Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Waterboarding muss schon sein.

114 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Bush, Folter, Waterboarding
gaetano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

04.11.2008 um 15:04
Viele träumen ja von einen WELTFRIEDEN besonders die U.S.A.

Aber mit ihren methoden wird es noch ein sehrrrrr langer weg sein. Den ich bestimmt nicht mehr miterleben werde.


melden
Anzeige

Waterboarding muss schon sein.

04.11.2008 um 15:20
Das ganze Thema kann man in zwei Sätzen zusammenfassen:
Folter ist ein Verstoß gegen jedes Rechtsstaatsprinzip , gegen die Menschenrechte und jegliche Zivilisation und damit inakzeptabel und eine Schande.
Wer Folter befürwortet,ausübt oder ausüben lässt, egal ob er Bush, Ghadafi, Pinochet, Idi Amin ,Milosovic, Castro , Putin ,PolPoth oder Mao Ttse Tung heißt, in Washington,Moskau,Peking,Teheran, Tel Aviv ,Gaza, Havanna oder PjöngJang sitzt , stellt sich außerhalb der Zivilisation und disqualifiziert sich selbst.....besonders und erst recht, wenn sich die eigene Verfassung auf die Prinzipien von Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechten beruft.
Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.


melden
kreuzberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

04.11.2008 um 15:34
Ausgehend vom Falle Jakob von Metzler fände ich immer noch die Lösung optimal das derjenige Polizeibeamte der das Verhör durchführt für evtl. Folterandrohungen oder direkte Folter auch bestraft wird in einem Einzelverfahren, es also grundsätzlich seiner eigenen Verantwortung obliegt, und nicht davon abgehalten wird, Informationen auf diese Weise zu beschaffen.


Ich glaube einfach das sich manchmal Menschen für den rechtsstaat aufopfern müssen.


Ich glaube aber nicht, das keiner der hier anwesenden Humanisten und Rechtsstaatverteidiger sich keine Situation vorstellen können in der Androhung von folter oder sogar Folter erforderlich ist.


melden
kreuzberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

04.11.2008 um 15:39
Und wenn jemand dieses( eigentlich nicht vorhandene )Mittel anwendet, und dabei seine Karriere und seinen beruflichen werdegang hinwirft, oder vielleicht sogar wichtige Lebenszeit - dann kann man wohl davon ausgehen dass die Intention aufrichtig ist und wenig Platz für Fehlgebrauch lässt.


melden

Waterboarding muss schon sein.

04.11.2008 um 20:43
Kreuzberg, kennst du das Gegenteil von "Gut"? "Gut gemeint".

Selbst eine ernste und aufrichtige Intention muss nicht zwangsläufig eine richtige Handlung bedeuten. Vorallem in Situationen mit drastischer Brisanz.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

04.11.2008 um 22:04
familien mitglieder für geständnisse erschießen und das abkneifen von fingern fällt mir noch an folter methoden ein... beides vom organisierten verbrechen benutz


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

04.11.2008 um 22:25
Das besondere am Fall Metzler war ja, dass er die Tat gestanden hatte und er also die angedrohte Strafe (nach Überzeugung des Beamten) mit der Offenlegung des Versteckes hätte vermeiden können.
Der Vergleich mit den mittelalterlichen Folterprozessen hinkt insofern stark.


melden

Waterboarding muss schon sein.

04.11.2008 um 22:47
Das kuriose an Guantanamo ist, das dort jahrelang Menschen gefangen gehalten werden, um Aussagen aus ihnen "heraus zu kitzeln...

Unter den Umständen die dort herrschen muss doch schon alles gesagt worden sein...
Die Uno verhält sich den Umständen dort auch sehr reserviert...

naja und nach den Bildern von Abu graib waren wir alle ein bisschen geschockt und es gab ein paar Gerichtsverhandlungen, aber trotzdem gibt es kein kosequentes Handeln gegen guantanamo...
Aus welchen gründen, außer dem umgeschriebenen Gesetz???

Wo doch die USA so menschenfreundlich und wohlwollend (ist) in den Irak maschiert ist, um den Menschen dort die Freiheit zu schenken...


melden

Waterboarding muss schon sein.

25.05.2009 um 13:47
In den USA hat sich ein Konservativer, der sich zuvor für Waterboarding ausgesprochen hatte, selbst dieser "Behandlung" unterziehen lassen und nach nur 6 Sekunden seine Meinung geändert.
http://www.nbcchicago.com/news/local/Mancow-Takes-on-Waterboarding-and-Loses.html


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

25.05.2009 um 15:04
@yoyo

Wundert mich nicht wirklich.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

25.05.2009 um 15:31
@kreuzberg
Was meinst Du den, wohin es führt wenn man die strikten Gesetze, die Folter verbieten, aufweicht?
Wehe dem Harz IV Empfänger, der dann seinen Nebenverdienst nicht angibt.


melden

Waterboarding muss schon sein.

25.05.2009 um 15:32
die strikten Gesetze, die Folter verbieten

Meinste die Grundrechte, die per Ewigkeitsklausel geschützt sind?


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

25.05.2009 um 15:43
@GilbMLRS
Ja, Artikel 1 Grundgesetz reicht ja schon. Daraus leiten sich ja die anderen Gesetzte und Verordnungen ab. Ich denke schon das Verhörmethoden geregelt sind.

Ich denke aber, wenn man einmal anfängt Folter zuzulassen, dann wird Folter zur Selbstverständlichkeit. Siehe Amerika und die „schönen Folterfotos“.


melden
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

25.05.2009 um 15:46
folter gibt es schon seit jahren in deutschland siehe beugehaft gemessen an unseren maßstäben oder?????????????????????????????????????????????????????????????????


melden

Waterboarding muss schon sein.

25.05.2009 um 15:50
@frieder

Vorsicht, jeder user besitzt nur ein begrenztes Kontingent an Fragezeichen, wenn das aufgebraucht ist, kannst du mit dem Account keine Fragezeichen mehr schreiben, also geh lieber sparsam damit um.


melden
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

25.05.2009 um 15:51
@GilbMLRS

oje oje oje " fingerknabber " wieviel hab ich den noch möcht noooooooch sooviel wissen "heul"


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

25.05.2009 um 15:58
@frieder
Die „o“ sind auch bald bei Dir aufgebraucht.

Die Beugehaft kannst Du jederzeit beenden, wenn Du eine Aussage machst. Außerdem hast Du in gewissen Fällen ein Aussageverweigerungsrecht.

Mit Folter kann man das nicht vergleichen. Allerdings hätte man Helmut Kohl auch in Beugehaft stecken müssen. Vor dem Gesetz sind eben nicht alle gleich, aber das ist ein anderes Thema.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

25.05.2009 um 16:01
@kreuzberg
„Ich glaube einfach das sich manchmal Menschen für den rechtsstaat aufopfern müssen.“

Dieser Mensch hat sich nicht für den Rechtsstaat aufgeopfert, sondern er hat die Rechte des Rechtsstaates verletzt.


melden
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

25.05.2009 um 16:06
@Waldfreund


ja aber unter bestimmten vorraussetzungen wie die unterschrift unter eine eidesstadtliche erklärung zu setzen mit derer man schon zu kämpfen im bezug auf weitere firmenplanungen wenn die alte krachen gegangen ist , ist das schon ne art folter .



denn wenn man sich derer entziehen will gibt es beugehaft , mag man sehen wie man will waldfreund zum glück müssen wir uns aber vor echter folter im vergleich zu syrien pakistan indien china usa etc nicht ängstigen wenigstens da geht deutschland mit guten bsp. vorraus ( hoff ich mal , wie das im wahren leben unter den behörden die terrorverdächtige verhören weiß ich beim besten willen nicht)


melden
Anzeige
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waterboarding muss schon sein.

25.05.2009 um 16:58
@frieder
Also ich bin auch kein Freund der Beugehaft, jedenfalls nicht unter den von Dir genannten Umständen. Ich wollte nur auf den Unterschied zwischen Beugehaft und Folter eingehen.

„wie das im wahren leben unter den behörden die terrorverdächtige verhören weiß ich beim besten willen nicht“

Übergriffe von Polizisten beim Verhör oder der Festnahme kommen bestimmt des Öfteren vor. Gerade deshalb, darf man keine Zeichen seitens des Gesetzgebers senden, dass es in bestimmten Fällen Ausnahmen gibt. Das wäre für so manchen ein Freibrief.


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt