Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

2.300 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Armut, Hunger, Hartz IV, Arbeitslosigkeit, Sozialhilfe, Versklavung
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 18:43
ahhhhh...ich hab das Thema auch reingesetzt.......


melden
Anzeige

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 19:13
"Der Müll ist voller Salmonellen, Maden, Schimmel und Küchengiften"

ich bezweifle,dass die zwanzig kilo brötchen, die wie ich von meinem fenster gut sehen kann jeden tagaufs neue die aldi mülltonnen füllen voll mit keimen sind.

ganz im ernst: dieüberschrift finde ich etwas übertrieben.
noch ist es hier nicht so schlimm, dass maneinfach verhungert.


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 19:26
Was nicht frisch ist, gehört in den Müll, wir brauchen keine Wissenschaft über den nochessbaren Müll!
Die Regale sind überall voll, demnach gibt es auch genug Frisches füralle!

Wenn da jemand vor den vollen Regalen verhungert, weil er kein Geld hat,dann war das auch Mord!


melden

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 19:34
der mann hatte doch wohl psychische probleme oder wie habe ich das jetztverstanden?

ichh wollte nur sagen, dass man sich in der tat auch mit leerentaschen versorgen kann und nicht, dass es gleich in völlerei ausartet.

im übrigenwerden nicht nur schimmlige sachen weggeworfen.


melden

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 19:37
ashert schrieb:Was nicht frisch ist, gehört in den Müll, wir brauchen keine Wissenschaft über dennoch essbaren Müll!
Die Regale sind überall voll, demnach gibt es auch genug Frischesfür alle!

Wenn da jemand vor den vollen Regalen verhungert, weil er kein Geld hat,dann war das auch Mord!
Genauso ist es.
Zumindest ein Dach über demKopf muss gesichert sein und die Ernährung, und wenn es über Lebensmittelgutscheine stattBargeld geht.
Aber jemandem komplett seine Existenzgrundlage zu entziehen isttatsächlich mit Mord vergleichbar.


melden

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 19:39
Es ist Absurd.
Und obwohl ich unsere Behörden und ihr verhalten auch nicht sonderlichmag, denke ich, dass sie keine Schuld am Tod des Jungen Mannes trägt.

InDeutschland gibt es unzählige möglichkeiten Geld zu verdienen oder an etwas Essbares zukommen.

Es sind wieder ( wie immer) die Medien die diesen fall in ein besonderesund falsches Licht rücken.

Wer kennt die Lebensumstände und die genaueLebenssituation dieser Menschen ( Mutter, Sohn ) schon genau ?


melden

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 19:39
AMR schrieb:der mann hatte doch wohl psychische probleme oder wie habe ich das jetztverstanden?
Gerade dann bedarf er eher der Hilfe als der Bestrafung.


melden

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 19:43
Lamm schrieb:In Deutschland gibt es unzählige möglichkeiten Geld zu verdienen oder an etwasEssbares zu kommen.
Das werte ich jetzt mal als humoristische Einlage.;)

Denn Deutschland kannst du auf gar keinen Fall meinen.
Lamm schrieb:Es sindwieder ( wie immer) die Medien die diesen fall in ein besonderes und falsches Lichtrücken.
Es wundert mich eher dass so etwas überhaupt von den Medienveröffentlicht wird, die Hetze gegen Bedürftige ist von dieser Seite aus eherusus.


melden

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 19:51
@Tahiri


"Gerade dann bedarf er eher der Hilfe als der Bestrafung."
jemandemHIV(find ich gut) zu streichen ist keine bestrafung im gewöhnlichen sinne. selbst jesuswürde irgendwann kein geld mehr kriegen.

und lamm hat recht!
auch wenn man aufder straße lebt, nur einen arm hat und von den triaden gesucht wird, kann man z.B. in denmülleimern der supermarkte suchen (da ist viel drin, was sogar nich in der verpackungist).
oder man macht es einfach wie die "friganer" auf dem wochenmarkt einfach mal dieverkäufer fragen, ob sie irgendwas haben, was sie eigentlich nicht mehr verkaufen würden.
.


melden
docrobbokopp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 19:53
klar gibts genug möglichkeiten was zu futtern zu finden, aber mach das mal jeden tag,dann sieht das schon anders aus!! Und im Mittelalter sinn wir auch nich mehr wo leuddevon haus zu haus gehn müßen um n leib brot zu schnorrn!! Was passiert bei so nem leben imkopf der leudde, vonwegen sozialer stellung etc., sich den ganzen tag drumm kümmern daswas zu essen da iss?? Wie sehn die klamotten nach ner zeit aus, wenn das geld gestrichenwird etc.??! Stressmit rechnungen die man nich mehr zahlen kann, handy vertrag wirdgekündigt und man muß die restlichen 1 1/2 Jahre und die kosten den handys tragen!? Manwird zum wie sagt man, jemand der im wald wohnt etc.?! Wasd wird aus der wohnung ohnefrische handtücher und küchentücher auf dauer??? Mit was wischt man sich den arsch ab?? Nkaffee morgens? Reinster Luxuzs!! Die veranzte bettwäsche müßte auch makl erneurtwerden!! Hartz4 Opfer sinn die ärmsten, da böleibt nur auswandern ans meer und gediegenangeln oder nach krebsen suchen!! Hier wird klar selektiert bis die schwachenverschwunden sinn!?!?


melden

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 19:54
Das werte ich jetzt mal als humoristische Einlage.

Lustisch, gell ?

Denn Deutschland kannst du auf gar keinen Fall meinen.

Nun ichdenke nicht das es das Deutschland ist, in dem du laut deiner Vorstelllungen Lebst.


melden

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 19:56
@AMR:

Deutschland ist aber nicht TakaTuka-Land sondern angeblich einSozialstaat.
Der Staat ist verpflichtet, seinen Bürgern zumindest die reine Existenzzu sichern - oder so sollte es zumindest sein.

Dass hier im sozialen Bereich3.Welt-Zustände einkehren sollte uns schon nachdenklich machen wohin uns das in Zukunftbringt.


melden

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 20:00
Lamm schrieb:Nun ich denke nicht das es das Deutschland ist, in dem du laut deinerVorstelllungen Lebst.
Ich lebe zumindest im realen Deutschland - dem Landin dem es schlicht und einfach nicht genug Arbeitsstellen und somit Geld für alle gibtund das soziale Netz langsam aber sicher zerstört wird.

Du lebst anscheinend imgestrigen Deutschland, in den 60ern und 70ern sahs hier noch anders aus.

Wach aufvon deinem Traum "Schlaraffenland Deutschland", das ist vorbei.


melden

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 20:00
bevor ich verhungere klaue ich irgendwo etwas...und wenn ich dabei erwischt werde, sollsmir recht sein...in der zelle kriegt man denke ich auch was zu essen...


melden

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 20:03
zidane schrieb:bevor ich verhungere klaue ich irgendwo etwas...und wenn ich dabei erwischtwerde, solls mir recht sein...in der zelle kriegt man denke ich auch was zuessen...
Darauf läufts hinaus.
Eine Studie inwiefern dieKriminalitätsrate seit Hartz4 gestiegen ist (zumindest im klein"kriminellen" Bereich)wäre wirklich mal interessant.


melden

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 20:05
naja...ist doch klar das die sozial schwächeren meistens auch gefährdet sind in diekriminalität abzurutschen...war doch schon immer so...


melden

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 20:06
und trotzdem ist unsere deutsche regierung sehr sozial im vergleich zu anderenEU-ländern...

wobei sowas natürlich nicht vorkommen darf...


melden

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 20:10
Ich lebe zumindest im realen Deutschland - dem Land in dem es schlicht und einfachnicht genug Arbeitsstellen und somit Geld für alle gibt und das soziale Netz langsam abersicher zerstört wird.

Zeig mir ein Land auf dieser Welt wo es andersläuft.
Und da ist unser Land noch eins der Sozialsten.

Du lebst anscheinendim gestrigen Deutschland, in den 60ern und 70ern sahs hier noch andersaus.

Auch da gab es Arbeitslose. Du brauchst mich nicht an diese Zeit zuerinnern Kind.


Wach auf von deinem Traum "Schlaraffenland Deutschland", dasist vorbei.

Das war es nie und das wird es nie sein.
Deutschland ist eingutes und Soziales Land. Das haben unsere Großeltern , und auch unsere Eltern für uns,Hart erarbeitet.


melden

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 20:17
"Deutschland ist aber nicht TakaTuka-Land sondern angeblich einSozialstaat."

ursprünglich ging es mir auch nur darum, dass er nicht aus puremnahrungsmangel gestorben ist, sondern wahrscheinlich durch andere erkrankungen bzw. dasspsychische probleme viel dazu beigetragen haben.


melden
Anzeige
lindy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

22.04.2007 um 20:21
Zitat von Tahiri: >Zumindest ein Dach über dem Kopf muss gesichert sein und dieErnährung, und wenn es über Lebensmittelgutscheine statt Bargeld geht.>

Hallo @all
dann möcht' ich Euch mal ein wenig aus meinem bisherigen Erfahrungsschatz mit der'ARGEN' Seite des Lebens erzählen.
Selber hab' ich zum Glück ( mit 40 Jahren) nocheinen Job. Ist zwar nicht das Gelbe vom Ei ( war vor meiner Scheidung noch selbständig),aber reicht grad so zum Leben. Meine beste Freundin, ein wenig älter als ich, war seiteinem Jahr ohne Job, hat nun - endlich - wieder eine Vollzeitstelle ab Juli . Sie hatbewusst auf Hartz IV verzichtet, sich stattdessen selbst so gut es gingdurchgebracht,aber,in letzter Konsequenz wurde ihr nun wegen aufgelaufener Schulden dieWohnung gekündigt, Miete nicht mehr bezahlbar. Wegen Mietschulden hat sie nun einenAntrag auf Übernahme in Darlehensform gestellt, eben WEIL ja Aussicht besteht, dass sierückzahlen kann wg. der neuen Arbeitsstelle.

Ich zitiere nun, mit demEinverständnis meiner Freundin, aus dem Bescheid der zuständigen 'Argen' aus einemLandkreis Nähe München:
"Vollzug des Sozialgesetzes II (SGB II) , Ihr Antrag aufÜbernahme der Mietschuld....
Sehr geehrte Frau Sowieso, wir erlassen folgendenBescheid:
1) Ihr Antrag vom ....wird abgelehnt
2) Für diesen Bescheid werden keineKosten übernommen.

Gründe:
1) Wir sind zur Entscheidung über Ihren Antragsachlich und örtlich zuständig (§§ 44b, 36 SGB II).
2) Nach § 22 Abs. 5 Satz 2 SGB IIsollen Schulden aus dem Mietverhältnis übernommen werden, wenn dies zur Sicherung einerUnterkunft gerechtfertigt und notwendig ist und sonst Wohnungslosigkeit einzutretendroht.

Wohnungslosigkeit droht aufgrund der vorliegenden Räumungsklage.

DieÜbernahme der Mietschuld ist jedoch nicht gerechtfertigt, da die Monatsmiete in Höhe von....Euro nach den geltenden Bestimmungen für eine Person im Landkreis .....nichtangemessen ist.

3. Für diesen Bescheid werden keine Kosten erhoben ( § 64 SGB X)."- Zitat Ende.

Ich möchte dazu noch anmerken, dass die Miete, die meine Freundinbezahlt, für die ARGEN - Gesetze um 75,-- Euro über dem liegt, was diese Landkreis -ARGEN als angemessen erachten.

Widerspruch ist bereits erhoben. Wenns nichtshilft, werden wir im Freundeskreis zusammenlegen, um ihr zu helfen.

Man sprichtnicht gern über Schulden - Schamgefühle entstehen. Einige vorher ach so wohlmeine'Freunde' sind schnell weg, sie teilen ja immer gern 'DEIN Bestes' mit dir, wollen jaauch immer nur 'Dein Bestes'.
Wer sagt uns, ob es nicht im Falle der Mutter und ihresSohnes auch so ähnlich gewesen sein könnte?
Ich bin zwar auch der Meinung, dassniemand verhungern muss, und dass schon der Lebenserhaltungstrieb sich ganz vehement zuWort ( zu Magen)melden würde um dafür zu sorgen, dass der Junge ganz schnell schaut, woer etwas zu essen herbekommt, aber wenn eine psychische Störung ( welcher Art auchzimmer) vorlag, hat er vielleicht gar keinen Plan mehr gehabt. Vielleicht wollte er sichverhungern lassen, um seiner Mutter das Leben zu erleichtern? Nach dem Motto 'ich bindoch eh' nur noch eine Last...' weiss mans?

Lieben Gruss Lindy


melden
390 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt