Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Polizeigewalt in Deutschland

6.823 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Willkür, Bürgerpflicht, Machtmissbrauch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 00:51
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Immer schön trollen und ernste Probleme als nichtig zur Seite schieben
Wer tut das?
Ob Du oder anders wer Polizei unter Generalverdacht stellen mögt, von mir aus.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wer macht das denn? Ich habe hier noch nicht von gelesen, als das dies zutreffen würde.
Zitat von CesareCesare schrieb:. Bei der Exekutive darf es keinen Rabatt auf Integrität geben.
Ich habe es daraus geschlossen.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 00:53
Zitat von boraboraborabora schrieb:Wer tut das?
Du
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ob Du oder anders wer Polizei unter Generalverdacht stellen mögt, von mir aus.
Ich stelle sie nicht unter Generalverdacht. Du und andere unterstellt es nur immer wieder.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ich habe es daraus geschlossen.
Dann hast du falsch geschlossen.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 00:55
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Hier gehts nicht um Ärzte, sondern um Polizisten.
Aber nur für eine gruppe etwas fordern was bei anderen gruppen kein problem zu sein scheint sollte man begründen können.

Arztfehler sind ähnlich schwer zu verfolgen, wesentlich zahlreicher und auch tödlicher als die POlizeigewalt, die wir in D haben.
Da zu sagen, man müsse polizisten entweder mit 24/7 cam überwachen oder man müsse allerlei stellen der kontrolle einrichten, ohne dafür überhaupt konkrete pläne und ideen vorlegen zukönnen, wirkt da doch ein wenig seltsam.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 00:59
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Du und andere unterstellt es nur immer wieder.
Komisch, ich hab den Eindruck, eher anders rum^^

Und nein, ich schiebe keine Probleme zur Seite.
Polizisten mit rechtem Gedankengut sind untragbar u. sofort vom Dienst auszuschließen.
Gewalttätige Polizisten, da muss man schauen, ob sie grundsätzlich gewalttätig vorgehen oder "nur" einmal u. warum.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Dann hast du falsch geschlossen.
Scheint so.

Es handelte sich lediglich um ein Beispiel mit den Ärzte(kunst)fehlern.
Kein Grund, sich daran jetzt aufzuhängen.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 01:01
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Aber nur für eine gruppe etwas fordern was bei anderen gruppen kein problem zu sein scheint sollte man begründen können.
Welche andere "Gruppe"?

Es gibt also Ärzte, die zum Teil über die Strenge schlagen, ihre Kompetenzen überschreiten und wenn es hart auf hart kommt, sich decken und Opfer zu Täter darstellen? :ask:

Ich weiß ja nicht was du so für Ärzte kennst, aber "Prügelärzte" die wehrlose Opfer misshandeln und dann auch noch damit durchkommen, weil sie von Kollegen gedeckt werden, ja die wären mir neu.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Arztfehler sind ähnlich schwer zu verfolgen, wesentlich zahlreicher und auch tödlicher als die POlizeigewalt, die wir in D haben.
Und deswegen darf es keine Ermittlulngen gegen Polizisten geben oder wie?
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Da zu sagen, man müsse polizisten entweder mit 24/7 cam überwachen oder man müsse allerlei stellen der kontrolle einrichten, ohne dafür überhaupt konkrete pläne und ideen vorlegen zukönnen, wirkt da doch ein wenig seltsam.
Ja und weil kirchliche Leute auch mal Kinder "vernaschen", so sollten wir Kinderpornografie nicht mehr belangen. Jo !


3x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 01:05
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Welche andere "Gruppe"?

Es gibt also Ärzte, die zum Teil über die Strenge schlagen, ihre Kompetenzen überschreiten und wenn es hart auf hart kommt, sich decken und Opfer zu Täter darstellen? :ask:

Ich weiß ja nicht was du so für Ärzte kennst, aber "Prügelärzte" die wehrlose Opfer misshandeln und dann auch noch damit durchkommen, weil sie von Kollegen gedeckt werden, ja die wären mir neu.
Naja, ärzte zum Beispiel. ODer auch richter, denen irgendein fehlverhalten nachzuweisen ist auch fast unmöglich.

Es gibt ärzte die sich grob fehlverhalten, damit patienten in gefahr bringen und die man kaum dafür belangen kann. Ja.
Und das wohl auch öfter als POlizisten, die ernsthaft jemanden körperlichen schaden zufügen (schon gar keinen heftigen) ohne juristisch vertretbare gründe.

Darum müsstest du mir erkären, warum man die eine Gruppe viel stärker überwachen muss, die andere aber nicht.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Und deswegen darf es keine Ermittlulngen gegen Polizisten geben oder wie?
GIbt es doch.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ja und weil kirchliche Leute auch mal Kinder "vernaschen", so sollten wir Kinderpornografie nicht mehr belangen. Jo !
Zumindest hab ich noch nicht gehört, dass man priester ihren kompletten job lang mit kameras überwacht oder spezielle polizeistellen einrichten will die sich in kirchen positionieren. Du?


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 01:06
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Es gibt also Ärzte, die zum Teil über die Strenge schlagen, ihre Kompetenzen überschreiten und wenn es hart auf hart kommt, sich decken und Opfer zu Täter darstellen?
Es heißt übrigens "über die Stränge schlagen" - und ja, die Sorte Ärzte gibt es leider, speziell auch mit Deckung der Kollegen. Z.B. werden da gerne mal Suchtprobleme über Jahre gedeckt, es gibt aber auch ungerechtfertigte Eingriffe, vertuschte Kunstfehler und Korruption.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ich weiß ja nicht was du so für Ärzte kennst, aber "Prügelärzte" die wehrlose Opfer misshandeln und dann auch noch damit durchkommen, weil sie von Kollegen gedeckt werden, ja die wären mir neu.
Von Prügelärzten habe ich noch nicht gehört, aber sexueller Missbrauch an Schutzbefohlenen, Hilflosen und Mitarbeiterinnen kommt wohl regelmäßiger vor, als es der Allgemeinheit lieb sein kann. Der Extremfall wäre der eigenmächtig tätige Euthanasiearzt, der Patienten gegen ihren Willen oder ohne ihr Wissen "erlöst" - auch das kommt vor.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 01:06
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Es gibt also Ärzte, die zum Teil über die Strenge schlagen, ihre Kompetenzen überschreiten und wenn es hart auf hart kommt, sich decken und Opfer zu Täter darstellen?
Korrupte Ärzte hat es in der Vergangenheit sicher gegeben.
Organhandel? Noch nie was davon gelesen?

Eins zu eins muss es nicht vergleichbar sein, aber verständlich ist es schon.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ich weiß ja nicht was du so für Ärzte kennst, aber "Prügelärzte" die wehrlose Opfer misshandeln und dann auch noch damit durchkommen, weil sie von Kollegen gedeckt werden, ja die wären mir neu.
Wenn ein Arzt ein Kunstfehler begangen hat, hauen ihn die Kollegen wohl auch nicht in die berühmte Pfanne.
Sind genug Fälle an die Öffentlichkeit gekommen, wo Betroffene jahrelang gegen Kunstfehler geklagt haben.
Muss aber an Dir vorbei gegangen sein.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 01:10
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Darum müsstest du mir erkären, warum man die eine Gruppe viel stärker überwachen muss, die andere aber nicht.
Setz dich doch dafür ein, dass man Ärzte auf Schritt und Tritt überwacht. Wenn es dir so wichtig ist.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Zumindest hab ich noch nicht gehört, dass man priester ihren kompletten job lang mit kameras überwacht oder spezielle polizeistellen einrichten will die sich in kirchen positionieren. Du?
Leider nicht, es hätte wohl viel leid aufgeklärt oder gar verhindert. :s

@bgeoweh

Ist ja alles schön und gut, auch die Berichtigung meiner Schreibfehler. Dennoch geht es hier nicht um Ärzte. @borabora


Also wenn euch allen korrupte Ärzte so wichtig sind, dann macht doch ein neues Thema auf. Hier geht es um Polizisten! Um genau zu sein um:

Polizeigewalt in Deutschland


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 01:11
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Setz dich doch dafür ein, dass man Ärzte auf Schritt und Trtitt überwacht. Wenn es dir so wichtig ist.
DAs ist, genau wie bei POlizisten, nicht so einfach. Ich will dir nur vor augen führen, wie unehrlich es ist, das für polizisten zu fordern während man bei vielen anderen, auch sehr wichtigen, berufsgruppen solcherlei kontrollen nicht fordert obwohl es da sogar mehr probleme gibt.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 01:13
@shionoro

Das können wir ja gern in anderen Themen besprechen. Hier aber gehts um Polizisten, nicht um Ärzte. Zumal es gar kein vergleich darstellt. Zeigt man einen Arzt an, bekommt man wohl kaum eine gegenanzeige, wegen "lass dem Polizisten mal was einfallen".

Es sind komplett unterschiedliche Sachverhalte.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 01:16
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Das können wir ja gern in anderen Themen besprechen. Hier aber gehts um Polizisten, nicht um Ärzte. Zumal es gar kein vergleich darstellt. Zeigt man einen Arzt an, bekommt man wohl kaum eine gegenanzeige, wegen "lass dem Polizisten mal was einfallen".

Es sind komplett unterschiedliche Sachverhalte.
DU könntest mir aber auch hier erklären, was da der unterschied sein soll.
NAtürlich ist es ein vergleich, denn ärzte sind genauso schwer anzuzeigen (und damit durchzukommen) wie polizisten. IN ermangelung an videomöglichkeiten usw. wohl noch schwerer.

Also, nach wie vor, müsstest du mir erklären, warum ausgerechnet bei den polizisten nachholbedarf ist, aber bei ebenso unbelangbaren ärzten und auch richtern nicht.
Es gibt nicht schrecklich viel POlizeigewalt in Deutschland. Selbst wenn man sich irgendwelche wilden dunkelzifferspielerein gibt ist es kein riesiges problem.
Die meisten deutschen haben großes vertrauen in die POlizei.

WArum da irgendwelchen extremmaßnahmen einführen, die man nichtmal konkretisieren kann?


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 01:20
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Dennoch geht es hier nicht um Ärzte.
Damit hast Du natürlich Recht.
Auch, das es unterschiedliche Sachverhalte sind, vom Prinzip her aber ähnlich zu betrachten.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:DAs ist, genau wie bei POlizisten, nicht so einfach. Ich will dir nur vor augen führen, wie unehrlich es ist, das für polizisten zu fordern während man bei vielen anderen, auch sehr wichtigen, berufsgruppen solcherlei kontrollen nicht fordert obwohl es da sogar mehr probleme gibt.
So ist es.
Aber trotz der vielen Kunstfehler, auch Narkosefehler u. das Ärzte trotz ihres Dienstes teilweise Alkohol trinken, gehe ich mit gutem Gefühl dort hin ;)


melden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 01:21
@shionoro

Erkläre mir doch mal, warum man bei dem einen mauern soll, nur weil bei dem anderen auch was falsch läuft.
MAl angenommen, es gibt nen krassen scheiß, den Ärzte verzapfen, warum sollte man den Polizisten dafür sowas durchgehen lassen, nur weil Ärzte es auch "dürfen"?

Wenn ein Arzt einen Patienen missbraucht, dann soll das bei Polizisten nicht iwie verhindert werden?
Zitat von shionoroshionoro schrieb:WArum da irgendwelchen extremmaßnahmen einführen, die man nichtmal konkretisieren kann?
Als ob, Bodycams sind in vielen Ländern standard und auch die UN kritisiert Deutschland, weil es keine unabhängigen Untersuchungsbehörden gibt. Wenn das für dich Extremmaßnahmen sind...


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 01:22
Zitat von boraboraborabora schrieb:Hinter jedem Polizisten einen Rechtsradikalen zu sehen bzw. zu vermuten, einen brutalen Schläger, einen korrupten Beamten, einen Rassisten usw. halte ich doch für stark übertrieben.
Ja, aber offensichtlich gibt es diese Strukturen. Das bereitet mir Unwohlsein. Ich habe nicht geschrieben "jeder".

Aber das darf nicht sein.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 01:23
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Erkläre mir doch mal, warum man bei dem einen mauern soll, nur weil bei dem anderen auch was falsch läuft.
MAl angenommen, es gibt nen krassen scheiß, den Ärzte verzapfen, warum sollte man den Polizisten dafür sowas durchgehen lassen, nur weil Ärzte es auch "dürfen"?

Wenn ein Azt einen Patienen missbraucht, dann soll das bei Polizisten nicht iwie verhindert werden?
Es läuft ja nicht falsch. SChlichtweg gibt es gründe dafür, dass es ist, wie es ist.
Bei POlizisten allerlei unsinn, der eh nicht funktionieren würde, zu fordern, während man andere gruppen mit mehr problemen außer acht lässt wiederum ist vollkommen unehrlich.

Hättest du konkrete vernünftige vorschläge dazu, wie man die minimale POlizeigewalt, die es in D gibt, einermaßen effektiv und einfach bekämpfen könnte, immer her damit. HASt du aber nicht.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Als ob, Bodycams sind in vielen Ländern standard und auch die UN kritisiert Deutschland, weil es keine unabhängigen Untersuchungsbehörden gibt. Wenn das für dich Extremmaßnahmen sind...
IN welchen mit Deutschland vergleichbaren Ländern ist die 24/7 bodycam standard?


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 01:25
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Bodycams sind in vielen Ländern standard und auch die UN kritisiert Deutschland, weil es keine unabhängigen Untersuchungsbehörden gibt. Wenn das für dich Extremmaßnahmen sind...
Im sicheren Büro kann man glasklar beurteilen, ob der Polizist, der sich in einer Gefahrensituation befunden hat, richtig gehandelt hat :troll:

Das glaubst Du doch selbst nicht, das das so einfach ist, wenn überhaupt.

Stell Dir mal vor, DU wärst der Polizist u. würdest provoziert, hättest ein ungutes Gefühl, wenn der Typ in die Tasche greift u. möglicherweise eine Waffe hervor zieht.

Das kann man eben nicht im Nachhinein beurteilen, ob der Polizist überreagiert hat, ob er extra so reagiert hat, ob Vorsatz oder nicht.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 01:26
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Es läuft ja nicht falsch. SChlichtweg gibt es gründe dafür, dass es ist, wie es ist.
Bei POlizisten allerlei unsinn, der eh nicht funktionieren würde, zu fordern, während man andere gruppen mit mehr problemen außer acht lässt wiederum ist vollkommen unehrlich.
Das behauptest du jetzt einfach.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Hättest du konkrete vernünftige vorschläge dazu, wie man die minimale POlizeigewalt, die es in D gibt, einermaßen effektiv und einfach bekämpfen könnte, immer her damit. HASt du aber nicht.
Wurde doch schon viel darüber geschrieben, aber lieber wird abgewiegelt und runtergespielt. "minimale..."
Zitat von shionoroshionoro schrieb:IN welchen mit Deutschland vergleichbaren Ländern ist die 24/7 bodycam standard?
Ich wüsste nicht das ich etwas von 24/7 geschrieben hätte. Es braucht sicher keine Privataufnahmen von Polizisten, die nicht im Dienst sind, vorllem nicht, während sie unter der Dusche stehen, oder im Bett mit einem Partner oder einer Partnerin sind.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 01:28
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Das behauptest du jetzt einfach.
DU kannst mir ja erklären, inwiefern das anders ist.
Normalerweise sind menschen daran interessiert, probleme zulösen, wenn sie einfach sind. Gerade politiker, die können damit ja was für sich rausschlagen.
Aber es ist eben nicht einfach, ärzte leichter belangbar zu machen. WEil jedem klar ist, dass ärzte dann möglicherweise schlechter arbeiten, wenn sie für alles und jedes verklagt werden können.

Ist bei POlizisten genauso.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wurde doch schon viel darüber geschrieben, aber lieber wird abgewiegelt und runtergespielt. "minimale..."
Ich hab hier von dir keine gelesen. LEtztes was ich gehört hab war 'ihr könnte nicht erwarten, dass jemand hier konkrete vorschläge macht'.
ABer gib mal ein paar wirklich konkrete vorschläge und wie die genau ausgestaltet sein sollen.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ich wüsste nicht das ich etwas von 24/7 geschrieben hätte. Es braucht sicher keine Privataufnahmen von Polizisten, die nicht im Dienst sind, vorllem nicht, während sie unter der Dusche stehen, oder im Bett mit einem Partner oder einer Partnerin sind.
Gegen die von polizisten einschaltbare bodycam hat hier aber keine was.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

05.10.2019 um 01:29
Zitat von boraboraborabora schrieb:Im sicheren Büro kann man sicher beurteilen, ob der Polizist, der sich in einer Gefahrensituation befunden hat, richtig gehandelt hat :troll:
Dann könnte man später beurteilen, wenn genug Beweise vorhanden sind.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Stell Dir mal vor, DU wärst der Polizist u. würdest provoziert, hättest ein ungutes Gefühl, wenn der Typ in die Tasche greift u. möglicherweise eine Waffe hervor zieht.

Das kann man eben nicht im Nachhinein beurteilen, ob der Polizist überreagiert hat, ob er extra so reagiert hat, ob Vorsatz oder nicht.
Das aber würde man dann mit einer Bodycam sehen. So würde der Polizist sagen, er hätte gesehen der Verdächtige greift in die Tasche. Zeugen würden sagen, der Polizist hätte ohne Grund geschossen.
Was wäre dir jetzt lieber? Ne Cam die Beweisbilder liefert, oder Zeugenaussagen, die den Polizisten evtl. in den Knast bringen(obwohl wir ja wissen das sowas praktisch nicht passiert)


2x zitiertmelden