Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriegsehre

111 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Ehre ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kriegsehre

02.01.2006 um 21:52
Was denkt ihr würde soetwas noch existieren können ? Die Welt ist schon so gut wie globalisiert und die Methoden der Kriegsführung sind in bodenlose unehrenhaftigkeit gefallen Militär scheint gar nur noch ein Übel für die meisten zu sein doch Kamaradschaft soll seite an seite in den Schlachten existiert haben alle für einen und einer für alle doch inwischen ist es fast alle gegen alle was meint ihr sollte es wieder mehr militärische Ehrung geben ?
Stolz und Vorurteil ist dicht bei einander aber Militär ist nun mal ein Teil der Gesellschaft und war Motor für den Fortschritt .
Was meint ihr ist es nicht mehr zeitgemäß ?

!noituloveR
¿sträwkcür?



melden

Kriegsehre

02.01.2006 um 22:01
Er ist auf keinen Fall mehr Zeitgemäß!
Und zu dem Motor für Fortschritt, kann ich nur sagen das nur eine Seite von diesem Fortschritt profitieren nämlich die Sieger eines KRIEGES!
Denkt mal alle nach: Was wäre wenn es keinen Krieg gäbe, O.K. das habt ihr schon so oft gehört aber denkt mal wirklich nach, was wäre wenn nie ein Krieg stattgefunden hätte oder stattfindet? Wenn ihr alle spät Abends zu Bett geht, sind 36.000 KINDERSOLDATEN futsch, einfach Tot.... Krieg ist ein Spiel von Leuten die zuwenig Penis haben oder die Wirtschaft ankurbeln wollen....

Gruß

Was ist der Sinn des Lebens?
Der Sinn des Lebens ist, den Sinn des Lebens herauszufinden!!



melden

Kriegsehre

02.01.2006 um 22:05
Ja es ist ein sehr grausames Spiel von Machthabern und die Soldaten sind Marionetten aber es gab einen Punkt da war man bereit für sein Vaterland zu sterben !

!noituloveR
¿sträwkcür?



melden

Kriegsehre

02.01.2006 um 23:44
AssyrianKing :
Ja, ja: was wäre wenn und überhaupt und sowienoch! Und was wäre, wenn Du vom lieben Gott ein Gehirn bekommen hättest?

Crawler:
Ich finde, dass die Armee eines demokratischen Staates schon etwas ehrenhaftes ist. Ausgenommen allerdings sind die USA.


melden

Kriegsehre

02.01.2006 um 23:50
mrcreasaught geh doch einfach in den Kindergarten ok? ;)

Was ist der Sinn des Lebens?
Der Sinn des Lebens ist, den Sinn des Lebens herauszufinden!!



melden

Kriegsehre

02.01.2006 um 23:52
Interessantes Thema! :)


Wenn wir die Sache mal ehrlich betrachten, müssen wir uns doch eingestehen, dass es seit Menschengedenken Kriege gab... und diese wird es auch immer geben!!!

Alles andere ist eine utopische Phantasmagorie, welche leider ein wenig weltfremd wirkt.


Es gab Zeiten, da waren Begriffe wie Ehre, Treue, Mut, Vaterlandsliebe usf. höchste Güter, die es zu schützen und zu verteidigen galt. Auch wurde Krieg nicht nur als etwas schlechtes angesehen, sondern er galt auch als eine Art der "typisch männlichen" Betätigung. Mann stellte seinen Mut und seine Kraft unter Beweis... Es war sicherlich eine Tortur, der sich viele freiwillig unterzogen- was ja die Freiwilligenzahlen aus den beiden Weltkriegen mehr als deutlich belegen.


Meiner Meinung nach zählen Begriffe wie Ehre, Mut und Kameradschaft heute viel zu wenig. Das Militär sollte wieder verstärkt Wert auf die Anerziehung solcher soldatischer Tugenden legen. In einem Rahmen freilich, der nicht ausufert- denn zu was der Missbrauch solcher Begriffe führen kann, führt uns die Geschichte des 3. Reiches, und insbesondere jener der SS ganz klar vor Augen.

Dennoch sollte ein Soldat nach gewissen Regeln kämpfen- auch im Krieg sollte es eine Moral geben. Schon immer hatten kulturell hochstehende Länder ihren Kriegern Maßregeln oder Ehrenkodexe gegeben; Richtlinien, an die sich die Soldaten auch hielten. Insbesondere auch der japanische Bushidô sei hier erwähnt.

Es mag manch einem antiquiert und unzeitgemäß erscheinen- ist es nicht. Meiner Meinung nach können solche soldatischen Ideale sogar ein wenig dazu beitragen, die Menschlichkeit auf dem Schlachtfeld wenigstens zu einem Teil zu erhalten. Außerdem wird die Moral der Truppen durch solche Richtlinien maßgeblich erhöht- insofern sie denn verbreitet genug sind.

Ich halte es also für durchaus zeitgemäß und angebracht, jungen Soldaten wieder eine gewisse "Kriegerethik" nahezulegen. Denn das Fehlen einer solchen Ethik muß zwangsläufig zu unnötiger Brutalität und Unmenschlichkeit führen.

Wenn man schon Menschen tötet, so sollte dies nach ehrenhaften Maßstäben erfolgen.




Gr,

A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.



melden

Kriegsehre

02.01.2006 um 23:54
AssyrianKing :
Wieder ein Beweis Deiner Weltfremdheit: Die Kindergärten haben zur Zeit geschlossen!


melden

Kriegsehre

03.01.2006 um 00:02
Apollyon:
Es scheint mir schwierig in der kurzen Wehrdienstzeit eine Ethik anzuerziehen, was die Elternschaft 18 Jahre lang schleifen lassen hat.


melden

Kriegsehre

03.01.2006 um 00:08
@Apollyon
>>Meiner Meinung nach zählen Begriffe wie Ehre, Mut und Kameradschaft heute viel zu wenig. <<

Stellt sich die Frage:
Haben diese Begriffe jemals tatsächlich in einem Krieg gezählt oder wurde um sie nur im Nachhinein ein Mythos gestrickt um die eigenen Taten zu glorifizieren ? Ich glaube eher,das letzteres der Fall ist.


und ewig langsam wächst das Gras


melden

Kriegsehre

03.01.2006 um 00:18
Unser geliebtes Internet wurde auch vom Militär entwickelt!


melden

Kriegsehre

03.01.2006 um 00:20
zaphodB. :
Dein Beitrag ist eine einzige Frechheit!


melden

Kriegsehre

03.01.2006 um 00:21
>>Unser geliebtes Internet wurde auch vom Militär entwickelt! <<

Und ich dachte es sollte ursprünglich dazu dienen, die Kommunikation zwischen Wissenschaftlern und Unis zu verbessern...

"Zeigen werden Wir ihnen Unsere Zeichen in den Horizonten und in ihnen selbst" - (41:53)


melden

Kriegsehre

03.01.2006 um 00:22
Falsch!
Es sollte dazu dienen, im Falle eines Atomschlags den Verlust von Daten zu verhindern!


melden

Kriegsehre

03.01.2006 um 00:23
Der Erste Mensch, der auf dieser Erde Gebiete geherrscht hat, war der Mensch der Gewalt auf die Erde brachte


melden

Kriegsehre

03.01.2006 um 00:35
@mrcreasaught

>>Dein Beitrag ist eine einzige Frechheit! <<

Das glaub ich nicht ,mein lieber Ignoramus.Und wenn schon, who cares ?


und ewig langsam wächst das Gras


melden

Kriegsehre

03.01.2006 um 00:40
I care.
Was soll das englische Gequatsche hier?
Wenn Du dich informierst findest du tausend Beispiele, die Deinen Beitrag widerlegen.
Oder kennst Du tatsächlich keinen Teilnehmer des Zweiten Weltkrieges?!


melden

Kriegsehre

03.01.2006 um 00:43
"Haben diese Begriffe jemals tatsächlich in einem Krieg gezählt oder wurde um sie nur im Nachhinein ein Mythos gestrickt um die eigenen Taten zu glorifizieren ? Ich glaube eher,das letzteres der Fall ist."

Zugegeben, aber bevor Geschichten entstehen müssen erst einmal Taten vorrausgehen, oder? Wobei schon die ältesten Völker so etwas ähnliches wie Ehre kannten, egal ob Germanen, Römer, Sumerer, Assyrier oder Griechen.

Allerdings ist die Grundvorraussetung für Ehre natürlich eine gewisse alltägliche Kriegsführung, welche erst zum Alltag gehörten, als die Menschheit sich weit genung verbreitet hatte und sich bereits gegenseitig Nahrung und Lebensraum streitig machte.

Aber warum sollte man etwas glorifizieren, was man menschenverachtend fand? Vor allem wurden Kriege meist von beiden Seite glorifiziert, die einen, um ihre Sieger zu Ehren, die anderen, um ihre Gefallenen zu ehren. Außerdem leben die Hinterbliebenen oft besser mit einer glorreich Lüge als einer schändlichen Wahrheit...

"Er war unbestritten der Befreier Germaniens und hat das römische Volk nicht wie andere Könige und Heerführer in seinen kleinen Anfängen herausgefordert, sondern als das Reich auf dem Höhepunkt seiner Macht stand. In Schlachten war er nicht immer erfolgreich, im Kriege blieb er unbesiegt. Sein Leben währte siebenunddreißig Jahre, zwölf seine Herrschaft. Noch heute besingen ihn die Barbarenstämme..."


melden

Kriegsehre

03.01.2006 um 00:50
Na ,das juckt mich dann aber furchtbar ,mein Hase.

Doch ich kenne genug Teilnehmer des zweiten Weltkrieges und ich kannte sogar noch welche des ersten.Und im Gegensatz zu Dir habe ich meine Kenntnis nicht nur aus der Lektüre von Landser-Heftchen , sondern habe zugehört, als die davon erzählten, die wirklich dabei waren.
Und was die erzählt haben , hatte mit Ehre, Mut und Kameradschaft nix zu tun sondern mit irrsinnigen Befehlen, blindem Kadavergehorsam , Fanatismus und Überleben um jeden Preis und mit jedem Mittel .

und ewig langsam wächst das Gras


melden

Kriegsehre

03.01.2006 um 00:55
Oh!
Ich konnte natürlich nicht wissen, dass Du Russe bist.
Ich bin hier natürlich von der Deutschen Seite ausgegangen.


melden

Kriegsehre

03.01.2006 um 01:01
@mrcreasaught

Das Internet wurde bestimmt nicht fürs Militär entwickelt sondern für Wissenschaftler. Wäre ja auch recht blöd wenn die Militär ihr Daten auf einem öffentlich zugänglichen Netzwerk hinterlegen würden oder? Dafür benutzt man ein Intranet.


@zaphodB.

Ethnische Grundsätze (Genfer Konfention + Haager Landkriegsordnung) haben schon immer eine Rolle in der Armee gespielt. Auch in der Wehrmacht. Das sich die Deutschen am 2. Weltkrieg an solche Grundsätze gehalten haben sieht man z.B. an der Kriegsführung der U-Boot Flotte (Stichwort Prisenordnung). Natürlich hat die Wehrmacht auch vereinzelt solche Regeln gebrochen genauso wie die Alliierten (z.B. Luftkrieg).

Ich will jetzt hier nichts schön reden oder sowas. Die Verbrechen der SS bzw. Gestabo stehen natürlich außer Frage. Aber die haben mit der Wehrmacht nichts zu tun. Ich wollte nur sagen das sich auch die Wehrmacht an sowas gehalten hat (von den Ausnahmen logischerweiße abgesehen).



@cRAwler23

Viele Menschen sind bereit für ihr Land zu sterben. Ich meine wer würde nicht versuchen sein Haus bzw. seine Familie vor dem Feind zu schützen? Ich wage mal zu behaupten fast jeder.


melden

Kriegsehre

03.01.2006 um 02:50
"Das Internet wurde bestimmt nicht fürs Militär entwickelt sondern für Wissenschaftler. Wäre ja auch recht blöd wenn die Militär ihr Daten auf einem öffentlich zugänglichen Netzwerk hinterlegen würden oder? Dafür benutzt man ein Intranet. "

doch, das wurde es in der tat! und zwar vom amerikanischen militär... mittlerweile haben die natürlich ihr eigenes, das grundkonzept entsprang jedoch militärischen überlegungen.





Eines Mannes Ehre kann nicht durch Worte oder Taten eines anderen verletzt werden. Wer so etwas zu tun versucht, beleidigt nur seine eigene Ehre. Eines Mannes Ehre kann nur durch sein eigenes unehrenhaftes Verhalten verletzt werden.


melden