weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Glaube an Gott

343 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glauben
dark_lord
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

09.08.2004 um 23:12
wenn ich mri selber hälfe brauch ich keien hilfe von "gott"

wenne s keien religionen gebä könnte man in ihrem namen keine verbrächen begehen :P

-!-Stand up defend or lay down and Die -!-


melden
Anzeige
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

10.08.2004 um 01:41
@dark_lord: Ja, aber das würde dennoch nichts ändern, solche Menschen würden sich einfach einen anderen Grund für ihre Greueltaten suchen, nicht die Religion ist die Wurzel des Übels, sondern solche "Menschen".

@SETSUNA: Ist ja schon gut ;)

Wer im Kopf nur Stroh hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, gib ihm Macht


melden
patrol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

10.08.2004 um 05:51
@Sidhe, @dark_lord, sorry, wenn ich Euch persönlich anspreche!
Meine meinung zum Thema Christentum ist schon des öfteren aufgetaucht und ich muß mich jetzt datu einmischen!
Es wird immer so sein, daß ein Schuldiger gesucht wird, auf unserer Welt!
Jemand der für all das Elend verantwortlich ist! Im Normalfall würde ich, als ablehnende Fraktion sagen es sind die Christen, die mit all ihrer Missionierung dafür sorgen, daß alteingesessene Religionen verschwinden! Dass alte Werte nicht mehr gelten und alte Götter verschwinden! Aber, es gibt echt auch gute Christen! Menschen, die ihr Leben dem Allgemeinwohl opfern!
Damit meine ich nicht die kirchenfürsten, sondern die Menschen vor Ort, die Hungernden zu essen geben und Obdachlosen ein Dach über dem Kopf geben!
Meine Religion lehrt mich, jeder ist sich selbst der nächste und jeder ist seines Glückes Schmied! Das Fressen und gefressen werden der Natur!!!
Aber, ich finde es toll, daß einige Christen sich dafür aufopfern, diesen menschlichen Fehltritten zu helfen! Aber, es ist ein Faß ohne Boden, die Schwächeren werden gefördert und die Stärkeren werden geschröpft!!!!
Ok, Schwächere, denen geholfen werden kann, stärker zu werden und es etwas bringt, denen sollte geholfen werden aber diese Christen, die ich meine, helfen auch dort, wo es nicht sein muß!!!
Vielleicht eine falsch verstandene Hilfe????
Wer weiß???
Bin der Meinung, lasst Die Christen mal machen, solange sie nix kaputt machen!
Aber nun zum Hauptthema des Treads, Der Glaube an Gott!
Ich glaube an die Natur, daran, daß jeden Tag die Sonne aufgeht und, daß jedes Naturereigniss seinen Namen haben muß!
Zähle mich zur Gattung der "Neokelten", was bedeutet, daß ich den "alten Weg" gehe! Ich glaube an die alten Götter, ohne Opfer zu bringen!
Bin der Meinung, daß diese Götter keine Opfer benötigen, sondern nur Menschen, die an sie glauben!
Habe öfters schon diese Anwesenheit dieser Götter gespührt, darum glaube ich an sie!
Sollte ich das Thema dieses Treads verfehlt haben, entschuldige ich mich dafür!Habe nur zu dem Thema "Glaube an Gott" geschrieben, was Ihr daraus lest, ist Euch überlassen!
Lieben Gruß
-P-

Lebe jeden Tag als ob es Dein letzter wäre!!! Reisen bildet!!!


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

10.08.2004 um 09:30
die größten feinde gottes sind unter den christen,juden und moslems am häufigsten zu finden.
ein blick auf ihre geschichte verrät schon viel.
atheisten oder satanisten sind harmlose jungs dagegen.
die waren geistigen verbrecher saßen schon immer unter den monotheistischen hauptreligionen.
sie haben den namen und begriff gott entstellt und in den schmutz gezogen bis zur unkenntlichkeit.
die früchte ihres jahrhundertelangen wirkens sind der atheismus und der satanismus aber auch der materialismus.
denn sie allein sind verantwortlich,wenn atheisten heute gott als ein wirkungsloses fabelwesen ansehen.
denn sie haben die wahren lehren und offenbarungen entstellt und bewußt falsch überliefert.
der grund:machterlangung und machterhaltung.
natürlich gab und gibt es auch andere,aber es sind in der regel nicht die die an der macht sind oder etwas zu sagen haben.
und es ist auch zu offensichtlich,daß auch sie trotz bestem wollen im dunkeln tappen und keiner kritischen diskussion über ihrem glauben anhand ihres tatsächlichen wissens und den daraus folgenden irrigen argumenten standhalten könnten.
in keiner diskussion über glauben und gott die je an diesem forum stattgefunden hat,ging es je wirklich um gott oder wahrheit.
es ging immer nur um ein bild eine darstellung von gott welche von menschlichen vorstellungen geprägt und belastet war.
wenn also der begriff "gott" heute von kritischen menschen die sich einen sinn für wahrheit und gerechtigkeit bewahrt haben in das reich der märchen und sagen - wenn nicht sogar lügen - abgeschoben wird,dann ist das nur logisch und nachvollziehbar.
denn was ausser lügen,geschwätz und unterdrückung haben die monotheistischen religionen je hervorgebracht ?

allerdings wäre es wünschenswert,wenn sich die sogenannten atheisten einmal bewußt darüber würden,daß sie nicht gott im sinne des begriffes ablehnen sondern daß was ihnen in verbindung mit diesem begriff aufs auge gedrückt wurde.
die meisten atheisten sind keine wirklichen atheisten.
atheismus bedeutet gegen gott zu sein.
wie aber kann man gegen etwas sein,über daß man in erster linie nur lügen und verleumdungen gehört und überliefert bekommen hat ?

der atheist - zumindest die meisten von ihnen sind der wahrheit näher als die meisten christen ,juden und moslems.
denn er spürt in sich die ungereimtheiten und ungerechtigkeiten die in verbindung mit dem begriff gott publiziert werden.
ergo verfügt er über eine richtigere wahrheits - und gerechtigkeitsempfindung
und ist so gott und der wahrheit näher als die sogenannten gläubigen.
dies gilt natürlich nicht für diejenigen atheisten,welche grundsätzlich nicht in der
lage sind,sich etwas vorzustellen was an wert und bedeutung über ihnen stehen könnte.
für diese wird der begriff gott und wahrheit solange ein buch mit sieben siegeln
bleiben,bis ihr schicksal sie bezüglich ihres eigenen wertes eines besseren belehrt haben wird.
damit haben wir auch die antwort auf die berühmte frage warum gott dies und jenes zulässt.
denn das wohl oder unwohl des vergänglichen irdischen körpers des menschen ist nicht das anliegen gottes.sondern vielmehr der zweck wofür das geistwesen mensch diese dichte und entstellte nachbildung seines eigentlichen wahren körpers - der eine völlig andere beschaffenheit hat - bekommen hat.
der zweck aber ist die suche die erkenntnis und die integration der wahrheit in sein bewußtsein.
die primären hilfsmittel die er dazu bekommen hat ist nicht etwa der kluge verstand des gehirnes
(wie könnte es auch,da es selbst irdischer natur und somit vergänglich ist abgesehen davon nur auf selbsterhaltung und bequemlichkeit ausgerichtet ist)
sondern geist - vergleichbar mit dem begriff "intuition".
in anbetracht dieser tatsache,muß man die meisten menschen in relation auf die anwendung zu den ihm innewohnenden fähigkeiten und deren entwicklung
als einen krüppel bezeichnen.und da gibt es nichts zu beschönigen.
der stolze und intelligente verstandesbetonte und doch intuitiv beinah blinde
mensch der heute die erde beherrscht ist nichts weniger als ein behinderter,ein krüppel.
womit ich nichts gegen körperlich behinderte gesagt haben will.denn gerade ihre körperliche behinderung ist noch am ehesten in der lage sie auf ihr eigentliches potenzial ihres geistes zurückzuwerfen und dasselbe zu aktivieren.

worin drückt sich geist aus ? woran erkennt man ihn ?

es ist die austrahlung eines menschen,aber auch seine intuitiv richtigen entscheidungen,es sind die die keine beweise oder argumente brauchen um eine lüge als solche zu erkennen.
es sind die menschen die andere durch ihre wirkung anziehen ohne daß sie dabei schleimen müssen.
es sind ehrliche menschen die sich und anderen nichts vorzumachen suchen
und es sind demütige menschen,die es nicht nötig haben sich und der welt beweisen zu müssen,wie überlegen und klug oder mächtig sie sind.

also sind es glückliche menschen,weil sie frei von den üblichen belastungen und stress sind,die sich die anderen freiwillig auferlegen und damit unterwerfen.

das ist jedoch nur ein kleiner ausblick auf den freigeistigen menschen.
denn auch seine körperliche gesundheit und vieles mehr ist eine selbstverständlichkeit.
schon die römer sagten "gesunder geist in einem gesunden körper"
es ist der geist der sich seinen irdischen körper bildet und gestaltet - "nach" seinem ebenbild.
ist er aber zu träge und sucht ausschließlich den bequemen weg dabei,verliert er seine unmittelbare zugriffsmöglichkeit auf ihn.und andere (verderbliche) strömungen beginnen seine geschicke zu leiten.

was aber ist ein träger geist und woran erkennt man ihn ?

es sind diejenigen die andere für sich denken und entscheiden lassen.
es sind diejenigen die den ärtzten und wissenschaftlern sowie den politikern
und kirchenführern sowie journalisten und medienlenkern das denken und lenken für ihr leben überlassen
es sind die materialisten die auschließlich das vergnügen auf der körperlichen erfahrungsebene suchen und einen job anstreben in dem sie möglichst andere beherrschen können.

sie alle haben sich ihre sterblichen hülle verschrieben wärend sie ihr wahres potenzial verkümmern lassen.
und so verkümmert und verkrüppelt die erde mit ihnen,bis der tag kommt an dem die spreu vom weizen getrennt werden wird und die erde von dem krebsgeschwür namens mensch geheilt werden wird.

ein unumgänglicher operativer eingriff zur rettung der spezies "gesunder menschengeist" sowie der erde und der natur auf ihr.

keine düsteren visionen,sondern logische konsequenz,die zu allen zeiten gewaltet hat und der sich der mensch nun schon zu lange wiedersetzt hat.

nur diejenigen deren irdischer körper mit dem geist mitschwingen wird,werden in der lage sein die immer höher und stärker werdenden frequenzen zu ertragen und daran zu gesunden und zu erstarken.
es sind die selben frequenzen die jedes jahr mehr und mehr die wahren gesinnungen und niederen eigenarten der menschlichen gesellschaft an die oberfläche bringen und sie müssen sich zeigen wie sie wirklich sind und sie werden wahnsinnig und ihre körper werden krank wie ihr geist und schließlich wird der geist den körper nicht mehr beleben können und ihn verlassen.
viele leblose körper werden herumliegen.
es wird kein verbergen oder entrinnen geben.denn man kann menschen belügen, niemals aber das licht.

ich mache euch keine falschen hoffnungen,denn die meisten von euch werden
dabei umkommen ohne einer weiteren gelegenheit der reinkarnation.
denn nach dem kosmischen gesetz der "anziehung der gleichart" wird es auf erden niemanden mehr geben bei dem ihr inkarnieren könntet.
und auch wenn euer geist unvergänglich ist,so ist es aber nicht die persönlichkeit und das selbstbewußtsein(welches ihm erst die eigentliche form und gestalt gibt),daß ihr bis dahin entwickelt habt.
diese wird zerrissen und ausgelöscht werden.
da ihr als unwert befunden werdet werden,diese herrliche schöpfung noch länger mit euren taten ,worten gedanken und empfindungen zu verunreinigen.

schaut sie euch nur an die erde. sie ist ein spiegelbild euerer seelen .
und nichts weniger.
alles fleisch verfault,wer es nicht rechtzeitig schafft sich von ihm zu lösen
wird ein böses erwachen haben - unmittelbar dann wenn er meint für immer
entschlafen zu sein.
achtet auf eure träume,noch könnt ihr aus euren albträumen erwachen.
die träume aber sind die realität des geistes,so wie sie euch erwarten wird
wenn ihr einst gezwungen sein werdet euren irdischen körper zu verlassen.
dann beginnt der albtraum aus dem es mangels irdischen körper kein erwachen
geben kann.
könnt ihr euch das überhaupt vorstellen ?
versucht es nur,denn genau das wartet dort auf die meisten von euch.
die kleinen kostproben bekommt ihr schon vorab in euren albträumen.

hört auf euch für wichtig und wertvoll zu halten - ihr schafft damit frieden.

sehet die not im anderen der euch für unwert halten will,da er seinen eigenen wert nur über den unwert anderer definieren kann.

friede

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden

Der Glaube an Gott

10.08.2004 um 09:50
ui, ist das nen langer text! Viel wahrheit!

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig! DENKT doch was IHR WOLLT!

Rechtschreibfehler sind gewollt u. dienen der allgemeinen belustigung!


melden
arkana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

10.08.2004 um 09:59
*sprachlosbin* und das ist selten ;)

Mögen meine Taten sein wie meine Worte, und meine Worte wie mein Herz


melden

Der Glaube an Gott

10.08.2004 um 10:37
@Thaothustra1
Reschpekt, das nenne ich eine "Auferstehung"!


melden
dark_lord
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

10.08.2004 um 15:47
*grins*

Die Bibel 2004



Nachdem treue Anhänger jetzt seit zweitausend Jahren auf ein Update warten, gibt es endlich eine neue Version der Bibel.
Die Erweiterungen sind derartig umfangreich, daß wir einen Sprung vor dem Komma für mehr als nur gerechtfertigt halten.

Es folgt eine Übersicht der neuen Features im Einzelnen:

Anzahl der Gebote von 10 erweitert auf 15 interne und 5 vom Benutzer definierbare.

Das brandneue Testament. Es enthält folgende Neuerungen:
Das coole Testament für Kids mit Autogrammadressen von z.B. Gott, Jesus, Maria

Statt einer jetzt bis zu zehn Gottheiten möglich! Auch weibliche Götter! Gott Construction Kit (GCK) wird mitgeliefert.

Ausführliche Bebilderung für Einsteiger. Durch den Hypertext führt Herody, die happy Hostie.

Auf vielfachen Wunsch wurde Moses jetzt komplett entfernt.
Sex vor der Ehe: Jetzt erlaubt !
Homosexualität: Jetzt erlaubt !
Drogen: Jetzt Einstellungsvoraussetzung für Priester!
Analverkehr: Statt Todsünde jetzt einfaches Vergehen !
Wollust und Völlerei voll implementiert !
In der Shareware-Version erinnert ein sabbernder Papst ans Bezahlen. In der Vollversion kein Papst mehr! In der DeLuxe-Version wird der Benutzer selbst zum Papst !
Binärer Himmel/Hölle-Switch wird jetzt erweitert um: EuroDisney, Mallorca, Kanzlerparty, Kampfstern Galactica
Sintflut-Option wird ergänzt durch: Erdbeben, Alienattacke von Antares IX, Atom-GAU, Helge Schneider, Kohlrabi
Göttliche Vermehrung wird von der Jungfrauengeburt auf den neuesten Stand der Gentechnik.
Dies beinhaltet u.a. göttliche Töchter, Androiden, Roboter!
Statt zwangsläufiger Kreuzigung jetzt wahlweise auch: Finaler Rettungsschuß, AIDS, Autounfall, Suizid, Atari, Begnadigung
Vollversion jetzt mit jeder Menge Rechtfertigungen für religiösen Fanatismus!
Gewissensbisse und logisches Denken voll abschaltbar!
Für HERR jetzt statt simpler Großschrift volle ANSI-Unterstützung: Farbe, Invers, Blinkend, Autoritäten werden automatisch erkannt

Durchgehend WYSIIB: What You See - Ignore It. Believe !


Bei allen Erweiterungen wurden selbstverständlich die bekannten und beliebten Intoleranzen, Unterdrückungsmechanismen und Ungereimtheiten aus Bibel 1.0 voll übernommen.
Dabei werden alle Ausgrenzungen jetzt Scharen Andersdenkender vertilgen: Das geht nur mit Bibel 2.0.

Für nur Euro 666,- bei jedem Fachhändler/Beichtstuhl/Ablaß-Kiosk oder direkt aus dem Vatikan. (Bitte Verrechnungsscheck beilegen.)

Systemvoraussetzungen: Simple Psychologie, Charisma, viel Geld und einen Haufen Gutgläubiger.

-!-Stand up defend or lay down and Die -!-


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

10.08.2004 um 17:45
@patrol: Du musst dich doch nicht entschuldigen, dass du mich persönlich ansprichst *schmunzel*
Deine Ausführungen sind aufschlussreich und decken sich durchaus mit meinen Meinungen.

@taothustra1: Erstmal meinen Respekt für deinen Text, nur selten habe ich so viel Wahres gelesen *verneig*

sie haben den namen und begriff gott entstellt und in den schmutz gezogen bis zur unkenntlichkeit
Wohl wahr, jene Gestalten sind und waren schon immer nur auf ihr eigenes Wohlergehen bedacht, und unter welchem Deckmantel als dem Gottes kann man sich besser verstecken und insgeheim jenen Gottesbegriff infiltrieren und ihn von der Menge unbemerkt in eine spöttische Karrikatur seiner selbst verwandeln. Alles was hier zählt ist Macht und Einfluss, getrieben von purem Egoismus.
Nur ist dies nicht leicht zu erkennen, denn wenn einem Jahrhunderte lang ein falsches Gottesbild vorgesetzt wird, ist dieses nun von vielen Menschen angenommen und verinnerlicht worden :|

in keiner diskussion über glauben und gott die je an diesem forum stattgefunden hat,ging es je wirklich um gott oder wahrheit.
Mhh... wenn ich mal kritisch nachdenke, hast du wohl durchaus Recht.
Hast du dennn für dich eine Definition von Gott gefunden, wenn die Frage erlaubt ist?
Ich bin zwar auf dem Papier -noch- Christin, bedeutet hat mir das aber noch nie etwas, denn schon in jungen Jahren kam mir vieles, was die Kirche so predigte, suspekt vor. Ich denke, man muss keiner Religion angehören, um an Gott zu glauben, für mich ist "er" in etwa eine Art höhere "Macht" (verdammt, mir fällt kein besseres Wort ein :/ ), eine Art erhöhte Bewusstseinsebene, die wir nur durch uns selbst erkennen können. Schwierig, dies in Worte zu fassen...

die primären hilfsmittel die er dazu bekommen hat ist nicht etwa der kluge verstand des gehirnes[...]sondern geist - vergleichbar mit dem begriff "intuition".
Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Wie du schon sagtest, der Verstand, die Ratio ist vergänglich, was zählt, ist das innere Selbst, von dem wir uns leiten lassen könnten -wäre es nicht im Laufe der Zeit so verkümmert. Du benutzt den Ausdruck Intuition, sie wird oft auch als "der göttliche Funke" bezeichnet, hmm...

und es sind demütige menschen,die es nicht nötig haben sich und der welt beweisen zu müssen,wie überlegen und klug oder mächtig sie sind.
Auch ein wichtiger Aspekt, die Demut, für die meisten aber schon mit einem Fremdwort gleichzusetzen. Denn es bedeutet für Viele, sich nicht selbst in den Vordergund drängen und ihrer Selbst huldigen zu können. Dabei ist gerade Bescheidenheit gegenüber sich selbst so wichtig, denn nur wenn man erkennt, wie klein man doch eigentlich ist, ist es möglich, sich weiter zu entwickeln.

sie alle haben sich ihre sterblichen hülle verschrieben wärend sie ihr wahres potenzial verkümmern lassen.
Ja so ist das heutzutage, nicht wahr?! Was zählt, ist der Körper, man kann ihn sehen und berühren und ist sich somit seiner Existenz sicher. Dass das Potenzial, der innere Kern, aber nicht im Materiellen zu finden ist, ist entweder in Vergessenheit geraten oder wird, einmal ausgesprochen, im besten Fall mit einem müden Lächeln kommentiert. Was zählt ist Ansehen, MAcht und Geld.
Dabei ist dies alles so vergänglich und im Endeffekt von keinem Nutzen...

hört auf euch für wichtig und wertvoll zu halten - ihr schafft damit frieden.
Sehe ich auch so, aber versuche mal, das dem heute existierenden Menschen klar zu machen, wohl ein schwieriges wenn nicht gar aussichtsloses Unterfangen. Nur Wenige würden wohl einsehen, dass sie nur ein Sandkorn eines grossen Strandes sind, dazu ist der Mensch zu sehr von sich überzeugt, denn wir sind ja sowas von fortschrittlich! Erforschen alles bis hin zu den Atomstrukturen, fliegen ins All usw. ... Doch dabei wird das wichtigste Ziel immer vergessen, die Reise in's innere Selbst.
Wenn es doch so einfach wäre, Frieden zu schaffen; doch der Mensch ist egomanisch, eitel und selbstzerstörerisch, da stehen die Chancen nicht gerade gut.

Greets, Sidhe
















Wer im Kopf nur Stroh hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, gib ihm Macht


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

11.08.2004 um 10:22
@ sidhe

es sind leute wie du und einige wenige andere hier am forum,deretwegen man
die hoffnung auf die menschen nicht aufgeben sollte.


schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
spuky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

11.08.2004 um 16:04
@tao

ich hoffe das es die wenigen leute schaffen sich zusammen zu tun und gemeinsam friedlich die guten seiten des glaubens zu zeigen

mfg

der sinn des lebens:

die zeichen des schicksals erkennen,und den weg zu gott finden


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

11.08.2004 um 16:16
>sie haben den namen und begriff gott entstellt und in den schmutz gezogen bis zur unkenntlichkeit. <

@thaothustra,

in meinen Augen ist es das Problem, daß man irgendwann einmal dem großen Unbekannten, dem Wunder, daß kein Mensch versteht, überhaupt einen Namen gegeben hat! Und ein Geschlecht gleich dazu!

Damit hat man ES in unseren Alltag herab gezogen und entmystifiziert.

Mein Haus, mein Auto, mein Gott, mein................!



DC



Das Fundament ist die Basis jeder Grundlage.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

11.08.2004 um 16:40
Danke dir, taothustra!
Aber sollte man sich nicht auch gerade Jenen zuwenden, die weniger hoffnungsvoll erscheinen...?!

Wer im Kopf nur Stroh hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, gib ihm Macht


melden
oberheimer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

11.08.2004 um 17:58
Kleine Frage: Ist es denn relevant, ob man an Gott glaubt oder nicht?

Nichts und wieder Nichts.


melden
dark_lord
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

11.08.2004 um 19:35
nur manchmal würd ich sagen

-!-Stand up defend or lay down and Die -!-


melden

Der Glaube an Gott

12.08.2004 um 15:40
ich denke es gibt ihn und all das was ein leben bewirkt leitet er,denn wäre es nicht zu einfach,wenn das leben nur schön wäre?dann würden wir doch garnicht die schönen Dinge im lebnen schätzen können, weil es normal wäre.
Ich habe viele schreckliche Dinge in meinem Leben durchmachen müssen,glaube aber immnoch an das Gute,denn schliesslich gibt es sie auch,man muss nur daran glauben.WIe sonst soll alles enstanden sein?


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

12.08.2004 um 16:44
@ oberheimer

>>Kleine Frage: Ist es denn relevant, ob man an Gott glaubt oder nicht?

wenn du die übliche art von glauben meinst , nein.
es macht keinen unterschied.
denn in der regel sind es nur lippenbekenntnisse ohne jede erkenntnis und erfahrung mit dem licht.
dieser art glauben ist nie ein ernsthaftes suchen und rückhaltloses prüfen vorangegangen.

der glaube aber der auf erkenntnis beruht wird zur überzeugung, aus
" etwas zu glauben " wird "an jemanden zu glauben"
das setzt allerdings voraus,daß man die möglichkeit einer existenz gottes

unabhängig von irgendeiner konfession und dessen deutungen, in betracht zieht.
und das nicht nur rein auf intellektuellem wege,sondern auf dem emotionalen
welches den unmittelbareren kontakt zum unvergänglichen im menschen hat.

derjenige der jedoch denkt er täte gott einen gefallen damit,wird vergeblich
auf die zeichen warten.
denn eines sollte jedem klar sein :
"nicht gott ist es der die menschen braucht sondern die menschen gott"

es wird immer offensichtlicher wie sehr sie mit ihrer weisheit am ende sind.


schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

12.08.2004 um 16:56
@ don carlos

bin absolut meine meinung .
schon durch die oberflächliche art und weise wie man diesen begriff für alltägliche banalitäten mißbraucht, macht es nicht gerade leicht seine wahre bedeutung wiederzuerkennen.
besser wärees ohnehin wenn man statt gott den begriff "herr" gebrauchen würde.

da man damit schon von anfang an das verhältnis "mensch zu gott" in seinem eigenen bewußtsein zurechtrückt .

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

12.08.2004 um 16:57
@Sidhe

"Danke dir, taothustra!
Aber sollte man sich nicht auch gerade Jenen zuwenden, die weniger hoffnungsvoll erscheinen...?! "

wenn ich darf würd ich zu dieser frage gern was sagen:
ich denke nicht dass die frage zu- oder abwenden sinn macht. ich kann mir nicht vorstellen, dass man, vorausgestzt man denkt in den eben gelesenen bahnen, sich von menschen abwendet und anderen wieder zuwendet. ich denke die menschen die wissen wollen werden auch zu ihrem wissen gelangen - sei es weil sie jemandem über den weg laufen der sie dazu anregt, oder auf andere weise. den propheten spielen schon genügend leute die eigentlich nix wissen ;)

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)


melden
Anzeige
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an Gott

12.08.2004 um 17:05
@ algiz

ja,kuck mal wer da ist g*
auch von den toten auferstanden ?

aber du hast recht mit dem was du sagst, man sollte keinem nachlaufen solange er ncht von selber bemerkt daß er mit seiner weisheit am ende ist,denn erst dann
hat er auch die nötige aufnahmebereitschaft.
wenn man ihnen trotzdem nachläuft und sie zu überzeugen versucht,werden sie nur in ihrer eitelkeit bestärkt und sie fangen an zu denken ,daß sie besonders wichtig sind.
damit gibt man ihnen aber genau das falsche bild von sich selbst.
denn kein mensch ist wirklich wichtig für gott .
schon die wahre bedeutung des begriffes "gott" verbietet eine solche annahme.
gott bedeutet eben nicht mensch und somit ist er das einzig wahre unabhängige
wesen des universums.
welcher mensch könnte das wohl von sich behaupten ?

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden