Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

263 Beiträge, Schlüsselwörter: 2010, Vorbereitung, Währungsreform
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 01:24
@AUMNGH44

Geht nicht...man wartet dezeit noch auf die behördliche Genehmigung dazu... ;)


melden
Anzeige

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 01:27
oder man beschränkt sich einfach auf die 10 000 vermögensten deutschen, das entspräche ja dann so ziemlich der von den forumsrevoluzzern immer geforderten vendetta am kapital.


melden

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 01:28
Hab gelesen, daß ein Bruttoeinkommen zwischen 890E und 1800E als Mittelstand heute bezeichnet wird, das sah vor wenigen Jahren noch etwas anders aus...
In meinen Augen ist das der Betrag, der heute einfach zum Leben gebraucht wird-die Untergrenze-bei unseren Nebenkosten in die nicht produzierende Bürokratie und Verwaltung...


melden
moai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 01:28
Tschüss Euro, Tschüss US Dollar, Tschüss Yen

Wir bekommen eine neue Weltwährung in den nächsten zwei Jahren zwischen den 12 einflussreichsten Ländern der Welt.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 01:29
@AMR

Mit welchem Recht und welcher Begründung sollte man auch einfach sagen können dass den obersten 10.000 Menschen ihr Vermögen entzogen wird. Und dann: was wird mit dem Vermögen gemacht? Und danach: was ist wenn auch dies aufgebraucht ist und man keinen mehr zum enteignen hat?


melden

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 01:31
@Valentini
Valentini schrieb:Geht nicht...man wartet dezeit noch auf die behördliche Genehmigung dazu...
oje-was uns diese Endlosdiskussionen vor 1/4 gefüllten Plenarsäälen wohl wieder kosten wird, da wir ja den ganzen Raum bezahlen müßen...


melden

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 01:33
@Valentini
ich bin kein vertreter dieser idee, deswegen schrieb ich auch von forumsrevoluzzern, was meine abneigung gegen die entsprechenden personen verdeutlichen sollte. da wird viel gejammert und gegen die da oben geschimpft, aber mehr als "diäten runter, reichensteuer rauf" kommt nicht zustande.

und kann bitte jemand endgame sperren?


melden

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 01:36
ganz zu schweigen von den Beratern und Sekretärinnen unserer hochbezahlten Fachkräfte des Regierungswesens...
die allein und unberaten leider keinen eigenständigen Furz lassen können ohne daß er nach hinten los geht, wie jüngst bei Merkel...
Na ja sie hats ja immerhin gemerkelt, daß aus ihrem spontanen Mundwerk dann halt doch nur Dünnpfiff rauskommt und hat zurückgerudert... (kleinlaut)


melden

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 01:39
@AMR
AMR schrieb:"diäten runter, reichensteuer rauf"
klar ey populistenkacke und nicht halb so lukrativ wie Heizungskosten von Hartz4lern streichen und Sprüche wie:
"wir haben über unsere Verhältnisse gelebt"


melden

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 01:44
Alles was von Bürgerrechtlern und Gewerkschaften und humanistischen Verbänden seit dem 18ten Jahrhundert mühevoll an sozialem Fortschritt erstritten wurde verpfeift sich langsam wie ein Ballon mit Loch in der Vergessenheit der globalen Wettbewerbsfähigkeit-und trotzdem überholt uns das Land mit den meisten Grubenunglücken und Managerselbstmorden in seiner schlitzäugigen Exportweltmeisterschaft-das nenn ich Fortschritt-fragt sich nur für wen...


melden

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 01:51
@AUMNGH44
die ersten drei worte sagen es eigentlich ziemlich gut, denn wer sich wieder und wieder nicht über die politik der politiker, sondern ihren lohn entrüstet, der schneidet sich wirklich ins eigene fleisch, denn zum einen reichen die paar tausender nicht mal für einen ausgelassenen abend unter siemens-managern, sind also wirtschaftlich völlig unerheblich, und zum anderen muss man ja nun wirklich keinen beweis mehr für das unmoralische handeln eines abgeordneten oder dergleichen erbringen.

obwohl ich es auch nicht anders erwarten würde, wenn bei den meisten threads mit sozialer fragestellung nach spätestens zehn seiten jemand ankommt und pauschal zur gewaltanwendung gegen oder enteignung von besserverdienern aufruft.


melden

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 02:12
@AMR
AMR schrieb:obwohl ich es auch nicht anders erwarten würde, wenn bei den meisten threads mit sozialer fragestellung nach spätestens zehn seiten jemand ankommt und pauschal zur gewaltanwendung gegen oder enteignung von besserverdienern aufruft.
Ich bin mir nicht bewußt ernsthaft zur Gewaltanwendung oder Enteignung von irgendjemand aufgerufen zu haben-sondern zur Gleichstellung von verwaltenden und produzierenden Organen bzgl ihrer Leistung bzw der bestehenden Regelung von Leistungsentlohnung bzw Konsequenz bzgl Versagens gegenüber gestellten Aufgaben-hab ich mich falsch ausgedrückt?

Was die Siemens-Manager betrifft-handelt es sich hierbei um Produktion und nicht um Verwaltung und Bürokratie (schon mal versucht, dich hier mit einem einfachen Geschäftsmodell selbständig zu machen?)

Was ich anprangere ist der hohe Verwaltungskostenanteil, Überregulierung und uneffiziente Ankurbelungsversuche der Konjunktur, die keinen Beitrag zur tatsächlichen Wettbewerbsfähigkeit beitragen-meine dürftigen Informationen beziehen sich allerdings auch auf die jährlichen Anpangerungen des unbedeutenden Bundesrechnungshofes...

Die Kosten der Gelage der Siemensmanager sind mir allerdings egal-die kosten nicht meine Steuergelder..
Die Excesse mit denen die Lügen und Betrügereinn von Banken und maroden EU-Ländern subventioniert werden allerdings schon...


melden

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 02:19
Bei den ganzen Verschuldungsrechnungen-sind da eigentlich Pensionsrücklagen mit eingerechnet?


melden

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 02:21
@AUMNGH44

Guter Beitrag !

Delon.


melden

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 02:27
@AMR
LuciaFackel schrieb am 03.06.2010:enteignung
Genau das ist der springende Punkt-GEGEN den ich bin!

@Delon
danke:)


melden

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 02:29
@AUMNGH44
AUMNGH44 schrieb:Ich bin mir nicht bewußt ernsthaft zur Gewaltanwendung oder Enteignung von irgendjemand aufgerufen zu haben
das ist korrekt, damit bezog ich mich auch nicht auf dich.
AUMNGH44 schrieb:sondern zur Gleichstellung von verwaltenden und produzierenden Organen bzgl ihrer Leistung bzw der bestehenden Regelung von Leistungsentlohnung bzw Konsequenz bzgl Versagens gegenüber gestellten Aufgaben
das war bis jetzt die komplexeste und am besten formulierte aussage zum thema, die ich gelesen habe. allerdings muss ich bezweifeln, dass die mehrzahl der leute, die hier das gleiche fordern, überhaupt soweit denken. mein eindruck ist, dass viele einfach nur ihrem ärger luft machen wollen und dabei gängige, gesellschaftsfähige systemkritik rezitieren, die sie selbst nicht verstehen. das unterstelle ich aber wie gesagt nicht dir persönlich.


melden

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 02:46
Wir werden weder von Währungsungleichgewichten noch von Dumpinglöhnen,nicht von Heuschrecken oder von unvermeidlichen Katastrophen enteignet.

Seit jeher fanden Enteignungen über Währungsreformen statt-und diese werden von den von uns gewählten und von uns hoch bezahlten (wenn oft auch nur kurze Zeit im Amt aber lebenslang entlohnten) Politikern initiiert-die die Sklaven der großen Konzerne Banken und ihrer eigenen Unfähigkeit sind...
Ein verlogenes Schönrednervolk, das nur darauf bedacht ist (menschlich nachvollziehbar) nach wenigen Jahren "ARBEIT" ausgesorgt zu haben.
Wie weit es mit dem Idealismus ud bezahltem Kämpfergeist fürs Allgemeinwohl steht hat unser letzter Bundespräsident sehr drastisch gezeigt...

Die Folgen einer Währungsreform würden einen Großteil der deutschen Bevölkerung wie immer sehr hart treffen-die Fehlentscheidungen und das Unvermögen der Politik tun dies bereits jetzt.

Die auslösenden Personen (unsere Leader) werden genauso geringfügig (im Vergleich) davon betroffen sein, wie die, deren Stiefel sie lecken-und deren Firmenanteile ich unter Charttechnischen Gesichtspunkten auch weiter kaufen und/oder shorten werde-solange dies möglich und von ihnen per Gesetz erlaubt ist...


melden

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 02:55
(Hm-vlt tritt ja auch Deutschland als erstes aus der EU aus-dann wär das Bild evtl bissl anderst-aber vermutlich für Ottonormal zunächst auch mit Enteignung (Kaufkraftminderung) verbunden-dafür aber mit steigenden Kursen--DAX)


melden

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 07:52
@AUMNGH44
Ein Loben zurück
Deine Posts sind verständlich und gut :)


@lightbringer

Wovon träumt ihr denn bitte nachts? Wenn ihr mal eben 80 Millionen Menschen enteignet, dann wird einen verdammt großen Bürgerkrieg geben...

Ähmm, ich denke es ist ein schleichender Prozess der schon geschied.
Die Politiker sind nicht so dumm wie wir annehmen.

Sie werden sogar von uns Bezahlt, um den Lieben langen Tag auf ihren vier Buchstaben zu sitzen und nichts anderes zu tun als zu überlegen wie Sie uns langsam ohne das wir groß kenntniss davon nehmen enteignen können.


melden
Anzeige
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorbereitungen auf eine mögliche Währungsreform

20.06.2010 um 11:41
moai schrieb:Wir bekommen eine neue Weltwährung in den nächsten zwei Jahren zwischen den 12 einflussreichsten Ländern der Welt.
Hmmja ich kann zwar keine Quelle finden...aber die Idee ist nett. Nur Volkswirtschaften die keine Lotterwirtschaften sind halten entweder den Euro oder kreieren was neues... Letzteres ist aber Quatsch. Ne Einheitswährung mit China? Das geht schon mal gar nicht!
Das wäre dann der nächste Super Gau für eine Währung. Also besser die Eurozone so verkleinern, dass keine faulen Eier mehr dabei sind. Denn hast du ein faules Ei dabei, hat dieses Ei die Heuschreckenplage in Form von US Euro-Zockern am Hals. Der gigantische Griechenbetrug hat nur funktioniert, weil die verantwortlichen Griechen sich an Heuschreckenbanker gewendet haben.

Die Lehre aus dem kann nur sein: Raus mit den Lotterwirtschaften, weil sie den Euro angreifbar machen. Und seit seinem Bestehen ist er ein Dorn in den Augen der Wallstreet.

Tja wenn ein weicher Euro für eine Exportnation, wie unsere aber besser ist, dann lasst diesen Murks, wie er ist. Ist halt wie ne Gemüsesuppe: die "deutschen Fettaugen" werden immer oben schwimmen, ohne sie schmeckt das ganze nicht, kannst es in den Gulli kippen.


melden
376 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt