Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

1.030 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kriminalität, Norwegen, Gefängnisse ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

02.05.2021 um 18:51
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Man kann auch selbst einen zahlen. Letzteres war in dem post gemeint.
Versteh ich immer noch nicht - in deinem oder meinem Post?
Ja, ich hatte gemeint, er solle sich einen ("einfachen") Pflichtverteidiger nehmen müssen;
er und alle anderen Sexualstraftäter.
Er solle kein Recht dazu haben sich eine "Sonderbehandlung", in Form einer ganzen Hilfs-Mannschaft, leisten zu können.
Wenn er schon nicht verpflichtet wird, mit seiner Kohle was für die Opfer zu tun.
(Und wenn diese "heilige Kuh des Rechtsstaates" geschlachtet ist, könnte man das auf andere Kapitalverbrechen ausdehnen
- so stell ich mir "Abschreckung" eher vor.)
Bei armen Verbrechern will man härtere Knäste und dass reiche Verbrecher "vorbeugen" können mit ihrem Reichtum
scheint keinen zu scheren.
Den Ärmeren bessere Anwälte zur Verfügung stellen und den Reichen die "einfachen" - so stell ich mir ne viel effektivere "Abschreckung" vor. (Und die Reichen zahlen dann für die Armen. "Solidargemeinschaft" mal in "ernst"...)
Zitat von boraboraborabora schrieb:Der Staat kann nur ein Gerüst stellen,
Ja, mit psychologischem Hintergrund, den Rahmen/das Gerüst.
Ich meinte nicht "Therapie für alle" (auch wenn ich sicher manchmal so klinge.)
Zitat von boraboraborabora schrieb:Jetzt wird es kompliziert u. driftet zu sehr in Details ab.
Ja, mein Fehler, bin abgeschweift, weil mich das so ärgert.


Aber wichtiger wäre der Punkt, dass die
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Machthabenden werden sich nicht ändern.
Aber wenn wir sie wenigstens nicht mehr wählen wollen würden - oder klarer wäre, dass sie, auch wenn das altmodisch anmutet,
Vorbilder sind.
Sie sind halt sehr, sehr schlechte Vorbilder, aber vor allem "Rollenmodelle".

Und in meinen Augen füttern die viel mehr diese "nicht erwischen lassen" Mentalität als irgendwelche "Georgier" oder sonstige "Banden".
Die sind Teil "unserer Bande", egal, ob wir in Termini von "Vorbildern" denken oder meinen, da emanzipierter zu sein.
Unsere Orientierung holen wir von denen, mitsamt Cum Ex und Wirecard und Maskendeals (und verkackten Apps und Mautgedöne.)


2x zitiertmelden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

02.05.2021 um 18:59
Zitat von OptimistOptimist schrieb:die Machthabenden werden sich nicht ändern
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Aber wenn wir sie wenigstens nicht mehr wählen wollen würden - oder klarer wäre, dass sie, auch wenn das altmodisch anmutet, Vorbilder sind.
ich verstehe schon deinen Ansatz, aber bei Wahlen wählt man doch immer "Machthabende" - egal welcher Partei sie angehören.
Und für viele werden die Gewählten dann auch Vorbilder sein - egal was sie tun.
Man wird ihnen - wie immer - auch Vieles verzeihen und nachsehen - sie sind doch hochrangige Politiker ;)


melden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

02.05.2021 um 19:01
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:?
Ja, ich hatte gemeint, er solle sich einen ("einfachen") Pflichtverteidiger nehmen müssen;
er und alle anderen Sexualstraftäter.
Jeder der vor Gericht sitzt ist laut höchstem gut unserer Justiz erst einmal so lange unschuldig bis die Schuld bewiesen wird. Mir welchem Recht nimmt man einem eine vernünftige Verteidigung weg? Wenn der Staat schlupflöcher hat dann obliegt ihm das diese zu schließen.


1x zitiertmelden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

02.05.2021 um 19:21
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Wenn der Staat schlupflöcher hat dann obliegt ihm das diese zu schließen.
Wie bei Cum Ex?
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Mir welchem Recht nimmt man einem eine vernünftige Verteidigung weg?
Ähm, wieso ist denn jetzt ein Pflichtverteidiger keine vernünftige Verteidigung mehr?
Das war doch genau mein Punkt, dass Sexualstraftäter zwar in den vollen Genuss unseres Rechtsstaates kommen,
aber halt auch nicht mehr.
(Und auch andere Straftäter da keine "Vorbeugung" mehr betreiben können sollen. Nackter Rechtsstaat.
Ich könnte mir vorstellen, dass das die Löcher schneller stopft.)


1x zitiertmelden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

02.05.2021 um 19:26
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Ähm, wieso ist denn jetzt ein Pflichtverteidiger keine vernünftige Verteidigung mehr?
Das war doch genau mein Punkt, dass Sexualstraftäter zwar in den vollen Genuss unseres Rechtsstaates kommen,
aber halt auch nicht mehr.
Sagen wir es so. Wenn man sich einen Anwalt auch nur irgendwie leisten kann sollte man keinen Pflichtverteidiger wählen. Es mag zwar auch gute dabei geben aber man möchte seinem Anwalt schon vertrauen.


1x zitiertmelden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

02.05.2021 um 19:29
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Wenn man sich einen Anwalt auch nur irgendwie leisten kann sollte man keinen Pflichtverteidiger wählen. Es mag zwar auch gute dabei geben aber man möchte seinem Anwalt schon vertrauen.
alles verständlich.
Das Problem ist nur: Arme können wirklich nur den Pflichtverteidiger nehmen, Wohlhabende können sich die besten Anwälte suchen und sich rausboxen lassen (gesetzt den Fall, sie sind tatsächlich schuldig, was aber nicht bewiesen werden kann, wenn der Anwalt sehr gut ist).
Ist doch auch irgendwie ungerecht oder?


melden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

02.05.2021 um 19:36
@Optimist
Und deswegen müssen sich alle mangelhaft beraten lassen?


1x zitiertmelden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

02.05.2021 um 19:38
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Und deswegen müssen sich alle mangelhaft beraten lassen?
müssen oder nicht müssen ist für mich erst mal nicht die Frage :) - mir gehts jetzt erst mal nur um den Aspekt der Gerechtigkeit.


1x zitiertmelden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

02.05.2021 um 19:47
Zitat von OptimistOptimist schrieb:müssen oder nicht müssen ist für mich erst mal nicht die Frage :) - mir gehts jetzt erst mal nur um den Aspekt der Gerechtigkeit.
Der Pflichtverteidiger ist letztlich ja nur dafür da das sich alle ab einem bestimmten zu erwarteten Strafmaß verteidigen lassen können.


1x zitiertmelden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

02.05.2021 um 20:49
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Der Pflichtverteidiger ist letztlich ja nur dafür da das sich alle ab einem bestimmten zu erwarteten Strafmaß verteidigen lassen können.
Das hat aber jetzt schon irgendwie ein G´schmäkle, findet ihr nicht?

Ich fasse zusammen: die Gefängnisse für Arme abzuschaffen ist nicht in Ordnung,
wenn sich aber Reiche mithilfe eines besseren Rechtsbeistandes quasi frei kaufen -
ist das nun als "Entlastung" des Systems zu sehen - oder ist es vielleicht doch eher eine Be-Lastung?

Es dreht sich ja alle paar Seiten wieder darum, wie man, oder ob man, @shionoros "Utopie" umsetzen könne.
Hat man Geld, dann kann man.

Aber sein "Systemischer Ansatz" kommt mir immer noch irgendwie nachhaltiger vor...


1x zitiertmelden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

02.05.2021 um 22:18
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Ich fasse zusammen: die Gefängnisse für Arme abzuschaffen ist nicht in Ordnung,
wenn sich aber Reiche mithilfe eines besseren Rechtsbeistandes quasi frei kaufen -
ist das nun als "Entlastung" des Systems zu sehen - oder ist es vielleicht doch eher eine Be-Lastung?
Eigentlich bin ich eher dagegen, dass man die Rechte von, bis dahin unschuldigen Menschen beschneiden möchte nur damit das System weiterhin löchrig bleiben darf. Ja ein guter Anwalt erkennt sie und nutzt sie für seinen Mandanten sofern es geht. Aber wessen schuld ist das?


melden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

03.05.2021 um 07:46
@Ray., wir sind auf einem "rhetorischen Nebenschauplatz" gelandet - auch ich möchte nicht, dass Unschuldige in ihren Rechten beschnitten werden, selbst Verdächtigen sollte das nicht passieren müssen.

Es war ja nur ein Gedankenspiel über das Abschreckungspotential verschiedener legaler und illegaler Mittel.

Mich wundert sehr, dass du Pflichtverteidiger so negativ einschätzt - ich hätte es gar nicht auf deren Kompetenz gemünzt,
sondern eher auf deren Möglichkeiten, Ressourcen einzusetzen.

Da Folter ja nu wirklich auszuschließen ist, hielt ich die Idee für ein gutes Beispiel um zu zeigen, dass es, so wie es ist, schon ziemlich uneffektiv ist. Die Suppe wird immer weiter am Köcheln gehalten und damit entsteht ja auch eine Art "Möhre", die den Kriminellen vor die Nase gehalten wird: als "erfolgreicher Krimineller" hast du ja quasi "das System auf deiner Seite".
Darum ging´s mir, nicht darum, den Rechtsstaat noch weiter zu schwächen.

Oder, nochmal anders ausgedrückt: man könnte auch unseren Rechtsstaat als "Utopie" bezeichnen, da er ja gar nicht wirklich von allen gleich genutzt werden kann; Reiche sind im Vorteil, auch wenn Armen theoretisch eine "gleichwertige" Versorgung mit Rechtsbeistand zur Verfügung steht.

Und wenn es schon so suboptimal läuft, könnte man ja damit anfangen, die Vorteile für Verbrecher abzubauen, statt die Nachteile zu erhöhen und bei Folterfantasien zu landen.


1x zitiertmelden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

03.05.2021 um 07:54
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Mich wundert sehr, dass du Pflichtverteidiger so negativ einschätzt - ich hätte es gar nicht auf deren Kompetenz gemünzt,
sondern eher auf deren Möglichkeiten, Ressourcen einzusetzen.
Das liegt an privaten Erfahrungen damit. Kann man keinem empfehlen.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Und wenn es schon so suboptimal läuft, könnte man ja damit anfangen, die Vorteile für Verbrecher abzubauen, statt die Nachteile zu erhöhen und bei Folterfantasien zu landen.
Dann wird es vielleicht Zeit die Struktur zu verändern zB Personal ausbilden und einsetzen damit Verfahren schneller gehen. Das wäre schon mal ein Anfang.


1x zitiertmelden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

03.05.2021 um 08:36
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Dann wird es vielleicht Zeit die Struktur zu verändern zB Personal ausbilden und einsetzen damit Verfahren schneller gehen. Das wäre schon mal ein Anfang.
Da fehlt es mir ein wenig an der Logik.
Hast du das wirklich so gemeint?
Personal ausbilden, damit es "schneller" geht? Nicht damit mehr Verfahren abgewickelt werden?
Kürzere Verfahren oder mehr?

Und wo sollen die Verurteilten dann hin?
Denkst du da an eine höhere Belegung der vorhandenen Zellen oder willst du mehr Gefängnisse bauen oder kürzere Strafen?

Unter einer "Struktur" verstehe ich jetzt mehr als den Gerichtstermin selbst - egal ob der nen Tag dauert oder 90,
irgendwann gibt es einen Häftling mehr oder nen Freispruch, rsp. Bewährung.

Und das eigentliche Thema hier war ja eben nicht, die Belegung zu intensivieren, sondern sie zu reduzieren.

Unter dem Gesichtspunkt fände ich dann wieder meinen Punkt, reiche Verbrecher mehr - und vor allem sichtbarer - zu Belangen sinniger, als einfach nur mehr (wahrscheinlich eher Arme) wegzusperren.

Der Ausgangspunkt (für dieses "Teilstück") war doch eben, dass eine Gefängnisstrafe für manche gar nicht so abschreckend ist, da sie aus Verhältnissen kommen, die weit schlimmer sind.
Was auf Reiche nicht zutrifft.
Und meine Annahme ist, dass unsere "Vorbilder" uns zu häufig zeigen, wie leicht sie mit ihrer kriminellen Energie davon kommen
und es (u.a.) darum zu so vielen weiteren Verbrechen kommt.

Ich kann wirklich nicht sehen, was es nutzen soll, noch mehr Menschen im Knast eine Art "Fortbildung" für kriminelle Praktiken zu verschaffen, statt in die Prävention zu investieren.

Wenn schon "Strukturen ändern", dann in der Gesellschaft, die von Verbrechen betroffen ist;
bzw., wenn ich "die Gesellschaft" als Organismus begreife, in ihrem "Immunsystem" angeschlagen ist.
Ich will nicht "mehr Medikamente", ich hätte lieber "mehr Gesundheit".
(Mehr Logik, mehr Menschlichkeit, mehr Bezug der Einzelnen zu ihrer Rolle als Bürger dieses Rechtsstaates.)
Menschen auszubilden, damit sie in diese Richtung agieren fände ich da die bessere Investition.

Oder habe ich dich falsch verstanden und du meinst eine spezielle "Anti-Korruptions-Task-Force",
die speziell die Reichen und Mächtigen auf´s Korn nimmt?
Eine "Mannschaft von Unbestechlichen" die mal unter Politikern und "Juristischen Personen" (Firmen) aufräumt?
Dieser Utopie würde ich mich anschliessen - aber ich fürchte, so schnell wird das nix.

Da empfinde ich, wie schon mehrmals gesagt, @shionoros Ansatz als realistischer für unsere derzeitige Situation.


2x zitiertmelden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

03.05.2021 um 08:55
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Und das eigentliche Thema hier war ja eben nicht, die Belegung zu intensivieren, sondern sie zu reduzieren.
das bekäme man z.B. aber auch mit Fußfesseln hin.
Wenn ich was zu sagen hätte, würde ich also viel mehr darauf setzen. Den Verurteilten Auflagen erteilen wo sie zu bleiben haben (z.B. Hausarrest anstatt Gefängnis) und das kann dann eben ganz leicht überwacht werden. Wäre sicher auch kostengünstiger als Gefängnis?
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Unter dem Gesichtspunkt fände ich dann wieder meinen Punkt, reiche Verbrecher mehr - und vor allem sichtbarer - zu Belangen sinniger, als einfach nur mehr (wahrscheinlich eher Arme) wegzusperren.
naja, hier Unterschiede zu machen - ich weiß nicht - mir wäre es am liebsten, wenn jedem Straftäter gleichermaßen der Prozess gemacht würde.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Der Ausgangspunkt (für dieses "Teilstück") war doch eben, dass eine Gefängnisstrafe für manche gar nicht so abschreckend ist, da sie aus Verhältnissen kommen, die weit schlimmer sind.
Was auf Reiche nicht zutrifft.Und meine Annahme ist, dass unsere "Vorbilder" uns zu häufig zeigen, wie leicht sie mit ihrer kriminellen Energie davon kommenund es (u.a.) darum zu so vielen weiteren Verbrechen kommt.
da ist natürlich auch wiederum was dran.
Also wirklich alles nicht so einfach und sehr komplex.

Für wen Gefängnisstrafen (oder dann auch Fußfesseln) nicht abschreckend genug ist, da müsste man sich vielleicht irgendwas anderes einfallen lassen.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Wenn schon "Strukturen ändern", dann in der Gesellschaft, die von Verbrechen betroffen ist;bzw., wenn ich "die Gesellschaft" als Organismus begreife, in ihrem "Immunsystem" angeschlagen ist.
Ich will nicht "mehr Medikamente", ich hätte lieber "mehr Gesundheit".
Gut gesagt.
Wir kommen immer wieder zu dem Punkt, dass man mehr die Ursachen angehen müsste.
Weshalb wird das zu wenig getan? Muss doch einen Grund haben?
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Oder habe ich dich falsch verstanden und du meinst eine spezielle "Anti-Korruptions-Task-Force", die speziell die Reichen und Mächtigen auf´s Korn nimmt?
Eine "Mannschaft von Unbestechlichen" die mal unter Politikern und "Juristischen Personen" (Firmen) aufräumt?
das fänd ich auch sehr gut.
Aber bitte nicht NUR auf die Reichen und Mächtigen konzentrieren, es gibt auch die vielen Handlanger dieser, welche da willig mitziehen.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Dieser Utopie würde ich mich anschliessen - aber ich fürchte, so schnell wird das nix.
ja leider, denn wer sägt schon gerne am eigenen Ast? ;)


2x zitiertmelden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

03.05.2021 um 09:15
@DalaiLotta
@Optimist

Ich melde mich mal zum Thema Pflichtverteidiger zu Wort:

Die haben ja auch ihr Studium abgeschlossen. Das gibt es auch nicht als Beruf für Juristen mit einer geistigen Schwäche. Man kann das als Anwalt anbieten oder auch nicht.

Und im Rechtssystem sind Menschen zB im Hartz IV Bezug eher privilegiert. Man klagt oder verteidigt sich ja Flatrate. D.h. es zahlen die Anderen.

Wer nicht in den Genuss von PKH oder VKH kommt muss ja selbst rechnen.

Daher besteht bei Gericht ohnehin immer eine Asymmetrie zugunsten der sogenannten Armen.

Das könnte zB jedes Trennungselternteil bestätigen dessen Widerpart PKH oder VKH bekommt und somit eine Klage Flatrate auf Kosten des Steuerzahlers hat.

Dann kannste auch mal wegen 50 Euro klagen. Die Klage bezahlen ja eh andere.


1x zitiertmelden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

03.05.2021 um 10:19
Zitat von OptimistOptimist schrieb:das kann dann eben ganz leicht überwacht werden.
O.K., da reicht ein Monitor - aber was machste, wenn sich der Punkt aus dem Bildschirm weg bewegt? Da bräuchte man ja auch ein "Einsatzteam", in "ständiger Bereitschaft".
Das Ganze bräuchte also auch einen "funktionierenden Rahmen".

(Und, egal um welche Maßnahme es geht, was es definitiv braucht, als psychologischen Teil, ist Aufmerksamkeit, dass "einer guckt".
Damit die Energie nicht gleich wieder flöten geht.
Wenn wir das mal klar hätten, wär ne Menge gewonnen.)
Zitat von OptimistOptimist schrieb:hier Unterschiede zu machen
Moment, ich schreib das ja, um auf Unterschiede hinzuweisen, die ich im vorhandenen System sehe.
Das waren ja keine "Vorschläge" in dem Sinne, eher "wenig beachtete Perspektiven".

Es wär halt schön, wenn auf Dinge wie Cum Ex und Wirecard, sowie die Maskendeals (oder das Mautdebakel)
mit mehr Sanktionen reagiert werden würde.
Das würde auch einigen potentiellen Verschwörungsgläubigen ruhigere Nächte bescheren,
da sorgen sich nämlich inzwischen ziemlich schräge Gestalten wegen.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:da müsste man sich vielleicht irgendwas anderes einfallen lassen.
Naja, was anderes z.B. als den Scheuer an Spahns Seite ne "Task Force" leiten zu lassen.
Wenn so was nicht in den Nachrichten, sondern bei nem Satiriker stünde, würden alle an einen ganz schlechten Scherz denken.
Mich deprimiert so was, andere werden demoralisiert.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wir kommen immer wieder zu dem Punkt, dass man mehr die Ursachen angehen müsste.
Weshalb wird das zu wenig getan? Muss doch einen Grund haben?
Den Hauptgrund sehe ich in "Tradition" - dass die Mächtigen mehr Rechte haben und für ihren Mist nicht belangt werden -
und dass die weniger Mächtigen darauf geeicht sind, sich lieber ne "kognitive Dissonanz" anzulachen als durch "selber denken" das Problem zu beheben. (Klingt ja auch leichter, als es ist, bzw. wäre.)
Aber eigentlich schieben wir da ne ganz grundlegende "Orientierungslosigkeit" immer weiter vor uns her.
Gott ist tot - wer beschützt uns jetzt vor dem Teufel in uns selbst?
(Diesen "philosophischen Exkurs" kann man aber auch mit dem "Gefängnis in uns selbst" kurz fassen und beiseite legen.)

Es ist wie bei vielen anderen Problemen, die durch Ungerechtigkeit entstehen: es müssten Privilegien abgegeben werden - auch solche, derer sich die Besitzer gar nicht mehr bewusst sind, weil sie sie schon so lange haben und für Selbstverständlich halten.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber bitte nicht NUR auf die Reichen und Mächtigen konzentrieren, es gibt auch die vielen Handlanger dieser, welche da willig mitziehen.
Hä? Die werden doch von denen bezahlt.
Und die Leute, die an einer Lösung arbeiten könnten, sollten doch auch bezahlt werden.
Und dann sind wir wieder am gleichen Punkt, denn wer hat das Geld?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wer sägt schon gerne am eigenen Ast? ;)
Na Moment, ich glaube nicht, dass die sogenannten "Reichen und Mächtigen" wirklich glücklich sind.
Auch für die wäre eine Welt mit mehr Anstand eine Lebenswertere.
Wenn wir es denn alle bis da hin schaffen würden.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Daher besteht bei Gericht ohnehin immer eine Asymmetrie zugunsten der sogenannten Armen.
Hmm, da sehe ich jetzt eher eine Art "Dreieck".
Wir "Normalos" in der Mitte, "Minderprivilegiert" nicht nur den Reichen, sondern auch den PKH Empfängern gegenüber;
diese bekommen zwar mehr Unterstützung, fahren aber doch häufiger ein als die Reichen,
die noch ein ganz anderes Arsenal an Hilfen (und Vertuschung) zur Verfügung haben.
Und sich auch anders "Resozialisieren" können. (Siehe Guttenberg.)

Und irgendwie fällt uns nix besseres ein, als auf die Reichen neidisch zu sein und mit dafür zu Sorgen,
dass immer weiter "Sündenböcke nachwachsen".

Dabei wäre es wirklich von Nutzen, wenn wir dem einfach was mehr konkrete Aufmerksamkeit ("Energie") schenken würden.
Egal, ob wegen Esoterik, Psychologie oder aus Vernunft.


1x zitiertmelden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

03.05.2021 um 10:28
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Da fehlt es mir ein wenig an der Logik.
Hast du das wirklich so gemeint?
Personal ausbilden, damit es "schneller" geht? Nicht damit mehr Verfahren abgewickelt werden?
Kürzere Verfahren oder mehr?
Damit Verfahren zeitnah getätigt werden können und sich nicht über Jahre hinweg ziehen oder erst Monate danach zu Konsequenzen führt.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Und wo sollen die Verurteilten dann hin?
Denkst du da an eine höhere Belegung der vorhandenen Zellen oder willst du mehr Gefängnisse bauen oder kürzere Strafen?
Wer sprach davon das die Leute automatisch in Haft gehen sollen? Es gibt selbst für den schuld Spruch noch genug Alternativen.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Unter dem Gesichtspunkt fände ich dann wieder meinen Punkt, reiche Verbrecher mehr - und vor allem sichtbarer - zu Belangen sinniger, als einfach nur mehr (wahrscheinlich eher Arme) wegzusperren.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:naja, hier Unterschiede zu machen - ich weiß nicht - mir wäre es am liebsten, wenn jedem Straftäter gleichermaßen der Prozess gemacht würde.
So sehe ich das auch. Man darf dabei keine Unterschiede machen.


1x zitiertmelden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

03.05.2021 um 10:39
@Ray., liest du auch die Posts dazwischen?
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Wer sprach davon das die Leute automatisch in Haft gehen sollen?
Wieso "sprechen" - rechnen reicht doch; wenn du nicht alle frei sprichst, kommen mehr Verurteilungen in kürzerer Zeit zustande.
Insofern fände ich es angebracht, auf meine Fragen zu antworten - wie stellst du dir das praktisch vor?
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Man darf dabei keine Unterschiede machen.
Nochmal: warum "darf" man sie dann bei Reichen machen?

Und wenn du dich schon um die Antwort drücken willst, mach es bitte nicht, indem du mir unterstellst, ich wolle Ungleichheiten mehren.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Das waren ja keine "Vorschläge" in dem Sinne, eher "wenig beachtete Perspektiven".



1x zitiertmelden

Wir sollten Gefängnisse langfristig abschaffen

03.05.2021 um 12:27
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Nochmal: warum "darf" man sie dann bei Reichen machen?

Und wenn du dich schon um die Antwort drücken willst, mach es bitte nicht, indem du mir unterstellst, ich wolle Ungleichheiten mehren.
Warum sollten reiche besser bedient sein? Man hat ein Anrecht darauf sich vor Gericht verteidigen zu lassen. Wer sich kein Anwalt leisten kann, der bekommt aber einer zu erwarteten Verurteilung ab x Jahren einen Anwalt gestellt. Wo liest du da eine Benachteiligung von armen Menschen?
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Wieso "sprechen" - rechnen reicht doch; wenn du nicht alle frei sprichst, kommen mehr Verurteilungen in kürzerer Zeit zustande.
Insofern fände ich es angebracht, auf meine Fragen zu antworten - wie stellst du dir das praktisch vor?
Es gibt noch weit mehr und effektiveres als das Gefängnis. Man könnte Bewährung geben, Hausarrest usw.


melden