Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Opfer" der DDR

1.061 Beiträge, Schlüsselwörter: DDR, Stasi, MFS
anticookie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

09.04.2007 um 12:47
Zitat von Socialist:

"schade bloß das sich viele das studieren heute nichtmehr
leisten können"

ja dann müssen sie eben was tun und nen Nebenjob machenglaub
mir davon gibts genug, studenten werden eher genommen alsirgendwelche
langzeitarbeistlose, nur die meisten heutigen Studenten sind dazu einfachzu faul!


melden
Anzeige

"Opfer" der DDR

09.04.2007 um 20:34
@anticookie : word ,
Ich habe während meines Studiums im Mannheimer Hafen Schiffeausgeladen und das hat weder mir noch meinem Studium geschadet.

>Die Wende, bessergesagt das Aufbegehren von Teilen des Volkes wäre ohne Gnade brutalst unterdrücktworden,<
Das lag wohl nicht an der Menschenfreundlichkeit des Regimes sonderndaran,daß die "Schutzmacht" Rußland damals solche Pläne nicht unterstützte .


melden

"Opfer" der DDR

09.04.2007 um 21:03
Verhindert hätte es die UdSSR aber doch auch nicht. Wäre ja geradezu ne Einladung für dieSowjetrepubliken gewesen, zu rebellieren.

Egal wie ihr es sehen wollt: Das es zudieser doch recht friedlichen Wiedervereinigung kam, liegt auch am Nichthandeln der SED,wenn auch einige damals gerne eingegriffen hätten.


melden

"Opfer" der DDR

09.04.2007 um 21:08
Die Pläne bestanden, es lag also weniger an bewußtem Verzicht darauf,als an einergewissen Kopflosigkeit und der Erkenntnis,daß man sich ohne Rückendeckung durch dengroßen Bruder nicht würde durchsetzen können.


melden

"Opfer" der DDR

09.04.2007 um 21:15
Hm, dass kann sein.

Ich denke aber, die NVA hätte die Situation durch Anwendungder dazu nötigen Gewalt unter Kontrolle bekommen, auch ohne Unterstützung durch die RoteArmee oder anderer Warschauer-Pakt Staaten...naja, ist eh Geschichte.


melden

"Opfer" der DDR

09.04.2007 um 21:26
hallo, ganz neu hier. find ich echt interessant!!
also ich am 9.11.89 mit meinertochter und nen koffer gen westen...ich dachte..spätestens am 11.11. ist sie wieder zu,die mauer...ich wollt nur weg


melden

"Opfer" der DDR

10.04.2007 um 01:00
@bridgetjones

Die Gründe solltest du mal näher erläutern , damit unsereKommunistenteenies ein etwas realeres Bild von der DDRbekommen.

@Ungläubiger
Die NVA konnte eben nicht so schnell eingreifen , da dieRegierung gerade im Umbruch war , der "Versprecher" von Schabowski , es herrsche absofort Reisefreiheit , stiftete gewaltig Verwirrung in den eigenen Reihen.
Auch Modrow, eines der führenden Köpfe der SED galt als Befürworter von Gorbatschow und Perestroika, die Lawine der ohnehin Flüchtenden war nicht mehr aufzuhalten.
Klar hatten diebeiden großen Mächte recht besonnen reagiert , es hätte auch zu gewalttätigenAusschreitungen bis hin zum Kriegszustand kommen können , daß es nicht dazu kam , sindrecht spekulative Gründe , die ich im Nachhinein lesen konnte , u. a. , daß auf demjährlichen Treffen der Bilderberger bereits 1987 über die Wiedervereinigung verhandeltwurde und das Großbritannien darauf bestand , das die Deutschen ihre starke D-Markaufgeben und auch den Euro einführen.
Wahr ?! Schwer zu beurteilen , jedenfalls hattenWIR keine Volksabstimmung zur Euroeinführung.


melden
socialist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

11.04.2007 um 23:05
"wer das maul aufgemacht hat wurde exikutiert oder kam ins kz, was im endeffekt das selbeist"

das kann nicht dein ernst sein..genauso wie deine ddr-3tes reichgleischsetzung....


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

11.04.2007 um 23:58
Na, socialist, ist dir eigentlich schon eine passende Antwort eingefallen? Du weißtschon, zur "Beschränkung der Staatswillkür" in der DDR?
Oder verlegst du dich lieberwieder aufs Dreschen leerer Phrasen, ganz in alter SED-Tradition? :)


melden

"Opfer" der DDR

12.04.2007 um 23:49
"das kann nicht dein ernst sein..genauso wie deine ddr-3tes reichgleischsetzung...."

genau das isses doch...


melden
socialist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

13.04.2007 um 14:01
@aniki

ließ meine beiträge zu dem thema da findest du deineantwort

@dragon

ach ja und warum ?


melden

"Opfer" der DDR

13.04.2007 um 14:03
Was war da doch gleich mit Bautzen?


melden
socialist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

13.04.2007 um 14:04
wilst du jetzt bautzen mit auschwitz gleichsetzen ?


melden

"Opfer" der DDR

13.04.2007 um 14:05
Quatsch. Das ist dann Deine Idee, aber in Bautzen saßen doch politisch Andresdenkendeein, oder?


melden
socialist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

13.04.2007 um 14:06
ja aber politisch andersdenkende sitzen auch in der brd ein.
willst du die brd jetztauch mit dem dritten reich gleichsetzen ?


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

13.04.2007 um 14:07
Hm also der typ dem diese Website von Seite 1 gehört, ist absolut unglaubwürdig.
Erhat in den Buchtipps ein Buch on VIktor Suvorov - ein Ex-KGB Mitglied das übergelaufenist und das gesammte Agentennetz in Europa verraten hat - dutzende starben, noch mehrkamen ins GEfängnis. Wenn er die Kommunisten hasst, soll er mit offener Waffe gegen sievorgehen, nicht seine kameraden verraten.
Jemand der ein Buch dieses Mannes empfiehltkann nicht vertrauenswürdig sein.


melden

"Opfer" der DDR

13.04.2007 um 14:07
wird man in Deutschland aufgrund seiner politischen meinung eingesperrt? Beispiele bitte!


melden
socialist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

13.04.2007 um 14:10
oh die kommunisten verfolgung in den 50ern und 60ern
dann kommt die verfolgung dermauerschützen und so
usw.

und dann nch ein beispiel wo die verfolgunggerechtfertigt is aber trotzdem:
die nazis...


melden

"Opfer" der DDR

13.04.2007 um 14:12
Mauerschützen haben Menschen getötet, meist mit einem Schuß in den Rücken, es waren jakeine Eindringlinge.
Die Kommunistenverfolgung war ja vom großen Bruder eingefädeltund stark forciert worden. Ich hätte gerne aktuelle Beispiele oder Beispiele aus den80ern.


melden
Anzeige
socialist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

13.04.2007 um 14:14
es wurde das gesetz geändert damit man die mauerschützen verutreilen konnte....


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden