weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Deutsche zu wenig integrationsbereit

1.631 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Integration

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 12:35
Oh ... Freudscher Fehler.

Sollte " in deiner Umgebung ..." heissen :)


melden
Anzeige

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 12:48
@Puschelhasi

Ich finde es schlimm, den Mann aus dem aktuellen Zeitungsbericht mit dem wahnsinnigen Massenmörder und Nationalsozialisten Josef Mengele zu vergleichen.
Auch im Spaß wäre das ziemlich hart, überleg dir mal, was du da schreibst!

Könntest du als Arzt etwa eine anständige Diagnose stellen, wenn die zu untersuchende Person sich unter einem Haufen Stoff versteckt und du sie nicht mal anfassen darfst?
Also ICH könnte es nicht.

Oder kannst du als ein nur der deutschen Sprache mächtiger Arzt ein anständiges Arzt-Patienten-Gespräch führen, wenn der Patient keine Ahnung von der deutschen Sprache hat?
Also ICH könnte es nicht.

Wollen wir vielleicht noch fordern, dass in Zukunft jede Praxis einen passenden Dolmetscher bestellen und eine Einrichtung haben muss, wo man blind untersuchen kann?


Sorry, wir sind hier in Deutschland. Hier gilt die deutsche Sprache, auch bei Ärzten. Bei Notbehandlungen muss sowas nicht sein, aber bei ruhigeren, intensiveren Untersuchungen und Behandlungen können die Ärzte entscheiden, was sie für eine Sprache wollen.
Und sie können auch entscheiden, unter welchen Umständen sie untersuchen.
Es kann nicht angehen, dass jemand zum Arzt kommt und sagt:,,Ich fühl mich irgendwie krank, aber Sie dürfen mich nicht ansehen, anfassen oder ansprechen. Wissen Sie, was ich für eine Krankheit habe?"

Hier liegt das Problem fehlender Integrationsbereitschaft sicher nicht bei den Deutschen.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 12:56
Ich bin immer wieder auf's neue verblüfft, auf welchen verschlungenen Wegen
man immer wieder bei den verschiedensten Themen auf Deutschlands Nazi-
Vergangenheit kommt. Dass das beabsichtigt ist, verstimmt.


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:02
"Kinderreiche islamistische Familien mit mehr als 5 leiblichen Kindern werden in der Arztpraxis nicht behandelt"

Woran das wohl liegen mag?


melden

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:03
@Kc
zuerst müssen wir wohl respektieren, dass menschen ihre eigene vorstellung von behandlung haben - die zeugen jehowas z.b. lassen sich kein blut nehmen

ich finde es nicht dramatisch, wenn jemand nicht ganz der sprache mächtig ist - es gibt hier auch taube, stumme menschen, die sich zu helfen wissen

in den stadtgebieten, wo der arzt sich niedergelassen hat, gibt es wahrscheinlich weniger schwierigkeiten mit kontakten, sprache, als in anderen regionen deutschlands

ich bleibe dabei : wo ein wille ist, ist auch ein weg :D


melden

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:04
@progressive
ärzte, die ihren eid vergessen haben


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:05
Er sollte am besten das Schild "nur für Privatversicgerte" anbringen denn damit schließt er die von ihn unerwünschten auch aus und das ganze auch noch völlig legal und normal.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:07
@kiki1962
Ich nehme mal an, es war gemeint, wenn Mutter und Vater mit den 5 Kindern
auf einmal in der Praxis erscheinen. Dann dürfte das Wartezimmer fast voll
sein. Unsinnig dann schon, wenn nur ein Familienmitglied erkrankt ist.


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:09
Ich verstehe die Wichtigkeit mit den leiblichen Kindern nicht und wie will er herausfinden, wer islamisch und wer islamistisch ist.

Fettes Eigentor auf jeden Fall.

Mich hat ein palästinensischer Arzt umsonst behandelt, weil ich keine Krankenkasse zu den Zeitpunkt hatte.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:09
@Kc

Ich muss dir beipflichten denn wie soll man einen Menschen vernünftig behandeln oder eine Diagnose erstellen, wenn er nichtmal die Sprache kann. Da sind Komplikationen doch vorprogrammiert und können zu Schwierigkeiten für den Arzt führen.
Ich würde bei mir auch niemanden bedienen der nichtmal mit mir reden kann


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:12
@Valentini

Wie gefällt die Forderung des Arztes als Ganzes?


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:14
@progressive

In der Gänze des Geschriebenen finde ich es nicht gut aber Teilaspekte daraus kann ich mit leichten Modifikationen erbaulich finden


melden

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:15
@ramisha
sind eben andere gewohnheiten - na und?

immer mehr deutsche kinder unter 14 jahre gehen mittlerer weile allein zum arzt - beschreiben ihre symptome - mama und papa haben keine zeit, sie kontrollieren nicht, ob ihre kinder einfach "nur" schwänzen usw.

uns würde mehr familiensinn auch gut tun - und als meine kinder kleiner waren musste ich auch beide mitnehmen . . .


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:20
@kiki1962
Das ist ein Wartezimmer beim Arzt und kein Kindergarten.
Da sitzen Patienten, die krank sind, zum Teil ansteckend,
die sich schlecht fühlen, Kopf- und Gliederschmerzen,
tränenden Augen und kratzendem Hals und dann ist
da noch die Großfamilie mit einem kränkelnden Kind.
Auf die "Gewohnheit" können die gebeutelten Patienten
wirklich verzichten.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:22
@Kc

Ich überlege mir genau was ich schreibe, dass hätte der Herr Doktor wohl auch mal tun sollen.

Seine Botschaft ist klar, er verabscheut islamische Familien und Menschen. Klare Ansage. Oder wie würdest du die wEigerung der Behandlung kinderreicher Familien begründen?


Klar diese Verteidigungsmechanismen kennen wir, Nazikeule gegen "Ach immer diese Nazikeule", ein Reflex, der ja in gewissen Kreisen in Seminaren gelehrt wird.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:22
@kiki1962
Im Übrigen ist es in diesem Fall egal, ob es sich bei der Familie um Ausländer
oder Deutsche handelt.


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:23
Also findest du ein Kopftuchverbot für islamische Frauen und Mädchen völlig in Ordnung?

Es ist kein Kopftuchverbot für alle, sondern nur für islamische Menschen.

Völlig inakzeptabel!

Migranten sollten die deutsche Sprache einigermaßen beherrschen, allerdings kann ich darin kein Kriterium sehen, kranke Menschen im Notfall nicht zu behandeln, was bei zwingend der Fall wäre.

"Kinderreiche islamistische Familien mit mehr als 5 leiblichen Kindern werden in der Arztpraxis nicht behandelt."

Was für ein Vollpfosten, er versteht selbst seine eigene Sprache und die Bedeutung der Worte nicht.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:24
@Puschelhasi

Wem also eine Horde lärmender und störender Kinder während der Anamnese zu viel ist, weil er unter anderem Angst vor den Folgen einer Fehlbehandlung hat, verabscheut also islamische Familien?
Wirre Querlogik


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:28
Vor allem mehr als 5 leibliche Kinder, wenn die familie nun 4 leibliche Kinder hätte und 22 adoptierte? Dann wäre er zur Behandlung bereit.

Der verdient Behandlungsverbot, und Boykott damit ers lernt, in meiner Familie gibt es eine lange Tradition von Ärzten und Chirurgen, einer meiner Vorfahren hat sogar französische Soldaten nach der Völkerschlacht von Leipzig als Feldscher behandelt.
Und damals war man wohl kaum toleranter gegenüber dem Feind, als man es heute gegenüber Mitbürgern mit anderem kulturellen Hintergrund zu sein hat.

Ich finde er ist eine Schande für seinen Berufsstand.


melden
Anzeige

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.10.2010 um 13:28
@Valentini
Valentini schrieb:verabscheut also islamische Familien?
Bruder, ich lese in der Orginal-Aussage nur "islamistische" Familien.....gegen muslimische Familien hat er vermutlich gar nichts.


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden