Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

44.796 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Rechtsextremismus, Reichsbürger

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 18:33
@Venom
Ich lese jetzt viel vom vor 104 Jahren geborenen Franz Josef Strauß.
Für F.J. Strauß wären alle von der FPÖ sowie von der AfD hinter der Wand!


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 18:38
Venom schrieb:Solltest du aber :D Rechtspopulismus ist noch nicht gleich Rechtsextremismus, auch wenn einer früher mal rechtsextrem war.
Da sprichst Du das nächste an: "auch wenn einer früher mal rechtsextrem war"
Was qualifiziert einen, es nicht mehr zu sein?

Ehrlich, ich hab noch keinen Anhaltspunkt gefunden!


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 18:50
eckhart schrieb:Da sprichst Du das nächste an: "auch wenn einer früher mal rechtsextrem war"
Was qualifiziert einen, es nicht mehr zu sein?

Ehrlich, ich hab noch keinen Anhaltspunkt gefunden!
Geh dann doch zu den Experten, Wissenschaftlern, usw. und auch zum Verfassungsschutz und erzähle ihnen wie du hier in Österreich eine rechtsextreme Partei an der Macht siehst mit einem "Braunen" als Vizekanzler. Mal schauen ob du durchkommst.
Und beschimpfe den Strache offen auf der Straße als Rechtsextremist und bitte ihn dabei eine Anzeige zu erstatten. Mal sehen wer den Prozess gewinnt. Ich bin mir mehr als sicher du wirst wegen übler Nachrede den Prozess verlieren.

Du kannst zwar Kritiken ausüben und ihn mit Aussagen konfrontieren die man auch von Rechtsextremen kennt, das wird ihn aber noch nicht zu einem Rechtsextremen machen.

Und das Nazi- und Rechtsextremen-Geschreie hat uns hier in Österreich nicht wirklich geholfen. Man hat sogar einige Wähler aus der eigenen Partei verloren. Dazu ist die Gesellschaft auch ganz schön gespalten.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 18:59
Venom schrieb:Und beschimpfe den Strache offen auf der Straße als Rechtsextremist und bitte ihn dabei eine Anzeige zu erstatten. Mal sehen wer den Prozess gewinnt. Ich bin mir mehr als sicher du wirst wegen übler Nachrede den Prozess verlieren.
Bestimmt bekäme ich ne Anzeige wegen Belästigung!
Wikipedia: Heinz-Christian_Strache#Politische_Einordnung

Bezüglich prozessieren würde ich Strache ntv empfehlen. (ntv nicht gerade mein Sender)
Die vergangenen Wochen haben viele Anlässe für Spekulationen darüber geboten, wie rechtsextrem die österreichische FPÖ ist. Nun hat Parteichef Heinz-Christian Strache unmissverständlich klargemacht, wo er steht.
...
Auch sein Vizekanzler, der FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, schien sich seit dem Zustandekommen der Koalition nicht recht entscheiden zu können: Ist er ein rechtspopulistischer Politiker mit staatsmännischem Anstrich oder ein strammer Rechtsextremist? Inzwischen hat er seine Rolle gefunden.

In einem Interview mit der "Kronen-Zeitung" kündigte Strache an, seine Partei werde "den Kampf gegen den Bevölkerungsaustausch" weiterführen. Von der fragenden Journalistin darauf angesprochen, dass es sich um einen Begriff der rechtsextremen Szene handele, entgegnete Strache, dass es ein "Begriff der Realität" sei. Dann fügte er noch hinzu, dass es sich "nur dort" um Rechtsextremismus handele, wo jemand versuche, seine "politischen Ziele mit Gewalt durchzusetzen".
https://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/FPO-Chef-Strache-macht-klar-wo-er-steht-article20996783.html

Ich hatte ja eigentlich irrtümlich wirklich gedacht, es wäre sich von den Identitären distanziert worden.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 19:20
eckhart schrieb:Ich hatte ja eigentlich irrtümlich wirklich gedacht, es wäre sich von den Identitären distanziert worden.
Nun, er hat sich ja von den Identitären distanziert und man hat einige Schritte unternommen, allerdings ist für ihn der Begriff "Bevölkerungsaustausch" unabhängig von den Identitären und Rechtsextremen zu betrachten. Genau wie das Wort Umvolkung (welches übrigens stark belastet ist wegen der Verwendung während der NS-Zeit) verwenden dieses Wort nicht nur Rechtsextremisten, sondern auch Rechtspopulisten und auch Bürger die Angst vor einer Überfremdung haben. Die Ersteren sind nach wie vor Rechtsextremisten, allerdings nicht wegen der Verwendung des Begriffs "Umvolkung" oder "Bevölkerungsaustausch"...sondern wegen weitaus mehr.

Die vielen Kritiken die unsere FPÖ und auch Strache ernten sind natürlich aber nicht aus heiterem Himmel und unbegründet gekommen.
Aber auch als Kritiker und selbsternannter Antifaschist, usw. muss man hier mit dem eigenem Umgang aufpassen. Vor allem muss bei Bürgern aufpassen die in dem Fall sich eher an der FPÖ orientieren und diese wählen oder wählen wollen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 19:25
@eckhart

War Adenauer nach deiner Meinung rechts? Oder anders gefragt: ist konservativ für dich rechts? Oder ist rechts immer auch extrem?


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 19:36
peterlee schrieb:ist konservativ für dich rechts?
Nach Merkel, die ich eher für liberal halte, gibt es in der CDU/CSU als Antipart zu Merkel eigentlich eher nur noch Neokonservative.

Wikipedia: Neokonservatismus

Friedrich Merz ist für mich ein Bilderbuch-Neokonservativer und daher gar nicht mehr mit den Altkonservativen Adenauer, Kohl usw. zu vergleichen. Einen letzten Schub in diese Richtung (Rechtsruck) hat wohl die AfD gegeben.

Daher erscheint einem eine Wertkonservative wie AKK fast schon als "halblinks", nur weil sie nicht neokonservativ ist.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 19:36
Venom schrieb:Vor allem muss bei Bürgern aufpassen die in dem Fall sich eher an der FPÖ orientieren und diese wählen oder wählen wollen.
Die Gefahr besteht bei mir nicht. Doppelt nicht.
Venom schrieb:Nun, er hat sich ja von den Identitären distanziert
Das war ja ganz offensichtlich nicht mehr als ein Lippenbekenntnis... Man kennt solche Lippenbekenntnisse...


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 19:57
Der Kritik, ich würde durch meine Kritik am Rechtsextremismus dazu beitragen, die Gesellschaft zu spalten werde ich tatsächlich öfters ausgesetzt, da widerspreche ich auch nicht. Es ist genau das was ich beabsichtige, die Abspaltung der stumpfen Menge von Menschen, die den rechtsradikalen Rattenfängern hinterherlaufen, von den liberalen, gebildeten und noch vernunftorientierten Mitbürgern.

Es ist einfach nicht richtig, z.B. die Sachsen insgesamt als rechtsextrem zu bezeichnen so wie es ganz falsch ist, die Muslime alle als Mörder und Terroristen hinzustellen oder alle Schotten als geizig. Man ist schnell bei der Hand mit solchen Vorurteilen weil sie so herrlich bequem sind.

Ich bin durchaus für Abspaltung, für die Isolierung der braunen Pest, die leider durch hohe Ansteckungsgefahr gekennzeichnet ist. Ab in die Quarantäne!


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 19:58
Orig.Nathan schrieb:Ich bin durchaus für Abspaltung, für die Isolierung der braunen Pest, die leider durch hohe Ansteckungsgefahr gekennzeichnet ist. Ab in die Quarantäne!
Welche Methoden schweben dir dabei vor?


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 20:02
peterlee schrieb:Welche Methoden schweben dir dabei vor?
Alles was unser Rechtsstaat vorsieht. Das gängigste Mittel ist Wegsperren. Leider laufen verurteilte Rechtsextreme zu Hauf frei herum, weil man ihrer angeblich nicht habhaft werden kann. Vielleicht fehlt da bei den Polizeikräften bereist das letzte Quentchen Engagement?

Guckst du --> https://www.sueddeutsche.de/politik/rechtsextremismus-hunderte-verurteilte-rechtsextreme-auf-freiem-fuss-1.2811550


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 20:08
Solange ein Staat seinen eigenen Landsleuten das Gefühl gibt für sie nicht da zu sein und Flüchtlinge stets bevorzugt werden, wenn es um Unterstützung geht, verwundert es nicht, wenn rechte Gruppierungen und Parteien europaweit immer mehr Zustimmung bekommen.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 20:10
Orig.Nathan schrieb:Es ist genau das was ich beabsichtige, die Abspaltung der stumpfen Menge von Menschen, die den rechtsradikalen Rattenfängern hinterherlaufen, von den liberalen, gebildeten und noch vernunftorientierten Mitbürgern.
Orig.Nathan schrieb:Ich bin durchaus für Abspaltung, für die Isolierung der braunen Pest, die leider durch hohe Ansteckungsgefahr gekennzeichnet ist. Ab in die Quarantäne!
Nur hört sich das nach einer sehr radikalen Methode an wo sich zudem auch die Frage stellt wer denn hier alles zur "braunen Pest" dazugehört? Ich? Der Bürger der noch lange nicht am rechten Rand sein muss aber trotzdem Bedenken hat egal ob sie begründet oder unbegründet sind? Leute aus dem linken Spektrum die sowas kritisieren, wenn auch scharf?


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 20:10
Philosoph82 schrieb:und Flüchtlinge stets bevorzugt werden, wenn es um Unterstützung geht, verwundert es nicht, wenn rechte
Keine Flüchtlinge werden "stets bevorzugt " das ist billige Propaganda


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 20:18
Philosoph82 schrieb:Solange ein Staat seinen eigenen Landsleuten das Gefühl gibt für sie nicht da zu sein und Flüchtlinge stets bevorzugt werden, wenn es um Unterstützung geht, verwundert es nicht, wenn rechte Gruppierungen und Parteien europaweit immer mehr Zustimmung bekommen.
Ist aber kein gutes Argument wenn man dabei nicht "nur" zu den Rechtspopulisten geht...sondern auch zu Rechtsextremen oder man selber rechtsextrem wird. Das hilft weder bei der Problemlösung, noch tut man sich überhaupt einen Gefallen damit...auch wenn es bei manchen vermeintlich der Fall sein sollte.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 20:19
peterlee schrieb:Philosoph82 schrieb:
und Flüchtlinge stets bevorzugt werden, wenn es um Unterstützung geht, verwundert es nicht, wenn rechte

Keine Flüchtlinge werden "stets bevorzugt " das ist billige Propaganda
Erst wenn die Leute sehen daß ihre Probleme, ihre Sorgen und Nöte von der Politik genau so ernst genommen werden wie die ganze Sache mit Flüchtlingen und Migranten, erst dann wird auch die Zustimmung rechter Parteien abnehmen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 20:20
Philosoph82 schrieb:Solange ein Staat seinen eigenen Landsleuten das Gefühl gibt für sie nicht da zu sein und Flüchtlinge stets bevorzugt werden
peterlee schrieb:Keine Flüchtlinge werden "stets bevorzugt " das ist billige Propaganda
Hat er ja nicht gesagt. "Der Staat gibt seinen eigenen Landsleute das Gefühl...", das heißt ja keineswegs, das Bauchgefühl entspräche der Realität und tatsächlich ist das Bauchgefühl sehr häufig sehr weit von der Realität entfernt.

ich war vor zwei Wochen in Zeitz, das liegt unterhalb von Leipzig, gar nicht weit weg und doch am anderen Ende der Welt. Zeitz hat einerseits eine riesige Zuckerfabrik (Südzucker) als Arbeitgeber, andererseits ein schweres Erbe als KZ-Außenlager. Aber das hat Dachau auch und dennoch sieht es in Dachau völlig anders aus als in Zeitz.

Zeitz ist fürcherlich heruntergekommen... 80m² 380,00€ warm, drei Monatsmieten umsonst, der Umzug wird bezahlt, so ist es dort zu lesen und dennoch ist die Innenstadt von Zeitz völlig verwahrlost. Jedes zweite Haus ist leer, die Geschäfte verlassen, die Straßen frei von Menschen. Da ist niemand, da will auch niemand hin, keine Spur von der gelobten "Münchner Künstlerkolonie".

Das hat mich wirklich entsetzt. Kein Wunder, wenn die Menschen in solchen Städten sich verraten und verkauft fühlen. Kein Marmor, kein Glamour, nur verhuschte Gestalten, Tristesse statt Tristan und Isolde... Natürlich sollte unser Staat auch etwas von den versprochenen "blühenden Landschaften" aufs Land tragen, in die kleineren Städte, nicht nur in die Prestigeballungen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 20:45
Philosoph82 schrieb:Solange ein Staat seinen eigenen Landsleuten das Gefühl gibt für sie nicht da zu sein und Flüchtlinge stets bevorzugt werden, wenn es um Unterstützung geht, verwundert es nicht, wenn rechte Gruppierungen und Parteien europaweit immer mehr Zustimmung bekommen.
Das aber sind eben keine Wahrheiten. Was sollte der Staat denn anders machen? Flüchtlinge, Migranten und Ausländer von allen Seiten benachteiligen, gegenüber den Einheimischen, so das auch jeder wirklich sieht, die Deutschen werden an allen Stellen bevorzugt behandelt? Nur damit sich keiner benachteiligt fühlt und den Rechtspopulisten auf den Leim geht?


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 20:50
@Orig.Nathan

Ich denke das Problem wird nicht behoben, wenn man künstlich verfallene Ortschaften am Leben hält. Wenn dann muss es auch eine Nachfrage geben und die könnte Zeitz sogar bekommen, wenn der Boom in Leipzig anhält und der Wohnraum dort nicht mehr bezahlbar ist.
Wichtig ist eine gute Infrastruktur, der Rest muss dann von alleine kommen. Kommt dann aber nichts, dann sind solche Ortschaften auch kaum zu retten.
Die Menschen müssen dann nur wissen, dass nicht die Flüchtlinge oder Ausländer Schuld sind, auch das die Regierung diese nicht bevorzugt. Denn auch wenn es in Deutschland keinen Ausländer, keinen Flüchtling und noch nicht einmal Migranten geben würde. In Zeitz und anderswo würde es nicht anders aussehen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.05.2019 um 23:19
"Armes Deutschland - Deine Kinder" auf RTL zeigt sehr deutlich die abgehängten Randständigen der Gesellschaft. Sehr traurige und dramatische Lebensschicksale. Und das in einem Land wie Deutschland. Wir in Ländern wie Deutschland reden die ganze Zeit von Flüchtlingshilfen, wollen aber die Armut unter den eigenen Landsleuten nicht wahr haben oder reden dieses Armutsproblem klein. Einfach zum Fremdschämen. Das Erstarken von Mitte-Rechts-Parteien und rechter Gruppierungen und Parteien ist doch angesichts dieser traurigen Tatsachen eine völlig logische Schlußfolgerung.


melden
199 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt