkirch schrieb:fussball interessiert mich nicht, es war eine politische Demo.
JA aber was genau ist da nun der Unterschied ? Ich kann mir nicht vorstellen das ne Gruppe Friedlicher Demonstranten die von der Polizei eingekesselt wurden Plötzlch ausflippen
Realo schrieb:Muss wohl schon ein Weilchen zurückliegen. Der KSC kämpft gerade um den Verbleib in der 3. Liga. :troll:
Jap.... Eins der letzten erstliga Spiele souverän mit 4 oder 5 zu 0 verloren^^


melden

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 10:13
@antrax0815

Es wird ab dem Moment prickelnd wo die Polizei anfängt auszurasten.

Zumal sich immer mehr der Verdacht erhärtet das die Polizei selbst ein rechter Mitläufer ist.

Hier geht's immer noch um rechts und linksgerichtete Gewalt und nicht darum ob sich ein paar Fussball Hools die Fresse einschlagen. Sind in meinen Augen eh nur Idioten die einem Idiotensport nachhängen.


melden

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 10:16
Waldkirch schrieb:Zumal sich immer mehr der Verdacht erhärtet das die Polizei selbst ein rechter Mitläufer ist.
Wieso das ? Weil viele Polizisten sagen das die Flüchtlinge doch nicht so friedlich sind ?
Vincent schrieb:Du, ich verstehe immer richtig. Ich muss es, weil ich mir keine Zweifel und damit Unsicherheit erlauben darf. Will ja kein Rechter werden.
Evtl kannst du mir das erklären ? Sagt man was gegen die Migranten ist man rechts ?


melden

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 10:24
@Waldkirch
Oder meinst du das ? Dieses Zitat passt auch Super hier rein
Man stelle sich einmal vor, nur sechs Rechtsradikale hätten die Familie eines Linken attackiert. Die Republik stünde Kopf.
https://www.bayernkurier.de/inland/33104-linksextreme-bedrohen-polizisten-familie/
Linksextreme bedrohen Polizisten-Familie
Etwa 60 vermummte Linksextreme haben im niedersächsischen Hitzacker das Grundstück eines Polizeibeamten gestürmt, dessen Familie eingeschüchtert und bedroht. Polizei und Politik fordern die "volle Härte des Gesetzes" gegen die Gewalttäter.


melden

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 10:25
Whoracle schrieb:Nö, da besteht überhaupt kein kausaler Zusammenhang, weil dieses Verharmlosen und Relativieren und Wegreden aus einem politischen Weltbild heraus erfolgt und nicht "weil die anderen das auch gemacht haben".
Eben, ich finde solche Thesen sogar sehr gefährlich, da man hier die häufige Rezeption der Extremismusthese bestätigt, Linksextrem und Rechtsextrem seien gleich schlimm und die Mitte der Gesellschaft sei Gesund, während man sich von irgendwelchen Rändern abgrenzen müsste. Durch diese Interpretation gesellschaftlicher Wirklichkeit macht man sich ironischerweise erst recht anfällig für autoritäres Gedankengut, da man sich ja symbolisch von dem ekligen Nazi oder dem versifften Maoisten abgrenzen kann.


melden
BenZiehn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 10:27
G20 und Stuttgart21 sind gute Beispiele dafür, dass die Polizei null Hemmung hat, bei linksverorteten Gruppen den Knüppel zu ziehen/den Wasserwerfer anzuschmeißen. Bei Demonstrationen Rechtsextremer kann lustig die Polizei geschubst, der Hitlergruss gezeigt und verfassungsfeindliches Gedankengut verbreitet werden. Ist so. Gibt es genug Beispiele. Da müll ich dieses Forum doch nicht noch mit Videos, Fotos, Berichten zu.


melden

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 10:31
Das einzige was ich nicht verstehe, ist wieso über diese absurde These überhaupt noch diskutiert wird, außer man will sich echauffieren.


melden

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 10:32
BenZiehn schrieb:der Hitlergruss gezeigt
Ach meinst du von dem mit RAF-Tattoo auf der Hand
Aber in der Berichterstattung über die Fälle ist unseren Kollegen von watson.de ein schwerer Fehler unterlaufen – und damit auch t-online.de, da der betreffende Artikel hier ebenfalls erschien: Wir bezeichneten ein Foto von einem der Hitlergruß-Zeiger als Fotomontage. Das ist falsch. Nachdem wir das vorliegende Material sowie weitere Aufnahmen noch einmal genauer geprüft haben, sind wir zu dem Schluss gekommen: Auf der Hand des abgebildeten Demonstranten sind tatsächlich die Schriftzeichen "RAF" zu erkennen.
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_84402720/chemnitz-in-eigener-sache-korrektur-zu-unserer-...

Wie kann der Verfassungsschutz nur solche Trolle einsetzen? Sind die total bescheuert?


melden
Anzeige

Linke Doppelmoral stärkt rechte Kräfte

11.09.2018 um 10:35
raitoningu schrieb:Also ich will die schon zurück haben.
Genau das ist nämlich der entscheidende Punkt – dass du ihr Gedankengut sowieso nicht wegzaubern kannst.
Was ist dein entscheidender Punkt?
Das sind so viele, dass wir die Poltik nach ihnen ausrichten müssen und ändern können wir die eh nicht?
raitoningu schrieb:Und realistisch betrachtet fällt - zumindest nach "linker" Allmydefinition - etwa die Hälfte der Bevölkerung mindestens unter "Fremdenfeinde". In dem Sinne, dass sie beispielsweise Migration eher nicht so toll und eine multiethnische Gesellschaft irgendwie bedrohlich finden. Liegt bis zu einem gewissen Grad in der Natur des Menschen und lässt sich eben auch leider nicht – oder nur in sehr kleinen Schritten – ändern, unabhängig davon, wie du oder ich das finden.
Mit der Aussage wäre ich überaus vorsichtig.

Mit der evolutionären Angst bzw dem Misstrauen bzw etc vor fremden, im Sinne von unbekannten, Menschen lässt sich das Phänomen nur ganz bedingt erklären.

Zudem dient es "Betroffenen" als Legitimation sowie der Verharmlosung, wenn man Fremdenfeindlichkeit als "natürlich" darstellt, auch wenn du es selbst mit "bis zu einem gewissen Grad" eingrenzt.

Da geht es nämlich nicht um unbekannte Menschen.

"Fremd" kann mir z.B. mein Nachbar sein, der dort so lange lebt, wie ich denken kann, während mir irgendein Krabbenfischer an der Nordsee, den ich nie im Leben gesehen habe, aufgrund irgendeiner Abstammung nicht "fremd" ist.
Weiße Menschen sind mir grundsätzlich nicht "fremd"...jedenfalls optisch...die werden mir erst "fremd", wenn sie plötzlich eine osteuropäische Sprache sprechen...oder sagen wir "slawisch".
Schwarze Menschen sind mir dagegen grundsätzlich "fremd".
"Asiatisch" aussehende Menschen sind mir auch irgendwie "fremd"....aber nicht so "fremd" wie schwarze Menschen.

Das ist alles höchst irrational und bestimmt nicht auf die Evolution zurückzuführen...dafür korreliert es aber komischerweise ganz hervorragend mit den frühen Rassetheorien und ihren gegenwärtigen Adaptionen
raitoningu schrieb:Bisher hat es – bis auf ein paar Extremisten – in unserer Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten trotzdem ganz gut funktioniert:
Wir haben beispielsweise mehrere größere Zuwanderungswellen überstanden
Welche "Zuwanderungswellen" sollen das gewesen sein?

Das letzte Mal, als etwas Vergleichbares passiert ist, fanden wie erwähnt Pogrome statt, dann hat man die Asylbewerber weggeschafft und das Grundgesetz geändert...so dass hier niemand mehr Aussicht auf Asyl hatte, der nicht gerade mit einem Schiff am der Nord- oder Ostsee ankam.
Und für die, die schon hier waren, hat man die Leistungen exzessiv runtergeschraubt und so viele abgeschoben wie irgendwie ging.

Und genau das schwebt ja jetzt einigen Leuten wieder vor.
Das ist halt der Archetyp von populistischer, vollkommen rückgrat- und prinzipienloser Politik.

Wenn die dann wieder mehr oder weniger still sind, liberalisieren wir alles wieder ein bißchen....ganz langsam....man kann sich kurz auf die Schulter klopfen, was Deutschland für eine dolle Demokratie ist und wie toll wir aus der Geschichte gelernt haben....und bei der nächsten Krise oder gar humanitären Katastrophe werfen wir dann alles wieder über den Haufen.

Eine super Lösung.

Dumm wird das, wenn jemals mehrere "Krisen" gleichzeitig auftreten sollten oder kurz aufeinander folgen und man keine Zeit hat, gegenzusteuern.
Vllt fordern die dann ja wieder einen Führer.
Man könnte dann vllt die CDU zumindest hierachisch der NSDAP nachempfinden....vllt genügt das ja...erstmal.

Wir verlassen uns einfach mal darauf, dass Assad, Putin und die Mullahs die Lage da unter Kontrolle bringen...oder wenigstens niemand mehr ausreisen lassen...denn dafür sind sie bekannt.
Ansonsten ist es halt egal.
raitoningu schrieb:Nur wird sich nach meinem Eindruck in letzter Zeit von beiden Seiten nicht mehr an diese Spielregeln gehalten. Und wenn unser System endgültig den Bach runter gehen sollte, haben da auch beide Seiten ihren Anteil dran.
Sicher, @Shionoro schrieb ja auch schon, dass sich "beide Seiten" radikalisieren.

Nur beharrt die eine Seite eig nur auf ihrem Standpunkt.
Weder möchte man die FDGO abschaffen noch das GG ändern noch auf Leute schießen noch wählt man Leute in die Parlamente, die all diese Punkte irgendwo in sich vereinen.
Man tut also faktisch absolut nichts dafür, dass dieses System "den Bach runter geht".

Vorgeworfen wird das den Leuten dennoch, es wird als Radikalisierung ausgelegt und sie quasi mit Nazis auf eine Stufe gestellt....nur weil man keine Kompromisse mit Rassisten schließen möchte.

Und die Leute, die sich tatsächlich radikalisieren, denen macht man keine Vorwürfe.
Nein, man legt es in wirrer Verdrehung sogar noch als "Der Klügere gibt nach aus" und hält sich für besonders vernünftig.
Alles nur auf Basis der Extemismustheorie und dem quasi esoterischem Glauben, man könne sowas irgendwie Ying-Yang-mäßig auspendeln und dann seien alle irgendwie wieder "Mitte" und "neutral".

Prinzipien sind auch hier nicht von Nöten...nur das besagte Pendel und vllt 'ne Wünschelrute und ein Hühnerfuß.
raitoningu schrieb:Aber vielleicht hast du ja eine bessere? Wo soll die Hälfte der Deutschen denn hin, wenn du sie nicht zurückhaben willst?
Leute, die durchsetzen wollen, dass sich die Völker nicht vermischen, gehören politisch isoliert.
Ich finde es wahnwitzig, dass man da überhaupt nachfragt...


melden
172 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt