Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Polizeigewalt in Deutschland

6.823 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Willkür, Bürgerpflicht, Machtmissbrauch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 10:31
Zitat von WardenWarden schrieb:Klingt erst mal wie ein Hauptproblem des Verdächtigen/Straftäters wenn zumindest das Einsatzmittel bis dato nicht angedroht wurde.
Es ist das Problem des Straftäters. Fangen spielen mit der Polizei (weglaufen), das ist das gute Recht eines Straftäters, niemand muss sich freiwillig fangen lassen, aber sobald er "gefangen" ist hat er sich an die Anweisungen zu halten. Wer das negiert wird dann auch richtigerweise immer die nächsthöheren Folgen zu spüren haben.

Ich finde es äußerst befremdlich auf die Bedürfnisse des Straftäters abzustellen, er könnte vor dem Taser erschrecken und dadurch wütend werden, darum kein Taser. Die Polizei ist dazu da die Bevölkerung vor Straftätern zu schützen, effektiv, und nicht um den Straftäter möglichst nicht zu erschrecken.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 10:46
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das ist aber die aktuelle Datenlage aus England, dem einzigen europäischen Land, aus dem wir wirklich belastbare zahlen haben.
Ich habe mir grad mal deinen Link zu den Studienergebnissen durchgelesen. Das Ergebnis ist meiner Meinung nach nicht auf Deutschland übertragbar.

Englische Polizisten tragen in der Regel keine Schusswaffen und die Studie geht davon aus, dass die Bewaffnung der Polizisten die Situation häufiger eskalieren lässt, weil das Gegenüber provoziert wird.

Deutsche Polizisten tragen jedoch schon Schusswaffen, die Situation ist also nicht vergleichbar, da der Taser hier keine weitere Eskalationsstufe nach oben in Sachen Bewaffnung einführt sondern nur die Bandbreite der Einsatzmittel erweitert.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 10:57
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das ist aber die aktuelle Datenlage aus England, dem einzigen europäischen Land, aus dem wir wirklich belastbare zahlen haben.
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Das Ergebnis ist meiner Meinung nach nicht auf Deutschland übertragbar.
das waren auch meine Gedanken.
Zumal ja auch evtl. die rechtliche Situation unterschiedlich ist - was darf eine englische Polizei und was darf die Deutsche?
Wenn deutsche Polizisten in ihren Rechten (was Gewalt betrifft) evtl. eingeschränkter sind und umgedreht die Englischen mehr dürfen...
... dann wäre es für mich schon fast logisch, dass die einen Taser auch in Situationen benutzen, wo es nicht nötig wäre ohne Konsequenzen seitens einer Staatsanwaltschaft fürchten zu müssen.


1x verlinktmelden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 10:58
@Bruderchorge

Auf der anderen Seite ist aber die Schusswaffe in Deutschland so normalisiert, dass sie niemanden hier einschüchtert. Der Taser wiederum soll ja gerade abschreckend wirken, weil die Polizisten den schneller ziehen können (wurde so explizit gesagt als motivation).

Und da wird natürlich derselbe Effekt eintreten, dass Situationen eher eskalieren und man sich eher von der polizei bedroht fühlt.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 11:04
@shionoro
ich kann deine Argumente schon alle nachvollziehen, diese hier z.B.:
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wenn eine Situation ernsthaft gefährlich ist, wird der Polizist zur Schusswaffe greifen.

Der Taser lässt letztendlich die Polizei gewaltvoller auftreten. Das ist ein politisches Signal, aber keine Hilfe in der Verbrechensbekämpfung.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wir gehen so nicht das Problem an, dass immer mehr Leute bereit sind, Polizisten zu attackieren.
aber was ist damit?: Beitrag von Optimist (Seite 340) Findest du, das kann man wirklich 1:1 vergleichen?

-------------------------------------
Zitat von shionoroshionoro schrieb:natürlich will ich, dass jemandem, der Polizisten nicht respektiert und sogar angreift einhalte geboten wird und dass ein Polizist im Dienst keine Angst haben muss.
Aber so erreiche ich das nicht, so erreiche ich nur, dass Polizisten eher zu Tätern von unnötiger Gewalt werden oder wenigstens von unnötigen Gewaltandrohungen.
da sehe ich in unserem Staat nicht so die Gefahr (sh. noch mal der Vergleich mit England, aber ich weiß natürlich nicht wie es da ist, war nur hypothetisch).

Falls also unsere Polizei angenommen sowieso nicht so viel darf und zusätzlich dann evtl. noch Bodycams bekommen, würde ich im Taser nicht so die große Gefahr für Eskalation sehen.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Es hat schon einen Effekt, ob der Polizist mir, wenn ich diskutiere und uneinsichtig bin, androht, gerne mit auf die Wache kommen zu können, oder mir den Taser vor die Nase hält.
das glaube ich weniger, dass jemanden von den wirklich "schweren Jungs" ein Aufenthalt auf der Wache abschreckt. Ein Taser dagegen schon


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 11:08
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Falls also unsere Polizei angenommen sowieso nicht so viel darf und zusätzlich dann evtl. noch Bodycams bekommen, würde ich im Taser nicht so die große Gefahr für Eskalation sehen.
das kommt aber sehr darauf an, wie das Filmen der Bodycam geregelt ist. Bodycams sind so oder so unerlässlich, allerdings dürfen sie nicht nur der Polizei zum Vorteil gereichen.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 11:12
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das kommt aber sehr darauf an, wie das Filmen der Bodycam geregelt ist. Bodycams sind so oder so unerlässlich, allerdings dürfen sie nicht nur der Polizei zum Vorteil gereichen.
da gehe ich vollkommen mit.
Mir gings im Moment mal nur um die Frage ob Taser eine Situation eskalieren könnten oder nicht.
Und da meine ich - unter bestimmten Voraussetzungen - nein.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 11:51
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Auf der anderen Seite ist aber die Schusswaffe in Deutschland so normalisiert, dass sie niemanden hier einschüchtert. Der Taser wiederum soll ja gerade abschreckend wirken, weil die Polizisten den schneller ziehen können (wurde so explizit gesagt als motivation).
Das Argument würde mit Zeitverzug dann auch beim Taser greifen, spätestens nach 3 4 Jahren ist der Taser "normalisiert".
Zitat von shionoroshionoro schrieb:man sich eher von der polizei bedroht fühlt.
Diese Ansatz krankt doch schon im Keim. In unserem Land sollte die flächendeckende Mehrheit der Menschen sich nicht von der Polizei bedroht fühlen, unabhängig von der Farbe der Uniform oder der Art der Einsatzmittel am Gürtel. Wenn das doch der Fall sein sollte, liegt die Problemlösung garantiert nicht in der Fragestellung Taser ja/nein.

Und wenn die Mehrheit sich eben nicht von der Polizei bedroht fühlt, dann bleibt die Frage, ob das Sicherheitsgefühl/Wohlbefinden von Randalierern und Gewalttätern in Aktion nicht doch eher eine untergeordnete Rolle bei der Frage nach polizeilicher Ausstattung spielen sollte.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 12:11
Zitat von OptimistOptimist schrieb:das glaube ich weniger, dass jemanden von den wirklich "schweren Jungs" ein Aufenthalt auf der Wache abschreckt. Ein Taser dagegen schon
Warum sollten sich die wirklich "schweren Jungs" von Taser beeindrucken lassen?
Letztlich wird man in so einem Fall nicht von Otto normal Beamten von zuhause abgeholt. Die Beamten die in so einem Fall anrücken sind definitiv anders ausgerüstet.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 12:17
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Warum sollten sich die wirklich "schweren Jungs" von Taser beeindrucken lassen?
ich meinte nicht diese Kriminellen, welche zu Hause abgeholt werden, sondern wenn eine Polizeistreife mal eine ganz normale Kontrolle macht und sich dann rausstellt, dass sie einen Gewalttäter "erwischt" haben, der sich heftig wehrt und nicht den Anordnungen folgt.

Bei solch einem denke ich schon, dass ein Taser eine abschreckende Wirkung haben könnte, mehr als z.B. eine Waffe, weil der Gewalttätige ja genau weiß, dass diese nicht eingesetzt wird, wenn er den Polizisten nicht angreift oder flieht.

Es wäre also eine Situation wo er sich lediglich mit Händen und Füßen wehrt und es dem Polizisten sehr schwer macht, ihn zu fesseln.
Da könnte ich mir eben wirklich vorstellen, dass die Androhung eines Tasers wirken könnte, der müsste nicht mal eingesetzt werden.


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 12:26
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ich meinte nicht diese Kriminellen, welche zu Hause abgeholt werden, sondern wenn eine Polizeistreife mal eine ganz normale Kontrolle macht und sich dann rausstellt, dass sie einen Gewalttäter "erwischt" haben, der sich heftig wehrt und nicht den Anordnungen folgt.
Die reagieren so weil sie es nicht anders können. Denen fehlt die Kontrolle über sich in dem Moment und die gibst du niemanden indem der gegenüber ein Taser trägt.


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 12:34
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ich meinte nicht diese Kriminellen, welche zu Hause abgeholt werden, sondern wenn eine Polizeistreife mal eine ganz normale Kontrolle macht und sich dann rausstellt, dass sie einen Gewalttäter "erwischt" haben
Ach so, noch was vergessen. Gerät man mit einem entsprechenden Eintrag in eine personenkontrolle, reagieren die Beamten ohnehin. Die bekommen das angezeigt, der Kollege wird zur Seite genommen oder mit einem Zeichen informiert. Der Rest der Kontrolle verläuft dann mit der Hand auf der Waffe, natürlich mit Durchsuchung. Ein normales Vorgehen.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 12:40
@Ray.
aha, danke für deine Erklärung :)
Zitat von shionoroshionoro schrieb:DA wäre es wohl wirklich sinnvoller, Bodycams anzuschaffen. Ob die konstant an sind oder nur, wenn die Polizisten sie anmachen, sie dahingestellt.

Aber DAS wäre z.b. wirklich eine niedrigschwellige Drohung gegen potentielle Gewalttäter, wenn der Polizist sagt 'ich zeichne ab jetzt auf'
da würde dann wieder das hier in Kraft treten:
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Die reagieren so weil sie es nicht anders können. Denen fehlt die Kontrolle über sich in dem Moment und die gibst du niemanden indem der gegenüber ein Taser trägt.
hier jetzt also nicht auf den Taser sondern auf die Kamera gemünzt.


Bezüglich Bodycams:
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Müsste dann natürlich auch mit der stärkung von staatsanwälten einhergehen, damit sowas dann recht schnell aufgearbeitet werden kann.
richtig. Aber da würde es vielleicht wieder an Kapazitäten fehlen.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 12:43
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Denen fehlt die Kontrolle über sich in dem Moment und die gibst du niemanden indem der gegenüber ein Taser trägt.
Es gibt sicher noch ne ganze Menge, die zumindest die Entscheidung noch treffen können, reagiere ich mit Gewalt oder füge ich mich den Anweisungen.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 12:47
Zitat von OptimistOptimist schrieb:hier jetzt also nicht auf den Taser sondern auf die Kamera gemünzt.
Die dient wenigstens der Aufklärung.
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Es gibt sicher noch ne ganze Menge, die zumindest die Entscheidung noch treffen können, reagiere ich mit Gewalt oder füge ich mich den Anweisungen.
Deswegen greift man auch Beamte an. Jeder der noch klar denken kann weiß das da der Taser das kleinste Übel ist /wäre.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 12:50
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Jeder der noch klar denken kann weiß das da der Taser das kleinste Übel ist /wäre.
für die nicht mehr Klardenkenden könnte aber dann der Taser nicht nur angedroht, sondern auch eingesetzt werden - dann wären sie zumindest wenigstens fesselbar.
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Die dient wenigstens der Aufklärung.
das stimmt.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 12:53
@Optimist
Richtig, für mich ist der Einsatz dann auch ok. Missbrauch wird es geben, wie bei allem. Der muss halt aufgeklärt werden und hart bestraft.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 20:27
Es ist irgendwie ein schwieriges Thema. Ich kann beide Ansichten nachvollziehen. Allerdings bin ich noch so erzogen worden dass man Respekt vor der Polizei hat und den Anweisungen folge leistet. Wegen mir könnten sie 173 taser und 17 Pistolen an der Kutte hängen haben. Ich würde mich davon weder provoziert noch sonstwas fühlen.

Die Aussage der Bösewicht könnte sich provoziert fühlen durch einen Taser finde ich gefährlich. Ebenso wie die Aussage dass Polizisten das Ding wahllos einsetzen und ausnutzen würden.

Eigentlich ist es eine einfache Rechnung. Verhalte dich korrekt und respektvoll, Bau keinen scheiss und ich bin sicher 9,5 von 10 Polizisten behandeln dich ebenso.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 21:17
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Eigentlich ist es eine einfache Rechnung. Verhalte dich korrekt und respektvoll, Bau keinen scheiss und ich bin sicher 9,5 von 10 Polizisten behandeln dich ebenso.
Das ist eigentlich die Quintessenz, die scheinbar in Vergessenheit gerät. Natürlich gibt es immer Ausnahmen und Situationen wo Emotionen oder beeinträchtigende Mittel zu Eskalationen beitragen.

Aber ich denke dieser Deal bleibt fair oder gut solange sich parallel dazu die meisten Polizisten im Sinne der Verhältnismässigkeit/Rechtsstaatlichkeit verhalten und man also keine relative Willkür fürchten muss. Ich denke, das ist im Kern der Fall.


Somit haben sich in vielen Fällen die Leute an die eigene Nase zu packen, die Grundsatzprobleme mit Polizisten in diesen Breitengraden haben und von sich aus eskalieren, fast als selbsterfüllende Prophezeiung. Manchmal kann man auch mal die Füsse stillhalten. Mich hat z.B der Polizist mit MP5 im Trupp neulich imZug auch nicht wirklich tangiert oder gestört. Wieso auch?

Es wurde schlicht mitgeführt und keinem aus Spass vor die Nase gehalten.

Natürlich gehören rechtswidrige Handlungen aufgeklärt und klar rechtswidrige (objektiv gesehen) Polizeigewalt bekämpft.


Aber ich will sagen: Den Buhmann proaktiv und allgemein aufs Equipment oder die Polizisten zu schieben klingt befremdlich. Oft sind das eher die Leute schuld die die Füsse nicht stillhalten können.

Unsere Polizei(arbeit) ist nicht perfekt. Aber ich denke, besser als ihr negativer Klischeeruf.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

03.02.2021 um 21:47
Zitat von WardenWarden schrieb:Das ist eigentlich die Quintessenz, die scheinbar in Vergessenheit gerät. Natürlich gibt es immer Ausnahmen und Situationen wo Emotionen oder beeinträchtigende Mittel zu Eskalationen beitragen.

Aber ich denke dieser Deal bleibt fair oder gut solange sich parallel dazu die meisten Polizisten im Sinne der Verhältnismässigkeit/Rechtsstaatlichkeit verhalten und man also keine relative Willkür fürchten muss. Ich denke, das ist im Kern der Fall.
Auch Polizisten sind menschen, das wird oft vergessen. Klar das ist keine Entschuldigung für Fehlverhalten welches auch geahndet werden muss und wird, aber wenn ich manchmal sehe wie mit den Jungs und Mädels umgegangen wird...

Ich hatte bis jetzt nur gute Erfahrungen mit der Polizei. Und auch ich war schon besoffen und hab mich daneben benommen. Aber nie wurde ich handgreiflich oder sie mir gegenüber. Im Gegenteil. Anekdote: so mit 19/20 hatte ich mal einen im Schädel und wollte heim trampen (für die jüngeren, da hält man den Daumen oder das Bein (funktioniert bei Frauen aber besser) und hofft dass man mit genommen wird) und da kam einer angedüst und für meinen Geschmack zu dicht an mich ran. Ich hab’s dann irgendwie geschafft dem den Spiegel abzutreten. Er hat angehalten, sich im Auto eingeschlossen (ich wollte mich eigentlich entschuldigen) und die Cops gerufen. Ich hab dann gewartet bis sie kamen. Als sie ausgestiegen sind sahen sie nicht besonders freundlich aus und hatten beide die Hand an der Hüfte. Ich hab dann gemeint „ja ich war’s, ich hätte nicht gedacht dass ich den treffe“. Dann hat mich der eine bewacht und der ander den Typ dazu geholt.
Ich hab pusten dürfen, mich entschuldigt und sie haben meine Daten aufgenommen.
Am nächsten Tag hat mich der Polizist angerufen und befrag. Ich hab dann nochmal alles erklärt und mich nochmal entschuldigt. Zwei Tage wieder ein Anruf dass der Autofahrer von einer Anzeige absieht wenn ich den Schaden bezahle. Der Polizist hat sich für mich stark gemacht und eben gesagt dass ich einsichtig bin und mir die Sache leid tut.
Schaden bezahlt, nie mehr was gehört.


melden