Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bauern schütten Milch weg

602 Beiträge, Schlüsselwörter: Lebensmittelverschwendung, Bauernstreik, Preiskampf

Bauern schütten Milch weg

30.05.2008 um 13:40
Vielleicht sind die Bauern frustriert, weil sie keine Frauen mehr bekommen

Der Mist den du hier verzapfst ist auch frustrierend.


melden
Anzeige
chaoshell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bauern schütten Milch weg

30.05.2008 um 14:21
Vielleicht sind die Bauern frustriert, weil sie keine Frauen mehr bekommen

Der Mist den du hier verzapfst ist auch frustrierend.
Im Coralgesang Amen und danke ^^


melden

Bauern schütten Milch weg

30.05.2008 um 14:39
Hallo. Ohne alle Posts zu lesen , kurz meine Meinung.
Wer soetwas macht, einfach tausende und abertausende Liter Milch zu verschütten, wo woanders Kinder verhungern und verdursten, der hat meine Aufmerksamkeit in den Medien verspielt!
Das ist wörtlich "Dummes naives Bauerngehabe."
..........................

ach, könnt euch doch selber Kühe halten und die Milch verschenken.

wenn du danach gehst wer alles lebenmittel wegschmeißt, dann dürftest du nirgendwo mehr hingehen oder unterstützten ect.

nebenbei haben die Tollen EU Lebenmittel diverse Afrikansiche Agramärkte versaut, also ist de Ansatz lebenmittel zu verschenken eher kontraproduktiv für die länder.

...................
früher hat man die bauern für so etwas aufgeknüpft, die sollen froh sein das sie freie sind und das sie von der eu bezahlt werden...
....................................

Manchmal frage ich mich echt wie die Neuronen verknüft sind bei manchen Menschen.
gehst du Arbeiten wenn die Kosten dafür höher wären als dein Lohn?

und im überigen ist die STändegesellschaft abgeschafft, wenn du dich nach Mittelalterlichen Verhältnissen sehnst dann versuchs im Nahen Osten.
und die EU Subventionen, die flück dir mal auseinander wer was wofür kriegt.


melden

Bauern schütten Milch weg

30.05.2008 um 17:56
Den meisten scheint kaum bewusst zu sein wieviel Zeit, Mühe und Arbeit in einem Liter Milch oder einem anderen Agrarprodukt steckt. Kein Wunder wenn es jeder nur noch aus der Kühltheke kennt, die jeden Morgen frisch aufgefüllt wird.
Die Bauern kennen diesen Wert der Milch und wissen sehr wohl was sie da wegschütten. Dieser Akt des Protestes ist absolut akzeptabel und schon lange nötig.

Aber wieder mal erlebt man das deutsche Volk in seiner ganzen Pracht. Wenn irgendjemand streikt oder protestiert scheint kein einziger Funken Solidarität zu leuchten. Im Gegenteil, es wird sich noch beschwert über minimale Entbehrlichkeiten im Luxus-Konsumleben. Das deutsche Volk wünscht sich keinen stabilen Mittelstand, sondern Dumpingpreise.
Gute Strategie, mal sehen wohin uns das führen wird.


melden

Bauern schütten Milch weg

30.05.2008 um 18:26
Tja, Geiz ist halt geil...

Aber nur ein Teil des Problems.
Auch wenn die Preise auf ein für die Bauern erträgliches Maß angehoben werden, löst das immer noch nicht die Problematik was Hochleistungsproduktion von Milch überhaupt betrifft. Darunter (unter unsere nicht vorhandene Wertschätzung Nahrungsmitteln generell gegenüber) haben nämlich die Tiere zu leiden.


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bauern schütten Milch weg

30.05.2008 um 18:40
Vielleicht kommt ja sogar irgendwann einmal jemand auf die glorreiche Idee die Nahrungsmittelproduktion und -verteilung aus dem marktwirtschaftl. Gefüge zu nehmen.
Bei einem Auto oder anderen Luxusartikeln ist das ja schön und gut. Aber Nahrung sollte schon für alle erschwinglich und vorhanden sein.
Soetwas wie ein Teilsozialismus wäre angebracht finde ich. Warum Mercedes subventionieren oder Nokia? Besser mehr in die Nahrung stecken und diese so für die Bauern ertragreich machen und für uns erschwinglich.


melden

Bauern schütten Milch weg

30.05.2008 um 18:49
Diesen Teilsozialismus kann der Verbraucher selbst erschaffen wenn er direkt beim Bauern kauft.
Obwohl daß natürlich nicht für jeden möglich ist. Ich red mich leicht weil ich meine Milch direkt bei meinem Nachbarn hole.
Dieser Teilsozialismus, wie sollte der aussehen?
Der Staat gibt den Bauern den Auftrag dieses und jenes anzubauen, kauft dann die Erzeugnisse auf und verteilt sie dann zu einheitlichen Preisen an die Verbraucher?


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bauern schütten Milch weg

30.05.2008 um 18:57
Ich habe mir das etwas anders vorgestellt, aber dein Vorschlag ist bis auf den Staatsauftrag auch nicht zu verachten.
Ich dachte an eine fast vollständige Subventionierung der Bauern/Nahrungsmittelindustrie und dafür sehr geringe Preise für den Verbraucher. Wir haben dann einen Großteil ja schon durch Steuern bezahlt.
So in etwa jedenfalls war mein Gedanke.
Ich gehe seit nem Jahr auch selbst zum Bauern, weil mir die Preise und die Qualität stinken und ich da günstiger bessere Qualitäten bekomme.
Aber es wohnt nicht jeder auf dem Land und kaum ein Bauer dreht heute noch seine Runden. Gabs ja mal ;)


melden

Bauern schütten Milch weg

30.05.2008 um 19:22
Der Staat gibt den Auftrag war natürlich falsch. Es geht hier ja um Sozialismus, da müsste es selbstverständlich heißen: Die Partei gibt den Auftrag :)

Wenn ich dich recht verstehe sorgt der Staat hierbei nur dafür daß für gute heimische Qualität der angemessene Preis gezahlt wird ohne daß es der Verbraucher groß bemerkt weil er einen Teil des Preises über Steuern bezahlt.
Klingt gar nicht so schlecht, allerdings müssten die Preise trotzdem so günstig sein daß sie billigere Produkte aus dem Ausland unterbieten können.


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bauern schütten Milch weg

30.05.2008 um 19:28
Ja, so meine ich das.
Das mit den ausländischen Produkten liesse sich ja z.B. über Zölle regulieren.
Aber ich bin natürlich kein Volkswirtschaftler ;)


melden

Bauern schütten Milch weg

30.05.2008 um 19:42
Könnte es nicht sein daß das Ausland dann, im Klartext gesprochen, auf blöd machen könnte und uns jede Art von exotischen Produkten wie z.B. Bananen verweigern könnte :)


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bauern schütten Milch weg

30.05.2008 um 19:48
Ich glaube nicht, das wir als Wirtschaftspartner großartig verzichtbar sind. Das macht mir keine Sorgen.
Zumal Bananen et al. ja durchaus von deutschen Firmen importiert werden.
Ausserdem laufen die exotischen nahrungsmittel ja ohnehin gewissermassen ausser Konkurrenz zu unseren einheimischen Produkten.
Ich jdflls. krümel mir keine Bananen in den Tee, weil mir die Milch zu teuer ist :D


melden

Bauern schütten Milch weg

30.05.2008 um 20:02
Deutschland ist Export Weltmeister, so wird es das aber nicht lange bleiben :)


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bauern schütten Milch weg

30.05.2008 um 20:07
Wieso?
Oder anders: Wie spielt da jetzt der Export rein?
Falls du die Zölle meinst: ich meinte natürlich Einfuhrzölle.


melden

Bauern schütten Milch weg

30.05.2008 um 20:17
Wieso wird dann die Milch produktion von der EU mit 480 Milionen subventionisiert.
Und nicht von der Wrtschaft selber Aldi,Rewe usw. ... wer steckt sich das Geld dann eigentlich in die Tasche.
Warum geht die EU nicht dagen vor oder Steuer den handel anstat subventionen an Bauer zu zahlen?
Wird die EU zu einem Wirtschaftsverband.


melden

Bauern schütten Milch weg

31.05.2008 um 11:34
Ähm wer eine freie Marktwirtschaft will, der darf sie nich an allen Enden und Ecken durch die Politik gängeln.....einerseits heulen, wenn sich die EU (Europäische Unfähigkeitszentrale) irgendwo einmischt andererseits fordern, dass die EU doch mal hier und da eingreift.


melden

Bauern schütten Milch weg

31.05.2008 um 19:50
Andere Unternehmer wollen vielleicht auch subventioniert werden, wenn sie Teile ihres Unternehmens brachliegen lassen. Ich schalte bei mir auch gerne ein paar Computer ab, wenn dann die EU-Subventionen fließen.
Was nur wenigen bewußt zu sein scheint, die Bauern sind selbstständige Unternehmer und haben natürlich wie alle Unternehmer auch das Unternehmerrisiko zu tragen. Wer will es Unternehmern anderer Sparten übelnehmen, wenn sie auch ihren Teil vom Subventionstropf wollen, von dem sich die Bauern schon seit längerem bedienen?


melden
nibelunga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bauern schütten Milch weg

31.05.2008 um 19:52
@Zyklotrop,
Die Großbauern bedienen sich daraus und das nicht schlecht. Ein kleiner Bauer hat wirklich zu kämpfen.


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bauern schütten Milch weg

31.05.2008 um 19:57
milchknilch schrieb:Bauern schütten Milch weg
So kommt eines zum anderen, die Kühe werden irgendwann geschlachtet und Landen fast für Null auf´n Burger. So rettet man den Regenwalt^^


melden
Anzeige
tornato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bauern schütten Milch weg

31.05.2008 um 20:05
immerhin liefern die Bauern die Milch und nicht die Kühe

und wenn die Bayernmilch GmbH ihre Butter in Sizilien schlagen lässt, um sie am nächsten Tag in Holland auf den Markt zu schmieren, dann bestimmt weil die dabei etwas verdient.

Die Massentierhaltung, sei es für Fleisch, Milch, und Eier ist eine ernstzunehmende Bedrohung für die Umwelt, und solange die Bauern nicht einen angemessenen Lohn für ihre Arbeit bekommen und zum Überleben auf jeden Cent EU Beitrag angewiesen sind,
werden sie weiterhin die Gülle ins Grundwasser kippen und noch mehr Produzieren müssen, damit wir günstig einkaufen können.

Die Bauern sollen ihre Milch nur wegschütten und wenns geht ihre Schweine nach Brüssel zum Geldverschwenden schicken, mehr Europäisches Unheil (EU) können die dort auch nicht anrichten als die, die gerade diesen Europäischen Unfug anrichten.


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden