Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

581 Beiträge, Schlüsselwörter: Bundeswehr, Geheim, Untergrund, Hannibal Prepper, Schattenarmee

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

04.06.2019 um 15:06
RayWonders schrieb:bevor die Afd ins Parlament einzog war das normal, dass ein SPD-Anhänger es gut fand wenn ein FDP-Wähler stirbt?
Sagt dir der Göttinger Mescalero was? Das "natürlich darf geschossen werden"-Textchen? Die Kommentare zu Schleyer?


melden
Anzeige

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

04.06.2019 um 15:07
@bgeoweh

nein, hast du Links die einen CommonSense darlegen?


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

04.06.2019 um 15:08
@RayWonders

Wikipedia: Göttinger_Mescalero


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

04.06.2019 um 15:12
@bgeoweh

Ok, über die Zeit der RAF kann ich nichts sagen, ebensowenig inwiefern das CommonSense war..

ich vermute aber bei vielen AfD-Anhängern ist es CommonSense dass es sie freuen würde wenn Merkel oder ein anderer von CDU oder den Grünen stirbt..

solche Radikalen Einstellungen hat es meines Erachtens nach der RAF und vor der AfD so nicht gegeben zwischen den Parteien..


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

04.06.2019 um 16:09
bgeoweh schrieb:Ohne weitere Informationen können wir nur spekulieren, die Vertuschung seitens der BW ist natürlich genau so möglich.
Richtig, ja. Freut mich übrigens, dass wir außerhalb des BGE ganz vernünftig miteinander umgehen können. Geht doch, sage ich (auch zu mir...).


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

04.06.2019 um 16:15
RayWonders schrieb:ich vermute aber bei vielen AfD-Anhängern ist es CommonSense dass es sie freuen würde wenn Merkel oder ein anderer von CDU oder den Grünen stirbt..
ich wäre da etwas vorsichtiger. Gewiss, die AfD-Führung sorgt immer wieder selbst dafür, dass man ihr alle Schlechtigkeiten dieser Welt zutraut, und einige der Führungspersönlichkeiten sind schon echte Gruselgreise (wobei ich die Jüngeren noch schlimmer finde), aber auf alle AfD-Wähler möchte ich diesen doch schwerwiegenden Vorwurf nicht ausdehnen.

Die Motive, AfD zu wählen sind sehr inhomogen, wenn man mal mit AfD-Wählern aus dem eigenen Umfeld spricht. Viele sind sogar eher unpolitisch und unbedarft und gehen den so simplen Parolen der AfD schnell auf den Leim. Dabei sind sie im Kern anständig und würden z.B. niemals auf Kinder schießen lassen, die über irgendwelche Zäune klettern, so wie es aus der Führung schon mal verlautete (Frau v. Storch).


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

04.06.2019 um 17:31
RayWonders schrieb:bevor die Afd ins Parlament einzog war das normal, dass ein SPD-Anhänger es gut fand wenn ein FDP-Wähler stirbt?

oder jegliche andere Konstellation?
das wäre mir neu, als CommonSense...
Ob sie sich gefreut haben weiß ich nicht, man hat es nicht geäußert. Hat die AFD explizit ihre Freude ausgedrückt?


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

04.06.2019 um 18:07
@Orig.Nathan

Leider ziehen die Leute (an die, die es betrifft) einfache Weltbilder oder Argumentationen vor.

Wieso sie das tun, ich weiß es nicht. Bequemlichkeit? Fehlende Weitsicht? Aus meiner Sicht ist es selbst bei persönlichen Präferenzen doch keine Unmöglichkeit, die Birne anzumachen und mal ein bisschen zu überlegen und zu differenzieren. Oder es zu versuchen.

Aber gut, wie sehr das andere, du oder ich auch predigen mögen, es ist für viele weiterhin einfacher alles in eine Schublade zu stecken, ob arm, reich, links, rechts, AfD, nicht-AfD, Klima, etc. pp.

Ansonsten unterschreibe ich das was du geschrieben hast.

Leider scheint es so, als verkomme politischer Diskurs auf unteren wie oberen Ebenen zu einer stupiden Schlammschlacht. Im Schnitt. Zumindest scheint öffentlich dieser Trend gegeben zu sein. Ist ja kein Wunder, dass man nicht in der eigentlichen Sachdebatte mit Kompromissen, auch medial / gesellschaftlich, vorankommt, wenn man lieber auf "die anderen" schimpft, egal wo "die anderen" nun stehen mögen und wo man selbst steht.


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

04.06.2019 um 21:24
Warden schrieb:Leider scheint es so, als verkomme politischer Diskurs auf unteren wie oberen Ebenen zu einer stupiden Schlammschlacht. Im Schnitt. Zumindest scheint öffentlich dieser Trend gegeben zu sein. Ist ja kein Wunder, dass man nicht in der eigentlichen Sachdebatte mit Kompromissen, auch medial / gesellschaftlich, vorankommt, wenn man lieber auf "die anderen" schimpft, egal wo "die anderen" nun stehen mögen und wo man selbst steht.
Tja, so ist das und leider, wirklich, ich bedauere das sehr, kann man diesen Trend nicht nur auf den rüden Umgangston schieben, den die AfDF anschlägt, sondern man muss auch den etablierten Parteien vorwerfen, dass sie die letzten Jahre nur noch Politik betrieben haben wie notleidenden Straßenbau... nur Schlaglöcher mehr schlecht als recht zugeschüttet. Nichts wirklich renoviert als ständig die eigene Meinung, nicht gepflegt als ständig die eigenen Eitelkeiten und nichts gegen antidemokratische Einflüsse verteidigt als die eigenen Pöstchen und Posten.

Wir haben andererseits nur immer genau die Politiker, die wir uns selbst herangezüchtet haben. Welche Wahnsinnigen wählen denn ganz bewusst Parteien wie eine AfD, die ganz offen unsere mühsam erkämpften Freiheiten und Werte zerstören wollen, weil sie angeblich unsere Freiheiten und Werte schützen wollen?


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

05.06.2019 um 07:00
Fedaykin schrieb:Hat die AFD explizit ihre Freude ausgedrückt?
Ich hab da ne explizite Verbindung zum Internet, die behauptet seit gestern von nur einem AfD-Kreisverband Häme (nehm ich mal an):
Die AfD Kreis Dithmarschen nahm den Tod des Politikers zum Anlass, um zu demonstrieren, wes Geistes Kind sie ist: „Mord???? Er wollte nicht mit dem Fallschirm springen...“ hieß es auf Facebook – mit einem einigermaßen unzweideutigen Verweis auf den Suizid von Jürgen Möllemann 2003. Verantwortlich für die Seite zeichnet laut Impressum Mario Reschke.
Der ruderte Stunden später zurück, ein jeder solle „… Halbsätze selbst zu Ende denken...“ entsprechend sei jeder „auch für seine Gedanken selbst verantwortlich“. Häme oder Spott wies er weit von sich.

Reschke, der seit 1. April 2017 den Vorsitz des AfD-Kreisverbandes stellt, ist in der rechten Szene kein Unbekannter. Er soll der Reichsbürgerbewegung nahe stehen, dass er ein Waffennarr zu sein scheint, legt ein einschlägiges Bild von ihm auf der mittlerweile stillgelegten Facebookseite Ma Reschke nahe. Dort posierte er öffentlich sichtbar mit geschwellter Brust und einer Maschinenpistole. Ebenso archiviert sind antisemitische Posts und Verschwörungstheorien.
https://www.fr.de/meinung/kreisverband-verhoehnt-getoeteten-politiker-luebcke-12347641.html

(Um Hohn kann sichs natürlich auch handeln.)


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

05.06.2019 um 09:30
OK,... also bisher nur Einzelpersonen bei FB.

buisness as usual.


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

05.06.2019 um 10:53
Fedaykin schrieb:OK,... also bisher nur Einzelpersonen bei FB.
Nicht wirklich.

Ich darf nochmal ins Gedächtnis rufen:
Reschke, der seit 1. April 2017 den Vorsitz des AfD-Kreisverbandes stellt
Auch wenn er als Einzelperson schreibt steht er doch in seiner Funktion für seinen Kreisverband. Eine Schande und ein Grundübel der AfD, sich nicht sofort von solchen Leute zu trennen.


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

05.06.2019 um 12:54
Orig.Nathan schrieb:Reschke, der seit 1. April 2017 den Vorsitz des AfD-Kreisverbandes stellt
Wie soll er sich denn da schon über den Tot eines CDU Politker gefreut haben`?

Ich sag doch Buisness as Usual, mal schnell was doppeldeutiges in FB und klar ist.

Ich dachte die AFD hätte da wirklich ein Statement rausgegeben oder im BT, so klang das hier an.

nein das Traut sich auch die AFD nicht wirklich.


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

05.06.2019 um 18:18
Fedaykin schrieb:Ich dachte die AFD hätte da wirklich ein Statement rausgegeben oder im BT, so klang das hier an.
Soweit sind wir noch nicht, wie kommste denn darauf?


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

13.06.2019 um 09:26
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/mecklenburg-vorpommern-munition-fuer-den-tag-x-a-1272059.html

Es gibt auch in der Polizei Leute welche an einen Tag X glauben.


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

13.06.2019 um 10:31
OscarRomeo schrieb:s gibt auch in der Polizei Leute welche an einen Tag X glauben.
Wunder einen eher weniger, die sehen ja teilweise noch eher wie die STaatlicher Ordnung immer mehr zurückweicht.

ist aber die alte Geschichten von 2017..etc


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

13.06.2019 um 12:01
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:wie die STaatlicher Ordnung immer mehr zurückweicht
... wird von Rechtsaußen zwar immer wieder herzzerreißend beklagt, aber nie belegt.
Kannst du es? Also mit Argumenten, nicht den üblichen AFD-Parolen.


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

13.06.2019 um 12:33
geeky schrieb:.. wird von Rechtsaußen zwar immer wieder herzzerreißend beklagt, aber nie belegt.
Kannst du es? Also mit Argumenten, nicht den üblichen AFD-Parolen.
Sollen wir die ganzen Clangeschichten und co rauskramen?

Ich glaube viele Bürger empfinden das durchaus ähnlich.. Aber man wird sehen, es wunder mich eben nicht wenn auch ein Polizist Prepper wird, und an den zusammenbruch der Gesellschaft glaubt.


melden

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

13.06.2019 um 13:17
Fedaykin schrieb:Sollen wir die ganzen Clangeschichten und co rauskramen?
Ein Lieblingsthema, ich weiß. Die kriminellen libanesischen Clans sollen also die Rechtfertigung für Selbstjustiz bilden. Deswegen wird das Unwesen dieser Clans so dargestellt, als wäre davon ganz Deutschland derart von dieser Plage gefallen, dass der Bürger sofort zur Waffe greifen muss will er den Untergang Deutschlands auf der letzten Rille gerade so eben noch verhindern. Selbstverständlich werden dann auch gleich Schwarzafrikaner durch Chemnitz gejagt, denn man weiß ja nie, was die noch so anstellen. Präventiv mal eben zusammenschlagen, natürlich, so geht das.

Auch wenn es für NPD und AfD ganz schwer zu verstehen ist so gilt doch in unserer Demokratie der Grundsatz, das GewaltMONOPOL obliegt der Exekutive. Das haben viele rechte Blogger bereits erkannt, woraus dann die dringenden Aufrufe an Polizeikreise ergehen, nun endlich sich "der Bewegung" anzuschließen.

Ich hätte dann noch gerne das bewusste Zitat hier gelesen, das ganz regelmäßig in völlig absurder Umkehr der ursprünglichen Absicht des Autors kolportiert wird und NEIN, es ist NICHT von Bertold Brecht, könnte zwar, ist aber nicht.


melden
Anzeige

Schattenarmee in der Bundeswehr - Warten auf den Tag X

13.06.2019 um 14:34
@Orig.Nathan

Lies doch mal bitte richtig.

ES geht lediglich warum auch ein Polizist wohl an sowas wie Tag X glaubt.

Da geht es weniger um Selbstjustiz als darum das die Öffentliche Ordnung eben zusammenbricht und dann haben diejenigen den Vorteil die vorbereitet sind. Nicht mehr und nicht weniger. Bezogen auf die Ausgangsfrage warum auch ein Polizist an Tag X glaubt

anbei hat das alle sehr wenig mit NPD oder AFD zu tun, das Preppen oder der glaube das die Gesellschaft eventuell zusammenbricht.

Von daher habe ich das meiste von deiner Aussagen beiseite gelassen, weil es darum gar nicht geht.

hättest auch den Ursprungslink lesen sollen, dann wüsstest du was mit Tag X gemeint ist.


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt