weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

126 Beiträge, Schlüsselwörter: Polizei, Rassismus, NS

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

21.03.2007 um 20:11
ja, ich bin voooll der antisemit...solltest das wort erstmal im wörterbuchnachschlagen
du gernegross...echt lächerlich sowas...

DU bist ein NAZI...

gefällt
dir das? Nein? zurecht...also lass es auch anderengegenüber...billige unterstellungen,
man darf ja gar nichts mehr sagen, wenns um judengeht...


melden
Anzeige

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

21.03.2007 um 20:25
@usambara & case_77:

Schaut euch einfach seine Sendung an.


melden
b166er
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

21.03.2007 um 20:35
Er ist Journalist und geht knallhart mit den Gästen um,
ich finde das ehrlich gesagtviel besser das er die Gäste so in die Mangel nimmt als
bei Christiansen wo sie wieeine leidenschaftlose Mumie rumsitzt.


melden

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

21.03.2007 um 20:41
Also von der Ausblidung her ist er Rechtsanwalt.

CU m.o.m.n.




"Und Moses kehrte herab vom Berge"
"Und brachte die zehn Gebote,"
"die derFinger DES HERRN in den Fels geschrieben hatte."
"Und diese zehn waren so klar,einfach und verständlich,"
"dass sie jedem einleuchteten."
"Das aber ärgerte denWidersacher,"
"Er stieg herauf aus dem ewigem Feuer"
"und übergab sich."
"Undsofort formte er aus seinem Erbrochenen"
"den ersten Rechtsanwalt"
"um das WerkDES HERRN zu stören."
(Apokriphisch)


melden

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

21.03.2007 um 21:39
"Schaut euch einfach seine Sendung an"

kann seine Sendung leider nicht sehenaber beschreib doch mal naeher wie er da
staending "die Deutschen an ihre ewigeSchuld erinnern muss."?


melden
bartsimpson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

21.03.2007 um 21:47
"@bartsimpson:
Wenn du nicht nur lesen sondern auch zählen kannst, dann kannst du jaselber zählen, wie oft ich schon darauf hingewiesen habe deutsch zu sein... ich denke, dukannst die Hände dabei in der Hose lassen.

BTW: Stimmt das eigentlich, wasderraucher auf Seite 1 über dich gesagt hat?"

wieso fühlst du dich angesprochen?der letzte satz sollte nicht negativ wirken.

ähm...was hat er denn gesagt? ichfinde keine aussage.


melden
bartsimpson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

21.03.2007 um 22:59
Ein Eklat, der keiner ist

Aufregung in der Berliner Polizeischule. Dortsollen während des Unterrichtes antisemitische Äußerungen gefallen sein. Der zuständigeInnensenator Körting und Sicherheitsbehörden der Stadt seien „alarmiert“, berichten dieZeitungen.

Was ist vorgefallen an der Polizeischule ? Der 83 Jahre alte IsaakBehar, Holocaust-Überlebender und „Zeitzeuge“, hat einen Vortrag über die Zeit desNationalsozialismus gehalten. Einige Polizeischüler machten ihrem Ärger darüber Luft underklärten, daß sie nicht dauernd an den Holocaust erinnert werden wollen. Eineerfreuliche Reaktion, die mit Antisemitismus nicht das Geringste zu tun hat wohl aber miteinem gesunden Menschenverstand. Auch angehende Polizisten geben ihren Verstand nicht anden Garderoben ihrer Ausbildungsstätten ab und zeigen, daß sie selbstständig denkenkönnen.

Frank Schwerdt


gibts hier jemanden der dem zustimmenkann? bitte ehrliche antworten.


melden

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

21.03.2007 um 23:28
Nicht von meiner Seite.

Als ob die "armen" Polizisten nonstop mit dem Holocaustkonfrontiert werden.
Sollen doch die einigen "ihrem Ärger luft machen". Haben siedoch nun und gut.
Ob die allerdings bei der Polizei richtig sind?

ich willkeine polizisten die sich nichtmal nen geschichtsvortrag anhören können ohne rumzumaulen.was machen die denn wenn man als bürger eine frage hat.
"Och gerade kein Bock, geheich nicht drauf ein die frage hab ich schon so oft gehört"?


Frank schwedtist übrigens ein mehrfach verurteilter Rechtsextremer und Vorstand der Npd.


melden

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

21.03.2007 um 23:32
Von einem Eklat allerdings kann auch keine Rede sein.


melden

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

21.03.2007 um 23:40
"gibts hier jemanden der dem zustimmen kann? bitte ehrliche antworten."

Ich nichso richtig. Kenne auch den Hintergrund nich. Waren den die besagten
Polizisitengezwungen sind den Vortrag anzuhoeren? Wenn sie ihrem
Vorgesetzten vormaulen das sienichts mehr vom nationalsozialismus hoeren
wollen kann ich das verstehen. Einen 83Holocaustueberlebenden gegenueber ist
es eine absolute Frechheit. Egal ob da einDeutscher, Franzose oder Amerikaner
mault.

"Der 83 Jahre alte Isaak Behar,Holocaust-Überlebender und „Zeitzeuge“, hat
einen Vortrag über die Zeit desNationalsozialismus gehalten."

das hier Zeitzeuge in Anfuehrungsstriche gesetztwurde laesst mich nachdenklich
werden.


melden

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

21.03.2007 um 23:44
"Von einem Eklat allerdings kann auch keine Rede sein. "

naja .. es warenPolizisten und die sind Angestellte des Staates. Repraesetieren
also auch irgendwoden Staat Deutschland. Wenn die einen alten Juden die Ohren
vormaulen weil sie gradkein Bock haben sich Geschichten aus dem dritten Reich
anhoeren zu wollen ist dasschon ein ziemlich dickes Ding.


melden

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

21.03.2007 um 23:59
Ja pietätlos in jedem Falle. Aber wie ich meine wäre es nun unfair das ganzeaufzuplustern und einen staatsakt darauszumachen, gegenüber der polizei.

Denndie jungen Männer sind noch keine Polizisten, und nurein paar von ihnen so heisst es,haben diesen Kursus durch provokante Äusserungen unterbrochen.

Ein Eklat findich eben in dem Zusammenhang etwas polemisch, weil der begriff die Situation überspitztund ausdehnt auf ein unerträgliches maß. Nichts destotrotz wie du sagst es sind angeheneOrdnungshüter sozusagen dort sollte man ein besonders strenges Auge drauf richten.


melden

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

22.03.2007 um 00:07
@grafias

richtig.


melden

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

22.03.2007 um 01:02
@case_77:

Das ist leider schwer zu beschreiben. Es ist ja nicht so als würde erplötzlich auf den Tisch springen und rumbrüllen "Ihr seid alle für immer schuldig!", erlässt es immer recht raffiniert, quasi "zwischen den Zeilen" einfließen... ganz dertrichreiche Anwalt eben.


@bartsimpson:

Wenn du ein Zitat von mirbringst und dann die Anrede "du" verwendest, dann fühle ich mich eben angesprochen.Solltest du allerdings deine Postings willkürlich aus zusammengesuchten,unzusammengängenden Einzelteilen komponieren dann sag das bitte und ich werde in Zukunftentsprechend reagieren.

Siehe Seite 1, 20.03.2007, 10:17

CU m.o.m.n.


melden

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

22.03.2007 um 02:47
Man sollte vielleicht das Ganze mal im Zusammenhang sehen. Kurz vor DIESEM Ekklat wurdefestgestellt, dass Mitglieder des Personenschutzes (Polizisten) des Herrn Friedmann sichals Neonazis geoutet hatten. ...


melden

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

22.03.2007 um 02:51
<"14. März 2007
Unter den Leibwächtern des Fernsehmoderators und früherenVizepräsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Michel Friedman, befanden sichoffenbar rechtsradikale Nazi-Verehrer. Entdeckt wurde dies nach Informationen der„Bild“-Zeitung, als es Vorwürfe gab, die Personenschützer aus dem FrankfurterPolizeipräsidium hätten bei Dienstreisen und Überstunden betrogen. Die FrankfurterPolizei und die Staatsanwaltschaft bestätigten den Bericht.

Gegen zwei der dreibeschuldigten Polizisten seien die Ermittlungsverfahren aber bereits eingestellt worden,sagte Oberstaatsanwalt Thomas Bechtel. Nach den Ermittlungen des Landeskriminalamts hatteeiner der Beamten einen 26 Jahre alten Kollegen in einer Uniformjacke mit SS-Runenfotografiert. Dieses Bild sei auch auf der Dienststelle herumgezeigt worden, nicht aberin einem weiteren Kreis, so dass kein Propaganda-Delikt vorliege. Eine selbst gebastelteUrkunde „im Namen des Führers“, mit der ein Leibwächter für seine besonderen Dienste beider „Standarte M. F.“ (die Initialen von Michel Friedman) „ausgezeichnet“ wurde, habe der26 Jahre alte Personenschützer ebenfalls nicht weiter verbreitet...">

aus:

FAZ-net 22.03.07


melden
bartsimpson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

22.03.2007 um 07:13
!Frank schwedt ist übrigens ein mehrfach verurteilter Rechtsextremer und Vorstand derNpd.!

das weiss ich. ich wollte nur mal sehen wie vermeintlich unbescholtenedoch inhaltlich mit neofaschisten zum teil übereinstimmen. hat aber keiner was dazugesagt, zumindest gabs keinen positiven bezug darauf. die quelle hab ich extraweggelassen.


melden
bartsimpson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

22.03.2007 um 07:15
"Wenn du ein Zitat von mir bringst und dann die Anrede "du" verwendest, dann fühle ichmich eben angesprochen. Solltest du allerdings deine Postings willkürlich auszusammengesuchten, unzusammengängenden Einzelteilen komponieren dann sag das bitte undich werde in Zukunft entsprechend reagieren."

dein zitat bot sich an, hätteauch von jemand anders kommen können und ich hätts verwendet. und mit "du" hätte ichdenjenigen auch angesprochen und hätts trotzdem nicht negativ gemeint.


melden

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

22.03.2007 um 09:22
"@usambara & case_77:

Schaut euch einfach seine Sendung an."

ah, ok,keine argumente. der antismeit sieht halt das böe des juden auch ohne grundlage alsdessen wesensmerkmal.

"wenn man meint mit allem durchzukommen, nur weil man judeist, dann schon, oder?."

auch diese unbelegte ansicht, man komme überall druch ,nur wiel man als jude besondere privilegien genieße, ist antisemitsich, ja, du bist einantisemit. auch wenn du strampelst und zeterst.


melden
Anzeige

Antisemitischer Eklat an Polizeischule

22.03.2007 um 14:21
Zweitens: Das zweite Zitat ist nicht von mir, aber solche Kleinigkeiten sind bestimmtnicht so wichtig wenn man entschlossen ist, jemanden in eine Ecke zu drengen undabzustempeln. Der Jupp läst grüßen.


Erstens: LERN LESEN UND VERSTEHEN!
Ich habe über den Herrn Friedmann als Einzelperson geschrieben, der die Tatsache,dass er Jude ist, nach besten Kräften als ArgumentationsERSATZ benutzt.

IMO wäreer genau so ein Schleimbolzen wenn er Christ, Muslim, Hindu, Buddist oder was auch immerwäre, aber der Gedanke, man könne Menschen als Indiviuen bewerten kommt in deinemWeltbild scheinbar nicht vor, du bist glücklich deine Etiketten verteilen zu können.


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden