Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

551 Beiträge, Schlüsselwörter: Dokumentation, Hugo Chavet, Globalisation

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

05.08.2018 um 15:10
die stützpfeiler, die alle sozialistischen länder bisher aufrecht erhalten haben. so, kleine korrektur :P


melden
Anzeige
roterstein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

05.08.2018 um 18:47
Fedaykin schrieb:Tja, alte Kalte Krieg Geschichten bringen es jetzt nicht so weiter.
Das würde ich nicht so sehen
Der Chavismus ist das Zusammentreffen verschiedener, von den Libertadores [den Anführern der Befreiungskämpfe gegen den Kolonialismus] eröffneter Wege und mehrerer durch viele Vertreter sozialer Träume initiierter Versuche, die in einem Knotenpunkt zusammen laufen: Im Denken von Hugo Chávez.

In seinem politischen Handeln ist der Chavismus von den folgenden großen Leitlinien gekennzeichnet:

nationale Souveränität und Unabhängigkeit; Ablehnung der Dominanz irgendeiner imperialistischen Supermacht, insbesondere der USA. Chávez sagte: "Niemand kann das Heimatland verstehen und es verteidigen, der nicht weiß, dass sein größter Feind der nordamerikanische Imperialismus ist";

https://amerika21.de/analyse/198052/bedeutet-chavismus
Die letzten Jahrhunderte Lateinamerikas sind geprägt durch von oder mit Unterstützung von Europäern/US-Amerikanern verursachte Grausamkeit, Ausbeutung, Bevormundung, Terror, Bürgerkrieg. Dass diese "alten Geschichten" mit jeglichen aktuellen Entwicklungen in Venezuela nichts zu tun hätten, halte ich für grundfalsch.
Fedaykin schrieb:Also die USA haben dort die Gasexploson verurascht? Denn Drohnen waren es ja wohl dann doch nicht.
Zur Beantwortung dieser Frage kann ich nichts beitragen. Einflussnahme von außen in Lateinamerika als Verschwörungstheorie pauschal abzutun, würde ich aufgrund der Vergangenheit nicht pauschal ausschließen.
Fedaykin schrieb:Man muss schon woanders Leben um diese selbsternannten Maximo Leaders und was sie alles spielen zu bejubeln.
Ich wusste gar nicht, dass es darum geht hier irgendwen zu bejubeln.
Fedaykin schrieb:Warten wir einfach bis in Venezuela die nächste Hungersnot ausbricht weil sie es nicht gebacken bekommen.
Entschuldige, so etwas zu schreiben, finde ich sehr gehässig, ganz egal, wie es gemeint ist.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

05.08.2018 um 19:48
roterstein schrieb:Die letzten Jahrhunderte Lateinamerikas sind geprägt durch von oder mit Unterstützung von Europäern/US-Amerikanern verursachte Grausamkeit, Ausbeutung, Bevormundung, Terror, Bürgerkrieg. Dass diese "alten Geschichten" mit jeglichen aktuellen Entwicklungen in Venezuela nichts zu tun hätten, halte ich für grundfalsch.
Und vis a vis. In Venezuela und anderen Ländern sehen wir ja wie toll der Sozialismus funktioniert.

Kannst du für Grundlegend falsch halten, aber Veneuzela haben sie schön selber verkackt, weil sie nicht begreifen das ihre Methode nicht funktioniert.
roterstein schrieb:Zur Beantwortung dieser Frage kann ich nichts beitragen. Einflussnahme von außen in Lateinamerika als Verschwörungstheorie pauschal abzutun, würde ich aufgrund der Vergangenheit nicht pauschal ausschließen.
Pauschal nicht, aber bei diesem Vorfall sieht es doch sehr schlecht aus.
roterstein schrieb:Ich wusste gar nicht, dass es darum geht hier irgendwen zu bejubeln.
Doch das machen so mancher Sozialismusfan schon ganz gerne.
roterstein schrieb:Entschuldige, so etwas zu schreiben, finde ich sehr gehässig, ganz egal, wie es gemeint ist.
Wieso gehässig, ich gebe nur einen Tipp für die Zukunft ab, vielleicht begreifen ja der Präsident dort mal seine Fehler.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

05.08.2018 um 19:55
roterstein schrieb:Die letzten Jahrhunderte Lateinamerikas sind geprägt durch von oder mit Unterstützung von Europäern/US-Amerikanern verursachte Grausamkeit, Ausbeutung, Bevormundung, Terror, Bürgerkrieg. Dass diese "alten Geschichten" mit jeglichen aktuellen Entwicklungen in Venezuela nichts zu tun hätten, halte ich für grundfalsch.
Aber auch die letzten Jahrhunderte Europas sind geprägt von Europäern verursachten Grausamkeiten, Ausbeutung, Bevormundung, Terror, Kriegen und Bürgerkriegen. Hat diese Vergangenheit immer noch einfluss auf das Böse das in Europa passiert ?
Ich denke der Mensch als Individuum, die Gesellschaften und politischen Systeme haben sich weiterentwickelt und haben im Kern nichts mehr mit den "alten" Machenschaften zu tun. Das scheint mir eher ein immerwährender Strohmann zu sein.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

06.08.2018 um 18:16
Das schöne ist ja vermutlich dass solche Sozialismus Trolle wie @feydahin dafür nicht mal bezahlt werden, sondern es aus tiefster indoktrinierter Überzeugung sofort reflexartig von sich geben "Sozialismus ist doof & funktioniert nicht", so bald irgendein Thread dazu auftaucht, vollkommen unabhängig davon, ob sie damit irgendwas zum Thema beitragen oder eben nicht.

Wenn man sich die Situation um die Petrolwirtschaft in Venezuela anschaut, und zwar ohne weltanschauliche Brille, ist recht deutlich das hier Kräfte von innen und außen wirken, die ein Interesse haben, das Land instabil zu halten. Das immer mit sozialistischer Misswirtschaft zu erklären ist schlicht und ergreifend dumm & blind. Hier gibt es massive privatwirtschaftliche Interessen, die nur darauf warten, sich die reichen Reserven des Landes unter den Nagel reissen zu können.
Wer nicht glaubt, dass es sowas gibt, kann ja nochmal unter "Treuhand" im deutsch-deutschen Geschichtsbuch nachlesen. Da gings halt nicht um Erdöl, aber die grundsätzliche Interessenlage war ähnlich. Und auch da gab es mit Sicherheit Missstände seitens der staatlichen Bewirtschaftung des Landes, aber eben auch kein Kapital mehr im Hintergrund.

Der Drohnenanschlag (?) jetzt halte ich aber dennoch auch für höchstwahrscheinlich fingiert.


melden
roterstein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

06.08.2018 um 18:28
JoschiX schrieb: Hat diese Vergangenheit immer noch einfluss auf das Böse das in Europa passiert ?
Ich denke schon. Denn die Entwicklung Europas wäre ohne die erbarmungslose grausame brutalstmögliche Ausbeutung von Lateinamerika u.a. gar nicht so möglich gewesen. Insofern kann man schon davon ausgehen, dass die Geschichte sehr anders passiert wäre.

Große Teile Europas haben sich dagegen über lange Zeit ohne größere Einflüsse von außen weitgehend ungestört entwickeln können. Insbesondere wurde Europa nie in dem Maße von außen bevormundet, terrorisiert, ausgebeutet.
Ich denke der Mensch als Individuum, die Gesellschaften und politischen Systeme haben sich weiterentwickelt und haben im Kern nichts mehr mit den "alten" Machenschaften zu tun.
Das ist wiederrum auch nicht mit der Geschichte von Staaten, Demokratie, Recht, Kultur, usw. in Einklang zu bringen. Daher gibt es gewachsene demokratische Kultur bis heute im Wesentlichen in Europa und Angelsachsen.
JoschiX schrieb:Das scheint mir eher ein immerwährender Strohmann zu sein.
Hm, wie du da nur drauf kommst? :)


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

06.08.2018 um 19:02
john-erik schrieb:Das schöne ist ja vermutlich dass solche Sozialismus Trolle wie @feydahin dafür nicht mal bezahlt werden, sondern es aus tiefster indoktrinierter Überzeugung sofort reflexartig von sich geben "Sozialismus ist doof & funktioniert nicht", so bald irgendein Thread dazu auftaucht, vollkommen unabhängig davon, ob sie damit irgendwas zum Thema beitragen oder eben nicht.
Beweis das Gegenteil. Und wenn schon wäre ich ja ein Anti Sozialismustroll

also los, such dir ein paar Genossen und lebe den Sozialismus vor.

Nachfragen nach Konzepten, Erklärungen oder praktischer Anwendung fehlen ja auch immer. Und wie die bisherigen Modell so ausgesehen haben,, na applaus, welch Wohltat für die Einwohner.

und Venezuela zeigt da auf neueste.
john-erik schrieb:Wenn man sich die Situation um die Petrolwirtschaft in Venezuela anschaut, und zwar ohne weltanschauliche Brille, ist recht deutlich das hier Kräfte von innen und außen wirken, die ein Interesse haben, das Land instabil zu halten.
Genau, wie sagte Honecker schon. Diebe, Saboteure. etc.


https://www.nzz.ch/wirtschaft/venezuela-in-der-krise-der-fluch-des-erdoels-ld.1291650
john-erik schrieb:Das immer mit sozialistischer Misswirtschaft zu erklären ist schlicht und ergreifend dumm & blind.
Komisch die Geschichte ist voll von diesen Beispielen. Also wo hängt das Problem an der Petrolindustrie in Venezuela? Warum ist die Fördermenge denn so schön gesunken?
john-erik schrieb: die nur darauf warten, sich die reichen Reserven des Landes unter den Nagel reissen zu können.
Ja das wird es sein, das nix zu Fressen da ist.
john-erik schrieb: Da gings halt nicht um Erdöl, aber die grundsätzliche Interessenlage war ähnlich.
Genau, halbe Bauruinen unters Volk zu bringen mit Bodenwerten das einem schlecht wird.
john-erik schrieb: Und auch da gab es mit Sicherheit Missstände seitens der staatlichen Bewirtschaftung des Landes, aber eben auch kein Kapital mehr im Hintergrund.
Misstände? Die DDR Wirtschaft wollen wir mit ein paar Missständen bezeichnen? Die hingen schon ab den 80er am Tropf der BRD.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

06.08.2018 um 20:57
roterstein schrieb:Ich denke schon. Denn die Entwicklung Europas wäre ohne die erbarmungslose grausame brutalstmögliche Ausbeutung von Lateinamerika u.a. gar nicht so möglich gewesen. Insofern kann man schon davon ausgehen, dass die Geschichte sehr anders passiert wäre.

Große Teile Europas haben sich dagegen über lange Zeit ohne größere Einflüsse von außen weitgehend ungestört entwickeln können. Insbesondere wurde Europa nie in dem Maße von außen bevormundet, terrorisiert, ausgebeutet.
Die Bevölkerung der Sowjetunion wurde von den Bolschewiki zur Stalinzeit stärker ausgebeutet als so manche Kolonialbevölkerung.

Interessant in diesem Zusammenhang ist die "Binnenkolonisation Russlands" zur Zarenzeit, anders als die anderen Großmächte hatte Russland keine Überseekolonien, dafür expandierte Russland nach Asien, in den Kaukasus und nach Europa.
Dabei ging Russland ähnlich wie die anderen Kolonialmächte vor.
Binnenkolonialismus des zaristischen Russlands -
Seit dem 16. Jahrhundert dehnte sich Russland in sechs Richtungen aus: in Sibirien, in Mitteleuropa, in Skandinavien, in Zentralasien, im Gebiet des Kaukasus und auf dem Balkan
1864 wurden Dschambul (heute Taras), Jassy und Tschimkent (heute Schymkent) erobert. Die Russen erreichten den Fluss Tschu und umgaben die Kasachensteppe mit einem Ring von Forts. 1867 wurden die neu gewonnenen Gebiete als "Oblast Turkestan" einem Militärgouverneur unterstellt [4], anschließend Chudschand und Samarqand erobert.
1764 drängte Rußland das Osmanische Reich und dessen Vasallenstaat Krimkhanat zurück, das Gebiet kam zu Rußland und wurde Neurussland genannt. Die breitangelegte Erschließung des Gebietes wurde von Fürst Grigori Potjomkin organisiert. Das Land wurde an russische Adelige verteilt, die Kolonisten aus Zentralrussland mitbrachten und zusätzlich ausländische Kolonisten anwarben, überwiegend Deutsche, Serben und Griechen.
Nach Auflösung der Sowjetunion erlangten weite Teile dieser binnenkolonialen Territorien und Einflusssphären ihre Unabhängigkeit, weit später als die überseeischen Kolonien der klassischen Kolonialmächte.
Wikipedia: Russische_Kolonisation


melden
roterstein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

07.08.2018 um 08:05
@parabol
Siehst du da auch einen Zusammenhang zu Lateinamerika? im Kalten Krieg hatte es ja eher Zusammenarbeit zwiscchen sozialistischen Regierungen in Lateinamerika und den Sowjets gegeben. Aber das fand auch nicht viel statt.

Was Europa betrifft schränkte ich ja ein, dass es nicht immer in ganz Europa so rund lief. Aber diesen Unterschied sieht man auch deutlich.

Wenn man mehr verstehen will was heute in Lateinamerika abgeht, sollte man auf jeden Fall auf die Geschichte schauen.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

08.08.2018 um 13:29
Na das überrascht uns ja wieder mal.....Nicolás Maduro..beschuldigt jetzt auch noch den Opositionsführer Julio Borges an dem merkwüdigen Dronenattentat auf ihn beteiligt gewesen zu sein....

https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-08/venezulea-nicolas-maduro-anschlag-julio-borges-immunitaet


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.08.2018 um 07:40
es sind übrigens videos von den drohnen aufgetaucht, also wohl doch kein gastank...





melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.08.2018 um 09:00
habe sie aber lange gebraucht für das Faken.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.08.2018 um 11:30
ne es hat solange gebraucht ein video zu finden...fake kann das ja nicht sein, da alle bei der exposion in den himmel schauen. es könnte höchstens sein, daß der drohnenanschlag von der regierung fingiert ist, das glaube ich aber nicht.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.08.2018 um 14:00
EZTerra schrieb:Fake kann das ja nicht sein, da alle bei der exposion in den himmel schauen. es könnte höchstens sein, daß der drohnenanschlag von der regierung fingiert ist, das glaube ich aber nicht.
Ich glaube auch, dass der Drohnenanschlag echt ist, schliesslich hat man eine Terrorgruppe ausgehoben.
Die Frage wäre, wer hat den Auftrag zum Anschlag gegeben...
Die demokratische Regierung Kolumbiens oder der Diktator Maduro, der schon vorher die Opposition unterdrückt und Wahlen gefälscht hat, und jetzt den Anschlag nutzt, seine diktatorische Macht weiter auszubauen und Oppositionspolitiker zu verhaften
Maduro und mehrere seiner Minister beschuldigten auch Oppositionsgruppen, mit Hintermännern in den USA und in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá verschworen zu sein. Die inzwischen linientreue verfassunggebende Versammlung will jetzt Abgeordnete der Opposition wegen des Vorfalls vor Gericht bringen und dafür an diesem Mittwoch die Immunität von Oppositionspolitikern aufheben. "Wenn Gerechtigkeit kommt, kommt sie hart", sagte Diosdado Cabello, der Vorsitzende der Versammlung. Maduro hatte zuletzt eine "maximale Bestrafung" derjenigen angekündigt, die versuchten, "mich zu ermorden". Es werde "keine Vergebung" geben.
https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-08/venezulea-nicolas-maduro-anschlag-julio-borges-immunitaet


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

20.09.2018 um 23:14
Jetzt berichtet ein Amnesty-Bericht von über 8.000 Hinrichtungen ohne Urteil im sozialisten Paradies Venezuela....

https://www.n-tv.de/politik/Amnesty-beklagt-Hinrichtungen-in-Venezuela-article20634128.html


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

23.01.2019 um 19:45
Oha ,
in Venezuela hat sich jtzt der Pralamentspräsidnet Juan Guaidó zum neuen Staatschef erklärt........

http://www.spiegel.de/politik/ausland/venezuela-aufstand-gegen-nicolas-maduro-parlamentspraesident-erklaert-sich-zum-sta...


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

23.01.2019 um 20:33
querdenkerSZ schrieb:Oha ,
in Venezuela hat sich jtzt der Pralamentspräsidnet Juan Guaidó zum neuen Staatschef erklärt........
Wer? War schön ihn gekannt zu haben...


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

26.01.2019 um 19:55
Er muss ja nicht besonders Helle sein wenn er sich als US-Marionette einspannen lässt. Freiwillig in den Schraubstock des kalten Krieges...


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

26.01.2019 um 20:09
john-erik schrieb am 06.08.2018:Wenn man sich die Situation um die Petrolwirtschaft in Venezuela anschaut, und zwar ohne weltanschauliche Brille, ist recht deutlich das hier Kräfte von innen und außen wirken, die ein Interesse haben, das Land instabil zu halten. Das immer mit sozialistischer Misswirtschaft zu erklären ist schlicht und ergreifend dumm & blind.
Ein Land, welches zu 90% Erdöl exportiert ist. hat sich selbst abhängig gemacht und ist auch selbst verantwortlich für das angerichtete Desaster.

Ohne das russische Konzerne massiv Geld in die verstaatliche venezolanische Ölindustrie gepumpt haben, wäre die Lage noch schlimmer.

Da braucht man keine Verschwörungstheorien auspacken, dass der Ölpreis angeblich künstlich niedrig gehalten wird.

Z.b. durch das Fracking ist das Angebot nun mal wesentlich größer; und die Industriestaaten wollen legitimerweise unabhängiger von Ölimporten geben.

In Venezuela zeigt sich eben die komplette Fratze des Sozialismus.


melden
Anzeige

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

26.01.2019 um 21:11
Individudumm schrieb:Er muss ja nicht besonders Helle sein wenn er sich als US-Marionette einspannen lässt. Freiwillig in den Schraubstock des kalten Krieges...
Wieso? Hauptexportabnemher von Venezuela sind... Trommelwirbel!... die USA.
Hauptimportlieferant von Venezuela sind... Trommelwirbel!... die USA!

Dass die ReGIERung (hier passt es wirklich!) von Venezuela unter Chávez und Maduro den ganzen Laden komplett in den Dreck gefahren haben, wird interessanterweise immer wieder ausgeblendet. Hauptsache „böse USA“.

Die großen Fehler von Venezuelas Regierung seit Chávez sind einfach aufzuzählen:
- Ersatz von Führungspersonal und Arbeitern des Devisenbringers (der in den 1970ern(!) verstaatlichte Mineralölkonzern) durch inkompetente, aber regierungstreue, Personen
- auspressen des Devisenbringers durch Verpflichtung zur Zahlung von Milliarden Dollar damit man seine sozialen Wohltaten finanziert, dafür aber kompletter Verzicht auf Investitionen im Unternehmen

Unabhängig vom Ölpreis ist die Förderung in Venezuela von 3Millionen Barrel pro Tag auf unter 1,2Millionen Barrel pro Tag im Jahr 2018 gefallen und weiter im Sinkflug.
https://www.wiwo.de/politik/ausland/wirtschafts-und-versorgungskrise-oelfoerderung-in-venezuela-sinkt-weiter/23177176.ht...
https://www.nzz.ch/wirtschaft/ein-schatz-in-truemmern-ld.1422766


melden
373 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden