Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Regenwald

Der Regenwald

28.02.2007 um 08:37
@ powermausi das is wohl richtig aber eines tages werden wir oder unsere kindereinmal
mehr als darunter leiden.

Mich würde mal interessieren was Ihr so tutfür die
Erhaltungen des Regenwaldes seit ihr in Organsiationen etc..???

Also ich drank
2002 immer ne Kiste Krombacher das Bier ist zwar net dasBeste aber dadurch rettete man
ein Stück Regenwald und des fand ich super, Saufen undwas gutes dabei tun das is
klasse. Leider gibt es die Aktion auch nicht mehr sindaber wenn ich mich recht erinnere
sogar über 1 Millionen € zusammengekommen und das isdoch auch schon besser als nichts


melden
Anzeige

Der Regenwald

28.02.2007 um 10:18
Es ist zu befürchten, daß der "Reset" (Verringerung oder Auslöschung der Menscheit)entweder durch die Natur (Supervulkanausbruch, Erdbeben mit Tsunami, Meteoriteneinschlag)oder den Menschen selbst (ABC-Weltkrieg) kommt.

Die Natur "überlebt" den Menschenso oder so! :(


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Regenwald

28.02.2007 um 22:52
Wie wird der gekaufte Regenwald eigentlich abgesteckt? Das ist doch pure Geldmacherei!


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Regenwald

02.03.2007 um 14:54
Krungt hat Recht. Alle reden über den Umweltschutz und die Klimakatastrophe und imEndeffekt ändern wir unsere Gewohnheiten ja doch nicht.....
Anders ist es mit derRegenwaldgeschichte auch nicht.
Ich selbst kann mich da auch nicht ausschliessen,fahre schliesslich auch Auto und heize im Winter^^
Ist nur ne Frage der Zeit wannsrichtig rund geht, die einzige Hoffnung ist das uns schnell genug die Brennstoffeausgehen und wir umdenken MÜSSEN.....


melden
katil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Regenwald

02.03.2007 um 15:04
genau das mit dem kaufen sie ein stück regenwald ist doch auch kacke, die eigentümerwissen nicht wo es liegt (nur geographisch) und wer alles so dort doch nicht die bäumeumkippen lässt, oder gar ob es noch regenwald ist?

ist genauiso wie mit -kaufensie land aufm mars- soweit ich gehört habe haben mehrere firmen 60% der landfläche desmarses zu niedrigen preisen verkauft, nur wann haben sie davon? sind diese verträgeüberhaupt gültig?


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Regenwald

02.03.2007 um 15:11
Nein sind sie nicht..... genau wie die Mondlandkaufaktionen die es in den 80/90er malgab... Nun da es konkrete Pläne gibt auf dem Mond Rohstoffe abzubauen (naja was heisstkonkret... die wollen so in 20 Jahren anfangen^^) hat man auch keinen Anspruch.... werzuerst kommt malt zuerst.... das ist wie auf hoher See


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Regenwald

02.03.2007 um 18:47
Die Konsumenten sind nämlich die wahren "Mächtigen dieser Welt" was das angeht

Wirsollten nicht so tun, als ob Mc Donalds seine Ware auf dem Mars verkaufen würde. Esberuhigt anscheinend das Gewissen, wenn man mit dem Finger auf übermächtige Konzernezeigen kann, als ob deren Macht nicht direkt von den Verbrauchern abhängigwäre

Krungt hat Recht. Alle reden über den Umweltschutz und die Klimakatastropheund im Endeffekt ändern WIR unsere Gewohnheiten ja dochnicht.....

-------------------------------

Mit dem Begriff "Konsument"verwischst du ziemlich tölpelhaft, wer eigentlich gemeint ist.
"Produzent" =Privateigentümer von Produktionsmitteln
und
"Konsument" = eigentl. beide Klassen,im Kontext allerdings nur die Besitzlose

Und ich sage euch: Der einfache"Besitzlose", dein "Konsument", ist der Machtlose. Eben weil er nicht besitzt. DieVerantwortung für jede derartige Katastrophe, ob Krieg oder Klimakollaps, liegt einzigund allein bei den "Besitzenden", der sie durch Kurzsichtigkeit, bedingt durchGewinnstreben, Konkurrenzkampf, oder einfach "Überlebenskampf", in Kauf oder gar nichtwahr nimmt.

Kein Wunder also, dass "wir unsere Gewohnheiten ja doch nicht" ändern."WIR" haben keinen Einfluss auf deren Produktion, es sein denn man verpasst ihnen,bildlich gesprochen, einen deftigen Tritt in den Allerwertesten.
Dabei spreche ichaber sicher nicht von rumgepfusche am System, ständiges flicken durch Reformen undGesetze am durchsiebten Tuch (Kapitalismus) oder von irgendwelchen Kämpfen (z. B.Boykotte) die nur kurzfristigen "Erfolg" bringen.


melden

Der Regenwald

07.11.2007 um 20:36
Link: www.umweltruf.de (extern)

Die Vernichtung des Regenwaldes geht ungehindert weiter. Wie berichtet wird:
In Amazonien werden pro Minute mindestens 4,5 Fußballfelder Regenwald gerodet
...In den letzten fünf Jahren wurden in Amazonien pro Minute mindestens 4,5 Fußballfelder Regenwald gerodet. Bereits 17 Prozent der ursprünglichen Fläche sind unwiederbringlich zerstört. ....


melden
frightnight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Regenwald

31.05.2008 um 10:20
@ scarface

Krombacher macht ja weiter....und wir sind ne ordentliche Truppe.....die für den Wald trinken...teilweise auch alkoholfrei !

Es ist wirklich erschreckend....mir immer wieder ein Rätsel, wie man soviel schönheit und Lebensraum/Lebensquell zerstören kann...kann doch nicht materiell bedingt sein, oder ??

Soja statt Bäume: Jede Minute wird in Brasilien eine Fläche von viereinhalb Fußballfeldern gerodet. Die Lunge der Welt bekommt Atemnot.

Wenn man das durchliest, bekommt man nich nur das große Ko.....sondern auch Angst

http://www.tropenwaldnetzwerk-brasilien.de/aktuell/news/news.brasil.20080515/


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Regenwald

31.05.2008 um 10:43
So geht es aber auch


das ist eine der seltenen schönen geschichten, die man aus den regenwäldern hört/sieht.

*blubb*


melden
frightnight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Regenwald

31.05.2008 um 10:54
^^ Ein schöner Beitrag...hoffentlich auch noch lange, am besten für immer aktuell.

Ich bin ja auch kein Schwarzseher...die Hoffnung stirbt zuletzt*


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Regenwald

01.06.2008 um 05:26
http://www.fuckforforest.com/de/main.html


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Regenwald

01.06.2008 um 07:39
@bolschewik
bolschewik schrieb am 02.03.2007:"WIR" haben keinen Einfluss auf deren Produktion
Auch bei unverbesserlichen Kommunisten sollte so viel Gehirnmasse vorhanden sein zu erkennen, dass selbst der blödeste Kapitalist keine Ware produziert, die er anschließend auf den Müll kippen muss.


melden
pablopicasso
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Regenwald

01.06.2008 um 09:27
bolschewik hat doch absolut recht!
wir leben im kaptilaismus und wenn wir dieses system nicht endlich überwinden werden weiterhin die regenwälder verschwinden und tierarten aussterben
es zählt nur gewinn egal mit was er gemacht wird!umweltbewußtsein gibt es leider nur bei menschen die nicht in der machtposition sind um dies zu ändern
das problem regenwaldabholzung gibt es doch auch schon seit mehr als 20 jahren und hat es aufgehört zu existieren?nein es ist nur noch schlimmer gerworden,weil wir jetzt die konsequenzen kennen und trotzdem so weitergemacht wird

ändern wir das system in dem wir leben,nur so können wir diese sachen abschaffen!anders nicht
wer das nicht sehen will ,dem fehlst wahrscheinlich an gehirnmasse


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Regenwald

01.06.2008 um 09:40
Du kannst von Glück reden, dass Dummheit nicht weh tut


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Regenwald

01.06.2008 um 23:05
@ Hansi

Ja ja das kann man so bei einigen anderen auch denken.


melden
nibelunga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Regenwald

01.06.2008 um 23:35
Wusstet ihr: das auch bei uns also in Mitteleuropa mal mehr Bäume als irgendetwas anderes gewesen sind. Wir haben halt unsere Riesen Wälder durch Betonbauten ersetzt. Es ist leicht zu sagen wenn wir keine Wälder mehr haben sollen wenigst in Südamerika die Wälder bleiben.
Ich bin um Himmels willen nicht für die abrodung der Regenwälder, eher im gegenteil, dort gibt es noch Völker die mit der Natur eins sind.
Aber ich kann verstehen das auch schon die Südamerikaner vom Kapitalismus angesteckt wurden. Immerhin wollen wir Europäer seit Jahrhunderten nichts anderes als die ?Wilden? zu zähmen. Nun sind sie integriert und ist uns dies auch nicht recht.
Eine andere Möglichkeit wäre doch bei uns Bäume anstatt Betonbunker wachsen zu lassen. das würde doch den Treibhauseffekt auch dämmen, oder?
Aber mir ist schon klar wenn die doch den Wald schon haben sollen sie ihm gefälligst auch lassen.
Ich allerdings sehe dies nicht so, auch die dürfen bei der großen Zerstörung der Erde mitmachen. Oder sollen sie wenn alles von uns kaputt gemacht wurde einfach nur die Leidtragenden sein.
Im übrigen das einzige was den Regenwald retten könnte, hab ich hier schon des öfteren gelesen. Ändert euren Konsum!
Ach ja es gibt sehr wohl noch Organisationen welche den Regenwald retten wollen, aber sie werden nicht gehört oder müssen mit den Spenden welche durch ihren Aufschrei gesammelt werden, all die freiwilligen Mitarbeiter bezahlen.
Also rettet die Menschen vor ihren Zerstörungwahn, dann denke ich hat auch der Regenwald chancen.


melden
frightnight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Regenwald

02.06.2008 um 08:32
Stimmt genau, ich achte schon eine ganze Weile auf die enstprechenden Artikel, die das unterstützen....leider verteuert das auch oft die Sache, wert ist es das schon...aber auch für manchen schwierig*
Wir leben noch in einem sehr waldreichen Gebiet, aber da nehmen die Abholzungen auch langsam bdenkliche Aumaße an.
in der Nähe baut geräte ein Paar, direkt in eine Nische am Wald. (nahezu 50 Jahre intakt) )Bisher waren dort Nachtigallen, viele Vögel, Igel.... und natürlich eine herrliche grüne Ecke, Eulen, alles was so kreucht und fleucht, das dürfte es nun gewesen sein. Schön abgeholzt natürlich, direkt dahinter ist ein Abhang....vielleicht rutscht ja beim nächsten RICHTIGEN Regen alles runter....was baumartiges zum auffangen gibts ja nun nicht mehr.
was der Raubau dann im Regenwald hat, ist unvorstellbar, leider scheinen das viele nicht zu begreifen .


melden

Der Regenwald

02.06.2008 um 14:02
Jährlich gehen 125.000 Quadratkilometer Tropenwald verloren, ein täglicher Verlust vonca. 34.000 Hektar, also einer Fläche so groß wie Bremen.
@der_neue

Wo hast du denn diese Falschinformation her ?

Bremen ist 404 km² groß.
Das sind 40.400 Hektar.

Es wird also bei weitem nicht die Fläche von Bremen täglich abgeholzt, sondern nur ca. 84 % davon.


melden
Anzeige
co.kr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Regenwald

02.06.2008 um 14:05
Na dann können wir ja alle wieder aufatmen. :) die paar Bäumchen da tztztz... nicht mal so groß wie Bremen! man man man


melden
169 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt