Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Räumung des Hambacher Forstes

1.356 Beiträge, Schlüsselwörter: RWE, Braunkohle, Tagebau, Hambi, Hambacher Forst

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 19:27
plemplem schrieb:Aber wenigstens betreiben sie echten Heimatschutz im Gegensatz zu anderen, die nur davon reden.
Hier wo ich lebe wird Kohle abgebaut seit dem hier warscheinlich Menschen siedeln. Da wäre Heimatschutz doch das man das ganze erhalten würde. So lange die Menschen davon leben können.


melden
Anzeige

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 19:28
Also ein deutsches Hainburg scheint der Forst also nicht zu sein. Mich überrascht dennoch, dass in Deutschland Braunkohle noch neu erschlossen wird


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 19:29
plemplem schrieb:Ja, wie immer. Tiere sind's ja auch schon gewohnt mit allem was der Mensch ihnen antut zurecht zu kommen. Schließlich können Tiere sich ja anders als der Mensch noch schneller und effektiver an andere Umstände gewöhnen. Vor allem deutsche Tiere sind sehr gut darin.
Man mag es kaum glauben, aber wo haben sich Wölfe zu erst wieder in Deutschland angesiedelt? Richtig, in der Lausitz, zwischen all den großen Braunkohletagebauen. Denn es gibt trotzdem noch mehr als genug Wald für die Tiere hier.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 19:29
Bone02943 schrieb:Wenn die mal ausgekohlt sind, dann bleiben schöne Seen die auch rege genutzt werden können. Sei es zum Segeln, für Wakebord, zum Baden, oder sonst was.
Man könnte in Seen sogar Stromspeicher anlegen. .
plemplem schrieb:Vielleicht, vielleicht auch nicht. Aber wenigstens betreiben sie echten Heimatschutz im Gegensatz zu anderen, die nur davon reden.
Ich bezweifel das diese Leute dort ihre Heimat haben.
plemplem schrieb:Ja, wie immer. Tiere sind's ja auch schon gewohnt mit allem was der Mensch ihnen antut zurecht zu kommen. Schließlich können Tiere sich ja anders als der Mensch noch schneller und effektiver an andere Umstände gewöhnen. Vor allem deutsche Tiere sind sehr gut darin.
Ja, deswegen leben sie jetzt auch sehr gerne in Großstädten. Aber da du immer noch kein Alterantiven anzubieten hast.

Ansonsten freuen sich die Tier tirisch über die Baumhäuser und co... Ja, diese Tiere die dort Leben, die sind sehr sehr wichtig. Wie wäre es wenn sich alle Protestler mal zusammentun und ein paar Schöne Wälder kaufen, als ihr Reservat. In Brandenburg soll es ja günstig sein.



Also woher kommt dein Essen, dein veganes nehme ich an, und mit welche STromquelle schreibst du uns deine Zeilen?


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 19:52
Niederbayern88 schrieb:Tja wenn RWE das Land gehört und sie nachher eh wieder aufforsten, verstehe ich ehrlich gesagt immer weniger die Beweggründe der Leute die da protestieren.
Weil der Wald 12000 Jahre alt und ein Unikum ist.
Nur der Einfluß und die Wirtschaftsinteressen von RWE haben verhindert, dass das Gebiet zum Naturschutzgebiete erklärt wird.
Gebiete, die weniger einzigartig als dieser Wald sind, sind in Deutschland Naturschutzgebiet.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 19:53
@Bone02943
@Fedaykin

Vermutlich habt ihr recht. Irgendwann wird sich auch keiner mehr über irgendwelche Waldbrände ärgern, weil man ja alles schnell und problemlos wieder durch Aufforstung in den alten Zustand versetzen kann. Bäume sind ja auch dafür bekannt sehr schnell zu wachsen, also kommts auf die paar Bäume auch nicht mehr an.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 19:57
@plemplem

Es kommt auch auf die Wälder an. Aber in Deurtschland hat man nun mal sehr viel Forstwald.
Ich hab jedenfalls kein problem mit Wald der gerodet und später wieder aufgeforstet wird.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 20:00
Bone02943 schrieb:Ich hab jedenfalls kein problem mit Wald der gerodet und später wieder aufgeforstet wird.
Ist schon bekannt ob dieser Wald wieder aufgeforstet werden soll?


melden
beautiful-jo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 20:00
parabol schrieb:Weil der Wald 12000 Jahre alt und ein Unikum ist.
die allermeisten Wälder, erst Recht die in leicht zugänglichen Flachland, sind bewirtschaftete Kulturwälder, wo ständig Holkz geschlagen wird, nix mit alt und Unikum.
Und da die Eiszeit erst seit 12.000 Jahren vorbei ist sind auch alle anderen Wälder in Deutschland rund 12.000 Jahre alt und nicht älter oder jünger.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 20:09
beautiful-jo schrieb:Und da die Eiszeit erst seit 12.000 Jahren vorbei ist sind auch alle anderen Wälder in Deutschland rund 12.000 Jahre alt und nicht älter oder jünger
Das sind neu gepflanzte Wälder. Selbst die Wälder in den Nationalparks sind mehrheitlich von Menschen angelegt.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 20:10
plemplem schrieb:Ist schon bekannt ob dieser Wald wieder aufgeforstet werden soll?
Da muss man in den Nutzungsplan schauen. Da ist vieles dabei, Wald, Landwirtschaft, Wasserfläche.


melden
beautiful-jo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 20:13
parabol schrieb:Das sind neu gepflanzte Wälder. Selbst die Wälder in den Nationalparks sind mehrheitlich von Menschen angelegt.
Im Mittelalter wurde, für die Holzkohle, so ziemlich alles abgeholzt was sich abholzen liess, wir haben keine 12.000 jahre alten wälder, nur in unzugänglichen bergschluchten.
der hambacher forst ist da keine unikate ausnahme


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 20:22
Welche Bäume werden bitte 12K Jahre alt? Ganz unabhängig davon, was im MA geschah? Ich bin ja tendenziell auch dagegen einen Wald zu roden um Braunkohle abzubauen, aber man kann es mit der Argumentation auch übertreiben.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 20:31
beautiful-jo schrieb:Im Mittelalter wurde, für die Holzkohle, so ziemlich alles abgeholzt was sich abholzen liess, wir haben keine 12.000 jahre alten wälder, nur in unzugänglichen bergschluchten.
Deshalb ist ja auch der Hambacher Wald was besonderes, 12000 Jahre alt und nicht in einer Schlucht.
Die meisten deutschen Wäder sind nicht nur neu gepflanzt, sondern auch mit anderen Baumarten bepflanzt als ursprünglich und es haben sich auch andere Pflanzen-Gemeinschaften herausgebildet, im Hambacher Wald sind noch die ursprüngilchen Pflanzengemeinschaften erhalten.
beautiful-jo schrieb:der hambacher forst ist da keine unikate ausnahme
Mal eine Quelle dazu
Destructivus schrieb:Welche Bäume werden bitte 12K Jahre alt?
Wenn die Argumemte schwachsinnig werden, ist es ein Beleg, dass keine Argumente da sind.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 20:34
Bone02943 schrieb:Ich hab jedenfalls kein problem mit Wald der gerodet und später wieder aufgeforstet wird.
Ich schon, weil es mehr als 100 Jahre dauert bis der Wald wieder im ursprünglichen Zustand ist, falls überhaupt möglich. Noch schlimmer finde ich, dass dutzende Dörfer für den Tagbau abgerissen und die Leute zwangsweise umgesiedelt werden. Wer nicht freiwillig geht, wird zwangsenteignet. Das sind harte Methoden, um die klimaschädliche Braunkohle abzubauen.
Verlorene Erde

Ausgerechnet die klimaschädliche Braunkohle erlebt in Deutschland einen wahnwitzigen Boom. Tausende Menschen und Dutzende Dörfer sollen neuen Tagebauen weichen. Jetzt ziehen Umweltschützer dagegen vor Gericht.
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/umsiedlungen-wegen-braunkohle-verlorene-erde-1.2094725


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 20:44
cathari schrieb:Ich schon, weil es mehr als 100 Jahre dauert bis der Wald wieder im ursprünglichen Zustand ist, falls überhaupt möglich.
Und? 100 Jahre, pff spätestens nach 300 Jahren ist dort wieder ein ordentlicher Wald. Man sollte nicht nur auf den begrenzten Zeitraum schauen, den man selbst erlebt.
cathari schrieb:Noch schlimmer finde ich, dass dutzende Dörfer für den Tagbau abgerissen und die Leute zwangsweise umgesiedelt werden. Wer nicht freiwillig geht, wird zwangsenteignet. Das sind harte Methoden, um die klimaschädliche Braunkohle abzubauen.
Weißte was noch schlimmer ist? Wenn die Menschen gerne weg wollen, weil sie den Lärm und die Unannehmlichkeiten nicht mehr ertragen, auch weil Straßenanbindungen schwierig werden.
Nun stell dir mal vor die Menschen wissen in 15 - 20 Jahren müssen sie weg. Dann aber kommen ortsfremde Menschen und plärren von Naturschutz. Plätzlich stehen dann alle da, die 15-20 Jahre kaum etwas in ihr Haus gesteckt haben, nichts sanierten, weil es immer hieß0 sie mküssen eh weg, nun aber sollen sie da bleiben, am Tagebaurand, weiter mit dem Lärm und weiter in ihrem alten Haus ohne auch nur einen € zu bekommen.
Ich kenne hier viele die wollen so gerne weg, denn es gibt neue Grundstücke, neue Häuser und so schlecht ist das ganze nicht. Vorallem für die jüngeren. Das ist wirklich schlimm. Gefangen in einer Bruchbude, die man nicht verkaufen kann, aus der man dann auch nicht ausziehen kann und alles weil fremde Menschen sagen man könne ja so nicht leben, mit der Braunkohle. Na dankeschön!


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 20:48
@Bone02943
Danke für den Beitrag, auf die (schlüssige) Sichtweise bin ich noch gar nicht gekommen. Da ist mehr als nur was dran, so gesehen wundert mich, dass die dortige Bevölkerung nicht tw. selbst versucht die Aktivisten zu verjagen.
Wobei ich so oder so prinzipiell gegen Braunkohleverstromung bin.


melden
beautiful-jo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 20:51
parabol schrieb:Mal eine Quelle dazu
Ich finde nichts einzgartiges zum angeblichen unikat, der wald kann ruhig weg, später die seenlandschaft aufforsten und aufwerten, fertig.


..In den jetzt noch stehenden Resten finden sich Stieleichen und Hainbuchen, die über 300 Jahre alt sind. Er bietet vielen Zugvögeln jedes Jahr einen Zwischenstopp und wird von Waldkäuzen, Fledermäusen und Haselmäusen bewohnt...
https://hambacherforst.org/besetzung/hintergruende/der-wald/


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 21:06
Wie jemand schon richtig gesagt hat ist der Hambacher Forst in der Tat nicht so wichtig, das man ihn erhalten sollte...
Beim Hambacher Forst handelt es sich um einen Wald mit hoher ökologischer Wertigkeit, die sich aus Relikten von wärmeliebenden Arten ergibt, die in den Altwäldern vorkommen.[15] In den noch verbliebenen Resten des Forstes wachsen Hainbuchen und Stieleichen. Zudem beherbergt der Wald zwei Kolonien der vom Aussterben bedrohten Bechsteinfledermaus, die durch Anlage von speziellen Weideflächen außerhalb des Forstes perspektivisch in andere Wälder im Umkreis des Tagebaus gelockt werden sollen.[16] Die ältesten Bäume im Forst sind 350 Jahre alt.[2]

Nach Angaben des Umweltverbandes BUND siedelten 2012 im bis 2030 von der Abbaggerung betroffenen Waldgebiet, das aus 226 Hektar „wertvollster Waldflächen“ bestehe, zwölf streng geschützte Fledermausarten. Insgesamt seien 142 geschützte Arten vorhanden.
Wikipedia: Hambacher_Forst

Prinzipiell sieht ja so eine gerodete Landschaft sowieso viel schöner aus als so ein intakter blöder Wald, der nur im Weg steht. Und Waldspaziergänge sind ja jetzt auch nicht mehr so gefragt und erholsam wie früher. Von daher, bloß schnell weg damit!


melden
Anzeige
beautiful-jo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 21:13
plemplem schrieb:Wie jemand schon richtig gesagt hat ist der Hambacher Forst in der Tat nicht so wichtig, das man ihn erhalten sollte...
Genau, es gibt nichts im Hambacher Forst was es auch nicht woanderst gäbe. RWE soll entsprechende Ausgleichsflächen/Massnahmen ergreifen und gut ist es.


melden
643 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wer ist Gott!81 Beiträge