Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Nationalsozialismus

80 Beiträge, Schlüsselwörter: Nationalsozialismus, NS
revoluzzzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalsozialismus

05.10.2007 um 22:44
"Und Schwachsinnig waren die Herrschaften auch nicht. Sie hatten alle mindestens einen Hochschulabschluss..."

Aus der Arbeiterklasse kommen sie also nicht, was?

Nun, dann klär uns doch auf; warum sind sie gegen die Linken, immerhin bekämpfen diese doch die Ausbeutung?


melden
Anzeige
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalsozialismus

05.10.2007 um 22:53
>Nach meiner Meinung birgt der Boden heute eine ähnliche Konsistenz, die jedoch zu wenig wahrgenommen wird.

"Gegnerische" Seiten müssten miteinander ins Gespräch kommen und sich nicht gegenseitig ausschließen und verteufeln.<
>Sie sprachen die Gedanken, die in vielen Deutschen herangereift waren nur deutlich aus.<



Naja, ich denke eher, man sollte die Allgemeinheit besser und mehr bilden und diese sollte auch bereit sein, mehr in Bildung zu investieren, denn die Bildungslosen haben solchen Leuten wie Hitler und Co zu gehört, ohne sich eigene Gedanken gemacht zu haben.Der Pöbel denkt nicht und Beschränktheit mancher Ansichten(ich meine links/rechts) lässt Kompromisse und andere Meinungen einfach nicht zu.


melden

Nationalsozialismus

05.10.2007 um 22:58
badbrain,

Lies bitte mal meinen LETZTEN Post.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalsozialismus

05.10.2007 um 22:59
Jaja, kein DSL, tut mir leid Goili, zu spät gesehen.


melden
revoluzzzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalsozialismus

05.10.2007 um 23:06
Es gibt da noch eine andre Sache. Die Rechten behaupten: Ausländer nehmen den Deutschen die Arbeitzplätze weg!

Aber was ist dann mit neuen deutschen Kindern, sie brauchen doch später auch Arbeitzplätze? Muss man dann nicht Kinder ganz verbieten?

Andererseits zahlen ausländische Arbeiter genauso in die Kassen ein!

Aber gut dass die Rechten wenigstens begriffen, was es im Kapitalismus so gibt: Überflüssige Menschen!


Ich bin ehrlich gesagt kein "Multikulti-Fanatiker", aber doch nur weil ich keine 2. Menschenverhetzung hier riskieren will - der deutsche Pöbel ist unberechenbar!


"Die Deutschen sind ein Volk, das in hohem Maße von der Staatsidee durchdrungen ist"
-Michail Bakunin-


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalsozialismus

05.10.2007 um 23:13
Wird das jetzt hier ein links/rechts Irgendetwas oder geht es hier um ein ganz einfaches objektives Thema?


melden
revoluzzzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalsozialismus

05.10.2007 um 23:24
Es geht darum, zu beweisen, dass der National"Sozialismus" nichts wert ist, und dass die Rechten keine Ahnung von Politik und Gesellschaft haben!

Außerdem haben die Rechten, den Anarchismus in Spanien bekämpft und zerstört, weil sie jeden Quatsch, der ihnen, ihr Staat dann vorgaukelt auch glauben tun!

Anarchists in the 1936 Spanish Civil War:
Youtube: Anarchists in the 1936 Spanish Civil War


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalsozialismus

05.10.2007 um 23:34
Oh, Grundsatzdebatte Anarchismus(links)/Nationalsozialismus(rechts).
Beides scheitert am normalem Menschenverstand( die Bildungsunwilligen schlisse ich hiermit mal aus) und an der Durchführbarkeit. Alles ist weltweit miteinander verstrickt.


melden

Nationalsozialismus

05.10.2007 um 23:44
Lieber Revoluzzer
Es geht darum, zu beweisen, dass der National"Sozialismus" nichts wert ist, und dass die Rechten keine Ahnung von Politik und Gesellschaft haben!

Nimms mir nicht übel. Aber mit deiner politischen Bildung scheint es auch nicht weit her zu sein. Oder du kannst es einfach nicht richtig formulieren, das kann auch sein. Jedenfalls wirkst du - deinen Beiträgen nah zu urteilen - wie ein 14jähriger Anarchopunkt der einen Irokesen und ein AntiFa T-Shirt trägt ;)
Die “Rechten” ist jedenfalls ein undefinierter Begriff. Und den Nationalsozialismus sehe ich als Bestandteil der Vergangenheit an. Es gibt keinen Nationalsozialismus mehr.


melden
revoluzzzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalsozialismus

05.10.2007 um 23:50
"Die “Rechten” ist jedenfalls ein undefinierter Begriff."

Nennen wir sie doch Nationalisten, ist vollkommen egal, irgendwie müssen wir sie ja Nennen!



"Nimms mir nicht übel. Aber mit deiner politischen Bildung scheint es auch nicht weit her zu sein."

Das ist Deine Meinung!
Bin werder ein "Punk", noch 14, und Dir vieleicht auch überlegen, aber das ist nicht das Thema hier!


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalsozialismus

06.10.2007 um 14:00
jafrael schrieb:Der Satz kam gleich nach <" auch wenn hitler ein nationalsozialist war, ist nationalsozialismus nicht gleich hitler. das muss differenziert werden.">
<"Hier muss ich dann allelrdings auch erkennen, dass 'Dein Satz in der Zeitform GEGENWART (präsens) geschrieben wurde.">

Wie Du hier sehen kannst handhabst Du das ganz nach Belieben! -gg*

ICH gehe davon aus das A. Hitler NICHT Gegenwart ist und Nationalsozialismus auch nicht!

Aber ist nun A. Hitler und der Nationalsozialismus Deiner Meinung nach die Konsequenz aus "sozialer Kälte und "Gesinnung linker Kräfte"?
jafrael, also kriegst du es doch nicht mit hilfe der grammatik raus. ich will dir mal helfen.
zu hitler habe ich "war" geschrieben = vergangenheit
zu nationalsozialismus habe ich "ist" geschrieben = gegenwart, warum soll das gestorben sein. auch wenn kein land nationalsozialistisch regiert wird, gibt es diese politische richtung.
...also nichts mitbelieben, sondern durchdacht. ich habe gehofft, dass es hier genügend schlaue köpfe gibt, die das anhand der zeitformen erkennen....leider ist es anders.

hitler und der nationalsozialismus am vorabend des 2. wk basieren nicht auf der gesinnung linker kräfte, aber die, die heute den nationalsozialisten, ok sagen wir nationaldemokraten, zulaufen sind zum teil auch links-geschädigt. man schaue sich einen rechten aufmarsch von vielleicht 50 leuten an. es stehen mindestens 300 gewalttätige linke gegenüber, die sich einen dreck um die am rand stehenden autos, papierkörbe oder was auch alles scheren. die zerstören einfach so mal das eigentum anderer menschen/kommunen in ihrem kampf gegen das rechtentum. diese links-kräfte kämpfen aber auch liebend gern gegen die polizei und machen dabei viel kaputt und nehmen sogar tote in kauf. ein glück, dass es nicht soweit gekommen ist. als beispiel kann man heiligendamm nennen. zum linken spektrum gehören auch punks..."chaostage"...dashat wohl jeder schon mal gehört. außerdem liegen die verbrechen linker regierungen erst kurze zeit zurück. das ist vielen menschen noch deutlicher in erinnerung als die rechten verbrechen. wenn wir menschenleben gegenrechnen wollen, könnten die linken sogar als sieger im "wettbewerb" hervorgehen. unter linker flagge wurde sogar völkermord begangen. die russen haben es geschafft, den holodomor in der ukraine zu inszenieren. dabei waren sie sogar "erfolgreicher" als die nationalsozialisten beim holocoust. sie haben eine million mehr "geschafft". das geschah alles unter linker flagge. karl marx, friedrich engels (die beiden würden sich wahrscheinlich im grabe umdrehen) und stalin.

jetzt wollen die linken auf einmal die guten menschen sein. sie habe aber genauso viel dreck am stecken wie die anderen auch.


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalsozialismus

06.10.2007 um 16:15
Erdwurm schrieb:Ich bleibe dabei:solange es Parteien und Gruppen rechts der csu gibt,also mindestens diese 3:dvu,reps und vor allem die npd fühle Ich mich hier in deutschlaend unfrei, unwohl und eingeengt,für immer mit der Angst lebend das eine dieser parteien irgendwann im Bundestag sitzen,darum ist die grösste Aufgabe und auch Herausforderung an ALLE unsere frei gewählten demokratischen Politiker,zualler-allererst diese Parteien endgültig zu verbieten!und zwar ist dies die wirklich allerwichtigste Aufgabe,weit vor der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit,Staatsschulden,Terrorismus,Umwelt,etc..
@Erdwurm
du magst die demokratie wohl nicht so besonders gern?
...ich fühle mich von den linken so bedroht (haha), also müssen spd, grüne und linke verboten werden. erst dann fühle ich mich frei... (*prust*)
dein name "wurm" ist gut gewählt.


melden

Nationalsozialismus

06.10.2007 um 19:45
Ja,erdwurm

ich habe mich auch schon gewundert, woher deine Panik kommt, denn ich glaube: Du hast nicht genug Jahre auf dem Buckel, um über Jahre im KZ gefoltert worden und dem Tode gerade noch von der Schippe gesprungen zu sein.

In Deutschland kann jeder seine Meinung von Staats wegen frei vertreten. Jeder von uns muss daher damit leben, dass Menschen Meinungen laut äußern, die wir keineswegs vertreten. Sei froh, dass es so ist. Oder willst du, dass dir deine Meinungsäußerungen verboten werden und du in den Knast wanderst, weil du gesagt hast, was du denkst?

Auch Hitler war ein Freund von Verboten. Ich bin generell KEIN Freund davon.


melden

Nationalsozialismus

06.10.2007 um 19:49
toledo schrieb:die nationalsozialisten vermitteln den jungen leute werte wie kameradschaft, zusammenhalt, einigkeit und für etwas einstehend. das gibt vielen jugendlichen dien vermisste nestwärme und ist nur eine logische konsequenz aus sozialer kälte und manchem seltsam anmutende gesinnung linker kräfte.
Als ob es keine Sportvereine gäbe.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalsozialismus

06.10.2007 um 20:34
Ich lese und höre immer nur Verbote, als ob das was bringen dürfte. Bei dieser Spezies Mensch sind die Argumente ausgegangen. Desweiteren sollte nicht vergessen werden: wir haben eine Demokratie, in der jeder seine Meinung frei äussern sollte. Besser man weiss, mit wem man sich unterhält, sonst weiss man nicht, wer im Untergrund( was für ein schönes Wort) anderweitig tätig ist, weil seine/ihre Meinung/Ansicht verboten ist.


melden

Nationalsozialismus

06.10.2007 um 20:37
toll, dann haben wir aus der Weimarer Republik ja mächtig gelernt oder wie?

also ich weiß nicht...manche Verbote fördern auch die Freiheit...


melden

Nationalsozialismus

06.10.2007 um 20:41
----manche Verbote fördern auch die Freiheit----

Merkst du nicht, dass dies ein Widerspruch in sich ist und keines Kommentars bedarf?


melden

Nationalsozialismus

06.10.2007 um 20:44
oh, na klar merke ich den wiederspruch...

aber was ist schon völlige freiheit? und wie weit soll diese gehen?

eben nur soweit bis sie die freiheit anderer nicht störrt? dann isses blödsinn, und keine ECHTE freiheit...

man darf keinen anderen verletzen...?
ist man dann frei?, denn es ist ja verboten...

die npd, um das kind beim namen zu nennen, verletzt meiner meinung nach...
darf sie deshalb verboten werden, wenn sie die freiheit bedroht?

ich denke JA, genauso wie es verboten werden kann, andere physisch zu verletzen...


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalsozialismus

06.10.2007 um 20:50
Hier schneits jetzt mächtig.
Die Leute brauchen Bildung, daraus folgt Beschäftigung(auch geistige)und daraus folgt selber logisches Denken an den Tag legen und schon sind die rechten und linken Phrasen des Gesellschaftsrandes widerlegt.


melden
Anzeige
asm0deus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalsozialismus

06.10.2007 um 21:20
@goili

Du wünschst Dir also eine Auseinanderseztzung. Gut!

Hast Du Dich selbst mit dem NS konkret auseinandergesetzt?
Wie groß ist Dein Wissensstand über den NS?

Würdest Du heutige Parteien als direkte Nachfolgeorganisationen der NSDAP bezeichnen bzw. ihre Politik als NS-Politik bezeichnen?


melden
390 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt