Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

HARTZ IV und die Schweigespirale

457 Beiträge, Schlüsselwörter: Hartz IV, Hartz, Schweigespirale
tunkel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 02:40
Link: de.wikipedia.org (extern)



Wikipedia: Schweigespirale


Hartz IV ist gut für Deutschland!



Endlich ist schluss damit, dass sich Sozialschmarotzer die Taschen mit der Arbeitslosenhilfe füllen! Früher musste man nur auf dem Papier mal profitabel gearbeitet haben, und man bekam bis zur Rente ne profitable Arbeitslosenhilfe, die sich nach dem letzten Einkommen richtete. Einmal gut gearbeitet, hat die Bonze keine Arbeit mehr gebraucht - denn diese wäre Verlust. Häusle bauen, Auto auf Pump, und ne luxuriöse Einrichtung - kein Problem Dank Vater Staat.

Damit ist jetzt Schluss! Jeder, der keine Arbeit hat, bekommt eine (garnicht mal so schlechte!!) Grundsicherung - nix mit BMW oder Einbauküche, aber es reicht locker zum Leben. Heißt also: Die Ärmsten (Sozialhilfekonsumenten) bekommen etwas mehr, die gutkassierenden Arbeitslosenhildeempfänger bekommen weniger. Und das ist auch gut so!

Raus mit den Fakten und Schluss mit Medien-Indoktrination!


melden
Anzeige

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 02:56
Gedankengangtechnisch etwas weit links und am eigentlichen Problem vorbei...

Wenn die Weisheit mit dem Alter kommt, steckt die Menschheit noch in den Kinderschuhen
Schau dem Schicksal ins Gesicht, nicht auf die Schuhspitzen.
Vor Inbetriebnahme des Mundwerks: Gehirn einschalten.


melden

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 02:59
Hm.

Man kann das so sehen- meiner Meinung nach aber das Bild eines oberflächlichen Betrachters. Die meisten Leute, die nie selbst auf den Staat angewiesen waren, wissen leider nicht, wie schwierig das ist...

Ich habe damit ein Problem, daß man nun de facto noch weniger als vorher erhält, wenn man arbeitslos wird- außerdem ist die Laufzeit auf 1 Jahr beschränkt, danach gibts ALG II.

Eventuell wäre das Konzept brauchbar- wenn man zeitgleich Arbeitsplätze geschaffen hätte. Hat man aber nicht.

Ich muß dir allerdings recht geben, und zwar insofern, daß die Medien die Sache im Sinne einer riesigen Propagandaoffensive ausgenutzt haben- und dies noch tun. Da werden seitens Bild & Co. auch gerne mal bestimmte Dinge enormst überdramatisiert!!!

Trotzdem: Wer das einmal mitgemacht hat, der weiß, daß es kein Pappenstiel ist- die meisten Arbeitslosen haben überhaupt kein leichtes Leben.
Ich war ein knappes Vierteljahr arbeitslos, und hatte gerade noch mein Geld zum Leben... Mir ging das schon nach einem Monat gehörig "auf den Senkel".

Wenn der Staat zur Kasse bitten will bzw. wenn er sparen will- dann bitte auch bei den Unternehmen... Wobei auch das wieder negative Konsequenzen hätte...
Eine Art Teufelskreis also- aber mit Reformen wie Hartz IV wird dieser nicht gelöst, im Gegenteil...



Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
tunkel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 03:00
...und du zu weit rechts, oder was willste mir sagen?

Peter Hartz hat genau aus diesem Grund die IV noch draufgesetzt: Die Arbeitslosenhilfe war schlicht fürn Arsch und Abzocke des Sozialstaates. Das nun die Arbeitslosenhilfe mit der Sozialhilfe zusammengelegt wurde, war schlicht konsequent - von mir aus auch "links vorbei gedacht".



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."


melden
tunkel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 03:04
@ Apollyon

Hartz IV macht keine Arbeitsplätze - dieses Märchen lass' mal schön den gekauften Medienhuren, die unseren Kanzler vor einem Millionenpublikum verarschen, von wegen "hat ja nix gebracht"!!

Hartz IV macht die Arbeitslosen in Deutschland gleicher - wie gesagt auf Kosten der Besserverdienenden, denen mit alter Arbeitslosenhilfe viel mehr zugestanden hätte.



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."


melden

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 03:07
Gleicher macht es sie schon- aber im gesamten Sinne empfinde ich die Reform eher als negativ, eben z.B. auch wegen dieser 1-Jahres Beschränkung.

Auf was ich aber im Prinzip hinauswollte: Brauchbare Reformen führen nur zusammen mit brauchbarer Politik zu brauchbaren Ergebnissen.

Vielleicht sehe ich die Sache ein wenig schwarz, aber ich meine, in manchen Bereichen war Rot-Grün äußerst eifrig, während man in anderen, ebenso wichtigen Bereichen nur Däumchen drehte.



Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 03:08
mir geht im grunde die politik in de ziemlich am
ar.. vorbei, aber der hartz typ war das nicht der
wo seinen "guten freunden" da die ficXXX urlaube
finanziert hat ? kann mich da mal wer
"aufklaeren" ?

Denke metaphorisch, denke hypothetisch, aber falle nie einem Dogma zum Opfer.


melden
darthvader
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 03:57
Was bitte ist an dieser "Reform" denn so gut ?

Ich bin auch dafür, dass Abzockern und faulen Säcken die nur auf Kosten von anderen leben Dampf gemacht wird !
Überhaupt kein Thema !!!

Ich arbeite seit mittlerweile ca. 22 Jahren ununterbrochen.
Kurze Arbeitslosigkeit, ca. 3 Wochen (!), nicht mitgerechnet.
Ich hab mir selber was gesucht, Arbeitsamt, wie es damals noch hies, kann man vergessen !!!

Die sogenannte "Reform" wäre absolut das Richtige, wenn es in Deutschland 4 Millionen unbesetzte Arbeitsplätze gäbe, und 3,5 Millionen Arbeitslose.
Dann könte jeder sagen: Es gibt Arbeit für jeden, und wer keinen Job annimmt, der bekommt nix mehr.
Wäre ich sofort dafür !!!

Aber wenn ich so einen Schwachsinn lese, wie: "Es gibt Arbeit genug, die wollen nur alle nicht", dann schwillt mir der Kamm.

Hallo..., es gibt heute in Deutschland Gegenden, in denen auf ein Arbeitsplatz Angebot über 300 Bewerber kommen.
Und das ist nicht nur auf den Osten begrenzt.
Und den Leuten die da leben und teilweise 30 Jahre brav jeden Monat ihre Arbeitslosenversicherung abgedrückt haben jetzt die Leistungen auf ein Jahr zu begrenzen, ist in meinen Augen die größte Sauerei, die es gibt !
Die Leute haben Zig Tausende von Euros eingezahlt und bekommen nur einen Bruchteil der Summe heraus, wenn es ihnen wirklich dreckig geht.
Im normalen Wirtschaftsleben würde jede Firma / Versicherung / ect. , die so eine Praxis in ihren Leistungen bringen würde, mit Pauken und Trompeten vor jedem Gericht untergehen.

Wie kann es ein Staat wagen, Menschen, die ihr Leben lang in eine Sozialversicherung eingezahlt haben, mit mal eben einem kleinen Federstrich ihre Bezüge auf das gleiche Maß zu kürzen, wie bei Schmarotzern, die noch nie einen Handschlag geleistet haben ???

Sorry für die Wortwahl, aber wenn ich dann Beiträge wie oben geschrieben lese, bekomme ich das Kotz......*

Noch mal für alle, die auch den Beitrag wieder falsch verstehen wollen:
Ich rede hier von Menschen, die ihr Leben lang gearbeitet haben und mit diesem Gesetz nach 12 Monaten mit Leuten gleichgestellt werden, die sich einen Schei.... um die Gesellschaft kümmern und um Arbeit einen weiten Bogen machen.......

Gruß an Alle
Darth Vader
Der aus dem Kopfschütteln nicht mehr rauskommt........

Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt und die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr sehen, dass Greenpeace nachts kein Bier verkauft.


melden

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 07:13
Finde es ebenfalls beschämend - wie der sogenannte Staat agiert !
Mache mir schon gedanken - das es keine arbeitslosen Politiker -
oder arbeitslose Beamten gibt !
Blanker " Sarkasmus " !

Also - gegen Drückeberger bin ich ebenfalls - das "Arbeitslosen " steht aber denen zu - die auch gearbeitet haben - es sich folglich erarbeitet haben !
Hier sollte nun ein System her :
Wer hat wie lange gearbeitet ?
Wieviel hat er in den berümten " Topf " einbezahlt = eingezahlt ?
Demnach sollte jeder " Berechtigte " entsprechend ausgezahlt werden !!!
Man weiß wie ich es meine !


oder gar welche - die noch nie gearbeitet haben -
warum sollten die was kriegen ?
Das alles über einen Kamm gezogen wird - finde ich eine grenzenlose Arroganz des sogenannten Staates :
Es ist mir unverständlich -
das zB. einer der - wie ich einen Fall kenne -
42 Jahre gearbeitet hat -
nach einem Jahr
zum Sozialfall wird =
Er steht nun auf einer Stufe -
mit welchen die noch nie - oder nur in Notfällen gearbeitet haben !!!
Es ist beschämend für unsere Gesellschaft !!!
Man sollte an anderen Ecken den Rotstift ansetzen !
Da wo die Milliarden verpulvert werden - aber keiner haftend gemacht wird !
Die Politik sollte wieder für die Bürger dasein -
nicht umgekehrt !!!

Egal wer jetzt von Rot - Grün = den farbigen
verliert :
Er lacht sich doch tot -
Satte Abfindung - eine fette " Rente " bis an sein Lebensende -
nein nein -
nicht nur 12 Monate -
dort gelten andere " Regeln " !!!
Es ist schon empörend -

sehe es so :
Früher - hat man uns gemolken -
heute - wird " geschlachtet " !!!

Fazit : " Die Milch wird knapp werden " !!!

ein sehr nachdenklicher :

Delon



Selbst der Teufel ist ein gefallener = ENGEL =


melden
starlight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 09:00
Hallo,

immer mehr Menschen verlieren ihre Arbeit in Deutschland. Das geht schon seit vielen Jahren so. Arbeit bedeutet weitaus mehr als Geldverdienen. Arbeit bedeutet soziale Sicherheit, ermöglicht persönliche Entwicklung und Teilhabe am Gemeinwesen. Wenn ein Staat nicht mehr in der Lage ist genügend Arbeitsplätze für seine Bürger zur Verfügung zu stellen, beginnt er sich selbst in Frage zu stellen. Denn der Urgrund für die Errichtung jedes Staatswesens besteht darin, die Grundlagen dafür zu schaffen, damit seine Bürger ein irgendwie sinnerfülltes Leben erfahren können.

Da unser Staat das Ziel der Sinnstiftung und der Erzeugung sozialer Sicherheit immer mehr verfehlt, stellen immer mehr Menschen die Frage, ob sie überhaupt noch in dem Gesellschaftssystem der BRD leben möchten (die Systemfrage).

Irgendwann wird der Tag kommen, an dem eine Mehrheit der Bürger in unserem Lande eine ganz grundlegende Reform unseres Gesellschaftssystems fordern werden. Im Moment wird die Lage noch von den Gewinnern unseres Gesellschaftssystems verwaltet, doch der soziale Preis den eine nicht geringe Anzahl von Bürgern für den Wohlstand der Systemgewinner zahlen muß, ist nicht gering.

Ich bin der Überzeugung, daß unsere Gesellschaft eine grundlegende Reform ihrer sozioökonomischen Grundlagen benötigt.

SL


melden

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 09:00
Die immer wiederkehrende Schmarotzer-Debatte ...

Reformen sind sicher notwendig. Es ist aber an der Zeit, langfristig zu denken, um eine gesunde Gesellschaft zu erhalten und zu fördern.

Ich höre an allen Ecken innerhalb einer solchen Debatte, wer alles ab wann arbeiten gehen kann und soll. Und zu weiten Teilen kann man den Argumenten auch zustimmen.

Man macht es sich aber wirklich zu einfach, erstmal jeden als Schmarotzer zu betrachten, weil ja "jeder Arbeit bekommt, der eine will".

Was ist eigentlich mit unseren alleinerziehenden Müttern ?

Diese Mütter haben die Verantwortung für einen großen Teil der Kinder, die in wenigen Jahren unsere Erwachsene von morgen sind.
Und trotzdem schreit ein jeder, dass jede alleinerziehende Mutter so schnell wie möglich irgendetwas arbeiten soll, damit sie nicht zum Schmarotzer wird.

Ich denke, dies ist einer der Punkte, die man langfristig angehen muss, denn sie haben Einfluss auf unsere Zukunft!

Vor nicht allzu langer Zeit wurden die sogenannten "Schlüsselkinder" mitleidig angeschaut, deren Mütter nicht selten als Rabenmütter betitelt.

Heute ist es so, dass es keiner Mutter mehr wohlwollend gestattet wird, sich länger als gerade noch notwendig SELBST um ihre Kinder zu kümmern.
Und "gerade noch notwendig" bedeutet hier: Sobald Du Dein Kind irgendwo unterbringen kannst, wird es verlangt.

Ich bin überzeugt davon, dass dies Folgen haben wird, die wir alle in ca. 15 bis 20 Jahren zu tragen haben.

Die natürliche Rollenverteilung existiert so gut wie überhaupt nicht mehr, schon allein das Wort selbst löst weitere Debatten darüber aus, ob man etwa Frauen hinter den Herd verbannen möchte etc.

Es geht innerhalb der Schmarotzer-Debatte vor allem um die Qualität unserer Gesellschaft in der Zukunft, nicht einfach nur um Geld.

Jeara


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 10:51
Exakt,deswegen wäre ein Gehalt für Frauen bzw. Väter,die zu Hause bleiben wirklich sinnvoll.

"Sei vergnügt solange du am Leben bist..."

"Nieder mit dem Großen Bruder"


melden
tunkel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 11:00
@ Darth Vader

Jetzt lass die Kirche mal im Dorf - das Gesetz regelt den Arbeitslosenmarkt! Wie stellst du dir denn das jetzt vor - jeder Arbeitslose 1600 Euro auf die Kralle?? Jetzt komm mal wieder runter von deinem edlen "ich hab 22 Jahre eingezahlt" - Ross. Es heißt "soziales Sicherungssystem", nicht: "einmal eingezahlt, immer fett abkassiert"!

Ein Hartz IV - Empfänger bekommt die Miete bezahlt und obendrein noch alles mögliche an Zuwendungen, und natürlich noch 331/345 Euro auf die Hand - davon träumt jeder Student! Wenn man sich natürlich nach ein par Jahren arbeit eingerichtet hat, und dann arbeitslos wird, kann das schon hart sein.

Aber besser so, als einmal gearbeitet und lebenslang Arbeitslosenhilfe, die sich wie gesagt nach dem letzten Einkommen richtete. (Wer da mal gut verdient hatte, war raus ausm Berufsleben)



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 11:33
moin

ich bin für eine totale abschaffung der solidarsysteme der pflichtsozialversicherungen.
eine grundversorgung auf sozialhilfe- (oder hartzIV) niveau des staates bei arbeitslosigkeit, alles weitere in eigenvorsorge.
jedenfalls könnte ich meine pflichtbeiträge zur sozialversicherung wesentlich besser selbst verwalten als meine sauer verdiente kohle weiter in diese totgeburt zu pumpen.

buddel


melden

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 11:38
Ja mensch buddel, hast Du denn vergessen, dass der Bürger total überfordert ist mit der selbständigen Vorsorge ? Da müssen doch Pflichtversicherungen her, um den armen, unmündigen Bürger zu schützen!
Warten wir einfach ab, bis wir gesegnet werden mit der Pflicht zur privaten Vorsorge...
Und warten wir auch ab, wofür diese Pflichtbeiträge dann missbraucht werden.

Jeara


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 11:48
moin

ich halte dieses, vom staat angenommene unvermögen des bürgers zur selbstverantwortung, als ein relikt aus den gründertagen unserer republik.
eine posse â la hauptmann von köpenick.
der vielbeschworene "mündige" bürger ist längst realität.

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 11:52
moin

ach so, jeara,
und eben dies : keine pflichtbeiträge.

denn ich halte den gemeinen menschen für durchaus arbeitswillig.
die soziale hängematte ist nur für die wenigsten ein erstebenswerter ort.

buddel


melden

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 12:02
Ich denke, die Pflichtbeiträge bleiben - und es werden noch mehr. Siehe Pflicht zur privaten Vorsorge. Und alles nur, weil man offiziell der Meinung ist, der Bürger kann sich nicht um sich selbst kümmern. Das Ergebnis wird aber sein, dass man mit den Pflichtbeiträgen irgendwelche Löcher stopft...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 12:16
moin

ja, höchstwahrscheinlich.
und hier setzt auch schon wieder die spirale an.
wie damals der blüm krakeelte "die rente sin sischä" und der inhalt der kassen schon massiv nach osten verschoben wurden.
die medien haben sich meiner meinung nach viel zu vornehm zurückgehalten, im sinne einer entspannten widervereinigung (bewusst mit einfach i geschrieben) ;)
die schweigespirale ist nach meinem verständnis eine bewusste unterlassung,
ich verstehe auch gar nicht, weshalb es im sommer immer eine "saure-gurken"-zeit in der presse gibt.
das kann doch nicht mit den parlamentsferien zu tun haben, gerade zu dieser zeit sollte man die ganzen skandale und unregelmässigkeiten verstärkt publik machen.
da kommt man wenigstens mal n bisschen hinterher ;)

buddel


melden
ningit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 13:32
es gibt definitiv leute die von vorne bis hinten unterstützung bekommen und fettere elektro geräte besitzen als meine ärztin-mama und ich.
es geht darum sich zu bilden, sich anzustrengen. wer das tut, der hat natürlich meistz ein anderes soziales umfeld, das mehr geld hat... und aus dem man dann evtl. absinkt.
viele aber kassieren schon seit generationen sozialhilfe, das hat schon die großmutter getan, die nachbarn tun es, und eigentlich braucht keiner arbeiten.
viele strengen sich wirklich einen dreck an. warum auch?
manche machen sich nichts aus dubai-urlauben, ralph lauren shirts und nem beeindruckenden lebenslauf.
ich kenne viele dieser sorte.
das problem daran ist nur, dass der staat in dem fall das auf-dem-sofa-hängenbleiben subventioniert.
aber das wissen ja alle schjon.

das sind ausgaben die deutschland sich nicht leisten kann und die solche bezahlen, die mit einem schlecht bezahlten job eh schon weniger haben als solche.

Viel Klagen hört ich oft erheben vom Hochmut, den der Große übt.
Der Großen Hochmut wird sich geben, wenn unsere Kriecherei sich gibt.


melden
Anzeige
starlight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HARTZ IV und die Schweigespirale

25.09.2005 um 15:35
Die meisten Menschen würden gerne über große selbst erarbeitete finanzielle Möglichkeiten verfügen. Leider gibt es heute aber immer weniger die Möglichkeit, durch eigene Arbeit genügend Geld zu verdienen. Es gibt in unserem Staat keine soziale Hängematten mehr. Ein Leben von 350 Euro im Monat ist wirklich nicht einfach. Nicht wenige Menschen müssen sogar hungern.

Ich lehne die heutige geldbasierte Zivilisation ab. Sie ist ungerecht und wird immer ungerechter. Sie erzeugt ganz wenige Gewinner und sehr viele Verlierer. In diesem System ist niemand wirklich seines Glückes Schmied. Beziehungen und Herkünfte zählen mitunter weitaus mehr als Qualifikationen. Der Eigendünkel blüht. Und wenn jemand die 500. Absage auf eine Bewerbung erhalten hat, wird er mürbe, sieht keinen Sinn mehr in seiner noch immer durchaus vorhandenen Arbeitsbereitschaft. Er beginnt das Gesellschaftssystem in Frage zu stellen, weil er sich vom Wohlstand ausgeschlossen fühlt.

Der bestmögliche Zustand einer Gesellschaft ist in meinen Augen dann erreicht, wenn alle oder wenigstens möglichst viele Bürger das Leben führen können, das sie sich wünschen. Dazu müssen die sozialen bzw. die persönlichen Beziehungen und die ökonomischen Grundlagen in einem Staatswesen stimmen. Die Gesellschaft unserer Tage wird viel zu sehr von der Konsumgier, dem Egoismus und dem Eigendünkel seiner Systemgewinner bestimmt. Wir benötigen einen neuen Gesellschaftsvertrag, der seinen Bürgern neue Möglichkeiten der persönlichen Entwicklung und Entfaltung eröffnet.

Ich wünsche mir für die Zukunft also einen neuen Gesellschaftsvertrag. Er soll fortschrittlich und freiheitlich organisiert sein. Sie soll die Macht des Geldes auf ein Minimum reduzieren und dafür seinen Bürgern ein stärkeres Gemeinschaftsgefühl schenken.

SL


melden
106 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
EU Beitritt der Türkei?1.530 Beiträge