Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Polizeigewalt in Deutschland

6.823 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Willkür, Bürgerpflicht, Machtmissbrauch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Polizeigewalt in Deutschland

18.05.2015 um 15:31
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Ja natürlich sind das Einzelfälle.
Man kann echt staunen wie gelassen der Araber geblieben ist

http://www.liveleak.com/view?i=eb9_1431619552


melden

Polizeigewalt in Deutschland

18.05.2015 um 15:38
Ergänzung:

https://www.youtube.com/watch?v=IcBH6jt5Z-4

Osnabrück. Hüseyin E. wurde angeklagt, weil er Polizisten während einer Kontrolle angegriffen haben soll. Vor Gericht bewies ein Video: Es war genau andersherum, die Polizisten griffen den Opelfahrer an, der sich lange Zeit nicht einmal gegen die Schläge der Beamten wehrte. Nun liegt eine Anzeige gegen die Staatsanwaltschaft Bielefeld vor. – Strafvereitelung, Verleumdung:Strafanzeige wegen Verleumdung und übler Nachrede vor, bestätigte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt von der Generalstaatsanwaltschaft Hamm unserer Redaktion. Ein weiterer Teil der Anzeige vom Montag richte sich gegen „Unbekannt“ wegen Strafvereitelung im Amt sowie der Verfolgung Unschuldiger, ergänzte Botzenhardt. „Aufhänger ist ein Zitat aus dem Westfalen-Blatt vom 6. Mai“, sagte der Jurist. Dort wird Mackel wie folgt zitiert: „Die Ermittlungsakte, die uns die Kripo Herford vorgelegt hat und die Grundlage unserer Anklage war, enthält mehr als 50 Fotos aus dem Video. Wir waren davon ausgegangen, dass diese Bilder das Geschehen objektiv wiedergeben und haben deshalb darauf verzichtet, vor Anklageerhebung das komplette Video von der Polizei anzufordern.“

Darüber hinaus sei gegen alle Verantwortlichen bei der Staatsanwaltschaft Bielefeld in dem Fall eine Dienstaufsichtsbeschwerde eingegangen, ergänzte Botzenhardt. Anzeige und Dienstaufsichtsbeschwerden seien anonym eingegangen, ergänze er. Von wem, darüber könne man nur spekulieren, doch auf Spekulationen wollte er selbst sich nicht einlassen. Weitere Details nannte Botzenhardt nicht. So bleibt vorerst unklar, wen Oberstaatsanwalt Mackel aus Sicht des Anzeigenerstatters verleumdet haben soll und inwiefern eine Strafvereitelung und Verfolgung Unschuldiger stattgefunden habe.

http://www.noz.de/deutschland-welt/nordrhein-westfalen/artikel/575029/video-zeigt-polizeigewalt-in-herford-anzeige-gegen-staatsanwalt


melden

Polizeigewalt in Deutschland

18.05.2015 um 21:24
Was sind die Polizisten für Waschlappen? Abgesehen davon sollte man sie Fristlos Kündigen , das sind ja richtige Berserker


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

18.05.2015 um 21:30
@unreal-live
Es bleiben trotzdem einzelfälle.

Ansonsten müsste man denen ja absprache unterstellen.

Jeder einzelne von den bekloppten hat für sich gehandelt...


melden

Polizeigewalt in Deutschland

19.05.2015 um 22:05
Zitat von quagmirequagmire schrieb: Abgesehen davon sollte man sie Fristlos Kündigen
Die kündigen dem wohl nicht. Das der überhaupt vor Gericht verloren hat, der Polizist, ist auch nicht normal. Die Polizisten bekommen sonst immer recht vor Gericht.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

20.05.2015 um 06:31
@HeurekaAHOI
Zitat von HeurekaAHOIHeurekaAHOI schrieb:Die Polizisten bekommen sonst immer recht vor Gericht.
Schwachsinn


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

20.05.2015 um 06:42
@HeurekaAHOI

Im Zweifel bekommen Polizisten recht , kein Kollege wird sich such jemals gegen den anderen stellen... du kannst es nur mittels einer Körper Kamera etc beweisen...

Sollte man mal einen Polizisten anzeigen wollen, Niemals (ich wiederhole) NIEMALS in irgendeiner Polizei Direktion, Inspektion etc anzeigen , sowas wird meistens einfach unter den Tisch gekehrt ohne Ergebnisse... die anzeige dann direkt zur Staatsanwaltschaft weiterleiten das darf jeder und kann jeder nicht nur die Polizei... die zuständige Staatsanwaltschaft findet man über Google oder gelbe Seiten aber es gibt auch in größeren Städten einen 24h. Notfall Telefon.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

20.05.2015 um 07:59
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Schwachsinn
Hör auf meine Statements als " Schwachsinn " abzuwerten.. Hör auf mich zu @dden.

Lass es sein!!!


1x verlinktmelden

Polizeigewalt in Deutschland

20.05.2015 um 08:13
@HeurekaAHOI
:D

Ist nun mal Schwachsinn...


1x verlinktmelden

Polizeigewalt in Deutschland

11.06.2015 um 22:19
Die Vorfälle bei der Bundespolizei Hannover scheinen eine längere Vorgeschichte zu haben:

Nach der Darstellung des Beamten begann alles mit kleineren Schikanen. Wurde ein mutmaßlicher Drogendealer zur Wache mitgenommen, soll es vorgekommen sein, dass jemand aus dem Nachtdienst den Ausweis des Verdächtigen zerstörte, um bei der nächsten Kontrolle erneut Handhabe gegen ihn zu haben. „Später sind wir dann gezielt losgezogen, um ,Neger zu klatschen‘, wie wir das genannt haben“, sagt S. Den Worten des Beamten zufolge bedeutete das, den Verdächtigen unter einem Vorwand auf die Wache zu bringen. „Auf dem Weg dorthin wurde er hart angefasst“, sagt der Polizist. Mit anderen Worten, er wurde geschubst, bekam einen Faustschlag oder einen Tritt ab.
Um keinen Verdacht aufkommen zu lassen, sollen die Verletzungen in den Protokollen „gerade geschrieben“ worden sein, wie die Beamten das nannten. Dort wurde dann vermerkt, der Verdächtige habe massiv Widerstand geleistet und sich dabei verletzt.

Die Gewaltbereitschaft der Beamten soll sich immer weiter gesteigert haben. In einem Fall sollen sie während Reizgas über die Lüftung in eine Gewahrsamszelle gesprüht haben, in der sich ein Verdächtiger befand. Einen Metallschrank soll die Gruppe genutzt haben, um Festgenommene zu drangsalieren. „Wir haben Verdächtige eingesperrt und dann von Außen dagegen getreten oder den Schrank ganz umgeworfen“, sagt S. In der Wache gab es regulär drei Gewahrsamszellen. Im Sprachgebrauch der Beamten hieß der Schrank nur „Zelle 4“. Um Tatverdächtige besonders zu schikanieren, sollen Mitglieder der Gruppe ihnen Schuhe, Strümpfe und Jacken abgenommen haben. Anschließend sollen die Polizisten die Betroffenen zum Bockmerholz, einem Waldgebiet am Kronsberg gefahren, sie dort aus dem Fahrzeug geworfen und anschließend ihrem Schicksal überlassen haben. „Dabei waren uns die Außentemperaturen vollkommen egal“, sagt S.

berichtet die: http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Polizist-Die-Gewalt-gegen-Fluechtinge-hat-System


melden

Polizeigewalt in Deutschland

12.06.2015 um 06:30
@Subcomandante
Dafür gibt es eine glatte 6, jemand der offensichtlich Sadist ist, sollte weder bei der Polizei, noch sonst irgendwo sein, wo er "jemandem" was zu sagen hat.

Der hat ja auch noch ein extremes Geltungsbedürfnis, wenn er das einer Zeitung erzählt...


melden

Polizeigewalt in Deutschland

23.06.2015 um 13:05
Ist doch besser als wenn er das unter den Tisch kehrt. Breite Veröffentlichung führt meist zu Handlungs- bzw. Aufklärungsdruck.

Eigentlich ist das wirklich schade. Ich bin generell ja eher pro-Polizei (aber nicht blind!), aber solche Aktionen, schaden ganz klar dem Image (auch wenn es um Einzelne oder Gruppen geht) und verunsichern die Bürger. Davon haben beide Seiten (Polizei / Bürger) nichts. Klar, die Belastungen im Einsatz sind sicher hoch und können je nach Ort und Erfahrung negativ prägen, das kann es dann aber doch auch nicht sein.

Dennoch bleibt mein Eindruck, auch wenn immer mal Fälle von so etwas auftauchen wo Polizisten scheinbar die Schuld tragen, ob nun mit Kalkül oder durch "Ausraster": Generell dürfte es uns hier in Deutschland diesbezüglich relativ gut gehen. Nicht so im Vergleich zu anderen Ländern. Klassisches Gegenbeispiel: USA. Aber da kommen auch wieder viele Faktoren zusammen die manche Dinge begünstigen.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

24.06.2015 um 11:35
Ick hau´ einfach mal raus : Einzelfälle . Nicht plakativ für die generelle Polizeiarbeit.
Irgendwann ist das Mass eben voll und meist trifft´s den Falschen. Über eine zeitlang respektlos behandelte Vollstreckungsbeamte, das scheint dann das Ergebnis zusein.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

24.06.2015 um 13:06
@pathofdecay

Wenn das nur mehr Leute im ersten "Schreckmoment" solcher Nachrichten so differenziert betrachten würden.

Ist aber nicht der Fall, wenn man sich zum Beispiel auf YT und Co die Kommentare zu gut besuchten Videos solcher Art ansieht. Oder auch auf manchen Nachrichtenportalen zu etwaigen Berichten. Wenn, um ein klassisches Beispiel zur Verdeutlichung aufzugreifen, ein Migrant oder Ausländer (jemand, der nicht dt. Staatsbürger ist, von mir aus also auch jemand aus dem Westen usw) klaut oder wen zusammenhaut sage ich ja auch nicht zugleich, dass alle anderen von jener Sorte so sind.

Einfach mal das Verhältnis gegenüberhalten, auch wenn bei der Polizei besondere Faktoren gelten können die Dinge hemmen oder begünstigen: Auf einen bzw. wenige "Böse" kommen sicherlich sehr viele, die normal bzw. gut handeln.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

24.06.2015 um 16:59
@pathofdecay
Zitat von pathofdecaypathofdecay schrieb:Ick hau´ einfach mal raus : Einzelfälle .
Leider häufen sich diese Einzelfälle in der letzten Zeit, bzw die Öffentlichkeit schaut genauer hin was die Polizeiarbeit angeht.
Trotzdem denke ich, dass solche Vorfälle wie bei der Bundespolizei in Hannover oder jetzt aktuell beim SEK in Köln streng geahndet werden müssen und man die Problematik nicht nur auf Einzelfälle reduzieren kann. Denn gerade das was in Köln vorgefallen ist, hat nichts mehr mit
Zitat von pathofdecaypathofdecay schrieb:Über eine zeitlang respektlos behandelte Vollstreckungsbeamte
zu tun.

Für die, die nicht mitbekommen haben, was in Köln passiert ist: Hier sollen SEK-Beamte einen Polizisten, der zum SEK wollte, über Tage gefesselt und misshandelt, haben. Der Kölner Polizeipräsident sagte dazu: "Das betroffene SEK hat offensichtlich ein falsches Verständnis von Grundwerten unserer Gesellschaft."
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/vorwuerfe-gegen-sek-in-koeln-polizeipraesident-will-aufklaerung-a-1040275.html

Weiterführende Links:
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/koeln-sek-soll-tagelang-kollegen-gefesselt-haben-aid-1.5185839
http://www.sueddeutsche.de/panorama/koeln-sek-polizisten-sollen-anwaerter-tagelang-gefesselt-haben-1.2533577
Zitat von pathofdecaypathofdecay schrieb:Irgendwann ist das Mass eben voll und meist trifft´s den Falschen.
Wenn dem so sein sollte, sind die Beamten entweder nicht für den Polizeidienst geeignet oder aber in der Ausbildung läuft gehörig was schief! Und ich denke, anhand persönlicher Erfahrung, dass es letzteres ist. Denn ich erlebe gerade ältere, bzw. gleichalte Polizisten als höflich und nett, während die jungen Cops eher mal die Hand an der Waffe haben (bei Verkehrskontrollen), normale Höflichkeitsformeln ("Guten Tag" sagen z.B. oder nicht wg einer Lapalie morgens um 6.30Uhr anrufen, wo man denkt, Gott weiß was wäre passiert) nicht kennen und sich vorkommen wie der Sheriff von Mad Dog City.
Ich finde das sehr schade, weil dadurch mein Vertrauen in die Polizei weiter sinkt und wir uns somit in einem Teufelskreis befinden - die Polizei und ich - wenn das
Zitat von pathofdecaypathofdecay schrieb:Irgendwann ist das Mass eben voll und meist trifft´s den Falschen.
die Erklärung für solche "Einzelfälle" sein soll.
Zitat von WardenWarden schrieb:Einfach mal das Verhältnis gegenüberhalten, auch wenn bei der Polizei besondere Faktoren gelten können die Dinge hemmen oder begünstigen: Auf einen bzw. wenige "Böse" kommen sicherlich sehr viele, die normal bzw. gut handeln.
Ich hoffe, Du behälst Recht, aber ich habe leider das Gefühl, dass sich das Verhältnis zu Gunsten der bösen Cops verschiebt.


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

24.06.2015 um 17:12
Ick hoffe für die Zukunft,
dass sich der Respekt gegenüber Vollstreckungsbeamte anhebt.
Was heisst Beruf verfehlt ? In einer Zeit wo sich jeder im Recht denkt, muss man eben auch die Konsequenzen dieses gesellschftlichen Wandels in Kauf nehmen. Eine härtere Gangart der Vollstreckungsbeamten wäre m.M.n. wünschenswert. Aber was zählt heutzutage noch ?


4x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

24.06.2015 um 17:29
@pathofdecay
Zitat von pathofdecaypathofdecay schrieb:Ick hoffe für die Zukunft,
dass sich der Respekt gegenüber Vollstreckungsbeamte anhebt.
Wer nicht einmal auf ein "Guten Morgen" reagieren kann, nachdem man als Unfallopfer (geparktes Fahrzeug) in die Wache bestellt wurde, hat keinen Anspruch auf mehr Respekt als die unfreundliche Verkäuferin beim Bäcker.
Wer mich morgens um 6.30 aus dem Bett klingelt, nicht "Guten Morgen" sagen kann am Telefon sondern mir in einem unfreundlichen Ton was von einer Fahrzeuggegenüberstellung schwafelt, hat meinen Respekt nicht verdient! Man, ich dachte, es wäre sonstwas passiert als das Telefon so früh klingelte.
Sorry, aber so nicht, liebe Polizei!


melden

Polizeigewalt in Deutschland

24.06.2015 um 17:36
@pathofdecay
Zitat von pathofdecaypathofdecay schrieb:In einer Zeit wo sich jeder im Recht denkt, muss man eben auch die Konsequenzen dieses gesellschftlichen Wandels in Kauf nehmen.
So wie der SEK-Anwärter aus Köln? Oder der Asylant aus Hannover? Was wären denn noch härtere Konsequenzen für diese Beiden?
Ich möchte lieber Vertrauen zur Polizei haben als Angst vor denen. Und das was Du schreibst, macht mir eher Angst, als das es Vertrauen aufbaut.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

24.06.2015 um 17:43
@pathofdecay
Zitat von pathofdecaypathofdecay schrieb:Eine härtere Gangart der Vollstreckungsbeamten wäre m.M.n. wünschenswert.
Das wäre der erste Schritt in Richtung eines totalitären Systems. Da sollten wir mit diesem Wunsch eher vorsichtig sein.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

24.06.2015 um 18:25
@Gwyddion
Um hier wieder einen Grund des Respektes einzuführen, O.K. . Auf Reden hört ja niemand mehr und daher wäre so ein "Kahlschlag" auch mal angebracht. Meine Meinung ! ^^


1x zitiertmelden