Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Waterboarding muss schon sein.

114 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Bush, Folter, Waterboarding
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 09:01
Ja liebe Gemeinde, unser aller und heiß geliebter Freund Bush mal wieder, der weiß eben was die Welt braucht, und wie man Dinge zu verstehen hat.

Was ist schon Folter, dachte er sich, oder nein, das ist nun ja nicht eine seiner Stärken, dann sage ich mal wohl besser ließ er sich denken. Das ist doch sauber, „weiße“ Folter ist noch nett, das klingt doch schon irgendwie sympathisch. Die Weißen hört sich schon gut an, und weiße Feste, auch super, da muss weiße Folter doch im Grunde schon eine nette Sache sein.

Was ist das denn nun, für jene die es nicht wissen, kurz was aus Wikipedia geklaut:

Beim Opfer wird durch Ausnutzen des Würgreflexes physiologisch der Eindruck unmittelbar drohenden Ertrinkens hervorgerufen, indem die Atmung durch ein Tuch, das ständig mit Wasser übergossen wird, stark erschwert wird. Durch das Fixieren des Folteropfers in einer Position, in der sich der Kopf tiefer befindet als der restliche Körper, soll das Eindringen von Wasser in die Lungen und ein darauf folgendes tatsächliches Ertrinken verhindert werden.
Laut Berichten bricht der Widerstand der meisten Opfer in weniger als einer Minute.
Waterboarding gehört zu den Verhörmethoden, die keine körperlichen Spuren hinterlassen (Weiße Folter). Nachträgliche Beweise für Folter im Fall des Waterboardings sind daher schwer zu erbringen.

Quelle: Wikipedia: Waterboarding


Man kann ihn schon verstehen, das er auf so ein nettes Spielzeug nicht verzichten möchte.

Deswegen blockiert er eben mit seinen Veto, das Gesetzt das solche Spielchen mit Gefangen untersagt hätte. Nun ja was soll es die USA Foltern nicht, und Putin ist eben ein „waschechter Demokrat“, und das passt ja auch zu weiß.

Hier mal was zum selber im Web lesen:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,540290,00.html


Na was meint Ihr nun, man muss ihn doch schon verstehen, oder ein wenig Waterboarding muss schon sein, und hat doch noch niemanden wirklich geschadet.

God bless Amerika.


melden
Anzeige

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 09:08
Ich wette, es gäbe in diesem Forum genug Leute, die gern "mitboarden" würden, wenn ich mich an diverse Todesstrafe-, Kinderschänder-, Rache-Threads erinnere.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 09:16
Aus dem Spiegelbericht:

Militärexperten: Folter ist kontraproduktiv
Denn die Kritiker der staatlichen Folter führen nicht nur juristische Argumente und Menschenrechte ins Feld. Laut Harry Soyster, einem pensionierten Lieutenant General der US-Armee,

haben die Folter-Befürworter schlicht keine Ahnung, wovon sie reden.

(Wer nicht weiß wie herum man ein Kinderbuch hält, ein Bilderbuch, was kann man von dem schon an Erwarten. Ich finde man sollte ihm zu gute halten, er kann selber schon artikulieren, und ohne Hilfe aufs Töpfchen gehen.)

Und als früherer Direktor des Militärgeheimdienstes Defense Intelligence Agency ist Soyster durchaus ein Mann vom Fach.
"Falls sie denken, dass diese Methoden funktionieren, sind sie beklagenswert schlecht informiert", sagte Soyster. "Folter ist in jeder Hinsicht kontraproduktiv. Sie produziert schlechte Geheimdienstinformationen, sie zerstört die zu Verhörenden und macht sie unbrauchbar für weitere Befragungen. Und sie beschädigt unsere Glaubwürdigkeit in aller Welt."


Ja Doors, die Mehrheiten hier sind schon sehr bedenkenswert. Ein Filter für IQ kleiner 80, und dann nochmal ein paar für Psychosen, und es gibt viel Raum für neue Mitglieder.


melden

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 10:04
Wasser ist gesund !
Gibt es keine Suchfunktion auf Allmystery oder wurde die auch schon weggefoltert ?

@Thema
Folter kann in bestimmten Fällen sehr sinnvoll sein !
aber in den meisten Fällen nicht ! unter Folter gestehe ich auch den Mord an Kennedy.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 10:25
Habe nichts zu "Wasser-kur" gefunden ....

Aber bei Kneip ist das wohl doch mehr sinnvoll als bei Bush.....


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 10:29
Wenn der Herr Harry Soyster sagt, es wäre kontraproduktiv, dann wird das wohl so sein.
Kann mir gut vorstellen, das einige "Terroristen", die unschuldig auf Guantanamo festgehalten werden, unter Folter so einiges einräumen, was sie nie getan haben, in diesen Fällen ein klares NEIN !

Am man sollte dabei schon differenzieren, mal ein Beispiel :

Man weiß, das jemand einen Mord begangen hat, aber die Leiche fehlt, schlimm für die Angehörigen des Opfers, sowas liest man immer wieder. In solchen Fällen finde ich ein bisschen Folter schon in Ordnung, 5 Minuten "Waterboarding" um das Leid der Angehörigen des Opfers zu mildern, waarum sollte man mit einem Mörder nett
umgehen ? In diesem Fall : JA !


melden

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 10:32
Na bitte, habe ich zuviel versprochen. Einen potenziellen Folterknecht hätten wir schon mal.


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 10:50
@Doors
Doors, pauschalisiere doch nicht "immer" alles, denk doch mal nach und lies, was ich geschrieben habe !!!

Versetze dich in die Situation, deine Frau wird ermordet, die Leiche fehlt...Klar Doors, keine "weiße Folter", er hat ja nur deine Frau umgebracht...aber du bist ja ein sozialer Mensch, der sogar Mördern verzeiht und die Leiche deiner Frau kann irgendwo im Wald weiter modern ;)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 10:55
Klar,also muss gefoltert werden...am besten präventiv gleich nach der Geburt ein bisschen rumteasern gegen die Erbsünde.


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 11:00
@Warhead
Mal ernsthaft, warum sollte man einem Mörder noch irgendwelche Rechte einräumen ???
Er darf weiter leben, das muss genug sein ;)

Ich kann es nie verstehen, wie manche auch noch für solche "Menschen" Verständnis aufbringen können, was ist mit den Angehörigen, haben diese kein Recht auf Gewissheit und einem Ort zum trauern ?


melden

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 11:03
@chris:
Die Leiche meiner Frau modert in Beirut.


melden

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 11:03
Guten Tag,

also meiner Ansicht nach ist Folter generell kontraproduktiv, zudem verstößt Folter ganz klar gegen die Menschenrechte. Es gibt sicherlich andere Mittel, einen potenziellen Mörder oder Terroristen zum sprechen zu bringen. Folter man jemanden, so erreicht man bei der gefolterten Person irgendwann den Punkt, an dem er alles und jedes zugibt.
Außerdem gehört die Methode des Folterns in das Mittelalter, dort war es durchaus üblich, alles mögliche aus einer in Misskredit gefallenen Person "herauszufoltern".

Also von meiner Seite aus ein klares "Nein" zu Thema foltern.
Darüberhinaus ist die Waterboarding-Methode sehr Menschen unwürdig; alle die glauben, es sei nicht so schlimm ein wenig zu foltern, die sollten vielleicht mal selber diese Waterboarding-Methode ausprobieren.

Zu dem Argument, dass ein Mörder gefoltert werden muss, da die Leiche nicht aufzufinden ist, und dies die Verwandten des Ermordeten belasten, kann ich nur sagen:
Unrecht kann nicht durch noch mehr unrecht gemildert werden. Die Fazilitäten des deutschen Rechtsstaates reichen aus, um diesen Mörder zum sprechen zu bringen.
Siehe die Maßnahmen im Falle des ungeklärten Buback-Mörders.

Greets:

MC Homer


melden

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 11:13
Was für eine Diskussion ... Folter ist "kontraproduktiv".
Folter ist schlicht und ergreifend falsch, auch über den Nutzen, den ich ihr in Einzelfällen vielleicht einräumen will, hinaus.

Und auch wie bei der Todestrafen-"Diskussion" werden die Vertreter des tötens, folterns und rächens nicht müde, Einzelbeispiele zur Untermauerung der Notwendigkeit ihrer "kontraproduktiven" Rachsucht an den Haaren herbeizuziehen.


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 11:23
@mchomer

Was ist denn Beugehaft ? Ist das keine Folter ? Und dann auch noch gegen 3 Menschen, um eine Aussage zu erzwingen...in diesem Fall halte ich Folter auch für unangebracht, ich schrieb ja schon, "differenzieren" !



@Daak
Daak schrieb:Und auch wie bei der Todestrafen-"Diskussion" werden die Vertreter des tötens, folterns und rächens nicht müde, Einzelbeispiele zur Untermauerung der Notwendigkeit ihrer "kontraproduktiven" Rachsucht an den Haaren herbeizuziehen.
Eine kleine Anspielung, was ??? Aber ich muss dich entäuschen, habe mich entschlossen, diesmal eine Ausnahme zu machen und mich nicht zu rächen, obwohl dieser Mensch es mehr als verdient hätte :}


melden

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 11:32
Beugehaft ist nicht gleichzusetzen mit Folter. Dazu ist es hilfreich, sich mal mit überlebenden Folteropfern über ihre Erfahrungen zu unterhalten.


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 11:39
Doors schrieb:Beugehaft ist nicht gleichzusetzen mit Folter. Dazu ist es hilfreich, sich mal mit überlebenden Folteropfern über ihre Erfahrungen zu unterhalten.
Stimmt, ich finde Beugehaft grausamer als 5 Minuten Water-Boarding bei einem
Mörder ;)
Wenn du damit "veraltete" Foltermethoden meinst, sicher, völlig unangebracht und nicht menschlich !


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 11:41
Es gibt andere Methoden um den Körper in derartigen Stress zu versetzen, ohne dass der Zuverhörendende auch nur angefasst werden muss.
Es ist erschreckend,dass ein Staat tatsächlich zu solchen Methoden wie dem Waterboarding greift, allerdings ist die Situation in einigen Fällen so kritisch, dass der Zweck die Mittel rechtfertigen kann.

Immerhin ist dies ein blutiger Konflikt und kein Kindergeburtstag. Und die Anhänger des Terrors schrecken ebenfalls vor keiner Untat zurück.


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 11:45
Puschelhasi schrieb:Es gibt andere Methoden um den Körper in derartigen Stress zu versetzen, ohne dass der Zuverhörendende auch nur angefasst werden muss.
Stimmt...auf einem Stuhl fixiert, alle Episoden von "Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft" anzuschauen, ist hundertmal schlimmer als jede andere Foltermethode :D


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 11:49

Stimmt...auf einem Stuhl fixiert, alle Episoden von "Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft" anzuschauen, ist hundertmal schlimmer als jede andere Foltermethode

Sich mit einigen hier im Forum über Physik zu unterhalten ist schlimmer. :)


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 11:51
Ich halte Physik für eine theosophisch geprägte Esoterische Weltdeutung ohne Bezug zur Realität!


melden
Anzeige

Waterboarding muss schon sein.

13.03.2008 um 11:58
Chris0815 schrieb:Eine kleine Anspielung, was ???
Erfaßt, obwohl eigentlich eher eine "große".
Chris0815 schrieb:Stimmt, ich finde Beugehaft grausamer als 5 Minuten Water-Boarding bei einem
Mörder
Ich wünsche Dir nicht, diese Behauptung jemals durch Erfahrung verifizieren zu können.


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt