Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

432 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Mord, Psyche, Legalisierung
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

17.06.2006 um 02:02
@dunkler

Mit Worten und etwas Geschick ..... ;)

Leicht gesagt,aber
was willst du in so einer Situation machen ???

Gleich einen auf JeanClaude van
Damme machen ??


Die erste Lösung ist immer erst dieBeruhigung des Täters.

Wenn man an der Hand dann schon mal sieht, das dieKrampfhafte Stellung nachläßt,
dann - erst dann kann man eingreifen ....


melden
Anzeige
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

17.06.2006 um 02:03
@Chepre

"lass mich mal so sagen

wer mein leben bedroht der hat seinzverspielt ..."

Quasi gegen deine eigene Frau ??? oO


melden

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

17.06.2006 um 02:08
@samael

Ja, so hätte ich das auch gemacht. Das sagt sich zwar so leicht, obi ichin der betreffenden Situation fähig wäre, so zu reagiern ist wieder etwas Anderes...Ichglaub ich wäre erstmal tierisch überrascht und erschrockn.....hmm


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

17.06.2006 um 02:11
@dunkler

Ich habe einen Nachteil .... ich bin die Ruhe selber - manchmalNachteil aber in vielen Dingen ein großer Vorteil.


melden

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

17.06.2006 um 02:16
@samael

Sei doch froh :) Ich rege mich immer viel zu schnell auf. was vieleSituationen dann noch schwerer macht...

ok, wir weichen vom Thema ab *hust* :D


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

17.06.2006 um 02:36
@dunkler

Och nö ... das ist nicht weit weg vom Thema.

Unbeherrschbarkeit ist wohl gerade ein Ausdruck dafür das es eben zu solchenHandlungen kommt..


melden

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

11.07.2010 um 15:05
ja gibt es...notwehr


melden

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

11.07.2010 um 17:02
Ja notwehr
um andere zu schützen


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

11.07.2010 um 17:23
Ja, Notwehr
um mich selbst zu schützen


melden

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

16.07.2010 um 16:26
Es gibt Situationen, wo Menschen vom Gesetz her getötet werden DÜRFEN.

Die moralische Komponente ist natürlich was anderes.

Wenn man angegriffen wird, es keine andere Schutzmöglichkeit gibt und man selbst in Todesgefahr ist, darf der Angreifer getötet werden, ebenso wenn ein Angreifer drauf und dran ist, eine unschuldige bzw. wehrlose Person umzubringen.
Gleiches gilt auch bei mehreren Beteiligten, zum Beispiel wenn Geiseln genommen wurden und es keine andere Möglichkeit zu deren Rettung gibt.


Generell muss aber die Tötung eines Menschens soweit wie möglich vermieden werden, sagen die Gesetze.

Neuerdings wurden auch Patientenverfügungen aufgewertet, d.h. wenn jemand eine korrekte Verfügung erstellt, dass er etwa im Falle tödlicher Krankheit nicht mit Maschinen oder Medikamenten am Leben gehalten werden möchte, dann hat dies auch rechtliche Bindung.
Arzt und Angehörige können in diesem Fall nicht belangt werden, wenn sie die Maschinen abschalten.

Zumindest habe ich das vor kurzem, glaube es war im Spiegel, gelesen.


melden

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

16.07.2010 um 17:53
Aus Rache?

Ich würde beispielsweise einen Menschen der Meine Mutter brutal ermordet hat aus Rache töten,
Ich würde ihn um die Ganze Welt jagen wenn es sein müsste um einfach wieder meine innere Ruhe zu finden. Ich glaube Man würde sich dadurch einfach besser fühlen und wieder "ruhig schlafen können"

________________________________________________________________________________

Aktive Sterbehilfe?

Ich finde, dass man Menschen die so krank sind und Täglich so sehr leiden Müssen einfach helfen muss wenn sie einen darum bitten.

Außerdem finde ich, dass es jeden Menschen natürlich selbst überlassen ist ob er mit schmerzen leben will oder ob er einfach nicht mehr leiden will.

Versetzt euch mal in so einen Menschen...

________________________________________________________________________________

Notwehr?

Natürlich halte ich es für richtig sich vor einem Angreifer zu schützen.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

16.07.2010 um 18:07
Ja, z.B. kann eine Notwehrhandlung auch so weit gehen dass der Angreifer bei der Notwehrhandlung getötet wird aber nur wenn es nicht mit Tötungsabsicht war


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

16.07.2010 um 18:09
@Kc

Nein, die Maschinen dürfen nicht abgeschaltet werden aber es darf z.B. die Magensonde nicht mehr mit Nährstoffen versorgt werden denn dies gilt jetzt nicht mehr als aktive Sterbehilfe (die nach wie vor unbter Strafe steht)


melden
chriz024
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

16.07.2010 um 18:19
Ich befürworte es in Folgenden Fällen:

Extreme Notwehr <-- Dieser Punkt ist schwer zu definieren.
Kindesmissbrauch / Kindertötung
Mord allgemein
Sterbehilfe


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

16.07.2010 um 18:26
Ich befürworte es in Folgenden Fällen:

Extreme Notwehr <-- Dieser Punkt ist schwer zu definieren.
Kindesmissbrauch / Kindertötung
Mord allgemein
Sterbehilfe
Kannst du das nochmal explizieren, denn wie du das schreibst, scheinst du Kindesmissbrauch, Kindstötung, Mord und Sterbehilfe zu befürworten. Ganz kann ich das nicht glauben, kenne dich aber nicht.


melden

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

16.07.2010 um 18:30
@Valentini

Kommt das nicht auf`s gleiche raus?


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

16.07.2010 um 18:34
@Kc

Nein (auch wenn es komisch klingt) denn wenn ich die Maschinen abschalte dann stirbt er direkt daran dass z.B. keine Luft mehr zum Atmen vorhanden ist aber wenn die Magensonde nicht mehr versorgt wird dann stirbt er erst später an den folgen einer Unterernährung und dies gilt dann nicht mehr als aktive Sterbehilfe. Unser Recht ist halt merkwürdig und zum Teil echt bescheuert


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

16.07.2010 um 19:21
taz-Autor schlug zu
Ich spie das Feuer aus

Nach dem Tod von Dominik Brunner feierten ihn viele Medien als Helden - vielleicht zu Recht. Doch gibt es Gut und Böse bei einer Schlägerei? Meine Anwältin glaubte: Ja

"Keine Sorge. Da hilft Ihnen der Brunner-Bonus." Sagte meine Anwältin und auch, dass ich ein Held sei und dass der Richter "die aktuellen Ereignisse schon berücksichtigen" würde. Ich nickte und fühlte mich mies. Denn ein Held war ich nicht.

Es war in der S-Bahn passiert, Berlin Richtung Potsdam, im Spätherbst 2009. Es stiegen zwei Männer ein, beide um die 18, erfuhr ich später aus den Akten, bullig, laut, aggressiv, deutscher HipHop aus dem Handy. Der erste Satz: "Wenn du alleine Musik aufm Handy hörst, pisst dich jeder an. Zu zweit traut sich kein Arsch." Drohender Blick zu mir, ich lehnte neben ihnen an der Tür. Ich dachte: "Was für Loser. Zwei Möchtegerngangster aus der Vorstadt. Bescheuerte ausgewaschene Basecaps, bescheuerte ausgewaschene Hosen." Ich sagte nichts.

Aber in mir begann es zu brennen, als läge ein kleines feuriges Samenkorn in meinem Magen. Dann beleidigte einer der beiden eine Indiofrau mit Kind: "Ey, Mann, siehst du komisch aus." Sie stieg aus. Ich sagte nichts. Das brennende Samenkorn wuchs zu einem faustgroßen Stein.
Dann machten sie ein älteres Ehepaar an, das aussteigen wollte: "Hier gehts nicht raus, Arschloch." Das Ehepaar lächelte, stieg woanders aus, ich sagte nichts, mein Magen stand in Flammen.

Dann war ein Schüler dran, ein Schwarzer, denn sie "Schoko" nannten. Das Feuer war die Speiseröhre hochgewandert, ich fühlte es in der Kehle. Und ich sagte zum Dickeren der beiden: "Sag mal, du Penner, kannst du jetzt endlich mal die Schnauze halten."

Wir schubsten ein wenig. Schrien uns an. Und dann war es eigentlich vorbei. Wir guckten böse, wandten uns voneinander ab, dann - trat er noch einmal nach meinem Rucksack. Das war der Moment. Ich hätte einfach weggehen können, ihn noch mal anmotzen, irgendwas, mein Gott, es waren nur kraftmeiernde junge Männer, die einfach nicht zugeben wollten, dass ihnen ein einziger Typ Angst machte. Irgendwo in mir drin wusste ich das auch.

Doch in mir brannte es.

Vor mir sah ich nicht mehr nur die beiden Pseudogangster - ich erinnerte mich an andere Vollidioten, die Menschen in der S-Bahn anpöbelten, nicht immer griff ich ein, und dafür hasste ich mich, und dann war da der Mitbewohner meines Cousins, ein Lehrer, der ihn mitten in der Nacht verprügelte, weil er angeblich zu laut war, und diese ohnmächtige Wut danach, und mir kam diese Sache aus meinem Heimatdorf wieder hoch, wo ich mich mit 16 Jahren von einem Typen hatte vermöbeln lassen, weil ich einfach nicht zurückschlagen konnte. Doch dieses Mal nicht, jetzt würde es anders laufen. Man musste sich doch wehren. Ich spie das Feuer aus und rammte dem Dickeren die Faust in Gesicht.

An das absurde Ballett danach durch den Gang, über die Bänke kann ich mich zwar erinnern. Ich will aber nicht, es war Kontrollverlust, ich hätte das anders regeln können.

Ergebnis: Hodenquetschung, ausgerissene Haare, Schürfspuren bei mir. Schwere Rippenprellungen beim einen, gebrochene Nase beim anderen. Polizei auf dem Bahnsteig. Anzeige wegen Köperverletzung. Die Anwältin, die "Held" sagt und Freunde und Freundin, die das auch erst einmal tun.

Ich stelle mir vor, mich hätte es schwerer erwischt. Was die Zeitungen darüber geschrieben hätten: Zwei gegen einen. Die beiden aggressiv, vorher schon, laut Akten, in einer Disco pöbelnd aufgefallen. Welchen Zweifel hätte es da geben sollen, wer Schuld hat? Bei einem Kampf muss es Gut und Böse geben, gerade in den Medien. Nur: Die Wirklichkeit ist komplizierter.

*Der Autor ist Redakteur der taz, sein Verfahren ist inzwischen eingestellt. Er ist zu feige, diesen Text unter seinem Klarnamen zu schreiben, denn sollte er noch einmal in eine ähnliche Situation geraten, will er vor Gericht nicht damit konfrontiert werden.


Was soll ich dazu sagen,ich hab das fast tagtäglich,ich freue mich auf solche Situationen,wenns knallt und ich auf die Fresse bekomme,oder solchen Idioten mein Bügelschloss zwischen die Kiefer donnere.Das ist nicht witzig,ich kann bei draufgehen,oder jemand anders,dann steht jemand vor Gericht und muss sich wegen Mord verantworten.Das Leben ist risikoreich,aber es juckt einfach zu sehr...auf die Frage "was guckst du?"kann ich nur eine Antwort geben...alleine die danach entgleisenden Gesichtszüge sind ein blaues Auge wert


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

16.07.2010 um 20:52
@Warhead
Warhead schrieb:auf die Frage "was guckst du?"
Auf eine solche Frage warte ich eigentlich auch oft....


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Situationen, in denen man Menschen töten darf?

16.07.2010 um 21:07
@Valentini
Die einzige Antwort darauf lautet

"Oh...ich guck immer so...gut choreographierte Kunstpause...wenn ich so ein Arschloch/hirnlose Amöbe/Flachschaber wie dich sehe"

Dann gibts zwei Optionen...bevor bei dieser humorlosen Trantüte der Gehalt der Worte gesackt ist und er sich wütend vor einem aufplustert hat man schon sein Hattori Hanso/Streitaxt/Bügelschloss in der Hand und startet den finalen Erstschlag
Option zwei...das Grinsen danach kommt so fett das die trübtassige Torfnase von der nächsten Brücke hüpft


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden