Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Polizeigewalt

921 Beiträge, Schlüsselwörter: Polizeigewalt +

Polizeigewalt

08.09.2020 um 14:20
Zitat von Tussinelda
Tussinelda
schrieb:
wer es nicht fragwürdig findet, dass Polizisten auf Menschen schiessen, dazu von hinten und 7mal, der sollte sich vielleicht mal was vor Augen führen
Das wird sich wohl situationsbedingt nicht immer vermeiden lassen.
(Übrigens schießen Kriminelle auch auf Beamte bzw. Menschen.)

Wenn z. B. ein gefährlicher Verbrecher die Flucht ergreift, sollten sie ihn besser laufen lassen u. riskieren, das er anderen Menschen Schaden zufügt?



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 16:01
@abahatschi
Du schriebst doch, um Handschellen anzulegen eventuell, dementsprechend verweise ich auf George Floyd. Und ja, würde man ihn nur zu Boden werfen, um Handschellen anzulegen, dann kann man die Person danach wieder aufstehen lassen. Oder eben zu Tode fixieren.



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 16:57
Zitat von peekaboo
peekaboo
schrieb:
Könnte es sein, daß diejenigen, weil es gerade Trend ist mit dem Finger auf andere zu zeigen, genauso wenig im Bilde sein wollen, wie diejenigen, die mit dem Finger auf andere zeigen, weil dies angeblich gerade Trend ist?
Was? Wer?
Zitat von peekaboo
peekaboo
schrieb:
Man hätte ihn doch aber dritt zu Boden ringen können, bevor er zum Auto bzw zur Autotür geht, um diese zu öffnen, oder war das nicht möglich?
So war auch der Plan, bis Jacob eben ein Messer in der Hand hatte. Das wird von den Medien nebensächlich behandelt, unter dem Vorwand "laufende Ermittlung". Erzählungen zu kolportieren, von wegen Blake wollte Streit schlichten oder hätte nur nach seinen Kindern sehen wollen, als er ums Auto herum spazierte, damit hat man offensichtlich kein Problem. Überdies sei gesagt, ein Auto als Waffe ist einem Messer weit überlegen.
Kenosha police union says Jacob Blake assaulted officers, had knife in hand during altercation
Quelle: https://justthenews.com/government/local/kenosha-police-say-jacob-blake-assaulted-officers-had-knife-hand-during



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 17:14
Dieses Thema wird schon seit 2006 schon diskutiert.... Ich bin in der Meinung, das wird für immer diskutiert da das schwierig die Probleme zu lösen. Wenn irgendwelche neue Politik durchgeführt wird, gibts auch jemand, der/die damit unzufrieden. Trotzdem soll man das noch machen !



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 17:19
Zitat von Tussinelda
Tussinelda
schrieb:
Oder eben zu Tode fixieren
Wer soll denn zu Tode fixiert worden sein?



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 19:01
@capspauldin
steht doch in dem post, auf welchen Vorfall und welches Opfer ich verweise. Also was soll diese Frage?



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 19:18
Zitat von Cantaloupe
Cantaloupe
schrieb:
Bei manchen hab ich das Gefühl, sie wollen gar nicht im Bilde sein, und nur mit dem Finger auf jemanden zeigen, weil es Trend ist.
Wer zu dritt 7 mal auf einen Menschen schiessen muss weil es scheint's alternativlos ist auf den gehört nun mal gezeigt. Da muss man sich schon fragen wie schlecht die ihren Job eigentlich machen können, wenn die Konsequenz einer versuchten Kontrolle einer Person das Hinrichten von hinten mit 7 Schüssen ist.



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 19:18
@Tussinelda

Was zum Tode geführt hat, ist zunächst nicht alleine an der Fixierung festzumachen. Aber erzähl du mal.



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 19:27
@capspauldin
ja genau, deswegen sind auch die Polizisten angeklagt, deswegen gibt es auch den Autopsiebericht, die Videos reichen ja eigentlich aus etc etc etc. Also erzähl Du mal schön, wenn Du schon versuchst, Polizeigewalt, die zum Tode eines Menschen führte, mit solchen posts zu relativieren. Hier der Autopsybericht des County Medical Examiners.
Manner of death: homicide
https://content.govdelivery.com/attachments/MNHENNE/2020/06/01/file_attachments/1464238/2020-3700%20Floyd,%20George%20Pe...



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 19:33
Zitat von McMurdo
McMurdo
schrieb:
Wer zu dritt 7 mal auf einen Menschen schiessen muss weil es scheint's alternativlos ist auf den gehört nun mal gezeigt. Da muss man sich schon fragen wie schlecht die ihren Job eigentlich machen können, wenn die Konsequenz einer versuchten Kontrolle einer Person das Hinrichten von hinten mit 7 Schüssen ist.
Man ist aber nicht verpflichtet, in den Nahkampf zu gehen mit einer Person, die ggf ein Messer hat. Wozu soll man so ein persönliches Risiko eingehen?

Die Kenosha Polizei hat Ende August was veröffentlicht:

https://www.wispolitics.com/wp-content/uploads/2020/08/Kenosha-Police-Association-Releases-Vital-Details-on-Jacob-Blake-...
Mr. Blake was notunarmed. He was armed with a knife. The officers did not see the knife initially. The officers first saw him holding the knife while they were on the passenger side of the vehicle. The “main” video circulating on the internet shows Mr.Blake with the knife in his left hand when he rounds the front of the car.
The officers issued repeated commands for Mr. Blake to drop the knife. He did not comply.
•The officers initially tried to speak with Mr. Blake, but he was uncooperative.
•The officers then began issuing verbal commands to Mr. Blake, but he was non-complaint.
•The officers next went “hands-on” with Mr. Blake, so as to gain compliance and control.
•Mr. Blake actively resisted the officers’ attempt to gain compliance.
•The officers then disengaged and drew their tasers, issuing commands to Mr. Blake that he would be tased if he did not comply.•Based on his non-compliance, one officer tased Mr. Blake. The taser did notincapacitate Mr. Blake
Based on the inability to gain compliance and control after using verbal, physical and less-lethal means, the officers drew their firearms.
Mr. Blake continued to ignore the officers’ commands, even with the threat of lethal force now present



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 19:38
Randvoll mit Fentanyl, da hätte es schon fast weiter gar nicht Bedarf. Aber eine Anklage ist noch kein Urteil, das warten wir dann lieber ab.



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 19:47
@Texaslighting
ah ja, also er hatte ein Messer, trotzdem stürzen sie sich 2mal auf ihn, keiner der Polizisten ist verletzt, aber er hat ein Messer gezogen? Das keiner gesehen hat, bis irgendwann?
Wenn es nicht sein Auto war, warum hatte man dann Angst, er würde nach einer Waffe IM Auto greifen, woher soll er denn wissen, dass da eine Waffe ist.....außerdem hatte er doch angeblich sowieso schon eine Waffe (die übrigens ein Zeuge nicht gesehen hat, der alles mit dem Handy aufnahm)
Zitat von capspauldin
capspauldin
schrieb:
Randvoll mit Fentanyl, da hätte es schon fast weiter gar nicht Bedarf. Aber eine Anklage ist noch kein Urteil, das warten wir dann lieber ab.
aber ein Autopsybericht ist ein Beweis. Und wo steht da randvoll mit Fentanyl?



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 19:58
Zitat von Texaslighting
Texaslighting
schrieb:
Man ist aber nicht verpflichtet, in den Nahkampf zu gehen mit einer Person, die ggf ein Messer hat.
Natürlich nicht aber die Alternative können ja nicht 7 Schüsse in den Rücken sein.



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 20:03
@Tussinelda
Zitat von Tussinelda
Tussinelda
schrieb:
er hat ein Messer gezogen?
Er hatte eins im Auto, aber nicht in der Hand:
Blake habe ein Messer in seinem Fahrzeug gehabt, sagte der Generalstaatsanwalt des Bundesstaates Wisconsin, Joshua Kaul. Das Messer sei auf dem Boden des Innenraums auf der Fahrerseite sichergestellt worden.
Quelle: https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/kenosha--niedergeschossener-jacob-blake-hatte-laut-ermittlern-messer-im-auto...
Zitat von Tussinelda
Tussinelda
schrieb:
wo steht da randvoll mit Fentanyl?
Das würde mich auch interessieren. Ist das wieder so eine Lüge frei erfundene Alternativwahrheit rechter Qpies?



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 20:06
@geeky
ja, nur war das ja nicht sein Auto, angeblich.....deshalb mein Nachhaken.......da weiß wohl die rechte Hand nicht, was die linke Hand macht, wenn es 2 unterschiedliche offizielle statements gibt. Darauf wollte ich hinaus.



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 20:08
Zitat von geeky
geeky
schrieb:
Er hatte eins im Auto, aber nicht in der Hand:
Also lag zum Zeitpunkt der Schüsse gar keine bewaffnete Person vor. Und die einzige Möglichkeit die Situation unter Kontrolle zu bringen für diese 3 Möchtegernpolizisten sind also 7 Schüsse in den Rücken. Die können froh sein wenn die mit versuchtem Mord davon kommen.



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 20:12
Other significant conditions: Arteriosclerotic and hypertensive heart disease; fentanyl intoxication; recent methamphetamine use
@Tussinelda - aus deinem Link.
@geeky
Wie übersetzt ihr "intoxication"? für mich ist das eine Opium Vergiftung/Überdosis, daher ist die Bezeichnung "randvoll" schon zutreffend...



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 20:19
Zitat von geeky
geeky
schrieb:
Das würde mich auch interessieren. Ist das wieder so eine Lüge frei erfundene Alternativwahrheit rechter Qpies?
Toxikologisches Gutachten lesen und erstaunt sein dass er überhaupt noch stehen konnte.

@abahatschi

Danke dir, genau so ist es.



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 20:27
@abahatschi
Zitat von abahatschi
abahatschi
schrieb:
Wie übersetzt ihr "intoxication"?
Auf alle Fälle nicht mit "randvoll", das wäre nämlich "full intoxication". Eine "intoxicated person" ist ganz banal eine "berauschte Person".


@capspauldin
Zitat von capspauldin
capspauldin
schrieb:
Toxikologisches Gutachten lesen und erstaunt sein dass er überhaupt noch stehen konnte.
Fällst du etwa nach dem ersten Bier schon um? Erstaunlich, in der Tat...



melden

Polizeigewalt

08.09.2020 um 21:04
Zitat von abahatschi
abahatschi
schrieb:
Wie übersetzt ihr "intoxication"? für mich ist das eine Opium Vergiftung/Überdosis, daher ist die Bezeichnung "randvoll" schon zutreffend...
es bedeutet, dass er unter der Einwirkung des Mittels stand, wäre es eine "Vergiftung" gewesen, wäre er mindestens bewusstlos, wenn nicht gar tot gewesen und das BEVOR Chauvin ihn erstickte.
Wodurch er gestorben ist steht in dem Autopsiebericht, da muss man jetzt nicht irgendwas anderes herholen, was definitixv nicht den Tod verursachte. Danke.


Aber Hauptsache man meint Autopsieberichte aus dem Englischen übersetzen zu können. Hüstel.



melden