Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

194 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Terror, Selbstzensur, Freiheitsverzicht ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

29.09.2006 um 16:25
@BlickNix

Ja das ist richtig, du verstehst es nicht.
Dabei war ichrecht
deutlich.
Also nochmal.
Zum Beispiel das versuchte Kofferbombenattentathier in
Deutschland.

Dieses Attentat war kein islamisches, sondern einpolitisches.

Es ging da nicht um Religion.

Wenn Du dies aber als religiösmotivierst
darstellst, so müßtest Du genauso auch Attentate, die von Christen verübtwurden, als
christlich motiviert darstellen.
Tust Du aber nicht, das ist dasProblem. Und das
finde ich kurios.

Und nochmals. Man kann den Islam und dasChristentum
vergleichen.
Mehr noch, man wird sogar Gemeinsamkeiten finden. ZumBeispiel die, das
beides eine Religion ist. Was soll daran unfair sein?

Verstehst Du mich jetzt
besser?


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

29.09.2006 um 16:31
@jimmybondy

Achso, du bist auf diesem Level verharrt.....

Nene, ich bingegen die GLEICHSETZUNG des Christentums mit dem Islam!
Und genau das passiert hierständig!
Ach, das Christentum IST auch gewaltätig...schau dir das Mittelalter mal an,Hexenverbrennung, dies und jenes...Kreuzzüge ja nicht vergessen......

Aber dasWAR im MITTELALTER! Vor der Reformation, vor der Aufklärung der Menschen usw......
Das Christentum heute ist zahm, sanftmütig und gewaltlos, und da wehre ich mich gegeneine Gleichstellung mit dem HEUTIGEN ISLAM!


Zum Kofferbomber:
Politikund Religion sind in diesen Gefildern unzertrennlich....
Und Madrid und London kannman natürlich auch politisch intepretieren, was die Sache mit dem Islamismus nicht bessererschienen lässt.

Massenmord durch feige Anschläge bigt es zudem heutzutage nurbei den Islamisten......sei es nun politisch oder religiös ist für die Betroffenensowieso Jacke wie Hose....


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

29.09.2006 um 16:33
Doch Blicknix, man kann! Klingelts bei Nordirland?

Und jimmybondysArgumente sind immernochnich widerlegt -

Du hast immer noch eine kuriosesichtweise.
Die Politik von Bush ist für Dich ja nicht christlich, politischeKofferbomber aber Muslime. Erkläre das mal bitte.



melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

29.09.2006 um 16:38
Moin Blicknix,

Massenmord durch feige Anschläge gibt es zudem heutzutage nurbei den Islamisten

Kommt drauf an, ob man die Kriege im Namen des "Kampfesgegen Terror" und deren bürgerkriegsähnlichen Nachwirkungen nich auch als Massenmordbezeichnet. Merkst Du wie variabel diese Wertungen im Endeffekt sein können?

Wenn Terrorismus ein Abschlachten der Zivilbevölkerung bedeutet, dann kann manWohnviertel bombardierende "Supermächte" wohl als Terroristenpack bezeichnen.



melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

29.09.2006 um 16:42
@Blicknix

Aha, Du bist also gegen eine Gleichsetzung.

Warum mußt Dubesser sein als friedliche Muslime, die es ja auch geben soll?

Und man kann sehrwohl Politik und Islam trennen. Die Türkei sei ein Beispiel.

Und dieKofferbomber in Deutschland haben präzise Ihr Motiv dargelegt.
Es ging da nicht umUnterdrückung durch den Islam.

Ausser Du möchtest den Christen Bush alssanftmütig usw. beschreiben.
Dann sehe ich Deine Argumentation ein. (Auch wenn ichsie nicht teilen würde)
Allerdings würdest Du Dir dann ja noch mehr als jetztwiedersprechen.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

29.09.2006 um 16:52
wäre schade, wenn das so ist1


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

29.09.2006 um 17:42
@kurvenkrieger

Naja, da gibts schon gewaltige Unterschiede. Ich bin mir sehr sicher,daß die Bevölkerung im Irak nicht gerade ahnungslos war, was den Krieg betrifft. Wennaber Menschen zur Arbeit gehen in der berechtigten Annahme am Abend wieder zu Hause zusein, dann aber nie wieder zurück kommen, weil sie verbrannt, zerquetsch oder aus 400Metern in den sicheren Tod sprangen, weil sie Angst vorm verbrennen hatten, dann ist dafür mich schon zu unterscheiden zwischen einem feigen Anschlag oder einem feigenAngriffskrieg.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

29.09.2006 um 18:23
@Befen

Im Irak gibt es jede jede Menge Anschläge.
Es verhält sich sogar so,das die selbe Organisation zum Teil dahintersteckt, wie bei den Anschlägen auf das WTC.Der selbe Feind. Bin Laden....


Nur sind diese Anschläge im Irak auch vonfundamentalen Christen nicht damit begründbar, das sie sich gegen das Christentumrichten.

Was meine persönliche Meinung angeht: Tod ist Tod. Es ist schade umjedes Gewaltopfer, egal wer, wie, wann, wo.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

29.09.2006 um 18:46
Warum seht ihr nicht ein das BlickNix zumindest in diesen Punkten Recht hat


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

29.09.2006 um 19:50
@Mahaveda

In welchen Punkten? Geht das auch deutlicher? Keine Lust aufRatespiele.....


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

29.09.2006 um 21:17
@jimmybondy

Du setzt jetzt Regierungen mit Religionen gleich.......
Istnicht DAS vielleicht kurios ?

Wenn ein Bush denkt er könne in den Irakeinmarschieren dann hat er nicht nur mit Gegenwind aus dem Irak zu rechnen sondern auchaus der restliche Welt. Auch aus Europa was ich auch voll und ganz und vor all von Anfangan bis heute unterstütze. Ich bin GEGEN sowas. Das das klar ist. Und wenn du lange genughier bist und auch meine alten Beiträge gelesen hättest WÜSSTEST du das. Also komm mirnicht so....

Eigentlich haben wir das Problem gleich gefunden und es hat wasdamit zu tun was ich grade geschrieben habe.
Der Westen, sei es nun der Atheist, derChrist oder der 'keineAhnungwas' versucht die Sache objektiv zu sehen, er stärkt demanderen nicht den Rücken und heisst seine Taten gut nur weil er auch ein Wessi ist. Nein,was unfair ist ist unfair und das sagt man. Von Moslems, die die meistens auch sowiesokeine Nationalität kennen wenn es gegen aussenstehende geht, ist dem aber nicht so! Unddiese machen auch keine Anstalten sich von sowas zu distanzieren, nein, da wird kräftigzusammengehalten.


Und komme mir ja nicht mit der Türkei. Erdogan würde eherheute als morgen den Islam in die Türkei zurückbringen wollen. Nur GOTT SEI DANK herrschtdort eigentlich das laizistische Militär. Ohne das wäre Türkei nicht das wie wir es heutekennen! Und das hat auch ausschliesslich mit dem IS´LAM zu tun....

Wo kannst dumir bei all den genannten Sachen Gegenbeispiele bringen ? Wo denn bitte schön ?
Darfich dich darauf hinweisen das in 98 % der Konflikte und Kriege Moslems involviert sind ?Sei es nur eine Seite oder beide ?
Das Lustige daran ist aber das die verfeindetenMoslems zusammenhalten sobald 'wir' ins Spiel kommen......(das nur mal so nebenbeierwähnt)

Ich warte auf mindestens genausoviele und genauso extremeGegenbeispiele für das Christentum oder auch allgemein den Westen und dann reden wirweiter über eine Gleichsetzung.......bis dahin träum weiter von deiner heilen Welt in derdu lebst....


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

29.09.2006 um 21:22
der anfang vom ende.......................
also
wehret denanfängen...!!!!!!!!!!!!!


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

29.09.2006 um 21:24
@jimmyobndy

Und zu dem Punkt das warum ich besser bin als ein friedliebenderMoslem:

Ich glaube an kein Buch das die Welt sich untertan machen will.
Ichglaube nicht daran das ich mit anderen Religionen nicht gleichwertig sein kann (bis aufdie die es anderst mit mir sehen: Islam)
Vor allem verfolge ich mein Glauben nichtüber die Leichen oder das Leid anderer, höchstens 'nur' über mein eigenens Leben.....

Auch der friedliebende Moslem muss sich an den Koran halten wenn er MOSLEMS seinWILL. Ansonsten wäre er ja keiner und wir reden gar nicht über diese Mesnchengruppe. Wirreden über Moslems die den Koran als bare Münze nehmen müssen wenn sie glauben wollen.Und da liegt der Hase begraben, das willst du nicht verstehen.....

Alevitensehen sich auch als Moslems an.......die sind echt gut und ich kenne einige. Mit denenist wirklich gut Kirschen essen. Aber leider sieht die Umma, Sunna oder wie auch immerdas alles heisst, diese nicht als Moslems an....verstehst du jetzt ?


Ach,wo wir schon dabei sind: mir würde es nie in den Sinn fallen andere als Ungläubige zubezeichnen, nicht die verschiedenen Konfessionen im Christentum und auch nicht andereReligionen....jedem das seine.....

Also, wer ist hier nun toleranter,aufgeklärter und sanfter ? Das jetzige Christentum oder der jetzige Islam ?

DieAntwort kennen wir und alles andere ist Heuchelei......


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

29.09.2006 um 23:26
@Blicknix

Wir reden über alte Beiträge? Ich nicht.
Bush ist dennocheinmaschiert. Es gibt auch kritische Gegentöne bei Deinem Feindbild.
Ich bin mirsicher, das die meisten Moslems hierzulande kritisch Bin Laden und Co. gegenüberstehen.Ausser aber die Fundis natürlich.

Du hast einen groben Widerspruch.

Auf der einen Seite sagst Du, das Moslems alle gleich sind. Auf der anderen Seitesagst Du, das dies bei den Christen nicht so wäre. Richtig wäre aber, das Du bei beidenje das selbe zugestehen solltest.
Den so ist es nun mal. Es gibt nicht nur die eineSorte böse Menschen auf der Welt. Sonst wären überall die Gefängnisse nur mit Muslimenvoll.
Lege bitte auf beide Seiten den selben Masstab. Es gibt überall solche undsolche Leute. Hier wie da. Natürlich gibt es böse Leute, die sich Muslime nennen. Und?


Was willst Du noch für Gegenbeispiele? Das eine sind ja keine Christen,obwohl sie Christen sind. Das andere sind aber immer Muslime, die Muslime sind.

Ja es ist richtig.Ich lebe in einer heilen Welt. Das ist schön für mich. Ganzehrlich. Allerdings hatte nicht jeder auf dieser Welt das Glück. Manch einem geht esrichtig Scheisse. Ist es ein Moslem, sagst Du vermutlich, das liegt an seiner Religion.Ist es ein Christ, sagst Du vermutlich das waren Moslems schuld.

Im nächstenPost bist Du gleich besser als über eine Milliarde Menschen?

Wow, du tollertoller Typ. Und so gläubig. Ich finde allerdings so eine Behauptung erbärmlich.

Du benutzt das Wort Hass. Und wie kann der Hass, den Du verbreitest, mit DeinemGlauben zusammenpassen? Du würdest für diesen Glauben ja immerhin Dein Leben geben. AberDu stellst Dich über Deinen Glauben oder wie?

Sanftes Christentum? Wahnsinn.echt krass. Ich glaub ich muß jetzt erst mal ablachen gehen. Meine Fresse wie naiv. Sindalle Christen so lieb, aufrichtig und uneingebildet wie Du, sanfter BlickNix?

Los, grrrrh sabber wer ist hier toleranter und sanfter. He los sag. Gnuuuuurrrrr
Darauf willst Du eine Antwort, Mann des Friedens und der Toleranz?
Bist ein echteinseitiger Typ, der zich Leute sowas von vorverurteilt.
Das kann ich nicht Ernstnehmen, sorry.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

29.09.2006 um 23:40
wer ist hier toleranter und sanfter.

Die Frage können hier alle sichselbst beantworten.

Momentan ist es einfach irgendwie "in", entweder komplettgegen oder komplett für den Islam zu reden.
Beides ist falsch.

Dass derIslam mit dem Christentum nicht zu vergleichen ist, sollte der Islam eigentlich selbstbetonen, denn er grenzt sich gerne und auch mit Recht vom Christentum ab.

Natürlich gibt es auf beiden Seiten gute und schlechte Menschen, aber das hat nichtsmit den Unterschieden innerhalb der Religionen zu tun.

Während sich dasChristentum stolz als modernisiert bezeichnet, wird es genau dafür vom Islam verachtet.Denn der islam ist stolz darauf, sich NICHT zu modernisieren, sondern uneingeschränkt andem Wort des Korans festzuhalten.

Wer DAS nicht erkennen möchte, präsentierthier lediglich die Zugehörigkeit zu "pro" oder " Kontra".

Jeara


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

29.09.2006 um 23:43
@Jeara:
Da hast du ja recht, aber was hilft uns das im kampf gegen den islamismuss...
Ne scherz beseite gegen sone abartigkeit von selbstzensur?
Vor lauter schissetwas nicht zu machen, ist ja wohl echt ein armutszeugniss oder?


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 00:15
Der Link hier ist nah an meiner Auffassung. Der kleine Auszug ersetzt keinstenfalls dengesamten Text.




http://de.geocities.com/hafis71/Dialog.htm (Archiv-Version vom 27.07.2007)


Auszug

Prof. Anton Escher zitierend "Ich gehe grundsätzlich davon aus,dass die Teilung "Okzident - Orient" eine unglückliche Sache ist, die ab dem 5.Jahrhundert seitens des Westens und letztlich in Reaktion darauf auch seitens des Ostensbetrieben wird. Letztendlich sollte unser Arbeiten jedoch dahin gehen, und das ist mirein Anliegen, dass Europa und der mediterrane Raum ein Einheit sind. Und zwar weil diegesamte zivilisatorische und kulturelle Entwicklung gemeinsam stattgefunden hat, in einerpermanenten Kommunikation und Wechselwirkung, die zwar oft sehr schmerzhaft undkriegerisch war, letztendlich im Ergebnis aber eine positive Weiterentwicklung beiderSeiten ergeben hat. Wenn man eine Metapher verwenden sollte, dann wären Orient undOkzident zwei Brüder, die sich nicht immer lieben, die letztlich aber in gegenseitigerInteraktion das zu Wege gebracht haben, was sie gebracht haben. Beispielsweise wäre dieAufklärung in Europa ohne die Auseinandersetzung mit dem Orient nicht möglich gewesen.Man sollte einfach akzeptieren, dass die islamische Lebensweise eine Art ist, das Lebenanzugehen, auch wenn wir es anders angehen, und schauen, wie wir in in der gemeinsamenWelt leben können, um das Leben besser und sinnvoll zu machen, in gegenseitigem Respekt."


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 02:19
@jimmybondy

Du willst es nicht kapieren ? Nein, sag nichts, ich sehe es, duWILLST NICHT....

Aber Jeara hat es mal wieder vortrefflich beschrieben! Ich kanneben nicht so mit Worten umgehen wie so manch einer hier. Ich beschreibe und beschreibeund labere um den heissen Brei und gott sei dank gibt es Leute wie Jeara (und noch einigeandere) die das dann genau treffen! Also, lese DAS von IHR durch und du liest das was ichdie ganze Zeit versuchte zu erklären!


Du willst auch nicht erkennen das dasChristentum keine gemiensame Politik verfolgt. Der Glaube ist privat, zu Hause oder amsonntag in der Kirche. Er ist auch immer unterwegs in unserem Inneren und DAS WAR ES AUCHSCHON!
Politik ? Eine Politik die jeden Gläubigen einspannt in das Vorhaben welchesim Buch beschrieben ist ? Weltherrschaft ? Irgendein Kalifat ? Mit Gewalt im NT =Christentum ? Ich bitte dich, zeige es mir sollte ich mich irren.....

Im Islamsieht es schon ganz anderst aus.....wer nicht für die Ziele im Koran einsteht istschlicht und einfach kein Moslem! Das kannst du den friedlichen Moslem von der Ecke, überden Imam in der Mosche bis zum skandierenden Protestler auf der Strasse fragen, diewerden dir die GLEICHE ANTWORT geben.....
Der Islam schreibt ALLES vor. VomAlltagsleben über Staatsformen, Ziele der Religion bishin wie sie sich zuanderstgläubigen verhalten sollen. Eben einfach ALLES. Und der Moslem, egal ob gut oderböse, hat sich daran zu halten.

Was ich damit sagen will ?

Der Koranist so wischiwaschi aufgeschrieben das ihn keiner Versteht bis auf die 'Gelehrten' diedem braven Moslem alls 'vorintepretieren'. Wenn es DANN heisst das im Koran derMärtyrertod begrüssenswert vor Allah ist dann ist das eben so und mann wird sich hütenAllahs Worte anzuzweifeln....

Und das ist im Christentum eben GANZ GANZ anderst.Und daher ist es übel, unfair und vor allem ignorant das heutige Christentum mit demheutigen Islam gleichzusetzten! Der Islam ist eben im Mittelalter und das christentum istim heute und jetzt! Was gibt es daran nicht zu verstehen ? Man müsste einem normalsehenden und normal denkenen Menschen daraufhin erst gar nicht hinweisen müssen....DASsollte dich mal zum denken anregen.... ;)


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 08:43
@Blicknix

Aha. Nur das ich mich gar nicht auf eine Seite stelle, im Sinne vonJeara.
Die Frage "wer ist toleranter und sanfter" ist Deine Frage welche ichsarkastisch kommentiert hatte.

Auch bist es ja Du, der seine Religion und sichselber besser findet.
Damit widersprichst Du jeara also deutlich und kannst nicht dasselbe gemeint haben.

Auch habe ich nicht für pro Moslems geredet sondern gegenpro Christen.

Unterschiede kann man zwischen den Religionen nur erkennen, wennman vergleicht. Und das ist es ja, welches Du Dir von vorneherein verbitten möchtest.

Ich vertrete allerdings die Auffassung, das man einen Dialog befürworten sollte.

Und ich weiss, das man in Frieden und Freundschaft Seite an Seite miteinanderleben kann. Zich Muslime in Deutschland haben das bereits bewiesen.

Auch leugneich gar nicht, das es auch finstere Gesellen gibt. Allerdings eben auf beiden Seitennicht so einseitig, eben nicht so, wie Du es glaubst.
Ich hab im vorherigen Posteinen sehr schönen Link gepostet.
Diesen halte ich für richtig und gut begründet.
Kannst Ihn ruhig mal lesen.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 10:12
P.S.

Die hier lebenden friedliebenden Muslime beweisen übrigens ebenfalls, dasdieser Glaube sich sehr wohl mir einer modernen Staatsführung vereinbaren lässt.


melden