Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

74 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Arbeit, Recht

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 02:08
Unik schrieb:Dein Zweiter Satz und jedermanns Logik macht so eine Studie überflüssig.
Nicht jede Studie muss auch zwangsläufig einen Sinn ergeben, bzw deren Ergebnis oder? Deren Sinn/Aussage beispielsweise verstehe ich nicht.
Allein Logik würde genügen, um festzustellen, dass bei verschiedenen Richtern auch gezwungenermaßen verschiedene Urteile dabei raus kommen. Da braucht es nun mal keine Studie dazu.

Außerdem verstehe ich immer noch nicht, was daran das Verwerfliche sein soll, eher wäre es mMn verwerflich, da irgendwas vereinheitlichen zu wollen.
Außerdem interessiert mich nach wie vor, wie denn so eine Vereinheitlichung denn im genauen aussehen soll, dies bat ich dich bereits darzulegen, jedoch kam da noch nichts deinerseits.
Unik schrieb:Dennoch gab es sie.
Siehe oben.
Unik schrieb:Ich bin da sozusagen Zeuge.
Was soll das heißen?
Unik schrieb:eines Tages wird eine technokratische Regierung Einzug erhalten, vieles wird dann von der KI erledigt.
Na hoffentlich wird dies nur in deiner Phantasie so sein, bevor ich nämlich vor einem "Roborichter" stehe, der KI-gestützt sein Urteil fällt, dann lieber vor einem aus Fleisch u. Blut.


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 03:33
@ElLoCo94

Du wolltest in deinem verletzen Beitrag eine Quelle zu meiner Behauptung, dass eine Studie durchgeführt wurde, um sie zu prüfen (les nochmal selbst nach). Im nächsten Satz aber, sowie auch in deinem letzten Beitrag hier, siehst du schon ein, dass Richter bei selben Fall anders entscheiden würden. Wozu also, brauchtest du dann noch eine Quelle? Sie ist also obsolet. Und jetzt auf einmal selbst aussagen, dass sie unnötig wäre? Was ist los bei dir? Der Sinn hinter angemessenen Urteilen ist ganz einfach, würdest du nur etwas weiter nachdenken. Es nennt sich Gerechtigkeit, bzw. Gleichbehandlung, was eine Unterform von Gerechtigkeit ist. Die Justiz sollte für Gerechtigkeit und somit eingeschlossen Gleichbehandlung stehen. Durch unterschiedliche Urteile wird dies nicht gewährleistet, im Gegenteil, es wird Ungerechtigkeit verursacht. Findest du das immer noch verwerflich? Solltest du mal überdenken....
ElLoCo94 schrieb:Außerdem interessiert mich nach wie vor, wie denn so eine Vereinheitlichung denn im genauen aussehen soll, dies bat ich dich bereits darzulegen, jedoch kam da noch nichts deinerseits.
Sagte ich bereits schon, im bestmöglichen Fall durch eine technokratische Regierungsform, Komplettüberwachung und sowas wie einer SuperKI mit Bewusstsein. Das wird in jedem Falle eines Tages folgelogische Zukunft, vorausgesetzt die Menschheit hat sich bis dahin nicht selbst abgeschafft.

Ansonsten sollte man den Richtern Ermessensspielraum nehmen.
Nicht selten führt das zu Willkür und unterschiedlichen Urteilen.

Vielleicht liese sich ja bis es soweit ist schon eine Software programmieren, die man mit allen wichtigen Parametern über den Fall und Täter füllt, und sie erstellt das passende Urteil, denn ein Mensch kann Fehler machen, eine ausgeklügelte Software nicht, zumindest wesentlich weniger...


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 03:51
Nachtrag zur Vollständigkeit (hatte ich übersehen), da Editieren nicht mehr möglich.
ElLoCo94 schrieb:Unik schrieb:
Ich bin da sozusagen Zeuge.

Was soll das heißen?
Im fiktiven Fall, dass ich einem Richter erzählen würde, dass es eine Studie gab, die zeigte, das bei selben Täter und Fall, ohne das er sich äußert vor Gericht - ich aber keine Quelle dazu habe, wäre ich sozusagen Zeuge, wenn der Richter mir glaubt, dass ich diese Quelle gesehen habe, oder eben kein Zeuge, wenn der Richter mir nicht glaubt.


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 03:53
Unik schrieb:Was ist los bei dir?
Ruhig Blut Brauner, immer locker bleiben.
Unik schrieb:Du wolltest in deinem verletzen Beitrag eine Quelle zu meiner Behauptung, dass eine Studie durchgeführt wurde, um sie zu prüfen (les nochmal selbst nach).
Dann habe ich mich möglicherweise missverständlich ausgedrückt, kann sein. Mich hätte die Quelle lediglich interessiert, um zu sehen, unter welchen Bedingungen diese "Studie" abgelaufen ist u. unter welchen Bedingungen genau getestet wurde. Jetzt verständlich?
Unik schrieb:siehst du schon ein, dass Richter bei selben Fall anders entscheiden würden
Musste da gar nichts einsehen, denn das war mir von Anfang an klar.
Unik schrieb:Und jetzt auf einmal selbst aussagen, dass sie unnötig wäre?
Nö, ich bezog mich auf die Studie. Dass eben diese unnötig ist, ich denke wir haben da etwas aneinander vorbei geredet.
Also nochmal, Studie ist unnötig, da klar ist, dass verschiedene Richter, zu verschiedenen Urteilen kommen. Trotzem hätte mich die Durchführung der Studie interessiert, gemessen an der genauen Durchführung.

Hoffe jetzt ist es klar u. ich habe mich verständlich ausgedrückt.
Unik schrieb:Die Justiz sollte für Gerechtigkeit und somit eingeschlossen Gleichbehandlung stehen.
Sollte, ja, nur wirst du diese Gerechtigkeit nirgends finden.
Unik schrieb:Durch unterschiedliche Urteile wird dies nicht gewährleistet, im Gegenteil, es wird Ungerechtigkeit verursacht.
Dies ist deine Meinung, ich sehe es aber genau im Gegenteil. Kann ich aber mit leben, jeder hat nunmal seine Meinung.
Ich vertrete immer noch die Meinung, dass man individuell Recht sprechen muss u. jeden einzelnen Fall gesondert betrachten muss, da ja wie gesagt kein Tathergang u. kein Täter exakt gleich ist.


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 04:00
Unik schrieb:Sagte ich bereits schon, im bestmöglichen Fall durch eine technokratische Regierungsform, Komplettüberwachung und sowas wie einer SuperKI mit Bewusstsein.
Um Gottes Willen, nein bloß nicht. Nicht auszumalen wie schrecklich diese Welt wäre, die du da zeichnest.


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 04:04
ElLoCo94 schrieb:Unik schrieb:
Was ist los bei dir?

Ruhig Blut Brauner, immer locker bleiben.

Unik schrieb:
Du wolltest in deinem verletzen Beitrag eine Quelle zu meiner Behauptung, dass eine Studie durchgeführt wurde, um sie zu prüfen (les nochmal selbst nach).

Dann habe ich mich möglicherweise missverständlich ausgedrückt, kann sein. Mich hätte die Quelle lediglich interessiert, um zu sehen, unter welchen Bedingungen diese "Studie" abgelaufen ist u. unter welchen Bedingungen genau getestet wurde. Jetzt verständlich?
Ja.
ElLoCo94 schrieb:Nö, ich bezog mich auf die Studie. Dass eben diese unnötig ist, ich denke wir haben da etwas aneinander vorbei geredet.
Also nochmal, Studie ist unnötig, da klar ist, dass verschiedene Richter, zu verschiedenen Urteilen kommen. Trotzem hätte mich die Durchführung der Studie interessiert, gemessen an der genauen Durchführung.

Hoffe jetzt ist es klar u. ich habe mich verständlich ausgedrückt.
Verstehe jetzt.

Was ich nicht verstehen kann, obwohl ich sämtliche Begriffe bei Google probiert habe, warum ich diese Studie nicht mehr finde...
Ich kann mich sogar noch erinern, dass ich vor Jahren nochmal nachschauen wollte, und durch Begriffe bei Google die Studie wiedergefunden hatte.
ElLoCo94 schrieb:Unik schrieb:
Durch unterschiedliche Urteile wird dies nicht gewährleistet, im Gegenteil, es wird Ungerechtigkeit verursacht.

(...)
Ich vertrete immer noch die Meinung, dass man individuell Recht sprechen muss u. jeden einzelnen Fall gesondert betrachten muss, da ja wie gesagt kein Tathergang u. kein Täter exakt gleich ist.
Das Problem ist aber, wie ja auch logisch und klar, dass verschiedene Richter unterschiedlich einen Täter und Fall betrachten würden und zu nicht unwahrscheinlich auch sehr unterschiedlichen Urteilen kommen würden. Darum spielt es auch keine Rolle, wenn es nicht der Selbe Täter und Tat samt Hintergründe ist, denn Richter würden dennoch unterschiedlich richten. Es wird dann in gewissen Maßen individuell Unrecht gesprochen, nicht Recht, denn um absolute Recht zu sprechen, müsste sichergestellt sein, dass jeder Richter gleich urteilen würde - was aber nicht der Fall ist. (Die Studie lief ungefähr so ab: Ein Täter, Fall, eine große Akte, Täter äußert sich nicht vor Richter, mehrere Richter hatten unterschiedlich geurteilt, von Freiheitsstrafe bis Bewährung)

Das machen sich übrigens Anwälte zum Vorteil ihrer Mandaten, da sie z.B. wissen, welche Gerichte und Richter wie urteilen.
Manche Anwalte und Kläger reichen darum auch nicht überall Klage ein und gehen auch nicht zu jedem Staatsanwalt.

Fakt ist: Unser Rechtssystem, wie viele Bereiche unserer Gesellschaft haben Willkür in sich!
Und das sollte sich ändern!


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 10:00
@Unik
Dass es unterschiedliche Urteile gibt, hat damit zu tun, dass jeder Fall und jeder Mensch individuell ist und auch so vor Gericht behandelt werden sollte. Ich würde das jetzige System Deiner Utopie in jedem Fall vorziehen.


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 11:44
abberline schrieb:Dass es unterschiedliche Urteile gibt, hat damit zu tun, dass jeder Fall und jeder Mensch individuell ist und auch so vor Gericht behandelt werden sollte.
Auch Du lässt hier wieder den Entscheider - nämlich den Richter bzw. die Richter außen vor, wo sie doch die wesentlichen Instanzen bei der Verurteilung bilden. Genau darum komm ich wieder auf die Richter zurück: Sie urteilen unterschiedlich und zum teil massiv abweichend, aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen, Wertevorstellungen und sonstigen Beeinflussungen.

Aber ja, jeder Mensch ist ein Individuum mit Vorgeschichte, die mit der Tat, den Hintergründen, neben Einsicht und Reue sowie noch anderen Maßstäben für das Urteil im besten Falle berücksichtigt werden. Nur dies tut sicher nicht jeder Richter, vor allem nicht jeder Richter gleich, wie auch Berufungen beweisen, in die Anklagte gehen, weil sie mit dem Urteil nicht einverstanden sind. Schon die Möglichkeit in Berufung zu gehen, zeigt auf, das Urteile nicht unbedingt richtig oder absolut sind.

Also ist die logische Konsequenz klar: Damit Urteile gerecht sind, müssten diese von jedem Richter höchst individuell gleich getroffen werden.

Wenn Du mal vor Gericht bist, und ein für dich und ggf. deinen Anwalt zu negatives Urteil verkündet bekommst, wirst sicher auch Du von dem Recht der Berufung Gebrauch machen.
abberline schrieb:Ich würde das jetzige System Deiner Utopie in jedem Fall vorziehen.
Menschen müssen und werden sich weiter entwickeln und ins Unbekannte werden sie dabei in Zukunft nicht stoßen. Ein solches System lässt sich vorher auf alle Fehler überprüfen, sodass aus der Utopie bestmögliche Wirklichkeit werden kann und keine Dystopie, wie sie sehr gern als solche dargestellt wird, aber tatsächlich völlig übertrieben und unhaltbar ist.


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 11:50
@Unik
Genau, Richter und Angeklagte sind Menschen und jeder Fall individuell. Es wird auch immer mal Urteile geben, die einem nicht passen, selbst dann hat man in Deutschland genügend Möglichkeiten.
Und genau so sollte es auch bleiben. Ich will keinen lausigen Paragraphenjudgedread oder eine KI in einem Gerichtssaal. Der Videobeweis beim Fußball ist schon schlimm genug.


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 13:39
@Unik

Gut, wie ich sehe kommen wir in der Richterfrage auf keinen gemeinsamen Nenner, bzw haben wir da unterschiedliche Ansichten.

Lass uns doch nochmal über die von dir geforderte
Unik schrieb:flächendeckende Überwachung
reden (mich schüttelt's allein nur bei diesem Wort).
Wie genau stellst du dir das vor?
Wie soll sie umgesetzt, bzw gewährleistet werden?
Was genau verstehst du unter flächendeckend?
Wieso bist du der (mMn irrigen) Meinung, dass solch eine Überwachung jegliche Straftat verhindern soll?


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 16:13
Unik schrieb:Ein ungelernter Arbeiter sollte für Vollzeitarbeit im Monat 1600 € Netto erhalten, ein ausgebildeter 2600 €, ein studierter 3600 € mit einem Plus von 1000 € nach oben, um Anreize für Weiterbildung bzw. mehr Leistung zu schaffen.
Wer würde dann noch in Deutschland arbeiten wollen, von denen, die zb in Frankreich ein x Faches davon versprochen bekämmen?
Meine beste Freundin verdient 9000€ als Ingenieurin. Dann kann BMW einpacken, und Renault oder Citroën würden den Platz als innovatives, stabiles, prestigiösesAuto einnehmen. Um beim Beispiel Frankreich zu bleiben.


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 16:22
Ich finde es traurig und allamierend zugleich, dass rechtes Gedankengut scheinbar wieder gesellschaftsfähiger wird, schauen wir mal nach Richtung ganz Rechts die AFD um den Flügel an, die Gesamtafd getraut sich nichts gegen den Flügel von Höcke zu unternehmen, damit wird aber die Partei im gesamten Rechtsradikal eingestuft, was ja kein Wunder ist, da sie sich ja mit ihnen einlassen.
Der Verfassungsschutz beobachtet sie zwar aber das ist zu wenig, man müsste die AFD als ganzes verbieten, es muss jetzt nach 75 Jahren nach Ende des zweiten WK ein Zeichen gegen Rechtsradikalismus gesetzt werden NPD UND AFD zu verbieten. Nazis haben in unserer Gesellschaft keinen Platz, da sie die Demokratie ablehnen und unmenschlich handeln.
Was genau soll sich also in Deutschland ändern?
Der Umgang mit Rechts, wir dürfen uns keinen Milimeter nach Rechts drängen lassen, wir als Gesellschaft müssen gegen Nazis zusammenhalten!


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 16:28
FlyinSkyHigh schrieb:Wer würde dann noch in Deutschland arbeiten wollen, von denen, die zb in Frankreich ein x Faches davon versprochen bekämmen?
Ja, diese Rechnung geht nicht auf, bzw ist auch nicht konsequent zu Ende gedacht.
Gesetzt den Fall es würde so kommen, würden ja en masse Leute Deutschland verlassen, allen voran die Studierten.


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 16:53
@ElLoCo94
Absolut, es würden nicht nur viele Deutschland verlassen, es würde auch keiner mehr kommen.

Falsch, es würden die Unqualifizierten kommen, die dann sicher ihre 1.6 in die Tasche bekämen.

Wobei es vom Prinzip ja ehrenwert anmutet, oben etwas wegzunehmen um es unten zu verteilen..
Aber so wie dargestellt funktioniert das nicht


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 17:01
FlyinSkyHigh schrieb:Falsch, es würden die Unqualifizierten kommen, die dann sicher ihre 1.6 in die Tasche bekämen
Absolut richtig, da kannst du Gift drauf nehmen. Kommen würden die Leute trotzdem, aber ob die nun so brauchbar wären (unqualifiziert) sei mal dahingestellt.

Spürbar wären die Auswirkungen dennoch u. das deutlich. Zu viele gute Leute würden abspringen u. zu viele von den - naja weniger guten- würden anbeißen.
Wie man sieht, auch dieses Problem ist nicht so einfach zu lösen, wie sich der TE gerne wünscht.


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 17:46
ElLoCo94 schrieb:Gesetzt den Fall es würde so kommen, würden ja en masse Leute Deutschland verlassen, allen voran die Studierten.
Der Fall ist doch da:
https://www.tagesschau.de/inland/studie-auswanderung-101.html
Für die meisten habe sich das auch finanziell ausgezahlt. "Über 60 Prozent der Befragten gaben an, ihr Nettohaushaltseinkommen im Ausland sei im Vergleich zu ihrem Gehalt ein Jahr zuvor 'besser' oder 'viel besser'", erklärte Ette
.
Die höheren Nettos liegen auch an vernünftigen Steuern und Abgaben in den anderen Ländern...hier wird man als Besserverdiener ungerecht behandelt (s. akt. Soli Regelung), als "kriegt zu viel für nichts" von den Neidern angekeift.
Kritisiert man die Einwanderung in die Sozialsysteme die die Situation nicht verbessert hat man als Leistungsträger den Mund zu halten..."Dir geht es doch gut".
Ich kann jedem nur empfehlen Deutschland zu verlassen.


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 17:52
@Abahatschi
Kritisiert man die Einwanderung in die Sozialsysteme die die Situation nicht verbessert hat man als Leistungsträger den Mund zu halten..."Dir geht es doch gut".
Das werfen die Rechten uns ja ständig vor, die bösen Ausländer die nicht arbeiten gehen wollen, dabei arbeitet ein großer Teil der Imigranten ja und zwar auch in sozialen als sehr wichtigen Berüfen!


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 17:58
wanagi schrieb:Das werfen die Rechten uns ja ständig vor
Wer seid ihr? Wenn Du Dich selbst meinst, solltest Du Dich langsam entscheiden ob Du Deutscher oder Migrant bist, ich kenne mich bei Dir nicht mehr aus.
wanagi schrieb:dabei arbeitet ein großer Teil der Imigranten ja und zwar auch in sozialen als sehr wichtigen Berüfen!
Ich haben den Eindruck dass Du nicht verstehst was ich meine: wenn man sagt, man braucht Einwanderung um die Wirtschaft zu stabilisieren oder die Sozialsystemen am Laufen zu halten, benötigt man Steuerzahler die in der Lage sind sich selbst zu versorgen, ihre Familien und müssen auch noch Überschuss erwirtschaften, diesen Anspruch hat man auch an Einheimischen.
Was sie dabei für einen Job machen ist egal, woher sie kommen ist egal, wieviele es sind ist egal.


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 18:04
@Abahatschi
Ich meinte mich als "normaler" Deutscher, ich bin Deutscher aber meine Vorfahren kamen wo anders her das ist hier aber nicht wichtig.
Die Rechten werfen den "normalen" Bürgern ja ständig viele Sachen vor, wie beispielweise dass Ausländer nicht arbeiten gehen wollen oder nur die Sozialsysteme belasten aber das stimmt so nicht, das sagen nur diejenigen, die Hass gegen Ausländer oder andersstämmige schüren wollen, die rechten Terroristen haben ja selbst in Befragungen zugegeben, dass sie ein Klima der Angst und des Hasses schüren wollen, sie wollten Bürgerkriegsähnliche Zustände erschaffen, wo sie sich selbst als Macht beweisen könnten, eben wie Adolf Hitler damals, die rechten Leute haben sich bis heute nicht geändert, das geht schon 100 Jahre so.


melden

Was sich in Deutschland ggf. ändern sollte

18.03.2020 um 18:07
wanagi schrieb:Die Rechten werfen den "normalen" Bürgern ja ständig viele Sachen vor, wie beispielweise dass Ausländer nicht arbeiten gehen wollen oder nur die Sozialsysteme belasten aber das stimmt so nicht, das sagen nur diejenigen, die Hass gegen Ausländer oder andersstämmige schüren wolle
Das ist doch Käse, wieso sollen Rechte den normalen Bürgern etwas wegen den Ausländern vorwerfen??
Hast Du eine Bilanzrechnung zur Hand dass Du ihre Vorwürfe entkräften kannst? Dann hättest Du es ja sehr leicht.


melden
141 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt