weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Opfer" der DDR

1.061 Beiträge, Schlüsselwörter: DDR, Stasi, MFS

"Opfer" der DDR

29.03.2007 um 22:11
"Du hast es drauf, Junge"

...und Du eben nicht, Mädel...


melden
Anzeige
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

29.03.2007 um 22:12
Inhalt? Keiner.
Wie zu erwarten.


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

29.03.2007 um 22:15
Ich Frage mich, warum ich nur eine einzige Beleidigung andeuten muss um für mehrere Tagegesperrt zu werden...
Nein, ehrlich. Ich weiss warum. Er ist ja kein... sondernein...


melden

"Opfer" der DDR

29.03.2007 um 22:16
»Wenn man schon schießt, dann muß man es eben so machen, daß nicht noch der Betreffendewegkommt, sondern dann muß er dableiben bei uns. Was ist das denn für eine Sache, was istdenn das, 70 Schuß loszuballern, und der rennt nach drüben.«

dieser "Mensch"sagte später doch glatt: "Ich liebe Euch doch alle, ich liebe alle Menschen"

senile, perverse, verlogene Schweine, die das grosse Glück hatten nicht das Schicksalihres rumänischen Bruders teilen zu müssen...


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

29.03.2007 um 22:18
"dann muß man es eben so machen, daß nicht noch der Betreffende wegkommt, sondern dannmuß er dableiben bei uns"
Hm, genau. Also deine Kritik besteht darin, dass man nichtbefahl sich untereinander oder einfach nur in die Luft zu schießen, sondern die Leutetatsächlich an der Flucht hindern wollte.

"dieser "Mensch" sagte später dochglatt: "Ich liebe Euch doch alle, ich liebe alle Menschen"
Na und?


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

29.03.2007 um 22:21
""wenn jemand z.B. über Probleme in sozialistischen Kernkraftwerken gesprochen hätte,wäre das eine "antikommunistische Lüge" gewesen?"
Natürlich nicht.
"

Undtrotzdem hätte derjenige massivste Probleme bekommen. Warum wohl?

""Oder wenneinfach jemand offen bedauert, seine Verwandten in Bremen nicht besuchen zu dürfen, istes richtig, den dann einzubuchten als "Antikommunisten"?"
Es könnte ein Hinweis aufgeplante Republikflucht sein, die sich die DDR nicht leisten konnte. Die Person würdeviel eher beobachtet werden.
"

Also sollte der kleine DDRler doch besser dieFresse halten, also doch nix mit "sozialistisch demokratischer Freiheit", was?

"Achso, du warst auch noch im Stasiknast, weil du diese Person warst/bist?"

Man muß nicht im Stasi-Knast gesessen haben, um die DDR scheiße zu finden.

Laß es mich kurz machen: Du hast nicht die leiseste Ahnung, wie es damals wirklichwar, darum solltest du dich schleunigst mal UMFASSEND bilden, was wirklich stattgefundenhat! Aber wahrscheinlich stoße ich dabei bei einem kleinen, verpickeltenHonecker-Fetischisten eh auf taube Ohren...


melden

"Opfer" der DDR

29.03.2007 um 22:21
und um´s nochmal mit den Worten von Ehrhart Neubert zu sagen:

Die Verknüpfungvon Nation und Demokratie in der »DDR« war ein Zerrbild, weder Nation noch Demokratie.Sie verdankte ihre Entstehung und ihr Bestehen und schließlich auch ihren Untergang dersowjetischen Sieger­macht. Mühselig mußte sie durch sowjetische Gewalt und DDR-staatlichorganisiertes Verbrechen zusammen­gehalten werden. Und zusammengehalten wurde die DDRauch, weil es den Mächtigen gelang, genügend Menschen als Überzeugungstäter in ihrePolitik zu verstricken...


melden

"Opfer" der DDR

29.03.2007 um 22:24
...und so sehr Du Dir auch die Mauer wieder wünscht, kleiner Pseudobolschi, ihr paardurch den ein oder anderen Antifa-Spot verblendeten Zwerge werdet diese Mauer nichtwieder errichten, und das ist gut so...und macht mich übriens total geil...


melden

"Opfer" der DDR

29.03.2007 um 22:25
*g*


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

29.03.2007 um 22:28
"Und trotzdem hätte derjenige massivste Probleme bekommen. Warum wohl?"
Ja, warumnur? Wieso hat man dich auf einen umgedrehten Melkschemel festgeschnallt undausgepeitscht?

"Also sollte der kleine DDRler doch besser die Fresse halten,also doch nix mit "sozialistisch demokratischer Freiheit", was?"
1. Nein, solange esnichts Antisozialistisches ist. Wenn sich herrausstellte, dass du nicht fliehen wolltest,ist denen dein Gerede schnuppe. - 2. Doch

"Man muß nicht im Stasi-Knast gesessenhaben, um die DDR scheiße zu finden."
Aber du warst trotzdem im Darkroom und wurdestvon sowjetischen Mongolen vergewaltigt, oder nicht?

"Laß es mich kurz machen:"
Ja, gerne doch.

"Du hast nicht die leiseste Ahnung, wie es damals wirklichwar"
Doch

"darum solltest du dich schleunigst mal UMFASSEND bilden, waswirklich stattgefunden hat!"
Eben das habe ich getan, im gegensatz zu dir. Du gibstdich damit zufrieden hier behaupten zu können, du seist "DDR-Opfer" gewesen zu sein undspielst beleidigende Leberwurst, wenn ich dir entsprechend Antworten liefer.

"Aber wahrscheinlich stoße ich dabei bei einem kleinen, verpickeltenHonecker-Fetischisten eh auf taube Ohren..."
Honecker bezeichne ich als Revisionistenund du behauptest, ich wäre ein Honecker-Fetischist. Wie man sieht, liest du meineBeiträge wirklich genau...
Erbärmlich.


melden

"Opfer" der DDR

29.03.2007 um 22:29
Seid mal lieb zueinander, das ist doch viel schöner.

:)


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

29.03.2007 um 22:32
"und so sehr Du Dir auch die Mauer wieder wünscht"
So, ich wünsche mir also die Mauerzurück? Wusste ich gar nicht, aber gut, dass du mir das schreibst.


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

29.03.2007 um 22:38
Bolschewik, ich war nie "DDR-Opfer", keine Ahnung, wo du das zu lesen geglaubt hast. Ichhab nur da gelebt und ne Menge beobachten dürfen, was dir offensichtlich abgeht. Ich binsozusagen Augenzeuge. Und deren Berichte sollte man nach Möglichkeit bei der Betrachtunghistorischer Ereignisse nicht achtlos vom Tisch wischen. So man denn ernstgenommen werdenmöchte... :)


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

29.03.2007 um 22:48
"Ich hab nur da gelebt und ne Menge beobachten dürfen, was dir offensichtlich abgeht."
Bisher kamen keine "Beobachtungen" von dir, sondern Geschwafel, dass ich mir auch aufZDF antun kann, wenn ich mal wieder der Masochist in mir die Überhand gewinnt.

"Ich bin sozusagen Augenzeuge."
Du weisst schon, dass Augenzeugen ihre Berichtesubjektiv wiedergeben und deren "Beobachtungen" nicht das Gesamtbild erfassen, oft auchmal vollständig und absichtlich, aber immer zumindest teilweise durch Irrtümer verfälschtsind?
Nein, das weisst du nicht. Ich überfordere dich schon wieder.

"Undderen Berichte sollte man nach Möglichkeit bei der Betrachtung historischer Ereignissenicht achtlos vom Tisch wischen."
Natürlich nicht ganz, aber wichtig nehmen und sieüber Fakten und das Gesamtbild stellen, so wie du es hier tust (aber siehe dazu "Punkt1), ist saudämlich und gehört eigentlich bestraft. Aber dass überlass ich dem Herrn...

"So man denn ernstgenommen werden möchte..."

Um von dir ernst genommenzu werden, müsste man schreiben "Och, die DDR war so verdammt grausam! Ich weiss dasalles besser, weil ich dort war. Was interessieren mich Fakten und objektive Beurteilung,das ist doch alles stalinistische Propaganda!"
Glaub mir, von dir will ich nichternstgenommen werden. Da müsste ich mich beleidigt fühlen...


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

29.03.2007 um 22:57
Welche Fakten hast du denn? Welche Literatur gelesen und welche Quellen ausgewertet?


melden

"Opfer" der DDR

30.03.2007 um 07:51
Was soll der Quatsch hier ?

Es gibt absolut keinen Grund, den Staat DDR zuverteidigen.
Es ist eine Schande für die Weltgemeinschaft, dass er überhaupt so langeexistierte.

Junge Menschen, denen es heute wirtschaftlich schlecht geht, glaubengerne mal daran, "dass früher alles besser" war. Tatsache ist aber, dass es lediglich war in bestimmten Bereichen.

Den damaligen Bewohnern war derPreis für ihre Freiheit nicht klar, dennoch wollten sie FREI sein. Und wer noch heuterumplärrt, dass die Situation nicht schlecht war und alles Lüge ist, der solltewenigstens bereit und willens sein, unter den gleichen Bedingungen wie damalseingesperrt, bevormundet, bespitzelt etc. zu werden. Das sind diejenigen, die hiergefälligst freiwillig 10 Jahre auf ihr Auto warten sollten, nachdem sie ihrenFührerschein bestanden haben. Die sollen erstmal beweisen, dass sie die Vorgänge"drüben" einfach toll fanden und finden. Die können sich bei mir Essensmarken fürSonderrationen abholen, wenn sie mal Besuch "ausm Westen" bekommen.

Denn wer soein Verbrechen verteidigt:

ACHTUNG! SIE VERLASSEN JETZT WEST-BERLIN!

Und letztendlich unterstützen solche Leute nicht gerade die Idee einesStaats-unkritischen Bürgers und müssten das vollkommen normal und richtig finden, wennsie aufgrund ihrer Einstellung hier eine langjährige Haft als Quittung bekommen würden.

Damit müssten die sich doch absolut wie zu Hause fühlen.

Dieser Threadgerät zu einem absoluten Schmierentheater - einfach widerlich.


melden

"Opfer" der DDR

30.03.2007 um 11:39
Man könnte ja mal nen Tread ausmachen, wo alle sich zu einem Thema gleich äußern müssten,und wer auffällt oder Treadflucht plant wird estmal gesperrt.

quasi DDR digital.


melden
socialist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

30.03.2007 um 14:22
also wenn ich in diesem thread geld verdiene und nicht arm bleibe und wenn ihr mich dannmit ORDENTLICHER bildung versorgt und mir eine warme mahlzeit auf dem tisch ermöglichtund alle nazis sperrt bin ich dabei


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

30.03.2007 um 14:41
Natürlich wären Besuche in anderen Threads tabu. Und für das Geld, was du verdienst,kannst du dir nicht wirklich was kaufen... :)


melden
Anzeige

"Opfer" der DDR

30.03.2007 um 14:51
manche sollten einfach aufhören die ddr zu romantisieren.

wenn alles 1000xbesser war, wieso haben die damaligen bürger dieses tollen staates so dermassen gegendieses system aufbegehrt?
üwrde man, wenn man die möglichkeiten hätte, den staat ddrwieder aufleben lassen? mit all seinen nachteilen?

die bürger der ddr hattensich alles so lieb, ja so sehr, das sie akten über ihre mitbürger angelegt haben.ob dunun "böse" warst oder nicht.man hätte ja böse werden können.und das ohne einverständnisder bürger.nur mal so als beispiel.


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Krieg ist Geil178 Beiträge
Anzeigen ausblenden