Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Antifa

2.194 Beiträge, Schlüsselwörter: Faschismus, Antifaschismus, Antirassismus
obsequy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

29.06.2005 um 18:34
Ich wollte nur mal kurz anmerken,

und zwar gibt es in allem Parteien wie volksgruppen wie sonst noch was weisse wie schwarze Schäflein, bitte bedenkted das immer. Ich kann mir auch denken dass es in der NPD nicht nur Trottel gibt, ebenso gibt es halt auch reaktionäre bei der ANTIFA, ich denke mal nicht das solche Aktionen wie sei Dietmar eben genannt hat vorher grossartig geplant bzw von der ANTIFA Leitung abgesegnet werden. ....

es gab ja auch eine linke Seite in der NSDAP ....

greetz

he sewed his eyes shut because he is afraid to see
he tries to tell me what I put inside of me
he's got the answers to ease my curiosity
he dreamed up a god and called it Christianity


melden
Anzeige
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

29.06.2005 um 18:37
Ich finde schon den Namen unglücklich!
Warum muss man sich als Anti.... bezeichnen? Dass heisst die Organisation basiert auf "gegen Rechts"? Finde ich unsinnig
Ich finde es immer schlecht, wenn man seine Energie aus dem Haß gegenüber einre anderen Gruppe bezieht!

ich bin auch kein Anti- Atheist, sondern Muslim!



Zu Kilic komisches Rechtsverständnis!




Ich halte das Eingreifen der Polizei für richtig!
Wenn Antifaschisten eine Gegendemonstration durchführen, kommt es nicht selten zu Provokationen (v. a. auf der "linken" Seite) und manchmal sogar zu Ausschreitungen, an denen nicht nur die Rechten schuld sind, sondern genauso die Linken!

Demonstrationen müssen angemeldet werden! Wenn rechte Idioten (die meisten haben intellektuell sehr, sehr wenig zu bieten) aufmarschieren, sind sowieso die Hälfte (OK bisschen übertrieben aber einige) der Demonstranten Sicherheistskräfte in zivil und dazu sieht man mehr Uniformen als Demonstranten! Die Polizei bereitet sich gut auf diese Einsätze vor!
Lasst sie doch aufmarschieren, wenn es verboten wäre, wären sie weniger kontrollierbar!


melden
jocelyn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

29.06.2005 um 18:37
Richtig obseguy....es gibt auf beiden seiten Idioten und halbwegs vernünftige Leute.....also wie schon gesagt....einen Unterschied zwischen beiden Gruppierungen halte ich für unzulässig....beide Seiten vertreten net grad anstrebenswerte ideale

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null, und das nennen sie ihren Standpunkt


melden
zoltan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

29.06.2005 um 19:01
ihr seid genau der meinung wie ich. die antifa ist für mich genau so schwachsinnig wie die eigentlichen faschisten, solange sie mit gewalt bestimmte aktionen der rechten verhindern will.
durch die antifa erhitzt sich das ganze spielfeld nur noch mehr. es wird also nichts besser durch sie. der hass wird nur noch größer =(

habt ihr bestimmte beispiele bzw. vorfälle welche durch die antifa passiert sind?


melden
jocelyn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

29.06.2005 um 19:13
Nur das ich auf ner Antinazidemo mal fast erdrückt wurde weil ein paar Antifa Flaschen und steine auf die nazis warfen die friedlich waren und die polizei dann gestürmt hat oO

Naja....kommt man halt schnell mal rein in sowas ^^

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null, und das nennen sie ihren Standpunkt


melden

Antifa

29.06.2005 um 19:15
*räusper* Die Antifa ist nicht irgendeine kleine Organisation

Am 24. Mai 1932 überfielen im Reichstag Mitglieder der Fraktion der NSDAP kommunistische Abgeordnete.
Am darauf folgenden Tag rief die KPD öffentlich die Antifaschistische Aktion aus. "Die Antifaschistische Aktion muss durch den organisierten roten Massenselbstschutz in breitester Einheitsfront den Mordterror des Hitlerfaschismus brechen." (Zitat nach Antifaschistisches Infoblatt, Nr. 23, S. 41) Ziel war eine einheitliche Bewegung aus ArbeiterInnen, Arbeitslosen, Beamten, BäuerInnen, HandwerkerInnen und Intellektuellen, die den immer stärker werdenden Terror der Nazis bekämpfen sollte. Übernommen wurde dabei die bereits vorhandene Struktur des Kampfbundes gegen den Faschismus (KGF), der bereits am 28.September 1930 als unmittelbare Reaktion auf die parlamentarischen Erfolge der NSDAP gegründet worden war. Der KGF war vor allem eine praktische Initiative zur Organisierung der ArbeiterInnen in Betrieben und Stadtvierteln.


Hier kurz zu ihrer Entstehungsgeschgichte, den ich glaube das ist 80% der Leuten noch nicht klar.
In euren Beiträgen geht es immer nur um Gewalt. Könnt ihr nicht mal an etwas anderes Denken. Ihr wiegt ab wer mehr Gewalt anwenden und so bildet ihr eure Meinung. Hinter der Antifa steht keine Demokratisch feindliche Ideologie im gegensatz zu dem Faschisten. Ihr solltet bedenken dass durch den Antifaschistischen Terror das breite Auftreten der Faschisten in der Öffentlichkeit verhindert wird. Die Gefahr die von der Atifa ausgeht wird immer wieder absichtlich verraufgespielt. Anarchisten und Kommunisten bilden nur einen wisigen Teil in Deutschlandm der wirklich keine Gefahr darstellt, oder wieviel DKP Wähler gibt es?

Reicher Mann und armer Mann standen da und sah`n sich an.
Da sagt der Arme bleich:
"Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich."


melden
jocelyn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

29.06.2005 um 20:18
"Ihr solltet bedenken dass durch den Antifaschistischen Terror das breite Auftreten der Faschisten in der Öffentlichkeit verhindert wird."

Die Zielstellung macht dieses immer noch nicht vertretbar....du sprichst selber von Terror der hiervon ausgeht....daran kann nie etwas gutes sein...egal welche ziele verfolgt werden! Und wenn ich auf der Antifa-seite im wesentlichen rumgewhine sehe nur weil mal wieder ein Steineschmeißer im Gefängnis sitzt und das gleich als Aufstachelung gegen das System genutzt wird ist das nicht minder Propaganda.....

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null, und das nennen sie ihren Standpunkt


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

29.06.2005 um 20:31
In einem anderen Fall (weiss nicht mehr die Stadt, in der das war) brannten Antifa-Mitglieder die Zentrale der NPD nieder, ohne darüber nachzudenken, dass das Feuer auch auf die Nachbarhäuser übergreifen kann oder dass in den oberen Stockwerken auch Menschen wohnen, die mit der Scheisse nichts zu tun haben und selbst wenn, hat die Antifa nicht das Recht Selbstjustiez zu üben.






Gott sei Dank hast du das mit der Selbstjustit noch hinzugefügt!
Und auch rechtsstaatliche Justiz sieht glaub ich bisschen anders aus!


melden

Antifa

29.06.2005 um 20:32
Wenn jemand wegen Steinewerfen ins Gefängnis kommt ist das keine Propaganda.


Reicher Mann und armer Mann standen da und sah`n sich an.
Da sagt der Arme bleich:
"Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich."


melden
jocelyn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

29.06.2005 um 20:47
Nein....aber wenn das benutzt wird um den Staat herunterzuziehen und das System aufs ärgste zu beschimpfen....dabei wird dort nämlich gerne verschwiegen warum dieser jemand eigentlich im Gefängnis sitzt....dafür umso lauter die Unfairness des Systems hervorgehoben....und DAS ist Propaganda

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null, und das nennen sie ihren Standpunkt


melden

Antifa

29.06.2005 um 20:54
56 394
öhm naja darüber kann man auch streiten...aber mir persönlich ist es noch nicht aufgefallen, dass jemand dieses Argument benutzt hat.

Reicher Mann und armer Mann standen da und sah`n sich an.
Da sagt der Arme bleich:


melden
corey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

29.06.2005 um 20:57
taten darf man nicht mit gleichem vergelten!

Es wäre leichter die Menschheit zu vernichten als sie zu verstehen (ich)
Die Zeit ist ein Feind, denn wir uns selbst erschaffen haben(ich)
Energie ist Gott
Lasst Venus gewähren. Sie wird Mars zu euch führen (Henri Bergson)


melden

Antifa

29.06.2005 um 21:35
Naja GEwalt durch die Antifa hin oder her. Rechte Gewalt kann man mit
Ausschreitungen der Antifa ja nun nicht unreflektiert vergleichen.

Ich kann mich nicht erinner das Punks oder Mitglieder der Antifa jemanden zu
Tode foltern oder im Rudel jemanden solange Hetzten bis er duch eine
Fensterscheibe springt und verblutet. Also was soll das?

Hier mal ein Beispiel von rechter Gewalt:

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,357502,00.html

I've seen things you people wouldn't believe. Attacks ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain...
Roy Baty, "Bladerunner"


melden

Antifa

29.06.2005 um 21:39
Hier ein Auzug von rechter Gewalt aus dem Artikel:

Sie treten die Wohnungstür ein. Ronny, berichtet später der Wohnungsinhaber,
habe ihn vom Balkon werfen wollen. "Wenn Daniel und die Frauen nicht
gewesen wären, wäre ich runtergeflogen." Gunnar wird beschimpft als "nicht
arisch", er sei "weniger wert als ein Hund", dann hagelt es Fußtritte und
Schläge. Gunnar muss sich ausziehen. Es kommt zu sexuellen Übergriffen. Ein
Brotmesser muss er sich selbst anal einführen, es wird nachgestochert. Es
folgen eine Toilettenbürste, ein Fleischwender, ein Kochlöffel. Mit einer Gabel
sticht man in seine Schenkel.

Ronny, sagt später einer aus der Gruppe, habe die perversesten Einfälle
gehabt, er habe die Gegenstände mit seinem Schuh weiter hineingedrückt.
Gunnar schreit vor Schmerz. Er muss die Klobürste ablecken. Daniel verbrennt
mit einem heißen Bügeleisen Gunnars Rücken, die Arme, die Brustwarzen, das
Gesäß. Brennende Zigaretten werden auf Gunnars Penis ausgedrückt. Einer
nimmt Ronny das Messer weg, als er sich anschickt, auf das am Boden
liegende Opfer auch noch einzustechen. Ronny uriniert in Gunnars Mund.

Dazwischen immer wieder Schläge und Tritte. Gunnar muss Spülmittel trinken.
Ronny springt dem mittlerweile schwer Verletzen mehrfach auf den Brustkorb.
Gunnar erbricht. David nimmt eine Spraydose und macht daraus einen
Flammenwerfer, den er gegen Gunnars wunden Rücken richtet. Gunnar wird
minutenlang mit einem Staubsaugerrohr traktiert. Er blutet. Immer wieder das
Messer. Dann wird mit einer Hundekette zugeschlagen.

Und die Frauen sitzen auf dem Sofa, lachen, und eine brüllt immer wieder
"Kinderficker", so der Wohnungsinhaber als Zeuge vor der 1. Strafkammer des
Landgerichts Frankfurt/Oder. Die andere schlägt vor aufzuhören, weil sie mit
einer Freundin ausgehen will. "Hör auf mit der Scheiße."



I've seen things you people wouldn't believe. Attacks ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain...
Roy Baty, "Bladerunner"


melden

Antifa

29.06.2005 um 22:12
"Ich kann mich nicht erinner das Punks oder Mitglieder der Antifa jemanden zu
Tode foltern oder im Rudel jemanden solange Hetzten bis er duch eine
Fensterscheibe springt und verblutet. Also was soll das?"

mein reden, aber darauf ging ja mal wieder keiner ein! Danke case77 !


Ich denke auch, dass der unterschied in der bildung liegt, wenn ich mir angucke wieviele antifaleute abi haben oder studieren! (war bei mir im Jahrgang und auch an der uni so)

Hingegen gab es an den unis die ich kenne nur einzelne rechtsradikale1 am gymnasium wird man auch mehr antifaschisten finden als neonazis!


Ebenfalls ist mir aufgefallen, dass mit Linksextremisten jeglicher colour eine diskussion immer möglich ist! Mit den jungs und mädels kann man sich zusammensetzen und stundenlang bei wein und zigaretten über politik, ethik und moral diskutieren!
Mit einem neonazi hingegen ist das nicht so ohne weiteres möglich, diese leute sind gewalttätig oder blocken ganz schnell ab (hab die erfahrung vor ca 8 jahren mit einem npdler gemacht)

Auch hier im forum zeigt sich das, als es hier noch nazis gab wurden diese ausfallend und schickten droh-pn, oder schrieben offene drohungen ins Gästebuch!

Die Forumslinken hingegen (dazu zähle ich mich auch) haben es nie nötig gehabt zu drohen ;-)

"Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen"
Rassisten sind der Abschaum der Gesellschaft" Multikulti ist geil! DER MOSSAD BEZAHLT GUT ;-) !!!!


melden

Antifa

29.06.2005 um 22:44
Link: www.mut-gegen-rechte-gewalt.de (extern)

@mcbain

"mein reden, aber darauf ging ja mal wieder keiner ein"

Nichts zu Danken. natuerlich geht da keiner drauf ein. Weil das einfach Fakten
sind denen so manche pseudonationalen "Kameraden" nichts entgegenzusetzen
haben.

Wie hier schon wieder Rechtextremismus runtergespielt wird kotzt mich schon
wieder an.

Wie viele Tote gab es denn durch linke Gewalt?

Zwischen 90 und 2004 gab es 134 Todesopfer durch rechte Gewalt und hier wird
schon wieder verallgemeintert. "Is doch nich so schlimm", " Linken sind ja
genauso" bla bla bla

link:
http://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/artikel.php?
id=5&kat=82&artikelid=1323

I've seen things you people wouldn't believe. Attacks ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain...
Roy Baty,


melden

Antifa

29.06.2005 um 22:56
Liest sich wirklich "super" mit welcher Menschenverachtung sich die
Neonaziszene duchr Deutschland mordet.
Wichtig an der vorherigen Liste finde ich heurrauszuheben das nicht der
groesste Teil dieser Vorfaelle allein im ehemaligen Osten geschehen ist. Das
ist relativ ausgewogen.

Und was macht jetzt nochmal die ANTIFA genauso?


Mahmud Azhar, 40 Jahre
Am 7. Januar 1990 wurde er auf dem Heimweg von der Freien Universität
Berlin von einem Mann mit ausländerfeindlichen Parolen beschimpft und
bedroht. Als er sich in ein Gebäude der Universität flüchtete, um Hilfe zu rufen,
schlug ihm der Angreifer einen Feuerlöscher auf den Kopf. Am 6. März 1990
erlag er seinen Verletzungen.


Jorge Gomondai, 28 Jahre
Am 31. März 1991 wurde er in Dresden (Sachsen) während einer
Auseinandersetzung mit Skinheads aus einer fahrenden Straßenbahn gestoßen
oder aus Angst dazu gezwungen, aus der Bahn zu springen. Er starb an seinen
schweren Kopfverletzungen.

Dragomir Christinel, 18 Jahre, Asylbewerber
Er wurde am 15. März 1992 bei einem Überfall von 25 Skinheads auf ein
Asylbewerberheim in Saal (Mecklenburg-Vorpommern) aus Rache für eine
Auseinandersetzung zwischen Deutschen und Rumänen zu Tode geprügelt.

Hartmut Nickel, 61 Jahre
Mechthild Nickel, 53 Jahre
Alja Nickel, 26 Jahre
Am 7. Oktober 2003 fährt der 45-jährige Neonazi Thomas Adolf zusammen mit
seiner 19-jährigen Freundin Jennifer D. zum Haus von Rechtsanwalt Hartmut
Nickel (61) im nordrhein-westfälischen Overath. Dort erschießt er zuerst
Ehefrau Mechthild (53), dann fesselt D. den Rechtsanwalt und seine Tochter
26-jährige Tochter Alja. Adolf tötet Vater und Tochter durch einen Kopfschuss
aus nächster Nähe. Im Gerichtsverfahren beschreibt A. sich selbst als
"engagiertes Mitglied der Nazi-Szene". Er schreibt rechtsextreme Hasstiraden
gegen "das deutsche Rechtswesen" und meint: "Alle Juristen müssen
vernichtet werden." A. verunglimpft seine Opfer und nennt die Morde eine "von
mir selbst durchgeführte Maßnahme zur Gesundung des deutschen Volkes". Er
spricht von "der Exekution dieser 3 wertlosen zerstörerischen Elemente", die
sich an den "heiligsten Grundlagen des deutschen Rechtswesen aus Habgier
und Vorteilsnahme vergriffen" hätten. Ihre Tötung sei "mehr als notwendig"
gewesen. Das Landgericht Köln verurteilt Thomas Adolf zu lebenslanger Haft
mit anschließender Sicherheitsverwahrung. Jennifer D. erhält sieben Jahre
Jugendstrafe wegen Beihilfe. (mehr >klick) (mut-Ergänzung)

Viktor F., 15 Jahre
In der Nacht zum 20. Dezember 2003 wurde der Aussiedler in Heidenheim
(Baden-Württemberg) von einem 17-jährigen, der Skinheadszene
zuzurechnenden Jugendlichen erstochen. Der Täter wollte in eine Diskothek,
hatte dort jedoch wegen einer vorhergehenden Prügelei bereits Hausverbot.
Vor dem Lokal kam es zu einer Auseinandersetzung mit den Opfern, bei der
Viktor F. und seine zwei Begleiter starben.

Thorsten Lamprecht, 23 Jahre
Am 9. Mai 1992 wurde er in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) bei einem Überfall
von 60 Skinheads auf eine Punk-Fete mit Baseballschlägern getötet.

Waldemar I., 16 Jahre
In der Nacht zum 20. Dezember 2003 wurde der Aussiedler in Heidenheim
(Baden-Württemberg) von einem 17-jährigen, der Skinheadszene
zuzurechnenden Jugendlichen erstochen. Der Täter wollte in eine Diskothek,
hatte dort jedoch wegen einer vorhergehenden Prügelei bereits Hausverbot.
Vor dem Lokal kam es zu einer Auseinandersetzung mit den Opfern, bei der
Waldemar I. und seine zwei Begleiter starben.

Oleg V., 27 Jahre
In der Nacht zum 21. Januar 2004 wurde der Aussiedler in Gera/Bieblach-Ost
(Thüringen) von drei der Skinheadszene zuzurechnenden Jugendlichen mit
Schlägen, Tritten und Messerstichen traktiert, sodass Oleg V. an seinen
schweren Verletzungen starb.

Sadri Berisha, 56 Jahre
Am 8. Juli 1992 wurde der Kosovo-Albaner von sieben Skinheads, die
»Polacken klatschen« wollten, bei einem Angriff auf seine Unterkunft in
Ostfildern-Kemnat (Baden-Württemberg) mit einem Baseballschläger
ermordet.

I've seen things you people wouldn't believe. Attacks ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain...
Roy Baty, "Bladerunner"


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

29.06.2005 um 23:29
Das ist wirklich eine Schande, was da in unserem Land passiert!!! (bei allen Versuchen, Vorurteilen aus dem Weg zu gehen, überproportional viele dieser Fälle sind im Osten zu verzeichnen).
Dass es soviele solcher grausamen Morde gab in diesem Zeitraum, hätte ich nicht geglaubt, ich rechnete mit der Hälfte!
Aber ich weiss auch von muslimischen Geschwistern in Halle und Dresden, dass in vielen Vierteln am Abend kein Ausländer mehr freiwillig die Wohnung verläßt, eine Muslima hat mir erzählt, man habe ihr nicht nur einmal das Kofptuch vom Kopf gerissen!

Warum werden diese Viertel (die scheinbar nicht wenige sind, ich war noch nicht im Osten) nicht rund um die Uhr durch die Polizei überwacht? So weit darf es in Deutschland nicht kommen!!!

Meine Frage:
Was sollen wir mit der rechten Szene machen? Wir können sie nicht alle auf Generalverdacht wegsperren! Das geht in einem Rechtsstaat nicht. Ein Parteiverbot bringt auch nichts, dann treffen sie sich halt illegal, ohne die deutsche Rechtsordnung auch nur offiziell anzuerkennen!

Weiss jemand eine befriedigende Antwort?

Ich habe nur den Vorschlag zu bieten, in bekannten Gebieten massive polizeiliche Präsenz zum Schutz der möglichen Opfer anzubieten!






Das alles hat aber nicht direkt was mit Demos zu tun. Ich glaube, einige hier haben nur auf die Antinazi- Gegendemonstrtationen Stellung bezogen! Wenn man eine Demo zuläßt und ein riesiges Polizeiaufgebot für Ordnung sorgt, dann ist es besser, wenn linke Anitifaschos nicht eine Gegegendemonstration durchführen, damit gießt man nur zusätzlich Öl ins Feuer!


melden

Antifa

29.06.2005 um 23:54
@al-chidr

"bei allen Versuchen, Vorurteilen aus dem Weg zu gehen, überproportional viele
dieser Fälle sind im Osten zu verzeichnen"

Wenn du dir mal die Muehe gemacht haettest auf die Seite zu gehen, haettest du
gesehen das diese Gewalttaten nicht im "ueberpropotional" groesstem Teil im
Osten geschehen.

Im Osten gibt es wahrscheinlich mehr von der naiven "Dorfjugend" die sich aus
verschiedensten, dummen Gruenden mit der rechten Scene anfreundet.

Hardliner und "Denker" der rechten Szene gibt es im Westen wie im Osten.



I've seen things you people wouldn't believe. Attacks ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain...
Roy Baty, "Bladerunner"


melden
Anzeige
_mothman_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

30.06.2005 um 00:03
ich fass mich lieber kurz. das wichtigste wurde schon gesagt und ich hätte es auch nich besser zusammenfassen können.

was die guten antifaschos machen ist zwar kein feiner zug, aber ein stück weit doch vertretbar.
sie mit den faschisten selbst in einen topf zu schmeißen ist aber grundsätzlich falsch,was,ich meine case77, ja auch schon fein genau ausarbeitet hat.


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
CDU/CSU (Altnazis?!)43 Beiträge