weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Opfer" der DDR

1.061 Beiträge, Schlüsselwörter: DDR, Stasi, MFS

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 18:57
@bolschewik

Zitat:‭ „Und das Video sollte nur einenkleinen
Eindruck geben, warum es so war. Von daher hat es sehr wohl gepasst.“



‭Das Video zeigt nicht warum es so war. Hintergrundwissen ist hiernotwendig um
das Warum aufzuzeigen.
‭Biermann kritisiert im eingespieltenLied, den
Karl-Eduard von Schnitzler mit seiner systemtreuen, aber vor allemverlogenen
Fernsehsendung "Der schwarze Kanal". Der Moderator im Film ist besagterHerr von
Schnitzler und das dieser Biermanns Lied nach kunstkritischen Gesichtspunktenbewertet
ist allenfalls belustigend für den wissenden Zuschauer.
‭Wer dieInhalte von
Schnitzlers Sendung kennt, kann auch Biermanns Kritik verstehen und dasdie Regierung
darauf reagierte zeigt, das sie es auch verstanden hat.

‭Zitat: „Und
ich hatte deine "Feststellung" nur kommentiert. Damitscheinst du ein Problem zu haben.
Warum? “


‭Weil es deineÜberheblichkeit zum Ausdruck bringt. Das du
Feststellung in Anführungszeichen setztist allerdings sehr erheiternd, denn im Gegensatz
zu dir, habe ich den Lebensstandardin der DDR erfahren dürfen, was mir eine Feststellung
ohne Anführungszeichen erlaubt.

‭Zitat: „Du meinst ja alles zu wissen.
Hinterm Horizont gehts beidir nicht weiter. Die DDR war böse, weil du das sagst.“



‭Das istein Fehleinschätzung, so oberflächlich betrachte ich das Thema
nicht. Abgesehen vonder politischen Aufdringlichkeit des Staates, hatte ich ein schöne
Kindheit in derDDR. Wie heißt es so schön "'s war ja nich alles schlecht!", aber das
Thema heißt:"Opfer" der DDR, deshalb zeige ich die Mißstände auf.
‭Über Deine
"Fakten"(Richtig! in "") brauchen wir nicht zu diskutieren, ich habe andere "Fakten" +
eigeneErfahrung, also nimm die rosarote DDR-Brille ab, damit du erstmal eine Ahnungvon
meinem Horizont bekommst.


melden
Anzeige

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 19:23
hinweis: ein beitrag wurde entfernt


melden

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 19:25
Bolschewik schrieb zwei Seiten zuvor , das er bereits 70 Jahre alt ist und aus derehemaligen DDR stammt.
Von daher fallen pupertäre Anflüge weg und irgendwie muß aucher die 28 Jahre hinter Stacheldraht mitbekommen haben.
Er ist mir echt ein Rätsel.


melden

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 19:25
Der ist nicht 70 ... 17 oder 18 issa.


melden

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 19:35
den rest hat er nur gehört.wahrscheinlich von verwandten, die ihn impfen...ich behaupteauch mal, das darunter auch ehemalige ddr-treue sind,genauso denke ich das beisocialist.


melden
machtnix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 19:36
hallo zusammen,
die ddr war ein regime, das sollte eigentlich allen bekannt sein,besonders den
ehemaligen mitbürgern. da gibts nichts zu beschönigen.
grüße


melden

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 19:37
Na , dann weiß er natürlich überhaupt nicht , wovon er redet , er ist geboren worden ,als ich mir ein Souvenir aus dem "Schutzwall " heraushämmerte.


melden

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 19:39
Bolschewik schrieb zwei Seiten zuvor , das er bereits 70 Jahre alt ist und aus derehemaligen DDR stammt.
Von daher fallen pupertäre Anflüge weg und irgendwie muß aucher die 28 Jahre hinter Stacheldraht mitbekommen haben.
Er ist mir echt ein Rätsel.


ist er niemals, es sei denn er hätte nen Rückfall in die Pupertät gehabt.


melden

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 19:45
@ xy

Wenn man sich heute Teile des Ostens anschaut, also ohne einen schützenden,antifaschistischen Schutzwall, könnte man meinen das diese Bezeichnung der Mauer garnicht so falsch gewesen ist.

Oder gab es solche Tendenzen auch schon zuDDR-Zeiten? Ich glaube nicht.


melden
socialist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 20:04
" das darunter auch ehemalige ddr-treue sind"

ich frage mich nur warum es soviele ddr treue gibt.....


melden
socialist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 20:04
p.s. auf den pubertät quatsch gehe ich mal garnet ein-.-


melden

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 20:11
mit "ddr-treuen" meine ich die, die vorteile hatten, als die ddr noch bestand.verstehste?;)


melden

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 20:12
@Ungläubiger

Meinst du die politische Rechtslastigkeit in den ärmeren Dörfern,die noch heute auf Kohls blühende Landschaften warten ?! ( Ha , ha , angekohlt :D )


melden

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 20:18
@ xy

Unter anderem. Doch die Frage ist, ob es im Osten solche Probleme mit denRechten gab, als der Antifaschistische Schutzwall noch bestand oder ob diese erstvermehrt auftraten, nachdem der Westen sich den Osten einverleibte.


melden

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 20:28
Zu DDR Zeiten gab es - denke ich - keine Rechten Anwandlungen , die kamen erst auf , alsdie Menschen drüben Halt suchten. Es war ja niemand mehr da , der ihnen einLebensfahrplan erstellte , und in das ideologienlose Vakuum kam die Rechte Gesinnung imrichtigen Moment.


melden

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 20:36
@ socialist

auf den pubertät quatsch gehe ich mal garnet ein-.-

Aber Dir fällt schon auf, dass diejenigen, die damit gemeint sind, auch genau indiese Altersklasse fallen, oder ? Wie komisch, oder ?
Mal ehrlich, glaubst Duwirklich daran, dass Du, der Du nicht einmal volljährig bist, Dir ein umfassendes Bildmachen konntest über die Welt, die Zusammenhänge, das Leben ? Man, wie lange hast Du dennüberhaupt bisher Zeit gehabt, Dich mit diesen Dingen zu befassen ?

Und nochetwas: Das Thema sind hier die Opfer der DDR, also bespricht man hier nichteventuelle gute Seiten der DDR.

Möchtest Du vielleicht behaupten, dass allesganz supi war "drüben", es keine Opfer gab und alles nur gelogen ist, was negativ ist ?

Schon allein die Tatsache, dass man das Land nicht nach Gutdünken verlassendurfte, reicht aus, den Laden als verbrecherisch zu bezeichnen - da bräuchte es nichteinmal andere negative Dinge zu. Und jetzt komm nicht wieder um die Kurve, um zuerklären, warum das so gelaufen ist. Es ist EGAL, warum. Und weil ein solches Vorgehen sounwahrscheinlich dreckig und verbrecherisch ist, gibt es auch so etwas, dasMENSCHENRECHTE genannt wird. Die DDR hat sich einen DRECK darum geschert, ganz egal, obes nebenher auch gute Sachen gab.

Alles klar ?


melden

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 20:42
Man nannte es damals nicht "rechts", aber die Geisteshaltung war schon da.Ist auchnachvollziehbar, wenn man lange genug abgeschottet wird und eingeredet kriegt,daß alles,was von außen kommt, schlecht ist.


melden

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 20:55
Stimmt , ich kann mich noch daran erinnern , wie ich kurz nach dem Mauerfall das ersteMal was von "Fitschi-Klatschen-gehen " gehört hatte , Gastarbeiter waren nie gernegesehen.


melden

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 21:41
"Aber Dir fällt schon auf, dass diejenigen, die damit gemeint sind, auch genau in dieseAltersklasse fallen, oder ?"

Das mag hier im Forum zutreffen, da Leute inhöherem Alter im Bezug auf aktive Internetnutzung eher eine Seltenheit sind.


melden
Anzeige
socialist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

04.04.2007 um 22:30
"Aber Dir fällt schon auf, dass diejenigen, die damit gemeint sind, auch genau in dieseAltersklasse fallen, oder ?"


ich würd ja gern mal wissen woher du deswissen willst^^


melden
360 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden