Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

194 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Terror, Selbstzensur, Freiheitsverzicht ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 10:14
moin

tatsächlich findet kein dialog statt.
die momentanselbstzensierenden
medien können keinen gesprächspartner finden.
denn diegesprächspartner, die sich
finden liessen
hätten keinen einfluss auf die tateneinzelner unzurechnungsfähiger.

allerdings hat der einfluss der vielenvermeintlichen sprecher des islam
diese
unkontrollierbare situation erst auf denweg gebracht.

es erfordert in erster
linie eine mässigung in ansprachen undreden
der vielen sprecher der verschiedensten
islamischen gruppen .

aktionen wie tv-sendungen zu verschieben, opern
auszusetzen und dergleichen
akte vorauseilendem gehorsams,
diese noch fett in den
medien propagiert,
beeinflussen selbstverständlich die öffentliche meinung zum islam
weiter negativ.

nun frage ich,
wessen dank gebührt die stimmung ?
wann
wird sich diesituation wieder so weit normalisieren,
dass kunst und spielfilm
angstfreigezeigt werden können ?
wie wollen (wollen sie überhaupt?) die sprecher des
islamihre schäfchen wieder zur räson bringen ?

buddel


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 11:06
@buddel

Ja, Du hast Recht. Selbstverständlich kann eine Gemeinsamkeit nur imbeidseitigem entgegenkommen stattfinden.

Die Frage, wer Schuld an dieserStimmung sei, ist allerdings ebenso keine einseitige Antwort.

Was die Kunstangeht, so haben wir diese eine Oper. Diese wurde abgesetzt.
Wer trägt da dieVerantwortung, wer hatte da Angst?
Ich halte es für verfrüht, wegen diesem einemAusrutscher das Thema auf die Kunst generell zu übertragen. Im Sinne von das wir demIslam gehorchen. Zumal vor der Oper gar keine Papstpuppen verbrannt wurde.

Wasdiesen Spielfilm angeht.

Dieser konnte sehr wohl Angstfrei gezeigt werden. Under lief ja auch gestern.
Ein Verbot war es also nicht.
Es ging denVerantwortlichen, die den Film verschoben haben um den Jugendschutz. Es ging darum, daseine mögliche Lösung innerhalb dieses Films nur mit Gewalt angeboten wurde. Es ging beider Verschiebung des Sendetermins nicht um Religion oder um Rücksicht auf Moslems.

Ein Teil der Sprecher des Islams will ganz klar keinen Dialog, will Gewalt, will dieScharia in Deutschland und einiges mehr.
Diese Leute werden also niemandem zur Räsonbringen.
Nur ist das nicht der Islam. Es ist ein Teil davon, eine Seite von vielen.

Es ist nicht einfach, diese Probleme zu lösen. Das würde ich nie behaupten.
Ich sage lediglich, das es solche und solche Menschen gibt. Auf beiden Seiten.

Hier wie da gibt es Leute mit Intressen für einen Kampf der Kulturen. Traurig, aberso ist es.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 11:22
moin

die verantwortung für diese oper trägt mozart,
das nur mal am rande.

es geht um das klima der öffentlichen meinung.
ich verurteile diereisserischen headlines der bildzeitung
(besonders auffällig : schäuble erklärt dastreffen mit muslimischen dialogpartnern zum erfolg, bild headlined hetze)

diefrage an den islam zu stellen, "wie verhalte ich mich konform? "
ist für diewestliche gemeinschaft keine option
wenn es um im westen lebende muslime geht.

im hause des gastes verhalte ich mich zurückhaltend, nicht mehr und nicht wenigerfordere ich.
leider meint der islam hier in europa bestimmender faktor zu sein
und wir blöden bauern lassen uns auf dieses spielchen ein

buddel


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 11:30
"Nur ist das nicht der Islam. Es ist ein Teil davon, eine Seite von vielen. "
@jimmybondy
Aber es ist im Moment der tonangebende Teil und solange der "andere" Islam dem nichtentgegensetzt und diese Leute nicht auch nur halbwegs in den Griff kriegt, wird er seinnegatives Image und die Vorbehalte der Leute hierzu Lande ihm gegenüber nicht los,sondern verstärkt sie noch.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 11:38
Die brauchen sich bald über nicht mehr viel Beschweren.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 12:00
@buddel

Die Frage nach der Verantwortung bezog sich auf die Absetzung der Oper.
Wenn wir aber über Mozart reden wollen, möchte ich anmerken, das der neue Epilog mitKopfwegszenen nicht von damals ist, sondern recht neu. So 10 Jahre alt oder so.

Wenn Du sagst das man sich im Hause des Gastes anständig verhalten sollte stimme ichdem voll und ganz zu. Die kleine Minderheit, die dies nicht schafft,
nehme ichbestimmt nicht in Schutz. Nur ist es ja grade diese Minderheit, die so im Rampenlichtsteht. Gemäßigtere Stimmen sorgen eben nicht für Einschaltquoten. Die Mehrheit der hierlebenden Muslime ist integriert.
Das ist Fakt. Was ist mit Euren muslemischenSchulkameraden usw.?
Waren die alle radikal?

@ZaphodB

Ja, das seheich auch so. Diese Leute schreien am lautesten und erregen das meiste aufsehen. Aber wiesoll der andere Teil des Islams reagieren?
Es gibt doch die von mir gewünschtenDialoge usw. Auch die Verurteilungen gegenüber Gewalt.
Das intressiert nur leider diewenigsten....

@skylab

Ich fühle mich frei. Meine Schätzung wäre auch,das betreffende Oper doch noch aufgeführt wird. Ich würde sogar soweit gehen und hier imUnterhaltungsbereich eigene Karikaturen posten. Noch besser. Ein Wettbewerb.
Die jeschönste und hässlichste Karikatur diverser Propheten und Messias.
Wäre gespannt, obdann "nur" Muslime aufschreien.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 12:25
moin

vielleicht sollte man einfach die s.g. öffentliche meinung ignorien
undsich bewusst machen, dass diese spannungen doch einen politischen hintergrund haben.
mit meinen muslimischen arbeitskollegen (mein einziger kontakt zum islam, ausserhier) komme ich bestens klar.
welche "hetztiraden" über die christen auch in deremumfeld zum besten gegeben werden, weiss ich nicht.
höchstwahrscheinlich gar keine.
ich pflege ein fast-freundschaftliches verhältnis zu diesen (wie auch den deutschenkollegen), hab deswegen aber trotzdem kaum privaten kontakt (ebensowenig wie zu meinendeutschen kollegen).
das problem, welches ich sehe ist, dass
islamische bürger (meines bekanntenheitsgrades) zwischen den ideologischen maximen des islam und derfreiheit und den werten des westens wankelmütig sind.
das beste aus beiden welten istdas ideal.
wie anders ist zu erklären,
die anklammerung an den dollar, coca-colaund mcdonnalds und co ?

buddel


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 13:47
@jimmybondy

Ich sehe keine bessereung bei dir. Du willst immer noch nichtverstehen...
Das sind solche die eben in ihrer Traumwelt leben.....während deutscheTornados über Belgrad fliegen sitzt du unten bei Milosevic und entschuldigst dichdafür....der klassische Gysi, PDS. Was kann man da schon erwarten ?
Oder irre ichmich in der Einschätzung ?

Man, klammer dich nicht an meine Worte sollte ich einpaar falsch auserwählt haben. Das was Jeara schreibt spiegelt meine Meinung schon vollund ganz....

Aber da ich so nett bin erkläre ich es dir wirklich gernenocheinmal. Man soll seine Mitmenschen, die nicht 'folgen' können bzw. kapieren können andie Hand nehmen und es aufmalen:

- Das Vergleichen des Islams mit demChristentum ist mir sowas von egal. Wenn du vergleichen willst das bitte schön. Wenn duaber sagst sie wären gleich dann bist du ein ignorant. Also bin ich nicht gegen dasVergleichen sondern das Gleichsetzten! JETZT VERSTANDEN ?

- Wer Moslems seinwill hat den Koran und die Gelehrten zu befolgen. Alles andere sind keine Moslems. Undbei denen gibt es dann sicher ganz viele dolle liebe Mitbürger......aber leider ebenmeist nur Aleviten tipp ich mal....

Und du setzt da einfach wieder was gleich,nämlich: Moslem ist Moslem. Das stimmt so aber nicht mein lieber........und der derTiefgläubig und Koran-Wort-treu ist, der scheisst auf denn Westen wenn der Imam das soverlangt. Er ist zumindest ein moralischer Koransoldat. Andere würden noch ein Schrittweitergehen wenn von ALLAHS WORTEN verlangt. VERSTEHST DU DAS ?

Und Frage dochegal welchen Moslem (ausser Aleviten, die gelten bei dem Rest aber leider ja nicht alsMoslem. Sie sind Verstossene, übrigens, ganz tolle Religion) ob das so stimmt. JederMoslem, jeder der sich als Moslem sieht, wird dir sagen: ja koran ist unser Leben. AlleWorte in diesem sind unser Gesetz. Und wenn die Gelehrten daraus was herausinterpretierendann glauben wir denen bis in den Tod. Und SO ein Moslems kann friedlich sein solangenicht was anderes von ihn verlangt wird. Und ER WIRD DAS VERLANGTE MACHEN wenn er Allahgefallen will.
KAPIERST DU ES DENN NICHT ?

Und da wären wir wieder beimThema:
Proteste und Demonstratinen sind nichts unbekanntes wenn es um diedurchsetzung der Koraninteressen geht. Aber der gute friedliebende Moslem macht genau DASNICHT wenn es darum geht die missstände in den eigenen Reihen zu verurteilen, dagegenangehen, protestieren usw....
Nein, nur wenn es um die eignene Interessen geht, dannstehen wieder Massen auf der Strasse......

Und wer Fatwas gegen Rushdie,Frauenrechtlerinnen usw. ausspricht, aber gegen Terroristen und Gewalt und all das wassie ANGEBLICH verurteilen bzw. verurteilen sollten kommt nichtmal ein Protestfurz.....

Warum lügst du dich da dann intesiv weiterhin selber an ?
Islam ist SO inEuropa NICHT erwünscht. Sagt man denen die sollen den Islam reformieren kommt alsAntwort: du hast ja keine Ahnung vom Islam (wie ich hier gestern als Antwort bekommenhabe genau auf diese Aufforderung). Das geht nicht. Islam ist Allahs Wort und da darf manGAR NICHTS DRANN ÄNDERN. Ok, akzeptiert. Aber dann befolgt doch bitte Allahs Wort inAllahs Ländereien....


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 13:58
die ham alle ein an der klatsche.. ich zeig so viel mohammed köpfe wie ich will. in derenwird man ins gefängniss gestopft oder sogar gekillt wenn man ne bibel hat..

fuuuuuuuuu


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 14:25
Link: www.spiegel.de (extern)



Man kann die aktuelle Debatte auch ganz anders sehen. Darin übt sich der"Spiegel" in Vertretung des Matthias Matussek:


Kunst, Quatsch und dasreligiöse Gefühl
Von Matthias Matussek

Seit die "Idomeneo"-Inszenierung mitden abgeschlagenen Kopf Mohammeds vom Spielplan genommen wurde, bläst die deutscheFreizeitgesellschaft die Backen auf und verteidigt ihr Recht auf Verblödung. Und schautmal wieder komplett in die falsche Richtung.

Wer hätte gedacht, daß dieabgenudelte und ausgelatschte Provokationsmasche des Regietheaters noch einmal zündet?Sie schaffte es tatsächlich, mit all der ganzen hysterischen Kolumnistenflak, die solcheSachen begleitet.

"Es geht um die Verteidigung unseres abendländischenKulturverständnisses", empörte sich Hans Neuenfels über die Absetzung seinerInszenierung, im seltenen Schulterschluß mit Publizisten und Politikern aller Parteien,die irgendwie ähnliches dachten. Und ähnlich ungenau.

Mohammed-Kopf aus derNeuenfels-Inszenierung der Mozart-Oper "Idomeneo": Ein völlig idiotischer Regieeinfall?

Abgehackte Köpfe von Jesus und Mohammed, von Poseidon und Buddha als"abendländisches Kulturverständnis"? Sind wir noch bei Trost? Neuenfels wird wohl eherdas Recht auf freie Meinungsäußerung gemeint haben, und diese Ungenauigkeit ist der Trickin solchen Auseinandersetzungen: Im Huckepackverfahren wird im Kampf für einedemokratische Errungenschaft der Aufklärung ein dämlicher, durchaus widerwärtigerRegieeinfall gleich mit salviert.

Werfen wir einmal einen Blick in dieMozartsche Oper: Troja-Heimkehrer Idomeneo bindet sich durch einen Schwur, den eigenenSohn zu opfern, am Ende jedoch läßt Gott Poseidon Nachsicht walten. Eine Oper, die inVersöhnung endet, nicht in Raserei.

Mit der Streubüchse gedacht

Neuenfels Epilog, in dem Idomeneo die abgeschlagene Köpfe von Poseidon, Buddha,Mohammed und Jesus auf der Bühne absetzt, ist also völlig idiotisch. Erstens: Idomeneohat gar keinen Grund, Poseidon den Kopf abschlagen. Zweitens: Selbst wenn er ihn hätte:ein Sterblicher würde sich im antiken Drama nie in dieser Weise an einem Gottversündigen, denn er wüßte immer, wer der Stärkere ist. Drittens: Warum sollte sichIdomeneos Raserei gegen die Religionsstifter richten? Gegen Buddha, den Philosophen derEnthaltsamkeit und des Friedens, oder gegen Jesus, der alle Macht aufgegeben und sichselbst aufgeopfert hat? Und Mohammed? Auch von ihm ist nicht überliefert, daß er je voneinem Vater verlangt hätte, den Sohn zu opfern.

"Idomeneo"-Inszenierung: Gegendie Diktatur der Götter
Fotostrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild (5 Bilder)

Das alles ist mit der Streubüchse gedacht. Da auch Mozarts Musik in keinereinzigen Note rollende Köpfe fordert, ist Neuenfels' Opernschluß Quatsch. Nun gibt eskeinen Paragraphen gegen Quatsch. Es gibt sogar das garantierte Recht, Quatschaufzuführen. Die Kunstfreiheit ist nahezu grenzenlos. Nahezu. Die Väter des Grundgesetzesmachten eine Ausnahme: Die Kunstfreiheit hat dort ihre Grenzen, wo das religiöse Gefühlin einer Weile verletzt wird, daß es den "inneren Frieden" gefährdet.----

Weiterlesen? Vorsicht! Lesen gefährdet die Dummheit! Fragt sich nur, wessen... ;)


Na klar werden Opern IMMER in der vom Autor/Komponisten angedachten Fassungkredenzt! Wo kämen wir denn da hin, wenn wir einen "modernen" Krams draus machen würden?Scheusslich, sage ich, scheussliche Vorstellung und mir graust's davor gar schröcklichernoch als...aber das ist eine andere Geschichte....:D Abgeschlagene Köpfe und durchtrennteHälse - man denke sich das an...Nein! Nein! Nein! - DAS geht natürlich zuweit....jedenfalls im Theater.


Gruß


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 14:39
@Blicknix

Ja Du liegst falsch, ich bin kein PDS Wähler. Ich bin ein -aus Mangelan Alternativen- SPD Wähler. Ich bin jedenfalls nicht übermäßig weit rechts oder links.
Du erwartest Besserung bei mir?
Nun ja, dieses anliegen habe ich auch, aber anDich.
Möchtest Du jetzt über Jugoslavien reden?
Das was Jeara schrieb, ist eineNichttrennung in Pro und Contra.
Du aber unterscheidest in besser oder schlechter. Infür oder dagegen.

Ich habe bereits vor deiner kürzlichen Sperre Dir gesagt, dasich den Islam und das Christentum nicht Gleich setzte. Was Du aber nicht verstehenmöchtest ist der Umstand, das mich dies nicht dazu verleitet, zu sagen, die Christen sindbesser. (oder andersherum)
Ich halte den Islam nicht für besser oder schlechter.

Also Muslime erkennen sich gegenseitig nicht an. Du erkennst also viele Leuteebenso nicht an, die sich selber so bezeichnen? Ich allerdings schon.
Immerhin sinddiese Leute hier in Deutschland die große Mehrheit.
Wie nennst Du Muslime, die sichselber so nennen, Du aber nicht?


Und wo steht im Koran, das Terrorverbreitet werden soll?

Mit Deinem Demobeispiel bist Du mir zu pauschal, geht esspezieller?


Um es nochmal auf den Punkt zu bringen:

Mir geht esdarum, niemanden aufgrund seines Glaubens vorzuverurteilen.
Ich halte den Islam wederbesser noch schlechter als das Christentum.
Ich bin für Freiheit und Frieden, überallauf der Welt.
Ich bin für einen beidseitigen Dialog und Annäherung, im Sinne derdrei anderen Punkte.
Und ich halte dies auch für möglich, solange sich der eine nichtüber den anderen stellt und sich für besser hält. Dennoch bin ich mir bewusst, dasHindernisse exsistieren. Geistege Brandstifter zum Beispiel. Und auch auf beiden Seitendieses Themas.

Was stört Dich daran? Und wo soll ich mich da belügen? Nur weilich diese Ängste nicht habe? (ja richtig, auch im Rl nicht. was allerdings nicht heissensoll, das ich vor Bomben keine Angst hätte. Bombenleger verurteile ich aufs Schärftste.egal ob rechts, links oder andere Kriterien angelegt werden.)


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 15:01
@jimmybondy

Nicht besser, friedlicher und vor allem in Europagesellschaftstauglich im Gegensatz zum Islam wie er heute 'aussieht'....

UndHIER lese ich immer wieder

Ach der Islam ist auch nichtanderst als dasChristentum. Die sind doch eh gleich. Die Christen haben das und das gemacht gehabt....

Und das nervt weil das SO nicht gleichzusezten ist. NUR dagegen gehe ich an.Denn damit relativiert man ja eigentlich die ganze Aufklärung und den Humanismus unsererganzen Gesellschaft, nicht nur des Christentums. Denn wenn dieser dort nicht viel zähltdann zählt er ausserhalb dieser Religion ja auch nicht viel. Siehts du das etwa anderst ?

Und genau darum geht es mir. Wenn für dich persöhnlich der Islam besser ist,Allah Akbar! Wenn nicht auch egal. Behaupte jedenfalls kein Stuss mit welchem du indirektauch dich selber abwertest (und es auch nichtmal merkst).

Aufklärung und Modernegleichsetzen mit Mittelalter und Inhumanismus kann doch niemand ernsthaftmachen............


Jugoslavien ? Wieso willst du jetzt über Jugoslavienreden ? Steh ich grade irgendwie auf dem Schlauch oder war das ein Insider ?


Was kann man denn noch spezieller an meinem Demobeispiel nehmen ?
Demonstrierengeht wenn es im Interesse des Islams ist. Gegen die eigenne Reihen tut sich aber keineStellen auch wenn amn fadenscheinig behaputet man unterstütze all die Schiesse nicht dieüberall passiert.

Und das im Koran keine Attentate erwähnt werden glaub ich dir.Aber der koran ist so wischiwaschi geschrieben das die Moslems Dolmetscher benötigen inForm von Gelehrten, Hadithen usw....
Und wenn dort verschiedene Verse sozurechtinterpretiert werden das der Märtyrertod was feines vor Allah ist, dann habe ichbezüglich des Korans und dessen Geistliche (also allgmein Islam dann) schon Bedenken.....
Und die vielen Attentäter werden im Koran bestimmt schon ihre Legitimität gefundenhaben, sie wollen ja schliesslich DADURCH in den Himmel, ins Paradies....
Oder denkstdu DAS SO NICHT ?


Du hast keine Ängste ? Haben die Indianer anfangs auchkeine gehabt...dann war es zu spät........und Angst vor dem Islam habe ich nicht. Ichhabe Angst das alle so werden wie du. Denn dann sind wir veloren......;)


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 17:12
@Blicknix

Na Du hast was von Milosevic geschrieben und versucht, mir in diesemZusammenhang irgend etwas zu unterstellen. Und Milosevic war ehemaliger jugoslavischerStaatspräsident. Deshalb meine Frage, ob Du jetzt über Jugoslavien reden möchtest.

Liest Du meine Texte?
Ich frage, da Du annimmst, das der Islam für mich bessersei.
Ich sage es Dir gerne nochmals.
Der Islam ist Anders für mich.
Abernicht besser oder schlechter.


Im Bezug auf Deine Mittelaltereinwand kannich nur wiederholen, das eben nicht alle Muslime so denken, wie du behauptest.

Es gibt solche Muslime, ja, ganz klar. Aber dies ist nur ein Teil.

Was manbei Demos spezieller nehmen kann? Ja ein Beispiel so einer Demonstration. Welche Demo?Wo? Wann?

Der Koran ist wischiwaschi geschrieben? Nein nein, das stimmt nicht.
Oder im Umkehrschluß: Was brauchen Christen einen Pfaffen?

Ich denke nichtso, das die Attentäter gleichzusetzten sind mit dem gesamten Islam. Dieser Teil desIslams ist ein radikaler. Es ist aber nicht DER Islam.
Auch ja, aber nicht nur.

Und immer noch denke ich, das Politik bei diesen von Dir erwähnten Attentaten derspringende Punkt ist.

Möchtest Du mit mir über Deine Ängste reden? Scheinbarhast Du solche ja.
Ich habe ausdrücklich gesagt, das ich Attentäter verurteile. (undauch fürchten würde)
Ich habe aber keine Angst vor dem "normalen" hier integriertlebenden Muslime.
Ich bin mit diesen Menschen immer und immer wieder auf der Strassein Berührung gekommen, keiner von Ihnen wollte mir je seinen Glauben aufzwingen oder michin die Luft sprengen. Wie erklärst Du Dir das aus Deiner Sicht heraus?

Du mußtaber keine Angst haben, das Alle so werden wie ich. Die meisten brauchen genauso wie Duein Feindbild. Ich frage mich dennoch, ob dies nicht von manchen staatichen Kräften sogargewünscht wird.


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 17:42
Mr. Bingo@
Also, im Ernst. Bei dieser Szene kann ich nachvollziehen wenn einAngehöriger der jeweiligen Religion sich beleidigt fühlt.

Es geht lediglich umdie Reaktion, die von den Betroffenen erfolgt. Und bei den Moslems ist diese Reaktion,sagen wir mal, in der Regel ein wenig überzogen.



Stimme ich zu

Bei den Karikaturen sehe ich die Muslime aber weitgehend im Recht



Theaterstueck@
Es gibt sehr wohl Themen die NICHT kuenstlerisch verarbeitetwerden duerfen oder zumindest heftige Reaktionen hervorrufen, jeder weiss was ich damitmeine ..
Angehoerigen von Religionen will man dieses Recht nicht zugestehen,andauernd auf uebelste Art im Namen der Kunst ihre Gefuehlte verletzen!
Wenn ich daan den ngeblich so witzigen Film "im Leben des Brian" denke ...



Aber:Die meisten Msulime wissen gar nicht was eine Oper ist ...
Man haette das Dingeinfach auffuehren koennen, ohne ein grosses Medientheater zu machen
Oder einfachabsetzen ohne ein grosses Medientheater daraus zu machen

ich persoenlichverscuhe im uebrigen drueberzustehen und entschuldige in diesem Fall auch keineeventuellen ueberzogenen Reaktionen, man muss zwischen Karrikaturen, mit denen ja auchnoch Innenpolitik gemacht wurde, und einer Papstrede an einer Uni bzw. einem altenTheaterstueck unterschieden koennen!

Leider ist es so wie es oben gesagt wurde:Die Sensibilitaet auf beuiden Seiten ist im Moment sehr gross und das gegenseitigeVerstaendnis schwierig, da ein unterschiedliches Kultur- und Weltverstaendnis vorliegt

Symbole sind fuer Deutsche nichts besonderes in der Regel, ich schliesse michsogar teilweise mit ein!
in der orientalischen Kultur dagegen koennen Symbole ueberLeben oder tod entscheiden, etwas ueberspitzt formuliert ...
Mit falschen Gesten,Bildern, Worten kann man viele Muslime mehr verletzen als mit Gewalt

Das ist nuneinmal so und darauf sollte zumindest in Form von Dialogarbeit Ruecksicht genommenwerden!


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

30.09.2006 um 17:56
man ihr schreibt alle voll die großen texte. hab voll kein bock die zu lesen. schreibt maweniger ^^


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

01.10.2006 um 11:30
/dateien/pr30907,1159695015,frankfurter kreuz


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

01.10.2006 um 11:41
Gefunden in der in der FAS?


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

01.10.2006 um 11:43
FAZ v. 30.9.06 @Hansi ;)


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

01.10.2006 um 11:57
Hehehe....der ist gut ! Hoffentlich fangen deshalb aber nicht wieder ein paar in derRegion, deren Bewohner für das dümmste Lebenswerk ausgezeichnet wurden, mit demFahnenverbrennen an.;) :) :D


melden

Selbstzensur+Freiheitsverzicht als Reaktion auf Terror?

01.10.2006 um 23:29
Ich habe Paar Fragen.

Wieso so ein Stück?
Was für ein Sinn hat diesesTheaterstück bzw. was soll es bringen?
Buddha, Christentum und Islam sind dabei aberwieso ist wie immer das Judentum nicht dabei?
Hat man aus Angst vor jüdischer Kritikdas Judentum da raus gehalten?



Gruß

SaifAliKhan


melden