Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

589 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Weltkrieg, Polen, Namibia ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 11:27
Zitat von abberlineabberline schrieb:Aber mit über 100 Jahre alten Geschichten zu kommen, um zu fordern, ist halt reine Geldmacherei
na dann kann man das mit der Anerkennung des Genozids doch auch lassen, nach all den Jahren. Was bringt es denn bitte, den Genozid anzuerkennen, wenn dies keinerlei Konsequenz hat? Das ist dann ein Satz, denn man so sagt, mehr nicht, das zeugt dann weder von Verstehen, noch von Reflektion, noch von Anerkennung und Reue.


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 11:36
Die "Konsequenz" einer Anerkennung soll doch in erster Linie sein, daß sich etwas vergleichbares nie wiederholen darf. Siehe Holocaust. Bereuen kann man ohnehin nur etwas, was man selber verbockt hat, nicht das was irgendein Vorfahr mal getan hat. Oder nicht getan hat, denn die wenigsten von uns haben wohl Vorfahren, die damals als Schutztruppler oder Siedler tatsächlich in Afrika vor Ort waren oder aber als Politiker in Deutschland dazu die Strippen gezogen haben. Die sind nämlich die wahren Schuldigen daran, bis rauf zum Kaiser. (Oder wer damals an der Macht war.)
Verstehen und Reflektieren kann man alles, das ist keine große Kunst wenn man ein bißchen Verstand hat. Das heißt aber nicht, daß man sich abzocken lassen muß für etwas, was andere Leute vor langer Zeit mal getan haben.


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 11:40
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ja, kann ich durchaus, da Du aber immer nur schwarz und weiss siehst, immer nur davon ausgehst, dass es nur entweder oder sein kann, ist mir das mittlerweile zu müßig, denn so diskutiert es sich schlicht nicht angenehm.
Dann lies mal richtig. Ich stelle die Optionen vor die ich sehe. Teilweise anhand der Aussagen die du triffst.
Es sind natürlich keine multiple choice Fragen. Was auch unschwer zu erkennen ist. Zumal wenn man meine Antworten komplett liest.
Es ist wohl eher so das du nicht willens oder fähig bist argumentativ zu diskutieren. Sondern lieber nur kritisierst und allgemeine Weisheiten zum Besten gibst.
Ok. Wundert mich nicht. Ist wie immer halt.
Danke für eine weitere Bestätigung.


1x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 11:52
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Dann lies mal richtig.
dito
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Ich stelle die Optionen vor die ich sehe.
nein, Du stellst die Optionen vor, von denen Du ausgehst, dass ich sie so sehe.
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Es ist wohl eher so das du nicht willens oder fähig bist argumentativ zu diskutieren. Sondern lieber nur kritisierst und allgemeine Weisheiten zum Besten gibst.
Ok. Wundert mich nicht. Ist wie immer halt.
Danke für eine weitere Bestätigung.
ja, wie immer halt. Diskreditieren von Mitdiskutanten.


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 12:20
Der Begriff um den es hier geht lautet "Kollektivschuld", und der ist immer sehr problematisch, denn wer heute alle Deutschen für etwas abkassieren möchte, was vor 100 Jahren passiert ist und mit dem die meisten ihrer Vorfahren gar nichts zu tun hatten, der kann genausogut alle heutigen Muslime verantwortlich machen für die Verbrechen, die einige wenige Muslime im Namen ihrer Religion begehen, IS, Taliban etc.. Auch da wurde und wird gemordet, geplündert, gebrandschatzt, sterben Menschen durch Mörderhand. Gleiches Ding.


1x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 12:55
@T.Rick
Hmm.
Wo hast du jetzt "immer wieder Muslime" herhgehalten?
verstehe es nicht. hast ja nur ein Beispiel genannt


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 13:24
Wer sich verpflichtet fühlt, zu zahlen, kann das sicher freiwillig gerne tun. Ich oder meine Vorfahren haben mit Deutsch-Südwest Afrika was zu tun. Und meine Empathie gilt nicht unbedingt Leuten, die nach über 100 Jahren mit absurden Geldforderungen ankommen. Was nicht heisst, dass man dem Völkermord nucht nicht gedenken sollte


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 13:55
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:der kann genausogut alle heutigen Muslime verantwortlich machen für die Verbrechen, die einige wenige Muslime im Namen ihrer Religion begehen, IS, Taliban etc.. Auch da wurde und wird gemordet, geplündert, gebrandschatzt, sterben Menschen durch Mörderhand. Gleiches Ding.
Der Vergleich hinkt. Es geht um Deutschland, Betonung auf LAND. Es geht nicht um muslimische religiöse Fanatiker, man könnte sich aber, da es um Deutschland geht, auf christliche Eiferer oder nennen wir es Missionare, beziehen, denn die tragen ja auch einen guten Teil - den Kolonialismus/Rassismus betreffend bei.


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 14:10
"Das Land" hat damals aber auch nichts gemacht, sondern bestimmte Gruppen, Politiker, Geschäftsleute und andere Personen mit ausreichend Macht und Interessen daran, daß Deutschland sich gewinnbringende Kolonien unter den Nagel reißen müßte. Irgendwer hat diese Siedler ja in Marsch gesetzt und die Schutztruppe, die Soldaten die dann die Massaker begingen, dorthin geschickt und dafür bezahlt. Dort muß man ansetzen, die Namen der Verantwortlichen nennen, so wie bei muslimischen Attentätern ja auch letztlich die Haßprediger hauptverantwortlich sind für die Anschläge. Man kann nicht immer nur die Handlanger für schuldig erklären und diejenigen, die die Befehle geben, außen vor lassen. Der Fisch stinkt vom Kopf her!


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 14:13
Hier findet man Namen: https://www.deutschlandfunkkultur.de/deutsch-suedwestafrika-deutschlands-fast-vergessene.976.de.html?dram:article_id=469599


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 14:14
@T.Rick
wie willst Du bitte die Regierung des Landes vom Land trennen? Jetzt wird es lächerlich.


1x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 14:26
Ein "Land" besteht aus Menschen, von denen einige mit dem Völkermord zu tun hatten oder davon profitierten, und die meisten nicht.
Die Gewinne aus den Kolonien flossen ja nicht nach Prinzip Gießkanne in die Taschen der damaligen kleinen Leute, die gingen in private große Handelsgesellschaften oder in die Taschen des damaligen Staates, der das z. T. auch wieder in diese Besitzungen in Afrika investierte, man konnte ja nicht nur ausbeuten, sondern mußte auch investieren. Die genannten Diamanten im Wert von 150 Mio Reichsmark etwa entsprächen nach Geldwert des Jahres 2000 (Reichsmark umgerechnet in Euro) einem Gegenwert von ca. 500 Millionen Euro, nach heutigem (Inflation) etwas unter 700 Millionen. Die Landwirtschaft der Siedler allerdings scheint mehr oder weniger ein Draufzahlgeschäft gewesen zu sein, wo nicht viel mehr rauskam als man reinstecken mußte, trotz Vertreibung der rechtmäßigen Landbesitzer.


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 14:29
@T.Rick
Befasse Dich doch bitte mal mit den Begriffen Kolonie und Kolonialismus


1x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 14:37
@Tussinelda
Das Thema Kolonialismus ist geschichtlich mitunter spannend, rechtfertigt die Forderungen aber dennoch nicht. Es sollte als das betrachtet werden, was es ist. Geschichte.


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 14:39
@abberline
Soll ich jetzt wieder aufzeigen, warum Geschichte auch heute noch relevant ist?
Außerdem ging es darum gar nicht.


1x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 14:47
Das kann man modern vergleichen, stell Dir vor, ein Großkonzern wie Amazon beutet in Deutschland seine Arbeitskräfte aus, und dann will man jeden Deutschen für das Geschäftsgebaren von Amazon für schuldig erklären. Was hat jetzt ein Normalbürger, der noch nie was über Amazon bestellt hat und diesem Konzern auch kein Geld in den Rachen wirft, mit der Ausbeutung zu tun? Weil er nicht laut genug "nein" gesagt hat?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Befasse Dich doch bitte mal mit den Begriffen Kolonie und Kolonialismus
Befasse Du Dich dafür mal mit der politischen Organisation des Deutschen Reichs 1871 bis 1917, die Zeit des deutschen Kolonialismus. Das war noch (konstitutionelle) Monarchie. Wo vom Adel von oben nach unten befohlen wurde, "gottgewollt" und ohne Recht auf Widerrede, der totale Obrigkeitsstaat. Keine selbstbewußte Demokratie von unten her wie heute in der Bundesrepublik mit auf Zeit gewählten und durch die Gewaltenteilung eingeschränkten Staatsführern, die bildete sich damals gerade erst.
Kolonialismus galt damals als selbstverständliches Recht der (militärisch) starken europäischen Staaten, samt Bekämpfung lästiger Eingeborener in den Kolonien. Andere Zeiten, anderes Recht, damals war das legal. Unser heutiges Grundgesetz, die allgemeinen Menschenrechte, war damals noch nicht existent.
Wikipedia: Deutsches Kaiserreich


2x zitiertmelden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 14:48
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Soll ich jetzt wieder aufzeigen, warum Geschichte auch heute noch relevant ist?
Damit sie sich nicht wiederholt, was im Fall Afrika ohnehin hochgradig unwahrscheinlich ist. Eher kommen in Deutschland die Faschisten wieder an die Macht.


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 15:09
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Andere Zeiten, anderes Recht, damals war das legal. Unser heutiges Grundgesetz, die allgemeinen Menschenrechte, war damals noch nicht existent.
Ich dachte es ging um Ermordung von Menschen. Das Recht in Dtl. damals sah noch nicht vor Mord zu verbieten und zu bestrafen?


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 15:39
Lies auch mal den Wiki-Beitrag. Sobald dieser Teil Afrikas als deutsche Kolonie und somit deutscher Grund und Boden galt, wurden die Herero zuerst als Untertanen des Deutschen Reichs eingestuft, wenn auch als ziemlich rechtlose im Vergleich zu den Weißen (war damals normal, die Diskriminierung wegen Hautfarbe),
dann wurde ihnen nach den Aufständen dieses Deutschtum kurzerhand aberkannt, und ab diesem Zeitpunkt waren sie Freiwild, Personen die sich illegal auf deutschem Boden aufhielten und somit auf jede Art vertrieben oder getötet werden durften. Das galt damals nicht als Mord.
Für die Engländer in Australien galt das Vertreiben und Ausrotten der Eingeborenen auch nicht als Mord, oder für die Siedler in USA das Beseitigen der Indianer. In einigen Regionen der USA wurde sogar eine Zeitlang ein Kopfgeld pro getötetem Indianer bezahlt, nachzuweisen zuerst über abgehackte Hände (siehe Kongogräuel, auch da wurde fleißig abgehackt), aber da die Säcke und Körbe voll menschlicher Hände oft über lange Strecken bis zur Auszahlungsstelle zu transportieren waren und daher schnell "müffelten", ist man übergegangen zum Nachweis per (gegerbtem) Skalp, die waren länger haltbar, mit dem Gerben von Leder und Fellen waren die Siedler nämlich vertraut. Daher bis heute das Klischee der skalpierenden Indianer, die in Wahrheit oft genug selber skalpiert wurden. Siehe Skalpprämie --> Wikipedia: Skalpieren

Man merkt, wie barbarisch die Menschen dieser Zeiten, erst 100 - 300 Jahre her, auch die damals vermeintlich schon zivilisierten Europäer, gewesen sind. Kann man sich heute kaum mehr vorstellen, und wollen sich viele gar nicht vorstellen, wenn man da potentielle Vorfahren darunter hätte. In der gleichen Zeit, in der Kant & Co. die Grundlagen für die moderne Ethik schufen, wurden anderswo Ureinwohner in Mengen massakriert, weil sie der europäischen Gier im Weg standen.


melden

Kriegsreparationen, die Deutschland zu zahlen hat

11.06.2021 um 16:04
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wie willst Du bitte die Regierung des Landes vom Land trennen? Jetzt wird es lächerlich.
So zum Beispiel:
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:auf die Nachfahren der Opfer zugehen, mit denen sprechen, eben nicht nur über die Regierung. Es geht ja nicht um Namibia, sondern um Nachfahren von Genozidopfern, da kann man schon, wenn man ja angeblich Reue zeigen will, dies auch dadurch zeigen



melden