Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Räumung des Hambacher Forstes

1.356 Beiträge, Schlüsselwörter: RWE, Braunkohle, Hambacher Forst, Tagebau, Hambi

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 16:31
Fedaykin schrieb:Und warum wurde nie Naturschutz beantragt wenn er so Wertvoll ist.?
In Deutschland werden in der Regel nur die Gebiete in Nationalparks umgewandelt oder unter Naturschutz gestellt, die wirtschaftlich uninteressant sind.

So wurden z.B. große Teile des heutigen Nationalparks Eifel im 19 Jhrh. von den Preußen bepflanzt
Wald im Nationalpark
Erst die Preußen haben im 19. Jahrhundert weite Teile der Eifel mit Fichten bepflanzt. Weiter gefördert wurde diese Baumart nach dem Zweiten Weltkrieg. Fichten wachsen schneller als viele Laubbaumarten und ermöglichen so eine zügigere Aufforstung. Da nach der Ausweisung zum Nationalpark die Natur in weiten Bereichen sich selbst überlassen wird, können viele Nadelbäume dem Borkenkäfer zum Opfer fallen.
Wikipedia: Nationalpark_Eifel

In Berlin z.B. sind ein ehemaliger Flugplatz und Rieselfelder in Naturschutzgebiete umgewandelt worden
Wikipedia: Liste_der_Naturschutzgebiete_in_Berlin
Wikipedia: Landschaftspark_Johannisthal/Adlershof


melden
Anzeige
beautiful-jo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 17:02
Bettman schrieb:Offshore-Windanlagen sind Grundlastfähig. Biogas-, Müllverbrennungs- und Holzverbrennungsanlagen sind auch grundlastfähig. Photovoltaik passt perfekt zum Abfangen der Mittagsspitze.
Das ist Theorie, kommen wir zur Praxis, PV ist Mittags nicht immer verfügbar, es gibt da sowas wie Wolken. D.h. du musst praktisch PV und Wind redudant für spitzenlasten mit fossilen Kraftwerken abdecken, die dann aber nur bei Bedarf, wenige Stunden im Jahr, laufen. Dann halt mir extrem teueren Sätzen.

Müllverbrennung und Bio bzw Holzgas lassen sich nicht beliebig vermehmeren, ausser wir förden/importieren Müll und Monokulturen.

Die Offshore-Windanlagen sind 800km von den energie-hungrigen Regionen im Süden weit weg, d.h. da müssten die Netze und entsprechende Infratstruktur massiv erweitert werden.

Selbst wenn wir das hart verdiente Geld da reinstecken, hat es auf das globale Klima praktisch keinen Einfluss, aber gut, andere Länder rüsten dafür ihr Militär mit tödlichen Spielzeug, andere bauen eine 1 A Infrastruktur, ... Und wir werden EE Weltmeister.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 17:57
@Fedaykin
Ich weiß auch nicht warum da jetzt so viel diskutiert werden muss, weil so ein bisschen Wald platt gemacht werden soll. Schließlich haben wir noch genug davon.
Und so ein bisschen Wald wächst ja auch wieder schnell nach und all die Tiere die dort gelebt haben werden schon irgendwo anders unter kommen. Wald ist ja wie schon erwähnt genug vorhanden. Und auf die nicht lebensnotwendige Luft die so ein Wald produziert kann meiner Meinung nach auch ruhigen Gewissens verzichtet werden.
Wer braucht heutzutage schon Luft, geschweige denn frische aus dem Wald, wenn man sich bei Bedarf einfach nur welche zu wedeln muss?


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 18:10
plemplem schrieb:Ich weiß auch nicht warum da jetzt so viel diskutiert werden muss, weil so ein bisschen Wald platt gemacht werden soll. Schließlich haben wir noch genug davon.
Und so ein bisschen Wald wächst ja auch wieder schnell nach und all die Tiere die dort gelebt haben werden schon irgendwo anders unter kommen
Oh, du hast genaue Zahlen bzgl der Tierarten. Wie erwähnt ist es ein so besonderer Biptop?

Und ja 400 Hektar Wald werden jetzt nicht den Unterschied machen. Wenn man wirklich interesse hätte, dann würde man wichtige Dinge angehen.
plemplem schrieb:Wald ist ja wie schon erwähnt genug vorhanden. Und auf die nicht lebensnotwendige Luft die so ein Wald produziert kann meiner Meinung nach auch ruhigen Gewissens verzichtet werden.
Das funktioniert jetzt mit der Ironie nicht wirklich, weil wir hier mitnichten über Massenabholzung reden, oder gar über das Waldsterben sondern, über 200 Hektar.

Wie erwähnt würdeman ja mit anderen Dingen mehr bewegen können.
plemplem schrieb:Wer braucht heutzutage schon Luft, geschweige denn frische aus dem Wald, wenn man sich bei Bedarf einfach nur welche zu wedeln muss?
Japp das hängt alles genau an diesen 200 Hektar. Wie wäre es wenn jeder Sympatisant mal einen Baum Pflanzen würde. Werlch Baum die Luft reinigt.

Nein eine Pseudoaktion die am großen Problem vorbeigeht, vor allem an den richgigen Gedankengängen. Das ganze geht jetzt auch nur weil man die seite Gut, Böse, so schön einteilen kann, zumindest aus sicht der Protester.

Btw wie groß ist deine Solaranlage?


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 18:24
Kurzschluss schrieb:Doch, der Kohleausstieg ist relativ schnell zu erreichen und die tollen Arbeitsplätze werden auf Kosten unseres Klimas und uns allen erhalten.
Nö ist er nicht, zumindest nicht ohne andere Energieträger oder Strom zu importieren.

Wenn alle gut bezahlten Industrie Arbeitsplätze weg sind wird der "Klimaschutz" hier auch keinen mehr jucken, das ist ein First World Wohlstandsproblem das sowieso nicht aufzuhalten ist, maximal kann man es verlangsamen.

Die Leute die nichts zu fressen haben denken eher nicht Jahrhunderte in die Zukunft sondern bis zum nächsten Tag.

Die Wähler der Grünen sind zu großen Teilen Beamte und Besserverdienende, diese können es sich leisten die industrie zu zerstören und wegen Blödsinn zu protestieren.

Bis sie merken das auch sie indirekt von der Industrie leben.

Die Wahrheit ist, ohne unseren Wohlstand könnten wir uns diesen Blödsinn gar nicht leisten.

Man sollte die einfach mit tränengas oä ausräuchern und die Sache ist erledigt.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 18:28
Fedaykin schrieb:Oh, du hast genaue Zahlen bzgl der Tierarten.
Stimmt du hast recht. In diesem Wald werden keine Tiere leben. Und wenn doch, dann werden sie schon woanders unterkommen. Tiere müssen ja schon daran gewöhnt sein ständig umzuziehen, so oft wie ihnen ihr Lebensraum weg genommen wurde.
Fedaykin schrieb:Wie erwähnt ist es ein so besonderer Biptop?
Nö, und wenn der erst mal weg ist, kann aus ihm auch kein besonderes Biotop mehr werden.
Fedaykin schrieb:Und ja 400 Hektar Wald werden jetzt nicht den Unterschied machen. Wenn man wirklich interesse hätte, dann würde man wichtige Dinge angehen.
Zum Beispiel andere unspektakuläre Waldbestände vernichten. Müssten ja noch genug vorhanden sein.
Fedaykin schrieb:Wie erwähnt würdeman ja mit anderen Dingen mehr bewegen können.
Die da wären?


melden
beautiful-jo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 18:32
Fedaykin schrieb:Japp das hängt alles genau an diesen 200 Hektar. Wie wäre es wenn jeder Sympatisant mal einen Baum Pflanzen würde. Werlch Baum die Luft reinigt.
Ich habe in meinem Garten drei Bäume gepflanzt, ihr dürft mich gerne einen grünen Guru nennen und meinem Weg folgen. Es wäre schön wenn ihr mit einem finanziellen Energie-Ausgleich meine Anstregungen zur Rettung des Weltklimas unterstützt. Ich erwarte jetzt zahlreiche Nachfragen wie sie Amazon-gutscheine, bitcoins usw mir zukommen lassen.

Ich wiederhole: Ich habe drei Bäume gepflanzt, wer outet sich noch als aktiver Klima-Retter?


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 18:51
beautiful-jo schrieb:Ich habe drei Bäume gepflanzt
Das ist leider zu wenig um als waschechter Grüner durchzugehen. Du musst dich schon ein wenig mehr bemühen.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 18:54
Ha, da will ich doch nicht nachstehen.

Ich habe von 2000 bis 2003 meine Berufsausbildung bei Rheinbraun absolviert und bin in der Zeit natürlich auch in Hambach gewesen. Wenn ich sehe was diese Verbrecher (die "Aktivisten", nicht die Polizei, nur das wir uns klar verstehen) da im Wald seit Jahren quasi unter staatlicher Aufsicht veranstalten dürfen könnte ich jedesmal austicken.

Ganz normale Leute die einer ehrlichen Arbeit nachgehen um sich und ihre Familie zu ernähren werden von diesem Pack in Lebensgefahr gebracht. Oder wie will man es nennen wenn so ein Dreckschwein eine Eisenkralle über eine Brücke der Werksbahn hängt? Wenn dieses Ding die Lok auf Höhe des Führerstandes trifft dann war es das für den Lokführer. Woanders werden Hochspannungstrafos angezündet, Mitarbeiter mit Stahlkugeln aus Zwillen beschossen, etc pp.

Ich danke der Landesregierung das diese endlich tätig wird, nachdem sich die letztes Jahr abgewählte Regierung jahrelang mit Freuden hat verarschen lassen. Und die Waldschrate sollen froh sein das die Polizei in Deutschland und vor allem in NRW trotz allem noch so human vorgeht. Woanders auf der Welt hätten die schon jahrelang kein Tageslicht mehr gesehen.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 18:56
R4z0r schrieb:Man sollte die einfach mit tränengas oä ausräuchern und die Sache ist erledigt.
Wäre akzeptabel, aber dann wäre auch das Geheule von Polizeigewalt wieder groß - besonders von den Leuten, die wie zurückgebliebene Schimpansen ihre Kothaufen auf eben diese Polizisten, Sanitäter und andere Personen werfen und überall ihre potentiell mörderischen Fallen aufstellen.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 18:58
plemplem schrieb:Stimmt du hast recht. In diesem Wald werden keine Tiere leben. Und wenn doch, dann werden sie schon woanders unterkommen. Tiere müssen ja schon daran gewöhnt sein ständig umzuziehen, so oft wie ihnen ihr Lebensraum weg genommen wurde.
Es geht darum ob da seltene oder Signifikante Tiere leben oder mehr Wildtiere dort leben als zb in Berlin..
plemplem schrieb:Nö, und wenn der erst mal weg ist, kann aus ihm auch kein besonderes Biotop mehr werden.
Also nix was diesen Wald über andere Wälder in der BRD hervorhebt.
plemplem schrieb:Zum Beispiel andere unspektakuläre Waldbestände vernichten. Müssten ja noch genug vorhanden sein.
DU hast das Problem wohl nicht verstanden.
plemplem schrieb:Die da wären?
Zb ihren Stromverbrauch einschränken oder noch besser sie hätten sich selber am Ökostromproduktion beteiligt.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 19:06
@Bettman
Was mich mal interessieren würde:
WEM gehört der Hambacher Forst?
Den Ort Hambach?
RWE?
Niemanden?

Wem der Forst gehört, hat "Hausrecht"
RWE wird ja wohl den Wald eh schon "gekauft" haben sonst dürfen sie ja den Wald nicht roden oder?


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 19:13
Fedaykin schrieb:Es geht darum ob da seltene oder Signifikante Tiere leben
Nö, da werden vermutlich nur einfache Tiere wie Fuchs und Hase leben. Aber auch die werden damit leben müssen, sich ein neues zu Hause zu suchen, was ja nicht so schwer sein sollte da ja noch genug vorhanden sein müsste.
Fedaykin schrieb:Zb ihren Stromverbrauch einschränken oder noch besser sie hätten sich selber am Ökostromproduktion beteiligt.
Kennst du die Leute alle persönlich dass du genau zu wissen scheinst, das sie das nicht tun?


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 19:14
plemplem schrieb:Nö, da werden vermutlich nur einfache Tiere wie Fuchs und Hase leben. Aber auch die werden damit leben müssen, sich ein neues zu Hause zu suchen, was ja nicht so schwer sein sollte da ja noch genug vorhanden sein müsste.
Also gut, wieder ein Punkt gegen die Besonderheit.

Und ja die Tiere kommen damit schon zurecht Zahlen wären Schön.
plemplem schrieb:Kennst du die Leute alle persönlich dass du genau zu wissen scheinst, das sie das nicht tun?
Nun wer Monatlang im Wald hockt wird wohl sonst wenig Aktiv sein. Gut Strom Sparen tun sie vielleicht noch indirekt. Aber Eien Lösung für die Energiefrage? Haben sie auch nicht.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 19:17
@Fedaykin
Fedaykin schrieb: Aber Eien Lösung für die Energiefrage? Haben sie auch nicht.
Stimmt.
Einfach was sie einfach herumbrüllen ist "SOFORT Kohleausstieg". SOFORT?!
Man sollte das mal mit denen machen, einen sofortigen ausstieg und dann sehen sie dass man binnen 2 Tage zu wenig Strom hat. Dann gehen deren Fernseher, Smartphones, Küchen, Wasser usw. nicht mehr funktioniert weil eben Kohle noch zu viel Strom liefert.

Solchen Leuten fehlt der Weitblick in die Zukunft zu sehen und vor allem die Welt zu betrachten.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 19:18
lockdown schrieb:Wäre akzeptabel, aber dann wäre auch das Geheule von Polizeigewalt wieder groß - besonders von den Leuten, die wie zurückgebliebene Schimpansen ihre Kothaufen auf eben diese Polizisten, Sanitäter und andere Personen werfen und überall ihre potentiell mörderischen Fallen aufstellen.
Mit Popcorn und Tv Übertragung könnte das doch ganz witzig sein und hätte sicher Unterhaltungswert.

Allein aus Sicherheitsgründen muss geräumt werden damit nicht nochmehr passiert, außerdem wird es Zeit das die Polizei in Deutschland mehr Stärke und Konsequenz zeigt.

Und zwar da wo es angebracht ist, statt täglich Autofahrer abzuzocken und deren Zeit zu verschwenden sollte man lieber mal da einschreiten und für Ordnung sorgen.

Alternativ sollte man nach Ablauf einer Frist einfach mit der Rodung beginnen und wer dann noch dort ist hat eben Pech. 🤷‍♂️


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 19:20
Niederbayern88 schrieb:WEM gehört der Hambacher Forst?
Den Ort Hambach?
RWE?
Niemanden?

Wem der Forst gehört, hat "Hausrecht"
RWE wird ja wohl den Wald eh schon "gekauft" haben sonst dürfen sie ja den Wald nicht roden oder?
Also bei mir vor der Haustür gehört die abzubauende Fläche schon dem Land, wird aber dem Tagebaubetreiber vertraglich zugesichert und überlassen. Auch was die wiederaufforstung und alles mögliche betrifft.

42319328 1959718920751279 93876594837291

42374586 1959700737419764 38761012761775

Am oberen Rand sieht man gut wie nah der Tagebau hier an der Stadt vorbei zieht.

Ich muss sagen das es zwar schon ab und an Sachen gibt die einen stören, der Lärm, oder wenn Sturm ist auch die Sandstürme. Dennoch habe ich absolut nichts gegen die Tagebaue hier.

Wenn die mal ausgekohlt sind, dann bleiben schöne Seen die auch rege genutzt werden können. Sei es zum Segeln, für Wakebord, zum Baden, oder sonst was.

2055 4634 1 g.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 19:25
@Bone02943
Wow. Coole Bilder.

Tja wenn RWE das Land gehört und sie nachher eh wieder aufforsten, verstehe ich ehrlich gesagt immer weniger die Beweggründe der Leute die da protestieren.


melden

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 19:25
Fedaykin schrieb:Aber Eien Lösung für die Energiefrage? Haben sie auch nicht.
Vielleicht, vielleicht auch nicht. Aber wenigstens betreiben sie echten Heimatschutz im Gegensatz zu anderen, die nur davon reden.
Fedaykin schrieb:Und ja die Tiere kommen damit schon zurecht
Ja, wie immer. Tiere sind's ja auch schon gewohnt mit allem was der Mensch ihnen antut zurecht zu kommen. Schließlich können Tiere sich ja anders als der Mensch noch schneller und effektiver an andere Umstände gewöhnen. Vor allem deutsche Tiere sind sehr gut darin.
Fedaykin schrieb:wieder ein Punkt gegen die Besonderheit.
Nicht wirklich, aber glaub du nur dran. Wenn's dich glücklich macht. ;)


melden
Anzeige

Räumung des Hambacher Forstes

25.09.2018 um 19:25
@Niederbayern88

Wie es bei RWE läuft weiß ich nicht, aber ich wohne in der Lausitz.


melden
365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Jetzt mal ehrlich...13 Beiträge
Anzeigen ausblenden