Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

815 Beiträge, Schlüsselwörter: Chemnitz, G20, Rechtsextreme, Rechts/links, Demogewalt

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 22:39
hab grad einen:-) Lars Franke Kreisverband AfD Chemnitz:

https://www.freiepresse.de/chemnitz/asylkritiker-muss-an-pro-asyl-zahlen-artikel9689199


melden
Anzeige

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 22:41
alexm schrieb:Ich versteh nicht völlig was Du damit sagen willst, dass linksextreme Delikte weniger sind als rechsextreme.
Sind trotzdem knapp 10.000 Delikte. Davon ~6.500 extremistisch,also keine Peanuts
Na es erklärt sich doch ziemlich von selbst wieso die Linksextremen weniger oder kaum im Gegensatz zu Rechtsextremismus thematisiert werden. Hinzu kommen auch andere Faktoren.

Ich habe auch folgendes gesagt:
Venom schrieb:Ich habe ehrlich gesagt nicht vor einen Widerstand gegen Linksextremismus auf derselben Stufe zu leisten wie gegen Rechtsextremismus und erst recht nicht werde ich überhaupt einen Widerstand gegen Antifa leisten, ich brauche doch gar nicht dagegen auf die Straße zu gehen, wäre für mich persönlich sogar ganz schön bescheuert. Ich kann sie höchstens kritisieren bzw. gewisse Gruppen und Teile von Antifa.
Beitrag von Venom, Seite 5


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 22:42
Der Terminus "extrem" wird in letzter Zeit aber auch extrem inflationär gebraucht.

Nach der Standarddefinition sind Extremisten Leute, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die FDGO umzustürzen, also klammheimliche Putschisten.

Davon kann man zumindest auf der linken Seite nicht sprechen (außer vielleicht bei einigen Stalinisten). Daher sollte man bei "linksradikal" bleiben.


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 22:44
Hier ist eine genauere Aufstellung von straffälligen AfD Mitgliedern:

https://www.stern.de/politik/deutschland/afd--so-kriminell-sind-die-abgeordneten-der-rechtspopulisten-7973706.html


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 23:02
Ein kleines erhellendes Interview wie ich finde. Es setzt sich etwas genauer mit der Thematik von kriminellen AfD Abgeordneten auseinander, vor allem den unpolitischen Straftaten. Darin wird auch mal die personelle Relation zu anderen größeren Parteien gezogen. Ein wie ich finde interessantes Rechtsverständnis kann man da schon unterstellen in Form von Eigentumsdelikten, Steuerhinterziehung, Diebstahl, Betrug etc...

https://www.welt.de/politik/deutschland/article176088649/AfD-und-Justiz-Fast-jeder-zehnte-AfD-Abgeordnete-hat-Aerger-mit...


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 23:12
Waldkirch schrieb:https://www.welt.de/politik/deutschland/article176088649/AfD-und-Justiz-Fast-jeder-zehnte-AfD-Abgeordnete-hat-Aerger-mit...
Ich erkenne da ein eher reichsbürgerlich inspiriertes , als durch linke Gewaltverharmlosung inspiriertes Rechtsverständnis!


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 23:20
Das lässt der zugehörige Bericht zumindest für Kenner der Reichsbürgerszene durchblicken, wenn auch durch die Blume. Etliche AfD Abgeordnete sanieren in den Parlamenten ihre maroden Finanzen.


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 23:24
Waldkirch schrieb: Etliche AfD Abgeordnete sanieren in den Parlamenten ihre maroden Finanzen.
Recht(s) so!
Das hat Tradition!


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 23:39
vincent schrieb:Dann wähle ich die eine letzte, einzigartige Partei, der ich noch glaube oder lasse es eben.
Wenn du den großen einen Denkzettel verpassen willst, bist du mit AFD bei 25 Prozent erfolgreicher als mit den pbc bei 0,13 Prozent.

Zumal bei der Wahl auch nicht jeder gleich "denkt" da sollte man nicht zuviel akademische Herangehensweise erwarten.
Realo schrieb:Nach der Standarddefinition sind Extremisten Leute, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die FDGO umzustürzen, also klammheimliche Putschisten.

Davon kann man zumindest auf der linken Seite nicht sprechen
Jeder der aus politischen Gründen einen Stein wirft, ist ein Extremist, egal ob auf Köpfe oder auf Schaufenster.

Im G20 Thema hast du es liebevoll zivilen Ungehorsam genannt.


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 23:40
@shionoro
Was soll das hier für ein Thread sein ?
Als einziges Beispiel fällt Euch (du redest immer im Plural -von wir) im EP nur der G20 Gipfel ein?

Normalerweise brüllen die Rechtsextremisten doch "Frei,sozial und national...usw."
Ein Rechtsextremer, welcher "Global,Kapital und international" schreit ? - ist mir gänzlich unbekannt.
Von daher ist der rechtsradikale G20 Befürworter doch eher ein sehr schlechtes Beispiel.
Nicht mehr und nicht weniger...


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

10.09.2018 um 23:40
Venom schrieb:Was die politischen Straftaten angeht haben die Leute aus dem rechten Spektrum eindeutig die Nase vorn.
Rechts: 20.520
Links: 9.752

Davon extremistische Straftaten:
Rechts: 19.467
Links: 6.393

(Quelle: PMK 2017; GER)
Das hat mich jetzt interessiert und ich las auch diese Infos dazu , die ja in dem Kontext wichtig sind:


"Die mit Abstand meisten GEWALTDELIKTE wurden im Bereich der PMK -links- registriert: Insgesamt 1.967, eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 15,6 Prozent.

Rechtsmotivierte Gewalttaten sind hingegen um 33,5 Prozent (auf 1.130) zurückgegangen. "



Und:

"Die am häufigsten verwirklichten Straftaten (mit 33,9 Prozent) sind Propagandadelikte (z. B. Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, §§ 86, 86a StGB).

Im Bereich PMK -rechts- machen sie sogar mehr als die Hälfte aller Straftaten aus (58,6 %). "



Das ist erfreulich zu lesen, dass anscheinend rechtsmotivierte Gewalttaten zurückgegangen sind. Hoffen wir, das dies so bleibt!




https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2018/05/pks-und-pmk-2017.html


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

11.09.2018 um 00:01
@elfenpfad
Ich frage mich aber weiterhin, wenn Linksextreme mehr Gewalt ausgeübt haben...wieso haben die Rechtsextremisten um die 300 Körperverletzungen mehr auf dem Gewissen? Wenn von den 1.900 Gewaltdelikten 600 mit Körperverletzungen sind, was sind dann die anderen 1.300? (Linksextremisten)

Aber trotzdem haben die Rechtsextremisten doppelt so viele kriminelle Handlungen ausgeübt und stehen somit zurecht wesentlich mehr auf dem Pranger und im Fokus.


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

11.09.2018 um 01:10
@Whoracle
Whoracle schrieb:Wenn wir die denn zurück haben woillen...

Ist halt nur eine selten doofe Lösung, Fremdenfeinde, Rassisten oder gar Rechtsextremisten einfach dazu zu bringen, irgendeine "etablierte Partei" zu wählen und dann zu glauben, deren Gedankengut sei weggezaubert.
Also ich will die schon zurück haben.
Genau das ist nämlich der entscheidende Punkt – dass du ihr Gedankengut sowieso nicht wegzaubern kannst. Und realistisch betrachtet fällt - zumindest nach "linker" Allmydefinition - etwa die Hälfte der Bevölkerung mindestens unter "Fremdenfeinde". In dem Sinne, dass sie beispielsweise Migration eher nicht so toll und eine multiethnische Gesellschaft irgendwie bedrohlich finden. Liegt bis zu einem gewissen Grad in der Natur des Menschen und lässt sich eben auch leider nicht – oder nur in sehr kleinen Schritten – ändern, unabhängig davon, wie du oder ich das finden.

Bisher hat es – bis auf ein paar Extremisten – in unserer Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten trotzdem ganz gut funktioniert:
Wir haben beispielsweise mehrere größere Zuwanderungswellen überstanden und Homosexuelle dürfen mittlerweile heiraten.
(Und nein, bevor mir einer jetzt mit irgendwelchen Unterstellungen kommt: Ich behaupte nicht, dass es da keine Diskriminierung und keinen Rassismus gegeben hätte.)
Aber wir haben es, verglichen mit den meisten anderen Staaten, erstaunlich lange geschafft, uns grundsätzlich an die ungeschriebenen Regeln einer freiheitlichen Demokratie zu halten: Man toleriert auch politische Entscheidungen, die man nicht so super findet und lässt sich für seine Weltanschauungen weitgehend gegenseitig in Ruhe, solange sie nicht in Extreme abdriften oder andere Menschen direkt darunter leiden müssen.
Nur wird sich nach meinem Eindruck in letzter Zeit von beiden Seiten nicht mehr an diese Spielregeln gehalten. Und wenn unser System endgültig den Bach runter gehen sollte, haben da auch beide Seiten ihren Anteil dran.

Ich persönlich lege da ehrlich gesagt keinen gesteigerten Wert drauf.

Und finde shionoros Lösung eigentlich gar nicht so doof.
Aber vielleicht hast du ja eine bessere? Wo soll die Hälfte der Deutschen denn hin, wenn du sie nicht zurückhaben willst?


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

11.09.2018 um 01:26
raitoningu schrieb:etwa die Hälfte der Bevölkerung mindestens unter "Fremdenfeinde". In dem Sinne, dass sie beispielsweise Migration eher nicht so toll und eine multiethnische Gesellschaft irgendwie bedrohlich finden
Huch? Wie kommst du auf diese Prozentzahl? :X
Und wenn man eine multiethnische Gesellschaft bedrohlich findet...heißt das was? Man will alle bis auf die "auchtochtonen Deutschen" weg haben? Klingt nach ethnischem bzw. völkischem Nationalismus.


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

11.09.2018 um 01:40
Warum sind Nazis eigentlich die einzige Form von Radikalen die niemals selbst die Schuld tragen, sondern immer nur Reaktion auf gemeine andere sind und die man nur mit Liebe ihnen gegenüber wieder auf den rechte Weg zurückbringen kann?

Fragt man bei Islamisten was Progressive falsch gemacht haben?
Fragt man bei Linksextremismus was Rechte falsch tun dass dieser stärker wird?
Nein oder? Komisch.


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

11.09.2018 um 01:44
@Venom

Grundsätzlich schon aufgrund von Lebenserfahrung.
Aber da die hier als Beleg nicht zählt, ein Beispiel:

1fe9763a51ac Bildschirmfoto vom 2018-09-11 01-30-43
https://www.boeckler.de/pdf_fof/99470.pdf

Aus einer Studie darüber, was AfD-Wähler so denken, sowie dem Vergleich mit der Gesamtbevölkerung. Die schwarzen Zahlen beziehen sich auf letztere.
Immerhin 44 Prozent der deutschen fühlen sich durch Zuwanderung "fremd im eigenen Land", 56% meinen zum Flüchtlingsthema, wir könnten nicht "die Probleme der ganzen Welt lösen" und ganze 27% finden es sogar besser, wenn sich "die Völker der Welt nicht zu sehr vermischen", denke also klar rassistisch.

Wo sollen die alle hin, wenn wir uns klar darauf geeinigt haben, dass man denen sowieso keinen Millimeter mehr entgegen kommen darf?


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

11.09.2018 um 01:49
@Sixtus66

Und die nächste, die mir Rätsel aufgibt, was genau hier eigentlich diskutiert wird.
Wo hat hier irgendwer geschrieben, dass Nazis nie die Schuld tragen und nur Reaktion auf gemeine andere wären?


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

11.09.2018 um 01:54
shionoro schrieb: das gefühl haben, das nicht ausdrücken zu dürfen.
Ist seit langem nicht mehr nur ein Gefühl, da kommen die "toleranten" Menschen an u. fahren einem über`s Mundwerk, wie schlecht man doch ist.

Der Eindruck, das der Sinn der Worte (absichtlich) nicht verstanden werden möchte, drängt sich schon fast auf.
Ist immer wieder zu lesen, einige User ziehen sich entnervt zurück.

Noch mehr (negative) Auswirkungen wird es auf politischer Ebene haben.

Ist klar zu erkennen, worauf Du hinaus möchtest, finde meine Meinung in einigen von Dir verfassten Beiträgen wieder.

Mehr möchte ich dazu nicht sagen.


melden

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

11.09.2018 um 06:58
raitoningu schrieb:Wo hat hier irgendwer geschrieben, dass Nazis nie die Schuld tragen und nur Reaktion auf gemeine andere wären?
Das sagt schon der Threadtitel aus ...


melden
Anzeige

Verharmlosung linker Gewalt stärkt Rechtsextreme

11.09.2018 um 08:05
Bruderchorge schrieb:Wenn du den großen einen Denkzettel verpassen willst, bist du mit AFD bei 25 Prozent erfolgreicher als mit den pbc bei 0,13 Prozent.
Ja, natürlich. Nur würde ich den Denkzettel dann wohl anders interpretieren und nicht als bloßen Protest verstehen, weil mich die anderen Parteien alle nur anlügen würden.
Ansonsten müsste man wohl davon ausgehen, dass es reiner Zufall ist und die 25% genauso gut auf die Partei XY fallen könnten.
raitoningu schrieb:Wo sollen die alle hin, wenn wir uns klar darauf geeinigt haben, dass man denen sowieso keinen Millimeter mehr entgegen kommen darf?
Gute Frage. Keine Ahnung. Andere Frage. Wo sollen die ganzen Zugewanderten denn hin, wenn man doch ein paar Millimeter auf die Positionen, die du verlinkt hast, hingehen?

Durch Zuwanderung fühlt man sich Fremd im Land. >> Ein paar von den Zugewanderten wieder "Heim" schicken. Wie viele dürfen es denn sein, damit die Herren sich nicht mehr fremd fühlen? Nehmen wir das Wahlergebnis als Grundlage und schicken 13% heim?
Die "Völker" sollten sich auch wirklich nicht mehr gaaanz so doll vermischen. Ich meine, ein bisschen Vermischung ist ja noch okay, aber ein bisschen sollten wir auch auf die zugehen, die das nicht so toll finden. Ist doch legitim.
Sagen wir, jede fünfte Mischbeziehung verbieten? Oder besser, Beziehung ist okay, aber bitte kein Nachwuchs. Diese Mischkinder haben es doch schwer genug, das wird allen helfen und sein wir mal ehrlich. Ein etwas homogeneres Volk ist doch nun wahrlich nichts, worüber man sich beschweren muss.

Kein Platz für Nazis war gestern.. Ein bisschen Platz für Nazis heute. :Y:


melden
536 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt