Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

194 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Terror, Selbstzensur, Freiheitsverzicht ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
corn Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

26.09.2006 um 22:37
Es ist zwar sonst nicht meine Art, unkommentiert Artikel einzustellen, aber in diesemFall wird durch den Artikel die Sachlage kurz und knapp erklärt. Zudem kommen vieleverschiedene Personen/Meinungen zu Wort.

Ich möchte diesen Artikel jedenfallsals Aufhänger nutzen, um einmal die aktuellen Auswüchse der Terrorangst gemeinsam zusammeln und zu kommentieren.

---------------------------------------------------------------------------------------

(Berliner Zeitung, 27.09.2006)

Opern-Absetzung entsetzt bundesweit

Politiker aller Parteien sehen Freiheit der Kunst in Gefahr / Wowereit hältSelbstbeschränkung für falsch / Intendantin fürchtet wegen Mohammed-DarstellungAnfeindungen von Islamisten.

BERLIN. Trotz scharfer Proteste aus der Politik hatdie Intendantin der Deutschen Oper Berlin ihre Entscheidung verteidigt, die Mozart-Oper"Idomeneo" aus Angst vor islamistischer Anfeindung vom Spielplan zu nehmen. Sie sei vomBerliner Innensenator Ehrhart Körting (SPD) im August über einen anonymen Hinweisinformiert worden, sagte Intendantin Kirsten Harms gestern in Berlin. Daraus habe sichein Sicherheitsrisiko von unkalkulierbarem Ausgang im Falle der Aufführung ergeben. Hättesie die Warnungen ignoriert und etwas wäre passiert, wäre ihr das auch zum Vorwurfgemacht worden, sagte Harms. In der Schluss-Szene der zuletzt im Jahr 2004 aufgeführtenOpern-Inszenierung werden die abgeschlagenen Köpfe von Jesus, Buddha und Mohammedgezeigt.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) erklärte dieAbsetzung der Oper für falsch. Eine konkrete Gefährdung sei nicht zu erkennen, sagte er:"Eine freiwillige Selbstbeschränkung gibt denen, die unsere Werte bekämpfen, einevorauseilende Bestätigung, die wir ihnen nicht zugestehen sollten." Zuvor hatte sichBundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) empört gezeigt und die Entscheidung desOpernhauses lächerlich und absurd genannt.

Bundestags-Vizepräsident WolfgangThierse sagte, in einer freien Gesellschaft könne man eine Inszenierung scharfkritisieren, aber man dürfe sich nicht aus Angst stoppen. "Soweit ist es gekommen, dassdie Freiheit der Kunst eingeschränkt wird", sagte der SPD-Politiker. "Was wird dasnächste sein?"

Bayerns Innenminister Günther Beckstein (CSU) kritisierte: "Einesolche Absage ist ein trauriger Beleg dafür, dass islamistisch-extremistische Agitationgegen die Meinungsfreiheit in unserer Gesellschaft offenbar bereits Wirkung zeigt." DerBerliner Zeitung sagte er: "Die Toleranz in unserer Gesellschaft darf sich die Grenzennicht durch Intoleranz islamistischer Extremisten ziehen lassen."

Derinnenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dieter Wiefelspütz, sagte: "Es istabsolut verrückt, die Oper abzusetzen." So dürfe man nicht einknicken. Derstellvertretende Unions-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Bosbach sprach von einem fatalenSignal: "Jetzt erst recht müssen wir die Freiheit von Kunst und Kultur verteidigen." Mandürfe sich nicht aus Sorge vor Protesten "eine Schere im Kopf zulegen", sagte Bosbach.

Der Verband der türkischen Gemeinden kritisierte ebenfalls die Absetzung derOper. "Das ist eine Schande", sagte der Bundesvorsitzende Kenan Kolat. Dagegen begrüßteder Chef des Islamrats, Ali Kizilkaya, die Entscheidung, weil so Rücksicht auf dieGefühle der Muslime genommen werde. Er hätte sich gewünscht, dass das Werk aus"Sensibilitätsgründen" erst gar nicht aufgeführt worden wäre, sagte er.

DerBerliner Polizeipräsident Dieter Glietsch sprach von einem verständlichen Schritt desOpernhauses. Nach den Erfahrungen mit dem Karikaturenstreit könne eine Aufführung, in derder abgeschlagene Kopf Mohammeds gezeigt werde, gefährlich werden.

Während sichPolitiker aller Parteien über die Signalwirkung der Entscheidung einig waren, hieltensich die Intendanten der Berliner Bühnen mit Kommentaren zurück. Allein für dieNeuköllner Oper erklärte Sebastian König: "Die Kunstfreiheit muss verteidigt werden, dasgehört zur gesellschaftlichen Verantwortung. Ich fürchte, hier ging es vielleicht nichtnur um Terrorismus, sondern auch um mediale Aufmerksamkeit."

DerAktionskünstler Christoph Schlingensief sagte dieser Zeitung: "Das ist doch schwerbescheuert. Sonst machen sich die Opernhäuser mit pseudoaktuellen Ausschmückungen wichtig- wie Figaro auf dem Moped. Aber wenn eine Oper einmal aus Versehen wegen der äußerenUmstände in der Realität ankommt, dann wird sie abgesetzt." In dem Stück, soSchlingensief, "werden ja alle menschengemachten Götter geköpft - Buddha, Christus undMohammed. Das nenne ich Gleichberechtigung." (bw., fra., sav.)

(BerlinerZeitung, 27.09.2006)


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

26.09.2006 um 22:39
Die Frau steht doch inzwischen alleine da !!
Ich finde es nicht richtig, was kommtals nächstes ? Kein Bikini mehr im Sommer ? Sicher ist sicher ???


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

26.09.2006 um 22:45
Selbstzensur ist in jedem Falle abzulehnen.

Viel dringlicher hingegen scheintmir die Abschaffung von Bürgerrechten, die zunehmende Überwachungseuphorie gewisserPolitiker und Behörden, die derzeit mit der Terrorismusgefahr gerechtfertigt wird..

Wer z. B. beim Fleischskandal moppert, man könne doch nicht alle Betriebe lückenloskontrollieren aber der Bevölkerung weismacht bei allen Bahnsteigen der Republik gingedas, der lügt sich und uns in die Tasche!


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

26.09.2006 um 22:49
Ich finde das ist eine schweinerei!
Jesus und budda werden auch geköpft, sozumindestens in der tagesschau!

Und jetzt macht sich die intendanten tussi vorden moslems in die hose!
Meine fresse, als islamist würde ich mich jetzt aberbestätigt fühlen!

Ich bin eigentlich der meinung jetzt erst recht aufführen!
Außerdem, die arabischen staaten haben doch genug geld! Im zeifelsfall können diedoch ne neue deutsche botschaft finazieren!


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

26.09.2006 um 22:52
also bis auf den polizeipräsident Dieter glietsch sind doch die meinungen soweit ok.
keiner findet es gut das es abgesetzt wurde und so sehe ich das auch.
nur ausangst etwas nicht auf zu führen ist doch wohl mehr als der sache nicht dienlich!
promethus der vergleich mit dem bikini ist gut!
ich frage mich wann wohl bei unsder rammadan als so eine art neue kultur bei uns eingeführt wird?
ich meine sicherist sicher ;)


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

26.09.2006 um 23:24
@jafrael

In England sind sie mit der Überwachung schon weiter, InMiddlesborough wird durch die Kommune große Teile der Stadt per Video überwacht. Selbstwer dort ne Kippe fallen läßt wird höflichst über einen Lautsprecher aufgefordert diesezu entsorgen. Im übrigen kann die örtliche Polizei jederzeit Zugriff auf die Kamerasnehmen... ^^

Soviel zum Thema Überwachungsstaat...


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

27.09.2006 um 00:27
@ Gwyddion

Da irrst du doch aber gewaltig - was meinst du denn was hier inDeutschland alles abläuft !
es gibt nichts mehr - wo die nicht mit horchen-
natürlich nur im Interesse der Allgemeinheit !

Delon.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

27.09.2006 um 00:48
Wie Schlingensief es sagt, jedes angebliche Tabu im Sinne der Kunstfreiheit wurdeumgestossen in der Opern und Theaterlandschaft, um es mit dem scheinheiligen Bruch ankonventionellen werten zu begründen, sinneserweiterung und kritischer reflektion zubehaupten, aber wenn es gerade am wichtigsten ist, diese "tugend"
der unangepasstenkritik zu pflegen, die ja auch ein Ausdruck der freiheitlichen
Bestrebungen derwestlichen demokratie ist, und oder sein sollte, krümmt sich verlegen der erhobenemoralische zeigefinger der unorthodoxen gesellschaftskritiker.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

27.09.2006 um 00:51
:/ die Leute sind einfach nur so beschissen doof.

Die Radikalen Islamisten unddiese Liberalen Gutmenschen


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

27.09.2006 um 01:19
diese dualistische Sichtweise stelle ich in Frage, und auch damit einhergehend daszwischen diesen Extremen eine gesunde und verträglichere Art und weise der auffassung derwahrgenommenen Relaität existiert.

sicher erfüllt jeder in seiner Rolle einewichtige funktion, der erzkonservative, wie auch der reformer, der ständigparadigmenwechsel fordert.

beide werden benutzt aber auch gebraucht, nur wer iststärker.

Fakt ist das beide idealistisch agieren und unabdingbar sind, für diegestaltung einer zukunft. der mittelsmann ist das volk.

Nun setzen wir eineZukunft vorraus in der ein Islam regiert mit Koran und Sunna.
Es entsteht einedesolate in sich degenrierte Welt die sich der vergangenheit zuwendet.

Setzenwir den absoluten Reformismus vorraus, im Sinne eines ständigen Umruchs der Werte soerleben wir die Vision einer unbestimmten zukunft aber auch einer mit Hoffnung, dieeinem ständigem Wandel unterliegt, in der der Kritiker von heute der Despot von Morgenist, und wieder abgelöst wird, bis alles in sich so homogen und gleich ist, das eineHarmonie aller Menschen gleichermassen gewährleistet werden kann, und dafür zu kämpfenauch wenn beschwerlich das leben selbst darstellt.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

27.09.2006 um 01:24
Seh ich auch so.

Selbstzensur aus Angst ist der falsche Weg, ein Problem zulösen.
DAmit tut man den Radikalen den Gefallen den sie haben wollen.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

27.09.2006 um 01:25
Ach ich finde aber auch das die Medien überreagieren,

Der mehrheit der Muslimein Deutschland bilden die TÜRKEN,
und die Türken sind von grundauf Laizistischaufgezogen.

Niemand will die Scharia einfordern.

Ich mein guckt in dieTürkei die haben es gut hinbekommen.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

27.09.2006 um 01:31
nun, die gute frau steckt dabei in einer ziemlichen zwickmühle. laut fernsehberichten istman dort ja für die sicherheit der darsteller verantwortlich.

somit gibt mandann wohl lieber klein bei, als sich der möglichkeit auszusetzen, im falle einervergeltungsaktion o.ä. als verantwrotlicher zur verantwortung gezogen zu werden.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

27.09.2006 um 01:43
Wenn man bedenkt das der Kunstschaffende für seine Ideale über die Klippe springensollte, das ist nunmal kunst, die in der Kompromisslosigkeit gipfelt,
könnte mandenken es handle sich bei solcherlei Intendanten wie ihr eher um
unbequemestiefkinder einer Wohlstandsgesellschaft als um idealistische Vordenker.

Mansollte sie absetzen.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

27.09.2006 um 01:58
Soll aus der aktuellen Sachlage ein `Beispielfall` gestrickt werden, dass kritischesDenken und zeigen/aussprechen von kritischem Denken gefälligst der Selbstzensur zuunterliegen haben?
Sprich, man kann in sich selbst denken, was man will (solange sichdies noch nicht kontrollieren lässt) aber in der Öffentlichkeit soll man sich systemzahmund massenkonform geben? Eigene Meinung ist ok, solange sie mit dem übereinstimmt, wasdenen `da oben` in ihren Kram passt?
Soll uns beigebracht werden, in allem und jedemeinen Feind des `so guten Systems` zu sehen? Sollen wir so konditioniert werden, nur nochdas zu denken und zu sagen, was andere an höherer Position von uns hören wollen?

Dann können wir das selbständige Denken und Handeln gleich nach dem Geburtsvorgang amKleiderhaken neben dem Geburtssaal abgeben.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

27.09.2006 um 02:22
Die Aufführung war doch verrückt, das köpfen von Propheten und hohen Religionsgründern,was wollte man mit dem Mist überhaupt bewirken.

Mich errinert das an eineReglung im deutschen Grundgesetz darin heißt es ungefähr Handlungen, Aussagen undSchrifte die eine anerkannte Religionsgemeinschaft in einer art beleidigen das es denöffentlichen Frieden stören könnte sind verboten und kann mit ........... bestraftwerden.

Und die Darstellung von enthauptungen der Propheten ist eh krank, willich wirklich so sagen, sollen die mir nicht mit künstlerischer Freiheit kommen, iststumpfsinniger Mist und keine Kunst, manchmal glaube ich die Menschen halten diese Weltnicht mehr aus und drehen langsam aber sicher durch.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

27.09.2006 um 02:27
Das Problem aus einer einzigen solchen Inszenierung, ob sie inhaltlich Sinn macht odernicht, ist, dass daraus in der heutigen Zeit gleich wieder ein Strick gedreht werdenkann, an dem weitere Zensuren und Beschränkungen des Bürgers im Namen der Moral und Ethikeingeflochten werden können...


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

27.09.2006 um 03:06
Und die Darstellung von enthauptungen der Propheten ist eh krank, will ichwirklich so sagen, sollen die mir nicht mit künstlerischer Freiheit kommen, iststumpfsinniger Mist und keine Kunst,

In keinerweise ist es krank, wohl eherder gesunde Ausdruck von Meinungsfreiheit, Schaffensfreiheit.

Ich kenne sicherdas Stück nicht um es in gänze zu beurteilen deshalb kann ich kein abschliessendes Urteilfällen. Aber es muss gewährleistet sein das diese Ikonen, in einer schauspielerischenDarbietung von ihrem Sockel gerissen werden können, da sie keine Götzen für jeder man,sondern nur ausdruck der Herrschaft einiger sind.

Es muss gewährleistet werden,das solche Darbietungen stattfinden, die sich kritisch und damit auch provokativ solchen"Heiligen" annimmt.

Dogmen und konservativ beschränktes Verhalten müssenangezweifelt werden können.

Es geht ja nicht darum eine Religion oder Kultur zudrangsalieren, sondern die Richtigkeit einer zentralen Wahrheit in frage zu stellen. DieWahrheit und die Gerechtigkeit nämlich geht einher mit Verantwortung und Fortschritt, mitreflextion und dem Erlernens der Fehler aus der Vergangenheit.

Der Tabubruch istnur ein Mittel unter vielen, aber ihm gilt alle Legitimation.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

27.09.2006 um 03:14
Dass die Darstellung der Enthauptung eines Religionsstifters eher eine Widerspiegelung(und somit Kritik an) der Religionslosigkeit der heutigen Gesellschaft sein kann, wirdbei de Zensur völlig außer Acht gelassen.

Das kann genausogut ein Appell FÜRReligion sein!


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

27.09.2006 um 03:18
Das kann genausogut ein Appell FÜR Religion sein!

Na, das würde denenda oben grad noch in den Kram passen, dass mal etwas FÜR etwas ist... Dabei gibts dochgrad so schöne Kampagnen gegen Terrorismus, gegen Ausländerfeindlichkeit, gegenRassismus, gegen Raubkopierer, gegen Umweltverschmutzung..... etc... pp....
Gegenetwas zu sein, bedeutet fur die meisten, das notfalls auch Gewalt angewendet werden kann.Für etwas zu sein, impliziert oftmals eher eine friedliebendere Lösung.... ;)


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

27.09.2006 um 03:23
Für etwas zu sein, impliziert oftmals eher eine friedliebendere Lösung

Das wäre eine Prämisse die ich so nicht teilen möchte.


melden