weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

747 Beiträge, Schlüsselwörter: Groomlakethread
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 21:53
Jesusliebtdich@
Denen übrigens stiehlt ihr mit so ner Denkweise den nötigenRespekt,
den diese sich mehr als verdient hätten.



Ahnenkult?

klar
verdienen einige Respekt, aber welchen Nutzen hat das für die Gestorbenen?


melden
jesusliebt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 21:54
Wartet mal ab, wenn Ihr euer erstes Neugeborenes in der Hand haltet. Spätestens dann irdEuch bewußt, daß es sehr wohl nicht unwichtig ist, wo man geboren ist.

Ichglaube, mancher hier hat einen wahnsinns Abstand zu sich selbst. Denn wer sich selbstnicht annimmt, kann auch seine Herkunft nicht annehmen.

Mein Großvater sagtedazu immer: "Vaterlandslose Gesellen"

Wie gesagt, mein Großvater hatte diesgesagt, und ich werde von den dünnhäutigen mods hier wahrscheinlich wieder gesperrtwerden :))


Viva la democratia ;)))))


melden
jesusliebt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 21:55
@al-chidr

Ist wohl nicht ernstgemeint, (Deine Frage) ;)


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 21:57
@al-chdir

"Wer STOLZ auf das "Vaterland" sein will, der darf es von mir aussein, aber ich stelle fest, dass diverse Vaterlandsverehrer von den Nichtverehrernselbiges fordern ..."

Ja stimmt, so ein leicht zwingender Unterton schwingt daimmer mit.
som nach dem Motto, "bist du für uns oder gegen uns"..


melden
fettschwalm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 22:04
@snrs: "Das Zugehörichkeitsgefühl, die eigene Heimat, ein Land, in dem die Gräber derVorfahren sind, ein Land in dem man aufgewachsen ist.."

Klar, auch ich habeeinen gewissen Lokalpatriotismus. Ich kann mich über Dinge in diesem Land freuen (z.B.über die Nationalmannschaft) bin aber keineswegs "stolz Deutscher zu sein", wie dennauch, darauf habe ich keinen Einfluß.

@jesusliebt: "Es gibt doch tatsächlichhier noch Leutz, die sich den Geschichtsunterricht über`s 3.Reich einbrennen habenlassen."

Und das ist auch richtig so. Ein derartig monströses Verbrechen mussthematisiert werden und darf nicht verniedlicht werden oder in Vergessenheit geraten. DasGanze ist schließlich grade mal 60 Jahre her.
Jede Diskussion mit der Nazikeule zuzertrümmern ist aber auch nicht richtig. Mehr Augenmaß auf beiden Seiten wäre angebracht.


melden
jesusliebt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 22:07
@fettschwalm


Korrekt ausgedrückt.

Nur muß man in Deutschland nunwirklich am wenigsten Angst auf der welt haben, daß sich so etwas wiederholen würde.

Das hat die gesamte welt schon lange begriffen, und lacht auch immerwieder deswegendarüber, wenn sich die linke und die 68er Generation regelmäßig , zeigefingerdrohend vordie Presse stellt (siehe Ströbele, Cohn Bendit & Co)

Die Gelehrtesten im Auslandraten uns schon lange zu mehr nationalem Bewußtsein; schon komisch, was? :))


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 22:12
Jesusliebtdich@

Moment, inwiefern entferne ich mich von mir selbst, wenn mirmein Deutschsein nicht wichtig ist?
erkläre mir das bitte einmal ...

klarman muss Gott dafür dankbar sein, dass er dich an diesem Ort zu dieser Zeit in diesemVolk gebären lassen hat, bzw. dein Kind ...
aber was hat das mit den "Vätern" und"Vaterlandsliebe" zu tun, welche in Wahrheit STAATS- und VOLKSSTOLZ ist ?


Dankbarkeit sollte man aber nicht mit Stolz verwechseln.

es ist legitimstolz auf das Land zu sein, aber es ist auch legitim, nur dankbar gegenüber dem Schöpferzu sein, dass er dir dieses spezifische Leben beschert hat


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 22:15
Es gibt doch tatsächlich hier noch Leutz, die sich den Geschichtsunterrichtüber`s 3.Reich einbrennen haben lassen.

Mann Mann, geht doch endlich mal positivan die Geschichte EURER Väter ran und läutert Euere Gedanken.


--
Inwiefern? Positiv immer dem, dem es gebührt.
Ich beachte die Nazizeit alssolches eigentlich garnicht in
meiner Argumentation. Das ist etwas grundsätzliches.

Entweder Duckmäuser oder gleich in die Vollen. So sind viele Nationale.
Fastschon wie die zukünftigen Weltmeister ;-)

--
Weder mit Ignoranz oder Stolzgeht man daran.
Die meisten die sowas kundtun stolz auf Dichter und Denker etc.können doch nichmal die komplette Nationalhymne.^^

also wenn ich mir newagneroper ansehen "würde"..
schau ich mir die an und bilde mir meine Meinung.
wieso sollt ich denn Stolz auf Wagner sein, wenn da schon die arische Rassethematisiert wird.- und das eben nicht meiner denkensart entspricht.

Man kanndoch nich dahergehen, und ALLES ob mans kennt oder nicht
kritiklos annehmen undstolz sein, nur weil es deutsch ist.

mE wird der Begriff genutzt um Menschen zuregieren und zu mobilisieren, auf eine ganz fatale weise. denn das was ausserhalb diesesehrbegriffs nicht angenommen wird, also was aus diesem muster herausfällt, wird egalwelche substanz es hat, erstmal herabgewürdigt.


melden
fettschwalm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 22:17
@jesusliebt: Angesichts der antisemitischen Äußerungen im Eröffnungspost, habe ich indiesem Thread schon einmal meinen Zeigefinger erhoben, da ist es mir auch ziemlichwurscht was die "Gelehrtesten im Ausland" uns raten.


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 22:28
@fettschwalm

So wie ich Groom kenne waren die Äusserungen im Eröffnungspostkeineswegs Antisemitisch gemeint.

Ich denke es geht Ihm um das "schlechteGewissen", daß diesbezüglich immer wieder gefördert wird, und mit dem unsere Generationeinfach nichts mehr zu tun haben will.

Groom soetwas zu unterstellen halte ichfür äußerst fragwürdig, zumal Du ja noch nicht so lange bei Allmy bist

Ichschlage Dir vor den Post noch mal mit dem nötigen Bewusstsein bezüglich deserwähnten,schlecheten Gewissens durchzulesen, vielleicht ist Dir dann eine differenzierteMeinung diesbezüglich möglich


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 22:33
@freshindica

Eben dieses schlechte Gewissen gibts nur von Seite derer, die esBrauchen, um ihre Radikale Sichtweise zu behaupten. Wozu haben wir im übrigenBundespräsidenten, wenn sie niemand hört.

Ich glaub die sind einfach zueinschläfernd, und der rechte- Nationalist hört die garnicht. Wartet immer aufsGeschreie, und die grossen Ansagen.


melden
fettschwalm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 22:36
@freshindica:
Gut, dann zitiere ich mich mal selbst von der ersten Seite diesesThreads:

"Geil! Da gewinnt Deutschland gegen Polen 1:0 und schon herrscht beiden Nationalisten Emotionsfasching.

Damit meine ich nicht fahnenschwenkende Fansder Nationalmannschaft, sondern solche Aussagen aus dem Eröffnungspost:

"eingrandioser sieg nach über 60 jahren "gehirnwäsche" und "opferwahnwitz".
"es sei den,wenn man den zionistischen mächten, kalkühl, machtgeilheit und erpressung unterstellenmöchte, was ich hiermit tue, denn anders machte es keinen sinn mehr."
"daswiederendecken des nationalstolzes einer ganzen nation ist für mich das wirklichehammereigniss der letzten 60 jahre!"

Damit wir uns richtig verstehen: Ich freuemich über Siege der Nationalmannschaft. Ich habe nichts gegen Deutschlandfahnen an jedemdritten Fahrzeug. Patriotismus finde ich durchaus in Ordnung.
Wenn das in dumpfenNationalismus- und Revisionismus umschlägt, ist Schluss mit lustig."

Groomlakehat in seinem ersten Post sofort die "zionistischen Mächte" angeführt. Was soll das? Esspricht übrigens für sich, daß er sich in diesem Thread gar nicht mehr äußert.


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 22:48
@ deadpoet

nein es geht darum, daß immer noch von Seiten einiger jüdischerHardliner
immer wieder darauf rumgeritten wird, was unsere Grossväter angerichtethaben.

Wir aber diesbezüglich kein Schuldbewusstsein haben.

Was kannich denn dafür das mein Opa im 2. Wk. unter Hitler gekämpft hat.

Ich sehe esnicht ein, daß dies immer wieder thematisiert wird obwohl sich unsere Generation immerwieder davon distanziert hat.
Wieso wird man sofort in die antisemiische Eckegestellt wenn man dieses Thema etwas kritisch behandelt.

Meine Familiemütterlicherseits hat im 2.Wk. Juden in ihrem Haus versteckt, und auch zu meinemFreundeskreiß gehören Juden.
Komisch, daß man sich mit denen durchaus kritisch, mitdem Thema ausseinandersetzen kann.


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 22:49
Groomlake hat in seinem ersten Post sofort die "zionistischen Mächte" angeführt. Wassoll das? Es spricht übrigens für sich, daß er sich in diesem Thread gar nicht mehräußert.


Er ist kein Antisemit, soviel steht fest!


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 22:50
"Vaterlandslose Gesellen"

Sagte dein Grossvater.

Kann ich gutverstehen, ich kenne solche Töne,
und sie waren eben früher bestandteil derWahrnehmung der Leute.

Aber fussballspieler (um aufs thema zu kommen g*)
machen heute auch aktaufnahmen und deutschland
freut sich mit einem Belgier odermit nem Afrikaner.
Als ob sich die alten Herren da nicht an den Kopf gefasst hätten.
Tja so ändern sich die Zeiten.


melden
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 22:52
Ich glaube Grommlake ist ein normaler Deutscher mit offenen Augen von denen es immer mehrgibt.


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 22:54
Ist er auch!


nein es geht darum, daß immer noch von Seiten einigerjüdischer Hardliner
immer wieder darauf rumgeritten wird, was unsere Grossväterangerichtet haben.


Stimmt! Spezielle Gruppierungen versuchen das immerwieder!


Wir aber diesbezüglich kein Schuldbewusstsein haben.

Auf keinen Fall!!


Was kann ich denn dafür das mein Opa im 2. Wk.unter Hitler gekämpft hat.

Nicht mal das. Meine Großeltern nicht...


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 22:58
@ FreshIndica

Bezüglich der Hardliner, das stimmt allerdings,
ob nunFriedmann, oder auch die sympatisierende Lea Rosh etc.,
das sind schon welche dieüber die Strenge schlagen.

Aber eben solche extremen Stimmen zu forcieren,
darum gehts doch den Rechten. So tappt der vermeidlich
Realorientierte immerwieder in die Falle.

Entweder blindes Verleugnen oder die Schuldzuweisung.
Wir sehen doch, beides ist falsch. Und wir sollten weder
Roshs noch Mahlers dieMöglichkeit lassen, Stellvertreter
zu sein, für die Erschaffung der "Volksidentität"


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 23:11
>>Entweder blindes Verleugnen oder die Schuldzuweisung.
Wir sehen doch, beides istfalsch. Und wir sollten weder
Roshs noch Mahlers die Möglichkeit lassen,Stellvertreter
zu sein, für die Erschaffung der "Volksidentität" <<

WahreWorte !


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

16.06.2006 um 23:19
"Vaterlandslose Gesellen"

Nein, das sehen Forscher anderer Länder auch so ...


melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt