Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

1.080 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Minneapolis Proteste ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

29.03.2021 um 18:08
Zitat von MiloszMilosz schrieb:Heisst also theoretisch ist es möglich dass diese Menge eine Überdosis darstellt die für sich allein genommen tödlich sein kann?
Bestimmt. Wenn man diese Dosis als "Erstkonsum" nimmt und vorher noch nie Drogen bzw. Medikamente in der Art genommen hat. Für einen Süchtigen allerdings kann das die Dosis sein um auf "Normal-Level" zu kommen oder halt schon viel zu wenig um überhaupt was zu merken. Das ist ja das schlimme an Drogen. Man braucht immer mehr um zu funktionieren.


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

29.03.2021 um 18:12
Zitat von leakimleakim schrieb:Man braucht immer mehr um zu funktionieren.
Das war eigentlich ja schon ein derber Mischkonsum.

Kann man eigentlich erwarten, bei sovielen Substanzen, das die Wirkung immer ähnlich wird? Selbst bei hoher Toleranz? Oder kann es zu unvorhersehbaren Reaktionen kommen, weil man soviel mischt.

Würde mich mal interessieren was so die Meinungen sind.


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

29.03.2021 um 19:07
Zitat von MiloszMilosz schrieb:Aber vermutlich greift die Verteidigung nach jedem sich anbietenden Strohhalm.
Davon wird man wohl ausgehen können. Daß GF Drogen intus hatte, ist ja unstrittig. Ob man direkt von einer Drogenintoxikation sprechen kann, die akut lebensbedrohlich war, wage ich zu bezweifeln, daß es ihm vor der Verhaftung noch gut ging.

Daß die Verteidigung versuchen wird, ihren Mandanten aus der Schußlinie zu nehmen und den Tod von GF nicht auf sein Handeln reduziert sehen will, ist auch keine Überraschung. Da es Zeugen und Aufnahmen davon gibt, wie die Polizisten und im besonderen Derek Chauvin mit GF umgegangen sind, müssen nun andere Faktoren her, um Chauvin zu entlasten. Und da kommen dann angebliche Vorerkrankungen und/oder Drogenintox, die den Tod zumindest begünstigt haben, gerade recht.


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

29.03.2021 um 20:28
Zitat von Apache205Apache205 schrieb:Oder kann es zu unvorhersehbaren Reaktionen kommen, weil man soviel mischt
Kann es bestimmt. Epileptische Anfälle z.B.
Bei einer zu hohen Dosis Fentanyl kann es auch zu Atemlähmung bis zum Atemstillstand kommen . Kreislaufprobleme sind da wohl auch sehr häufig.
Bei Mischkonsum besteht immer die Gefahr, dass man zusammen klappt. Wenn dann auch noch Stress dazu kommt kann es bestimmt gefährlich werden. Man weiß ja nie wie sich die ganzen Substanzen zusammen vertragen.


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

29.03.2021 um 21:06
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:. Ob man direkt von einer Drogenintoxikation sprechen kann, die akut lebensbedrohlich war, wage ich zu bezweifeln,
Also die Liste ist schon heftig finde ich. Die Mischung verursacht bestimmt auch unvorhersehbare Komplikationen.
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:daß es ihm vor der Verhaftung noch gut ging.
Ging es ihm den vorher gut? Kann man das irgendwo nachlesen, würde mich echt interessieren.
Zitat von leakimleakim schrieb:Wenn dann auch noch Stress dazu kommt kann es bestimmt gefährlich werden. Man weiß ja nie wie sich die ganzen Substanzen zusammen vertragen.
Ok, gut zu wissen.
Zitat von leakimleakim schrieb:Bei einer zu hohen Dosis Fentanyl kann es auch zu Atemlähmung bis zum Atemstillstand kommen . Kreislaufprobleme sind da wohl auch sehr häufig.
Also besteht die Wahrscheinlichkeit das George Floyd durch Stress (Ausgelöst dank der Polizei) + Drogencocktail gestorben ist?




Kann man irgendwie aber auch schlecht nachweisen, wenn ein Video existiert wo er so krank zu Boden gehalten wird. Ich meine das es in Deutschland allgemein nicht erlaubt ist, auf den Nacken zu drücken. Ein fixieren ist auch eigentlich nur nötig wenn Widerstand geleistet wird. Warum die Amis weiterhin darüber diskutieren verstehe ich dann nicht. Der Drogencocktail müsste da eigentlich total egal sein, weil der Polizist komplett falsch gehandelt hat.

Bin echt Froh das die Familie so eine Dicke Summe bekommen hat. Wird aber leider natürlich nicht den Schmerz komplett entfernen, aber vielleicht wenigstens lindern. Eine Sorge weniger im Leben.


3x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

29.03.2021 um 21:13
@leakim
und man stelle sich dann noch vor, es kniet jemand über 8 Minuten auf dem Hals, so das die Luftzufuhr nicht mehr gegeben ist.....denn das ist der entscheidende Punkt. Ja, es hätte alles mögliche passieren können, nur wäre es NIEMALS zu seinem Tod gekommen, wenn Chauvin nicht über 8min auf seinem Hals gekniet hätte. Zumindest nicht dort zu diesem Zeitpunkt
Zitat von Apache205Apache205 schrieb:Ging es ihm den vorher gut? Kann man das irgendwo nachlesen, würde mich echt interessieren.
hast Du das Video nicht gesehen? Er konnte atmen, er konnte sprechen, aufrecht gehen, sich artikulieren.....
Zitat von Apache205Apache205 schrieb:Also besteht die Wahrscheinlichkeit das George Floyd durch Stress (Ausgelöst dank der Polizei) + Drogencocktail gestorben ist?
nein, eigentlich nicht findet die Staatsanwaltschaft, aber die Verteidigung versucht dies so darzustellen.....was klar war, welche Strategie sollen sie sonst haben, um Chauvin rauszuhauen


2x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

29.03.2021 um 21:20
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:hast Du das Video nicht gesehen? Er konnte atmen, er konnte sprechen, aufrecht gehen, sich artikulieren.....
Ich hab mir das Video angesehen. Also lattendicht kann man auch sprechen. Und normal hat er sich da mmn nicht verhalten, vorallem am Ende.
Hab mir das reingezogen : Youtube: Watch A Minute-To-Minute Breakdown Leading Up To George Floyd's Deadly Arrest | NBC News NOW
Watch A Minute-To-Minute Breakdown Leading Up To George Floyd's Deadly Arrest | NBC News NOW


Aber wie gesagt, ist eigentlich nicht relevant wenn der Polizist die ganze Zeit aufm Knie hockt.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nein, eigentlich nicht findet die Staatsanwaltschaft, aber die Verteidigung versucht dies so darzustellen.....was klar war, welche Strategie sollen sie sonst haben, um Chauvin rauszuhauen
Selbst wenn er von seiner Mixtur gestorben wäre in den nächsten Minuten ist der Polizist trotzdem schuld. Da bin ich deiner Meinung, da wird sich irgendwas gesucht.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

29.03.2021 um 22:33
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Ja, es hätte alles mögliche passieren können, nur wäre es NIEMALS zu seinem Tod gekommen, wenn Chauvin nicht über 8min auf seinem Hals gekniet hätte. Zumindest nicht dort zu diesem Zeitpunkt
Sehe ich auch so. Meiner Meinung nach wollte Chauvin nur zeigen was für'n harter Hund er ist und wer das Sagen hat. Ohne Chauvin wäre er nicht gestorben!


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

29.03.2021 um 23:41
Zitat von Apache205Apache205 schrieb:Also die Liste ist schon heftig finde ich. Die Mischung verursacht bestimmt auch unvorhersehbare Komplikationen.
Das kann sicherlich passieren, aber auch da ist jeder Fall individuell. Und du sagst es ja auch selbst
Zitat von Apache205Apache205 schrieb:Warum die Amis weiterhin darüber diskutieren verstehe ich dann nicht. Der Drogencocktail müsste da eigentlich total egal sein, weil der Polizist komplett falsch gehandelt hat.
So ist es. Ob GF wegen diesem Cocktail (ohne Zutun der Polizei) irgendwann gesundheitliche Probleme bekommen hätte, müßte egal sein, denn dadurch wird das Verhalten der Polizisten nicht besser. Jemandem, der mehrfach sagt, daß er nicht mehr atmen könnte, das Knie mehrere Minuten auf den Hals zu drücken, ist völlig inakzeptabel. Selbst als kein Puls mehr zu finden war, ließ Chauvin ja nicht ab.

Zudem kamen beide Autopsien zu dem Ergebnis, daß der Tod zumindest im Zusammenhang mit der Behandlung beim Polizeieinsatz stand. Die Frage, die zu klären sein wird (und da kommen die Drogen wieder ins Spiel) - wurde sein Tod direkt durch das Knie auf dem Hals, den Druck der ausgeübt wurde, verursacht oder "nur" dadurch mitverursacht. Da wird die Verteidigung einhaken und alles versuchen, um zumindest eine Abschwächung auf letzteres zu erreichen.
Zitat von Apache205Apache205 schrieb:Ging es ihm den vorher gut? Kann man das irgendwo nachlesen, würde mich echt interessieren.
Er stand unter Drogen, aber er war in der Lage Zigaretten zu kaufen, zu laufen, zu reden. Das spricht für mich nicht dafür, daß er kurz vor dem Exitus stand.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.03.2021 um 07:25
So wie ich das gestern kurz in den Nachrichten mitbekommen habe, wird die Verteidigung eher eine andere Richtung gehen und sich nicht auf den Drogenkonsum von GF konzentrieren. Man will so argumentieren, dass Chauvin ja nur das gemacht hat, was er bei der Ausbildung als Polizist gelernt hat und da ist diese scheiß Knie auf Nacken Methode wohl so beigebracht worden. Fragt sich halt nur, ob er dies eben so lange durchführen durfte und vor allem, warum er nicht darauf reagiert hat, als GF mehrmals "ich kann nicht atmen" gerufen hat.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.03.2021 um 07:54
@CosmicQueen
nee, die Verteidigung hat gleich Beides angeführt. Insbesondere, dass Floyd NICHT durch Erstickung gestorben ist, sondern weil er Drogen nahm, um sie vor der Polizei zu verstecken, dass er an einer Herzrhythmusstörung starb, die infolge von Bluthochdruck, seiner Herzkrankung, der Aufnahme von Methamphetamin und Fentanyl und durch Adrenalin erfolgte.

Und das die Polizisten haben Floyd "sterben lassen", weil sie so abgelenkt waren von den Zuschauern, dass sie deshalb nicht auf George Floyd achten konnten, der unter ihrem Gewicht auf der Strasse lag. Wären die Zuschauer nicht da gewesen und hätten die Polizisten nicht abgelenkt, dann wäre George Floyd nicht gestorben. :shot:

Das widerspricht sich ja eh schon. Wenn er doch wegen seines Herzens und den Drogen starb, dann ist es doch egal, ob da Polizisten waren, die auf ihm knieten und durch Zuschauer abgelenkt waren


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.03.2021 um 08:15
hier noch eine Quelle zu meinem oberen post:
In his opening statement, Chauvin's defense attorney, Eric Nelson, told jurors, "The use of force is not attractive but it is a necessary component of policing."

Chauvin, he added, "did what he was trained to do."
Quelle: https://www.npr.org/sections/trial-over-killing-of-george-floyd/2021/03/29/981689486/jury-will-hear-opening-arguments-in-derek-chauvin-trial-on-monday
"The evidence will show that Mr. Floyd died of a cardiac arrhythmia that occurred as a result of hypertension, his coronary disease, the ingestion of methamphetamine and fentanyl, and the adrenaline flowing through his body — all of which acted to further compromise an already compromised heart," Nelson said.

Nelson also noted that the autopsy performed by Hennepin County Medical Examiner found no evidence that Floyd died of asphyxiation.

Describing Floyd's actions on the day he died, Nelson said, "The evidence will show that when confronted by police, Mr. Floyd put drugs in his mouth in an effort to conceal them from police."

When jurors weigh the evidence and the law and "apply reason and common sense," Nelson said, "there will only be one just verdict, and that is to find Mr. Chauvin not guilty."

Nelson also offered the theory that the reason the officers let Floyd die was because they were distracted by a chaotic crowd that "diverted their attention" from the man below the weight of their bodies. He suggested that if the bystanders who were pleading with the officers to release Floyd had not been there, they would have acted differently.
Quelle: s.o.


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.03.2021 um 07:28
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Nelson also noted that the autopsy performed by Hennepin County Medical Examiner found no evidence that Floyd died of asphyxiation.
Aber in dem Autopsiebericht steht ja auch nicht dass er an den Drogen gestorben ist wenn ich das richtig verstehe.

Kann es dann auf ein "im Zweifel für den Angeklagten" hinauslaufen?
Die angewandten Mittel waren ja wohl unangebracht, ob das zu einer hohen Strafe führen wird, wenn man den Tod nicht direkt mit der stumpfen Gewalteinwirkung in Verbindung bringen kann? Ich hoffe dass diese Verteidigung Strategie nicht aufgeht.


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.03.2021 um 07:38
Zitat von MiloszMilosz schrieb:Kann es dann auf ein "im Zweifel für den Angeklagten" hinauslaufen?
das kann es immer.

Naja, es wird ja auf mehreren Ebenen argumentiert. Also erstens hat er so gehandelt, wie er trainiert worden ist, dann hatte George Floyd Vorerkrankungen, hatte auch noch Corona gehabt, dann hat er bei der Festnahme Drogen genommen und dann haben die Zuschauer die Polizisten so abgelenkt, dass sie quasi aus Versehen nicht mitbekamen, dass sie ihn gerade erstickten.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.03.2021 um 07:45
Fakt ist, dass der Polizist Floyd unnötiger Weise festgenommen hat und zusätzlich so fixiert hat, dass er nicht mehr atmen konnte. Aus meiner Sicht sollten Polizisten immer auch mit bedenken, dass die zu festnehmende Person gesundheitliche Probleme haben könnte und da kann man nicht minutenlang einen Menschen zu Boden drücken und ihm das Knie in den Nacken drücken.


2x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.03.2021 um 07:54
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Fakt ist
na was da Fakt ist, bzw. wie der gewertet wird, wird wohl erst die Verhandlung samt Urteil ergeben.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.03.2021 um 07:55
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Fakt ist, dass der Polizist Floyd unnötiger Weise festgenommen hat und zusätzlich so fixiert hat, dass er nicht mehr atmen konnte.
Und das wird einem Weißen nicht passieren, selbst wenn er mit Drogen vollgepumpt ist.

Der Atomzielbefund wirft ein Licht auf ein grundlegendes Problem in den USA, was bis in die weiße Mittelschicht reicht, es fängt meist mit Oxycontin an, und endet mit allem möglichen Dreck, was auf der Straße zu kriegen ist.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.03.2021 um 07:58
@Tussinelda
Das hast du kurz und gut auf den Punkt gebracht .
Gestern die ersten Zeugen im soggn Kreuzverhör . Das war ein Vorgeschmack , wo die Reise hingeht bei Staaatanwalt und Verteidigung .
Der MMA Fighter und die Fragen beider Parteien , das war ein Stück aus dem Lehrbuch .
Und die Befragung der Minderjährigen Zeugin sehr ergreifend . Würde es nur um solche Befragungen , mit den erlebten Traumata der Zeugen gehen, dann wäre absehbar , wie die Jury entscheidet .
Das wird ein noch ein Prozess der Gutachter und Experten werden . Bei den Zeugen gestern , ging es mehr um Options und Emotions.
Dieser Prozess könnte am Ende durch forensische Wissenschaft entschieden werden .
Der Richter macht einen wahrlich guten Job . Sehr konzentriert u aufmerksam .
Sorgen muss man sich machen , wenn es zum finalen juryspruch komnt .
Die Erwartungshaltung ist so derart hoch an den Ausgang vom Prozess , ein Not guilty könnte wieder Unruhen auslösen .
Und drinnen muss der Richter dafür sorgen , dass Chauvin trotzdem einen fairen Trail erhält .


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.03.2021 um 08:03
@Calligraphie
ein "not guilty" wäre fatal, das stimmt. Das würden viele nicht verstehen. Aber deswegen muss man den Prozess genau verfolgen, denn schlussendlich kommt es ja darauf an, wie wer was präsentiert, welche Schlüsse daraus gezogen werden können, es geht da ja nicht in dem Sinne um Gerechtigkeit fürs Opfer, sondern um Gerechtigkeit für den Angeklagten. Und darum, wer besser argumentiert.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

31.03.2021 um 08:12
@Calligraphie
Und manchmal bin ich mir gar nicht mehr so sicher , ob ich so ein Urteil in die Hände einer Jury legen würde . Denn damit bürdet man eigentlich der Jury auch die Verantwortung auf ( jedem einzelnen v Ihnen) , für alles was nach dem Prozess noch passieren könnte .
Ich habe um den 20.3 herum ein Interview mit dem Havard law Professor Alan Dershowitz dazu gehört .
Die Jurymitglieder könnten sich in diesem speziellen Prozess sehr unter Druck fühlen , denn noch sind sie anonym u geschützt . Es gab in den USA genug Fälle , wo Jurymitglieder im Nachgang für ihre Entscheidungen um ihre Sicherheit bangen mussten .

Der Stadt Minneapolis wünscht man auch, dass das kein jahrelanges hin und her wird mit neuem Prozess wird .


2x zitiertmelden