Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

815 Beiträge, Schlüsselwörter: Chemnitz, G20, Rechtsextreme, Rechts/links, Demogewalt
alexm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 16:17
Shionoro schrieb:Meine These ist, wie ich schon im anderen Thread vorher schrieb, dass sich , über die Jahre und Jahrzehnte hinweg, die Verharmlosung und Bagatellisierung von Problemen und insbesondere der existierenden Demogewalt und anderweitigen Feindseligkeiten die von Seiten vonLinksautonomen ausgingen auf die Debatte negativ niedergeschlagen hat.
Ist eh so offensichtlich, dass man's kaum in Frage stellen kann.
Meistens wird sie auch nicht mal verharmlost, sondern gleich gar nicht thematisiert, also z.B. wenn Polizei-Auto abgefackelt werden, oder Politiker zusammenschlagen werden, oder ihre Häuser beschmiert, Autos zerkratzt werden, oder Plakatierer beschossen. Alles unter ferner liefen. Was die Medien nicht skandalisieren, wird nicht in der Breite wahrgenommen, und geht dann durch.


melden
Anzeige

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 16:18
Shionoro schrieb:Doch, das haben ne menge leute gesagt, ich habe dafür auch belege angeführt.
Du hast keinen einzigen Beleg, dass ich sowas gesagt hätte:
Shionoro schrieb:Sich gegenseitig bestärkende Prozesse sind Unfug?
Sowas gibt es gar nicht?
Deshalb sind das Strohmänner.
Shionoro schrieb:Komisch, gibt auch umfragen darüber, dass es knapp der hälfte der AfD wähler nicht gefälllt, dass die AfD mit rechtsextremen liebäugelt.
Super. Wer versteht sich schon selbst als Rechtsextremist?

Wird aber auch in der Studie erklärt.

Ich hätte also nicht sagen sollen, dass es ihnen egal ist sondern dass die Zuwanderung so grundsätzlich ablehnen, dass sie dem alles unterordnen.
Shionoro schrieb:Hatte man Unrecht?
Ich bezweifle schon, dass zu diesem Zeitpunlt irgendwer faktenbasierend solche Schlüsse hätte treffen können.


melden
Shionoro
Diskussionsleiter
Profil von Shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 16:20
Whoracle schrieb:Du hast keinen einzigen Beleg, dass ich sowas gesagt hätte:
Naja doch, in dem Zitat von dir worauf ich das schrieb, wo du es allgemein lächerlich fandest, dass sich links und rechtsextremismus gegenseitig bestärken.
oder findest du das nicht? Und wenn nein mit welchem argument, denn du hast da keines gebracht.
Whoracle schrieb:Super. Wer versteht sich schon selbst als Rechtsextremist?

Wird aber auch in der Studie erklärt.

Ich hätte also nicht sagen sollen, dass es ihnen egal ist sondern dass die Zuwanderung so grundsätzlich ablehnen, dass sie dem alles unterordnen.
Na aber zumindest verstehen sie ja teile der AfD als rechtsextremistisch und finden das nicht gut.
Whoracle schrieb:Ich bezweifle schon, dass zu diesem Zeitpunlt irgendwer faktenbasierend solche Schlüsse hätte treffen können.
JA aber hatte man Unrecht, als man direkt den schluss hatte, dass es bestimmt flüchtlinge waren und da mehr passiert ist als die Polizei zuerst gesagt hat?
Hatte man nicht. Man hatte recht, und das hat das ganze schlimmer gemacht, weil das erst nicht zugegeben wurde.


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 16:30
Shionoro schrieb:Naja doch, in dem Zitat von dir worauf ich das schrieb, wo du es allgemein lächerlich fandest, dass sich links und rechtsextremismus gegenseitig bestärken.
Das habe ich auch nicht gesagt und selbst wenn ich das hätte, lassen sich deine Fragen daraus nicht ableiten.
Shionoro schrieb:Na aber zumindest verstehen sie ja teile der AfD als rechtsextremistisch und finden das nicht gut.
Was vollkommen irrelevant ist, weil sie die dennoch wählen und eine reine Alibi-Aussage.
Shionoro schrieb:JA aber hatte man Unrecht, als man direkt den schluss hatte, dass es bestimmt flüchtlinge waren und da mehr passiert ist als die Polizei zuerst gesagt hat?
73 von 183 Tatverdächtigen waren Asylbewerber.
Du hast in der Pauschalität also nichtmal jetzt, 2018, recht.

Außerdem ist das ein sehr schwaches Argument. Leute, die dahingehend einen kleinen Dachschaden haben, vermuten hinter jedem Verbrechen einen "Ausländer"...oder zumindest hat der Täter einen im Stammbaum...irgendwo...
Dass sie dann ab und an recht haben und sich damit ihr eigenes Weltbild bestätigem, ist relativ nichtssagend.


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 16:32
alexm schrieb:Ist eh so offensichtlich, dass man's kaum in Frage stellen kann.
Meistens wird sie auch nicht mal verharmlost, sondern gleich gar nicht thematisiert, also z.B. wenn Polizei-Auto abgefackelt werden, oder Politiker zusammenschlagen werden, oder ihre Häuser beschmiert, Autos zerkratzt werden, oder Plakatierer beschossen. Alles unter ferner liefen. Was die Medien nicht skandalisieren, wird nicht in der Breite wahrgenommen, und geht dann durch.
Was die politischen Straftaten angeht haben die Leute aus dem rechten Spektrum eindeutig die Nase vorn.
Rechts: 20.520
Links: 9.752

Davon extremistische Straftaten:
Rechts: 19.467
Links: 6.393

(Quelle: PMK 2017; GER)

Vielleicht gibts deshalb weniger "Skandale" in den Medien die den Linksradikalismus und Linksextremismus betreffen und vielleicht werden die Linksextremen und Linksradikalen unter anderem deshalb als weniger demokratiegefährdend etc. wahrgenommen :ask:


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 17:40
@Shionoro
Es heisst Klassenkampf,nicht Klassenkuscheln


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 19:21
Shionoro schrieb:Wären nicht einige ältere migrantische Männer mäßigend eingeschritten, wäre es vermutlich zu noch massiveren Gewalttätigkeiten gekommen.
Gerade die besonnenen, vernünftigen, integrierten Migranten gilt es zu schützen vor einem Mob, der nicht vorher fragen würde, ob es 'gute Menschen' sind ...

Gerade deshalb ist es falsch, diesem rechtsextremen Pack, das sich auf unseren Straßen breit macht, so viel Raum zu geben.
Man kann von Antifa-Gruppierungen halten was man will, aber diesen Job machen sie gut, dass sie sich ihnen in den Weg stellen ...

Absurd ist dabei, dass aus der rechten Ecke sogar ein harmloser Sitzstreik als linke Gewalt ausgelegt wird ...


melden
Zilli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 19:22
Warhead schrieb:Es heisst Klassenkampf,nicht Klassenkuscheln
Wer als Junger nicht links war - hat ka Herz - wer als Alter noch links ist - hat ka Hirn!

Dir sind wohl auch die Analysen der marxschen Lehre Roland Baaders am A... vorbei gegeangen, gell ;)


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 19:27
alexm schrieb:Meistens wird sie auch nicht mal verharmlost, sondern gleich gar nicht thematisiert, also z.B. wenn Polizei-Auto abgefackelt werden, oder Politiker zusammenschlagen werden, oder ihre Häuser beschmiert, Autos zerkratzt werden, oder Plakatierer beschossen.
Leider passiert das auf beiden Seiten, oder besser gesagt auf allen Seiten.
Die AfDler müssen mal nicht so tun, als ob sie allein Opfer von Gewalt wären.

Das ist leider schon fast Alltag geworden, so dass es den Medien kaum noch eine größere Meldung wert ist ...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 19:34
@Zilli
Der Spruch wird gerne von denen kolportiert die noch nie links,sondern von schon von Anfang an stockkonservativ waren und Adenauer,Maggy Thatcher,Ronald Reagan und Helmut Kohl als Coverboys überm Bett hängen hatten,statt Sex Pistols und Clash


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 19:38
@Warhead

Ach, die Bilder liegen nur in der Schublade. An die Wand nagelt ein ordentlicher deutscher Junge nichts. Das gibt bloß Löcher.


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 20:57
Zilli schrieb:Wer als Junger nicht links war - hat ka Herz - wer als Alter noch links ist - hat ka Hirn!
Und wer als Erwachsener rechtsversifft ist, dem hat jemand ins Gehirn geschissen :ask: :troll:
Du hast echt nie etwas sinnvolles in Threads beizutragen so wie es aussieht :X


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 21:13
Zilli schrieb:Wer als Junger nicht links war - hat ka Herz - wer als Alter noch links ist - hat ka Hirn!
Dabei solls ganz altersunabhängig werden:
Sie sind Autoren, Verlagsbesitzer, Philosophen, Künstler, Studenten, Kirchenmänner und Politiker. Sie verachten den sogenannten Mainstream, empfinden die Zeit als dekadent und wollen eine Wende nach rechts. Pegida und das Aufkommen der AfD haben ihnen dabei Mut gemacht.

Längst agieren sie nicht mehr im Verborgenen. Sie werden wahrgenommen. Durch Demonstrationen und Aktionen, durch Bücher, die zu Bestsellern werden, und durch bekannte Persönlichkeiten, die sich nach rechts wenden.

Sie sprechen über die gesellschaftlichen Utopien und den Versuch, sie realpolitisch durchzusetzen.

Danach gäbe es bald einen "Kipppunkt", an dem sich auch Vertreter aus dem Kulturbereich und anderen gesellschaftlich relevanten Gruppen zu der neuen rechten Denkart bekennen werden.
Nicht wahr? @Zilli ?
https://pressetreff.3sat.de/index.php?id=879&guid=875bd24d-b0f0-471f-85f9-b72980a5c456&tx_zdfprogrammdienst_pi1%5Bstatio...


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 21:53
Shionoro schrieb:Wenn dann einer rumkommt und sagt, dass diese wut gerechtfertigt ist nachdem du dafür immer kritisiert worden bist, und dass du ihn wählen sollst und er es besser macht, dann hat er zumindest erstmal deine Sympathie.
Ist doch logisch.
Was für eine krude Einstellung ist das denn jetzt? Seitenlang anprangern, man müsse alle Ernst nehmen, die Gründe für das Erstarken von Rechtsextremismus in steilen Thesen durch eine vermeintliche Relativierung von Links suchen und sich dafür aussprechen, vernünftig mit denen zu reden und die Argumente klar machen um genau jene, mit denen du auf Augenhöhe diskutieren willst, als Volldeppen hinstellen.
Was willst du damit also sagen? Solche Menschen sind anfälliger für Rattenfänger, können Argumente für die eigentliche Problematik nicht von populistischen Parolen, die nichts aber auch nichts anbieten, unterscheiden. Richten sich nach Gefühlslage an die Menschen, die - laut dir selbst - durch Lügen eine diffuse Besserung vorgaukeln?
Ja, ich würde sagen, Volldeppen trifft es dann ganz gut.
Shionoro schrieb:Nach wie vor: Verwechsle es nicht: Es gibt zwei Deutschlands. Es gibt das, was dann alarmiert ist über die bösen linken, und es gibt das linke deutschland, was es dann verharmlost.
Was du wie einteilst, muss ich nun wiederum nicht auch so teilen. Aber wenn wir das mal annehmen, wird deine Erklärung umso substanzloser. Wer schon wegen Linken alarmiert ist, wird keine Verharmlosung mehr benötigen, schon gar nicht wenn die Verharmlosung nur von der anderen Seite, also dem anderen Deutschland selbst kommen kann. Denn mehr gibt es in deinem Modell schließlich nicht.
Shionoro schrieb:Das ist ja das problem, wird das linke deutschland das ganze nicht so stark verharmlosen, wäre es in einer weit bessere diskussionsposition.
Das ganze so stark verharmlosen..? Kam leider bisher auch keine brauchbare Illustration. Irgendein Politiker wollte mal mit Krawallmachern diskutieren.. was daran nun eine Verharmlosung sein soll, erschließt sich nicht.
Shionoro schrieb:Das ist nicht hirnrissig. Die Antifa begründet ihre existenzberechtigung ziemlich oft damit, dass der staat nicht vor rechtsextremismus schützt und das daher von ihr selbst in die hand genommen werden muss. Sie begründet also über das ignorieren von rechtsextremismus ihren eigenen extremismus.
Was du nicht sagst.. und Frauenrechtler werden wohl auch aktiver, wenn wieder mal irgendwelche Abtreibungsverbote diskutiert werden. Davon ab ist die Antifa nicht das gesamte linke Spektrum. Es ist doch völlig witzlos, eine selbstbekennende Antifaschistische Organisation als Beleg für deine These zu nutzen. Dafür müsstest du belegen, dass Rechtsextremismus sich in erster Linie der Bekämpfung von Linksextremismus verschrieben hat. Sonst bringt das nichts..
Shionoro schrieb:Ich finde mich extrem sorgältig für jemanden, der so oft missverstanden wird.
Mimimi.. die Opferrolle steht dir nicht.


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 21:59
Shionoro schrieb:Du verstehst nicht, dass einer, der alle anderen parteien für heuchler hält die ihn anlügen und ignorieren keine hemmschwelle mehr hat die AfD zu wählen?
Nein, das verstehe ich nicht. Wieso die AfD, es gibt hunderte Parteien die man wählen kann. Wieso gerade die Partei die sich permanent selbst in die Rechtsextreme Ecke rückt.
Ich verstehe es wirklich nicht..
Wieso sollte irgendwer mit Verstand, der alle anderen Parteien für Heuchler hält, eine Partei wählen sollen, die sich neben dem Rechtsextremismus auch durch Heuchelei und Lügen auszeichnet.
Wie kommt man darauf, dass gerade die AfD endlich die Wahrheit aussprechen würde, wenn es dem eigenen Weltbild nicht sowieso schon ganz gut passt. Das ist doch völlig absurd.. deine eigenen Worte, deine Einschätzung ist doch genauso:
Die AfD tut wenigstens so, als habe sie lösungen. Hat sie zwar nicht, die lügt ihre wähler von vorn bis hinten an, aber die AfD hat wenigstens verstanden dass zumindest der anschein davon, ein Problem lösen zu wollen, Wähler an die Urnen bringt.


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 22:01
vincent schrieb:Wieso die AfD, es gibt hunderte Parteien die man wählen kann
Relevante Parteien über der 5 Prozent Hürde gibt es nunmal nicht Hunderte, und die anderen bringen in den Augen mancher Menschen eben "alle das gleiche".


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 22:04
@Bruderchorge
Wenn ich das Gefühl habe, von allen Parteien angelogen zu werden, interessiert mich doch die 5% Hürde nicht. Dann wähle ich die eine letzte, einzigartige Partei, der ich noch glaube oder lasse es eben. Zumal doch die meisten nur Protestwähler sein sollen..


melden
alexm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 22:26
Issomad schrieb:Die AfDler müssen mal nicht so tun, als ob sie allein Opfer von Gewalt wären.

Das ist leider schon fast Alltag geworden, so dass es den Medien kaum noch eine größere Meldung wert ist
Gewalttaten durch AfD-Mitglieder sind Alltag?
OK dann nenn mir mal für die letzten 7 Tage eine Handvoll.
Oder auch für die letzten 30 Tage. Wenn's Alltag ist, ist das wohl eine lange, schnell zusammengestellte Liste.


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 22:29
alexm schrieb:Gewalttaten durch AfD-Mitglieder sind Alltag?
OK dann nenn mir mal für die letzten 7 Tage eine Handvoll?
Oder auch für die letzten 30 Tage. Wenn's Alltag ist, ist das wohl eine lange, schnell zusammengestellte Liste.
Du hast es falsch verstanden, er meinte Gewalt allgemein und das nicht nur AfD Leute Gewalt zu spüren bekommen.

Es würde mich zudem noch interessieren ob du zu dem noch was zu sagen hast oder nicht
Beitrag von Venom, Seite 6
Venom schrieb:Was die politischen Straftaten angeht haben die Leute aus dem rechten Spektrum eindeutig die Nase vorn.
Rechts: 20.520
Links: 9.752

Davon extremistische Straftaten:
Rechts: 19.467
Links: 6.393

(Quelle: PMK 2017; GER)

Vielleicht gibts deshalb weniger "Skandale" in den Medien die den Linksradikalismus und Linksextremismus betreffen und vielleicht werden die Linksextremen und Linksradikalen unter anderem deshalb als weniger demokratiegefährdend etc. wahrgenommen :ask:


melden
Anzeige
alexm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 22:35
Venom schrieb:Es würde mich zudem noch interessieren ob du zu dem noch was zu sagen hast oder nicht
Beitrag von Venom, Seite 6
Ich versteh nicht völlig was Du damit sagen willst, dass linksextreme Delikte weniger sind als rechsextreme.
Sind trotzdem knapp 10.000 Delikte. Davon ~6.500 extremistisch, also keine Peanuts.


melden
382 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt