Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

86 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Hamburg ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

09.11.2020 um 18:55
@Doors
Es geht also doch mit einigem guten Willen - in Südtirol sind deutsch, italienisch und ladinisch als Amtssprachen anerkannt. Hat allerdings etwas gedauert, aber die UN war da vorbildlich und die Zeiten von Mussolini waren vorbei - wie hoffentlich auch anderswo, wie etwa aramäisch in Syrien, wohl einst die eigentliche Muttersprache des Nazareners - aber da sieht's zappenduster aus, wenn nicht endlich die UN zum Schutz der Menschenrechte eingreift.


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

09.11.2020 um 21:11
Zitat von CPH-HH-AMSCPH-HH-AMS schrieb am 01.11.2020:Nun: Was wäre, wenn Deutschland nun wirklich nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen wurden wäre?
Wurde Deutschland nicht tatsächlich zerschlagen, auch im Selbstverständniss der Deutschen?

Wikipedia: Oder-Neiße-Grenze#/media/Datei:KAS-Oder-Neisse-Linie-Bild-5870-3.jpg

Wikipedia: Kuratorium Unteilbares Deutschland#/media/Datei:Wiki-Projekt Private Fahrzeugsammlung Braunschweig NIK 1903.JPG

Das zweite Plakat stammt vom Kuratorium Unteilbares Deutschland, welches unter anderen auch Herbert Wehner als Gründungsmitglied hatte.

Bedenken sollte man bei so einem Gedankenspiel auch, wann Österreich in seinem Selbstverständniss aufhörte Deutsch-Österreich zu sein?


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

09.11.2020 um 22:57
@Doors
Es geht also doch mit einigem guten Willen - in Südtirol sind deutsch, italienisch und ladinisch als Amtssprachen anerkannt. Hat allerdings etwas gedauert, aber die UN war da vorbildlich und die Zeiten von Mussolini waren vorbei - wie hoffentlich auch anderswo, wie etwa aramäisch in Syrien, wohl einst die eigentliche Muttersprache des Nazareners - aber da sieht's zappenduster aus, wenn nicht endlich die UN zum Schutz der Menschenrechte eingreift.


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

09.11.2020 um 23:04
Österreich war noch nie 'deutsch', das hat sich nur der Gröfaz eingebildet, sondern international mit Tschechen, Slowenen, Ungarn usw. 'Deutsch' waren die Hohenzollern, aber nicht die Habsburger.


1x zitiertmelden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

09.11.2020 um 23:37
@MajorQuimby
Auch die Schweizer Eidgenossenschaft war noch nie 'deutsch', wo seit Jahrhunderten vier Völkerschaften seit dem Rütlischwur am Vierwaldstättersee zusammenleben, Rätoromanen, Italiener, Franzosen und deutschsprachige - der Gröfaz hat sie nur nicht wie Österreich überfallen und ins glorreiche Reich von gerade 12 Jahren Dauer 'heimgeholt', weil er den Krieg finanzieren wollte. In Genf erklärte er persönlich vor dem Völkerbund den Austritt. Die internationalen Kommentare damals: das bedeutet Krieg - sollte sich als wahr herausstellen. Halten wir uns an Immanuel Kant von Königsberg, der ewige Friede=UN.


1x zitiertmelden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

10.11.2020 um 00:09
@MajorQuimby
Nachtrag: von einer 'Zerschlagung' Deutschlands war soweit ich weiss in Jalta auf der Krim seitens der westlichen Siegermächte keine Rede, aber seitens Stalins alias Dschugaschwily, der dann seine kommunistische Besatzungszone und Gebietsvergrösserungen durchsetzte. Namentlich die Amerikaner waren redlich um den Wiederaufbau einer demokratischen Gesellschaft bemüht, so etwa General Cassius Clay. Die Differenzen mündeten dann im Koreakrieg.


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

10.11.2020 um 07:55
Zitat von Volker_MeidVolker_Meid schrieb:Österreich war noch nie 'deutsch', das hat sich nur der Gröfaz eingebildet
Deutsche Geschichte fängt nicht 1933 an, Großdeutsch/ Kleindeutsch waren in der Findung des Nationalstaates selbstverständlich Überlegungen, spätestens seit 1848.

Wikipedia: Kleindeutsche Lösung

Der erste Anschlussversuch von Deutschösterreich an Deutschland war 1918.
Nach der Revolution von 1918 erklärte sich die Republik Deutschösterreich zum Bestandteil des Deutschen Reichs. Ein Anschluss an Deutschland wurde aber 1919 durch die Friedensverträge von Versailles und Saint Germain untersagt. Im Lauf des Jahres 1921 verlagerte sich die Anschlussbewegung auf die Ebene der Länder, als in Tirol und Salzburg Abstimmungen über den Anschluss an Deutschland stattfanden. Obwohl im Oktober 1922 nochmals untersagt, blieb die Frage der Vereinigung Österreichs mit Deutschlands weiterhin als politische Forderung bestehen.
Quelle: https://www.historisches-lexikon-bayerns.de/Lexikon/Anschlusspl%C3%A4ne_%C3%96sterreichs_und_%C3%B6sterreichischer_Bundesl%C3%A4nder_nach_1918
Zitat von Volker_MeidVolker_Meid schrieb:Österreich war noch nie 'deutsch'.......... sondern international mit Tschechen, Slowenen, Ungarn usw
Und natürlich auch mit Deutschen, seien es Sudenten, Egerländer oder Österreicher.


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

10.11.2020 um 22:00
Zitat von Volker_MeidVolker_Meid schrieb:......Rätoromanen, Italiener, Franzosen und deutschsprachige....
Ja was denn nun?
In deinem Diktus muss es doch zwangsläufig heißen " rätoromanischsprachige, italienischsprachige, französischsprachige und deutschsprachige".
Zitat von Volker_MeidVolker_Meid schrieb:Auch die Schweizer Eidgenossenschaft war noch nie 'deutsch',
Hat auch niemand behauptet, du verwechselt Deutschland und Heiliges Römisches Reich deutscher Nation.


melden
CPH-HH-AMS Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

10.11.2020 um 22:02
In Dänemark wäre Hamburg die größte Stadt, in Österreich wäre München die zweitgrößte Stadt, in der Schweiz wäre Stuttgart die größte Stadt.


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

12.11.2020 um 01:07
@MajorQuimby
Natürlich auch Sudeten - die wurden alle vertrieben, obwohl viele von ihnen auch tschechisch sprachen, ad majorem gloriam nationis, wie immer man das definieren mag . . .


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

12.11.2020 um 01:21
Zitat von CPH-HH-AMSCPH-HH-AMS schrieb am 01.11.2020:Nun: Was wäre, wenn Deutschland nun wirklich nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen wurden wäre?
Zum Beispiel: Schleswig-Holstein und Hamburg an Dänemark, Berlin und ganz Brandenburg an Polen etc. Wie hätte sich Europa dann entwickelt? Welche Auswirkungen hätte es auf die Welt?
Warum gabs nach dem Ww1 den Ww2?

Hauptsächlich konnte Hitler ua. auch soweit kommen, wegen "den Fesseln von Versaille".

Wikipedia: Friedensvertrag von Versailles

Soll sich jeder selbst was auszudenken, was nach einer Zerschlagung Deutschlands nach dem Ww2 passiert sein könnte.

But, btw. Deutschland wurde ja zerschlagen ...

Gab dann ja die DDR und die BRD.

Haben sie sich nicht dauerhaft gefallen lassen.


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

12.11.2020 um 07:04
Wenn Deutschland zerschlagen worden wäre, dann wäre ich jetzt Franzose...das will ich mir gar nicht vorstellen :D


1x zitiertmelden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

12.11.2020 um 09:01
Dann wäre ich jetzt Belgier...damit könnte und müsste ich wohl leben.
Aber dann müsste ich mir am Wochenende die holländische Liga anschauen und um meine Family im dann fiktiven Dänemark zu besuchen mit 100 über die holländische Autobahn schleichen,ne danke.
Apropos Autos...davon würden dann endlich gescheite in Frankreich produziert ;-)
Ist schon alles ganz gut so, wie es ist.
Denke es würde dann auch zwischen einzelnen Nachbarländern eher zu Spannungen kommen,Deutschland dient da schon als brauchbarer, wenn auch verschwenderischer Puffer.


2x zitiertmelden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

12.11.2020 um 09:46
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:Wenn Deutschland zerschlagen worden wäre, dann wäre ich jetzt Franzose...
Zitat von Ben1990Ben1990 schrieb:Dann wäre ich jetzt Belgier...
Seid ihr sicher, dass sich eure Grosseltern/Eltern denn dann kennengelernt hätten?


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

12.11.2020 um 09:50
@Yoshimitsu

Da die nur ne Straße weiter gewohnt haben, ja. Wäre dann halt nur ne französische Stadt gewesen


1x zitiertmelden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

12.11.2020 um 09:51
Wäre möglich, ein Teil meiner Vorfahren väterlicher Seite kommt aus Frankreich.
Meine Eltern und deren Eltern haben schon immer hier gelebt, es gäbe also keinen Einfluss.


1x zitiertmelden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

12.11.2020 um 09:56
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:Da die nur ne Straße weiter gewohnt haben, ja. Wäre dann halt nur ne französische Stadt gewesen
Zitat von Ben1990Ben1990 schrieb:Meine Eltern und deren Eltern haben schon immer hier gelebt, es gäbe also keinen Einfluss.
Wer sagt das denn? Ihr könnt ja gar nicht wissen, wie die Zerschlagung ausgesehen hätte.

Vielleicht wärt ihr ja jetzt Russen. Oder eines euerer Elternteile wäre umgekommen, und es gäbe euch jetzt gar nicht.


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

12.11.2020 um 09:58
Es handelt sich ja auch um fiktive Spekulationen.
Wenn man nicht von seiner eigenen Existenz ausgehen würde ist der Thread meiner Meinung nach sinnfrei.


1x zitiertmelden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

12.11.2020 um 10:10
Zitat von Ben1990Ben1990 schrieb:Es handelt sich ja auch um fiktive Spekulationen.
Jupp.
Zitat von Ben1990Ben1990 schrieb:Wenn man nicht von seiner eigenen Existenz ausgehen würde ist der Thread meiner Meinung nach sinnfrei.
Ist er ja auch.

Fakt ist: Durch den Ww2 haben ganz viele Leute ihr Leben verloren und ganz viele sind auf die Welt gekommen, die es ohne Ww2 gar nicht gegeben hätte.

Daher unsinnig, zu sagen: "Ich wär dann halt Franzose!".


2x zitiertmelden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

12.11.2020 um 10:14
Zitat von YoshimitsuYoshimitsu schrieb:akt ist: Durch den Ww2 haben ganz viele Leute ihr Leben verloren und ganz viele sind auf die Welt gekommen, die es ohne Ww2 gar nicht gegeben hätte.
Stimme ich dir vollkommen zu, aber es geht um die Aufteilung danach und somit ist das von dir beschriebene Geschehen zeitlich mit Ende des WW2 abgeschlossen.
Und zu dem Zeitpunkt waren alle Beteiligten am Leben, ein WW2 nimmt fortan also keinen Einfluss mehr.


1x zitiertmelden