Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

109 Beiträge, Schlüsselwörter: Hitler, Arier
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

21.05.2005 um 07:28
moin

ich denke mir,
das ist so üblich wenn man seine nachbarländer überfällt.
dann übernimmt man eben soviel wie man kriegen kann

buddel


melden
Anzeige

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

21.05.2005 um 08:05
Hallo

Heil Hitler /Hitlergruß kommt das nicht von den Römern?

Das Hakenkreuz kenne ich auch aus Asien.
In Japan soll dort alle Buddatempel mit nem Hakenkreuz gekenntzeichnet sein.
Auf den Karten.
vielleicht einigen besser bekannt als "Swastika".

www.swastika-info.com

keine Ahnung ob der Link glaubwürdig ist-

Das marschieren und die Fahnen ist auch von den Römern

Link über die Herkunft der Arier
http://www.suedasien.net/themen/geschichte/arya.htm


Smithers,lassen sie die Hunde los.


melden
prayer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

21.05.2005 um 09:55
outsiders, in der Tat ist das Hakenkreuz ein Buddhistisches Symbol, das man in Japan nicht selten sieht, ich habe die folgenden Informationen darüber gefunden,

>>Das Hakenkreuz (Swastika oder auch Sonnenrad) ist zu Beginn unserer Zeitrechnung bei den germanischen Stämmen an hunderten mit Leichenbrand gefüllten Urnen, an zahllosen Schmuckstücken und Waffen, Stoffen und Geräten so oft zu finden, dass man von einem germanischen Nationalsymbol sprechen kann. Und sogar bis an die 3000 Jahre vor dieser Zeit, also weiter zurück bis in die Steinzeit der nordischen Kultur Norddeutschlands, aus der sich das spätere Germanenvolk erst entwickelte, finden wir das Hakenkreuz. Es ist wirklich mit unserem Germanien verbunden.

Will man nicht den festen Boden unter den Füßen verlieren, so muss man bei der Betrachtung der Geschichte des Hakenkreuzes von den Fundtatsachen ausgehen, indem man sämtliche bei Ausgrabungen gemachten Funde von Hakenkreuzen, die sich über fünf Jahrtausende verteilen, genau untersucht. Nur dann kann man sich ein Bild über die Wanderwege des Hakenkreuzes in der Vorzeit machen, wenn man jedes einzelne zutage gekommene Stück genau datiert und außerdem daraufhin betrachtet, welche Bedeutung an ihm das Hakenkreuz haben kann, welcher Sinn ihm innewohnt.

Bestimmen wir das Alter aller Hakenkreuzfunde, so ergibt sich, dass die ältesten in Europa liegen, und dass gleichaltrige sich nur auf der Linie finden, auf der sich die indogermanischen Wanderungen der jüngeren Steinzeit vollzogen haben, die ja von Europa ausgingen und über Kleinasien bis nach Indien führten. Je weiter wir uns von diesem Gebiet entfernen, umso jünger werden die bisher gemachten Funde.

Innerhalb von Europa finden wir das Hakenkreuzsymbol in der vorgermanischen, nordischen Kultur der jüngeren Steinzeit, und zwar ist es im Hünengrab von Drosa bei Köthen und auf einem Spinnwirtel der sogenannten Salzmünder Kulturgruppe, die ebenfalls nordisch ist, in Roßlau an der Elbe gefunden worden. Gleichzeitig ist es in dem Gebiet von Böhmen bis Siebenbürgen in der Zeit um 3000 vor Chr. verbreitet. Hier wohnten im Gegensatz zu dem deutschen Gebiet südindogermanische Stämme, die der nordischen Kultur eng verwandt waren.

Wir können dann feststellen, dass von hier aus über Troja das Hakenkreuz um 2500 vor Chr. nach Kleinasien kommt. Wir finden es in derselben Zeit bei dem unsemitischen Volk der Sumerer, den ältesten Einwohnern Mesopotamiens. Später ist dann in ganz Mesopotamien unter semitisch- babylonischer Herrschaft das Hakenkreuz unbekannt.

In den Kulturschichten von Susa (Persien) hatte es sich ebenfalls gefunden, aber auch hier reicht das Alter nicht viel über 2000 vor Chr. hinaus, und schließlich kam es an der Pforte nach Indien zutage. Das tragende Element ist die Gruppe der Induskultur. Diese Kultur hat Beziehungen zu Susa. Weiter ist das Sinnbild über das gleiche Gebiet in der Frühzeit nicht hinausgedrungen, denn im eigentlichen Indien finden wir es erst in der Zeit vum 500 vor Chr. gebräuchlich. Hier heißt es "Swastika", was so viel wie "Glücksbringer" bedeutet, und spielt im Buddhismus, der ja in dieser Zeit entstand, eine außerordentliche Rolle. Es ist noch heute innerhalb der Sekte der Djains sehr gebräuchlich, als siebentes ihrer heiligen Sinnbilder und als Freudenbote, ihr heiligstes Zeichen. Es wird bei ihnen nicht nur an allen Tempeln angebracht, sondern auch im Gottesdienst selbst sehr geschickt aus Reismehl gestreut, indem zuerst mit dem Mehl eine kreisförmige Fläche zugedeckt und dann mit dem Finger in diesen Kreis ein Hakenreuz hineingezogen wird.

Hitler hat dieses Zeichen unserer Vorfahren für seine barbarischen und wiederlichen Zwecke missbraucht und somit dessen Ruf in den Dreck gezogen. Aus diesem Grund ist das Hakenkreuz bei uns auch verboten worden.<<

Der Mensch hat dreierlei Wege,klug zu handeln: Erstens durch Nachdenken, das ist das Edelste, zweitens durch Nachahmen, das ist das Leichteste,und drittens durch Erfahrung,das ist das Bitterste.

[Konfuzius]


melden

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

21.05.2005 um 10:27
Die Frage ist doch eher: warum übernehmen so viele Staaten soviel aus dem Hitlerreich?

Wenn man sich so die Pfadfinder anguckt oder die Pioniere in China ist das auch nur ein Abklatsch der Hitlerjugend. Und wer die rethorischen Spielchen der Prophandareden nicht kennt, hat in der Politik auch keine Chance.
Mit der Zensur der Medien und seinem Feindbildaufguss outet sich Bush mit seinem Vorbild. Stoiber traut sich halt noch nicht so richtig aber vielen sind schon Parallelen aufgefallen. Schließlich ist es in Deutschland immer noch ein heißes Thema...


melden
Gladiator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

26.05.2005 um 14:16
stimmt schon aber die frage DIESES THREADS ist es warum hitler so viel aus dem ausland übernahm.



Tod den Faschisten!
Death the fascist!
Décès le fasciste!
Morte il fascist!


melden

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

26.05.2005 um 16:34
Wenn man sich so die Pfadfinder anguckt oder die Pioniere in China ist das auch nur ein Abklatsch der Hitlerjugend

miltitärische jugendorganisationen gab es schon weit vor hitler! Der hat geklaut!!!!!!

Die Demokratie der Bundesrepublik ist die einzig vorstellbare menschenwürdige Staatsform!


melden
mkultra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

26.05.2005 um 16:44
Das Hakenkreuz ist die umgekehrte schwarze Sonne.... mit Betonung auf UMGEKEHRT...


melden

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

26.05.2005 um 16:46
@heteroerectus
<"Wenn man sich so die Pfadfinder anguckt oder die Pioniere in China ist das auch nur ein Abklatsch der Hitlerjugend. ">

Der Gründer der Pfadfinderbewegung war Sir Baden-Powell aus England. - das war einige Zeit VOR Adolf Hitler. Kannst ja nachschauen unter dem Stichwort: Baden-Powell.

dort findest Du:

1899-1900
Burenkrieg: 7 Monate Verteidigung des belagerten Mafeking in Südafrika. Veröffentlichung des “Hilfebuchs zur Pfadfinderei” (Aids to scouting) für Soldaten, welches bald als Erziehungsmittel in Knaben- und Mädchenschulen Verbreitung fand.

1902-1903
Organisation der südafrikanischen Polizei, Tätigkeit als Kavallerieinspektor der britischen Armee.

1907
Erstes Probe-Pfadfinderlager auf der Brownsea-Insel an der Südküste Englands.

1908
Das oben genannte Handbuch zur “Erziehung von Soldaten” für Knaben bearbeitet: “Scouting for Boys”, zuerst in sechs vierzentägigen Fortsetzungen erschienen. Sprunghaftes Wachstum der Pfadfinderbewegung.


Wer hat nun von wem?

Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),


melden

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

26.05.2005 um 16:51
Auch wenn sich einige noch so sehr bemühen - es gibt nichts was der Kerl wirklich selber entwickelt hätte außer der Tragödie, die wir als Judenmord kennen. Der Versuch der industriellen Vernichtung aller europäischen Juden...

Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),


melden
mkultra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

26.05.2005 um 16:58
jafrael....eines ist mir doch in den sinn gekommen, was der addi selber entwickelt hat... eine Dauerparanoia dritten Grades...


melden

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

26.05.2005 um 17:28
Hitler hat aus dem Ausland geklaut, weil für ihn die Grenzen wie wir sie kennen, künstlich Grenzen waren und von Menschen geschaffen sind. Er bezog sich auf die Rassenlehre, und somit war ganz Europa ein Volk, das Volk der Germanen. Und warum er das Hakenkreuz nahm, weiter oben steht ja, das Hakenkreuz ist eines der Haupsymbole der Urgermanen und wurde von Europa nach Asien gebracht. Also kann man sagen, Hitler hat sich schon gut informiert und hat nach seinen Vorstellungen die richtigen Sachen aus dem "Ausland" übernommen. Sein Ziel war es ja auch, die Germanen wieder zu vereinen, nach dem Leitsatz: Es gehört zusammen was von Natur aus zusammengehört.

Time will tell...


melden
Gladiator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

26.05.2005 um 17:30
ähm du verwechselst da etwas: Das Hakenkereuz wurde von Asien nach Europa gebracht und nicht umgekehrt

Tod den Faschisten!
Death the fascist!
Décès le fasciste!
Morte il fascist!


melden

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

26.05.2005 um 17:31
zur schwarzen sonne mal kurz:

Schwarze Sonne

Im NS diente die Schwarze Sonne, die als ein zwölfarmiges Hakenkreuz oder ein Rad aus zwölf Sig-Runen gedeutet werden kann, der SS als Sinnbild einer nordisch-heidnischen Religion und eines uralten geheimen Wissens. In der SS-Kultstätte Wewelsburg ist die Schwarze Sonne als Bodenmosaik ›verewigt‹ worden. Heute symbolisiert sie in extrem rechten Kreisen die »Verbundenheit mit der eigenen Art und mit den arteigenen Wertvorstellungen«.

Entgegen mancher Behauptungen aus der rechten Szene ist die Schwarze Sonne kein historisches Symbol, sondern ein Kunstprodukt der SS. Es sind keine früheren Verwendungen oder ähnliche Vorläufer bekannt.

In weiten Teilen der extremen Rechten, von Neonazi-Skins, der rechten Dark-Wave-Szene bis hin zur so genannten ›Neuen Rechten‹, erfreut sich die Schwarze Sonne nach dem Entwurf der SS hoher Popularität.

Die Demokratie der Bundesrepublik ist die einzig vorstellbare menschenwürdige Staatsform!


melden

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

26.05.2005 um 17:34
Nene Gladiator, die Germanen hatten das HK schon vor 7000 Jahren. Die ältesten Funde dieses Symbols sind von Europa, und die jüngsten aus Asien. Lies weiter oben noch mal nach.

Time will tell...


melden

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

26.05.2005 um 17:34
@mkultra
<" was der addi selber entwickelt hat... eine Dauerparanoia dritten Grades...">

Jau - besser hätte ich es nicht schreiben können. Man kann sich hier halt immer darauf verlassen, daß einer/eine das ganze "auf den Punkt" bringt! -gg*


Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),


melden

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

26.05.2005 um 17:35
Und mit seinem germanentum hatte der addi echt n Knall!
Aber selbst das hat er nicht selbst entwickelt, rassismus antisemitismus und germanentum wurden, obwohl ohne wissenschaftliche grundlage, schon im 19 jahrhundert mystifiziert und verklärt! Schon damals begannen menschen in ganz europa sich als herrenmenschen zu fühlen!
Der panslavismus war nicht anderes nur waren da die slaven die "herrenrasse"!
Genauso die romanen für die italiener, oder auch das herrenmenschendenken "wasps" in den usa!

Die Demokratie der Bundesrepublik ist die einzig vorstellbare menschenwürdige Staatsform!


melden

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

26.05.2005 um 17:36
Woher hast du bitte diese behauptung, kommt mir sehr merkwürdig vor, gib doch mal einen link! Aber bitte nicht mit Ur-Ariern ;-)

Die Demokratie der Bundesrepublik ist die einzig vorstellbare menschenwürdige Staatsform!


melden

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

26.05.2005 um 17:36
@hype

Da kann ich Dir eigentlich gar nicht widersprechen. Für den, der diese verquere Weltsicht inhaliert hat ist das auch in sich stimmig und "logisch". Aber es ist die Logik des Wahns!

Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),


melden

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

26.05.2005 um 17:42
@all

Man sollte nämlich eines nicht vergessen: Was die "Völkischen" so alles als "Ur-Germanen" ansehen sind natürlich zumeist gar keine. Das ist die Rassentheorie des 19. Jahrhunderts mit den Versatzstücken der Lanz-von-Liebenfels´schen und der List´schen Theorien. Beide finden sich in der "ARIOSOPHIE" wieder. Der Schwachsinn wurde dann unter Hitler ihrem gelehrigen Schüler zum politischen Programm!

Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),


melden
Anzeige
Gladiator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

warum übernahm Hitler soviel aus dem Ausland?

26.05.2005 um 17:45
besser hätte man es nicht ausdrücken können

Tod den Faschisten!
Death the fascist!
Décès le fasciste!
Morte il fascist!


melden
148 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt