weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

234 Beiträge, Schlüsselwörter: Schweden, Pflicht, Bikini, Bröst, Bara, Bikinipflicht

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

23.10.2008 um 15:48
@yoyo:

Bundesrepublikanische Fussgängerzonen im gefühlten Hochsommer können schon ein optisches Spiessrutenlaufen sein. Egal, Augen zu und durch! Ich ertrage ja auch freiwillig Sauna, FKK-Strand und mein Spiegelbild.


melden
Anzeige
deva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

23.10.2008 um 19:19
Von Weiterentwicklung kann hier wohl nicht die Rede sein...immerhin ist das Tragen von Kleidung auch etwas was uns von Tieren unterscheidet.
Und das hat nicht alleine damit zu tun, daß wir etwa kein Fell haben und daher Kleidung tragen müssen.
Wenn FKKler unter sich sein wollen können sie das gerne tun, aber in der Öffentlichkeit und unter zumeist bekleideten Menschen finde ich es mehr als peinlich.
Was hat das mit Natürlichkeit zu tun?
Wenn frau meint, sie müßte oben ohne rumlaufen, dann doch bloß um Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und mit Verlaub, wer meint, das auf diese Weise nötig zu haben, hält nicht viel von sich.


melden

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

24.10.2008 um 06:27
Wieso findest Du es peinlich? Weils gegen die Norm verstösst, gegen allgemein geltende Moralvorstellungen. Geht mir ja auch so.. ich würde auch nicht nackt rumlaufen.. aber nicht weil ichs falsch oder schmutzig finde, sondern weil ich mit der Reaktion der Gesellschaft nicht umgehen könnte. Und weils gegen die Norm läuft zieht eine Obenohne Frau auch Aufmerksam auf sich.. genauso wie ein Punk oder eine Person mit enormen übergewicht.
Natürlich? Klar ist es natürlich.. aus dem einfachen Grund, dass wir nackt geboren werden.
Nicht die Nackten haben ein Problem, sondern die, die sich daran prüskieren. Gerade aus dem religiösen Lager verstehe ich nicht, dass man sich für das Werk Gottes schämen muss.


melden

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

24.10.2008 um 14:44
@deva:

Und warum darf Karl Malocher auf'm Bau sommers oben ohne herum laufen, Karla Malocherin aber nicht?

Weil haarige Biertitten schöner sind?


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

24.10.2008 um 14:47
@ Ijil

Peinlich, weil es die natürliche Scham des Menschen um- oder übergeht, die wir nicht umsonst als einzige Art bekommen haben. Peinlich, weil sich der "freie" Mensch dadurch ohne anscheinend noch ein Gespür dafür zu haben, selber erniedrigt und auf eine niedere Stufe stellt.
Scham ist ein Barometer für die seelische Feinfühligkeit, die innere Empfindsamkeit, die uns erst zu Menschen heranreifen läßt. (grob ausgedrückt)


melden

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

24.10.2008 um 14:48
hier in unserem schwimmbad gibt es spezielle "frauenbadetage". wie wäre es denn mit festen "tittenrausbadetagen" oder ein fkk schwimmbad? da wird doch wohl ein kompromiss zu finden sein.


melden

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

24.10.2008 um 14:51
Wieso stelle ich mich auf eine "niedere Stufe", wenn ich nicht so baden gehe?

pr47203,1224852702,sa0576b

(pepinio.de)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

24.10.2008 um 14:58
*lach*

Allemale besser als nackig herum zu hüpfen.
Steht Dir auch bestimmt gut ;P


melden

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

24.10.2008 um 15:23
Ich poste jetzt kein Nacktfoto von mir :)


melden

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

24.10.2008 um 21:04
@JPhys
JPhys schrieb:Niemand kann bezweifeln das Erziehung notwendig ist, weil es eben diese Weitergabe von Information und Verhaltensregeln ist die den Unterschied zwischen Zivilisation und einem Affenrudel machen.
Aber dir sollte auch klar sein das es von elementarer Wichtigkeit ist, sicher zu stellen das vernueftige Dineg weitergegeben werden.
Man kann den Leuten durchaus Bloedsinn beibringen der schlimmer sit als wenn man ihnen den Bloesinn nicht beigebracht haette...
Das ist richtig, es ging mir wie gesagt darum das man Grenzen aufzeigt, daher habe ich auch weniger die Bikini Geschichte kritisiert sondern die Einstellung vieler Menschen, weil es ihnen gleichgültig ist.
Diese Einstellung errachte ich bei einer großen Masse als dermaßen unvernünftig das es eben auch zum ignorieren wichtiger Dinge kommt.
JPhys schrieb:Reden wir hier vom Guten alten Gesetz Ehebrecher zu steinigen odervielleicht von Genitialverstuemmlungen?
Nein? Nun das das wurde mit der gleichen Bergruendung verteidigt.
Auch Jahrtausende alte Verhaltensregeln muessen hinterfragt werden koennen.
Ja sie müssen hinterfragt werden, aber ich glaube nicht das viele Menschen es hinterfragen, sondern das es ihnen gleichgültig ist.
JPhys schrieb:Man solte sich bewusst werden das auch das Schamgefuehl teil der Kulturellen Vererbung ist.
Genau wie der Rest kann ein einzelner Ausloeser hilfreich oder auch kontraproduktiv sein.
Sich in einem Punkt die Scham abzugewoehen heist noch lange nicht das ganze Konzept zu verwerfen.
Sexuelle Reite zu bewahren durch Scham empfinde ich als etwas produktives, hat die Natur für die Garantie seiner Fortpflanzung erfunden.

Was passiert wenn Generation zu Generation immer mehr sexuelle Reize offen gezeigt werden?
Es führt zu einer Abstumpfung der sexuellen Wahrnehmung.

Wer es nicht glaubt sollte sich mal mit der Sexualforschung beschäftigen, die Brüste einber Frau, der Oberkörper eines Mannes oder die Geschlechtsteile werden deswegen als besonders erregend empfunden weil sie über Generationen hinweg bedeckt wurden.
Das hat sexuelle Reize geschaffen.

Ich weiß nicht ob ein Zustand erstrebenswert ist worin diese Reize wieder verschwinden.
Auch sehe ich einen Zusammenhang mit sexuellen Feitischmus, ich glaube immer mehr Menschen suchen in abstrakten Sexualitäts Formen ihre Befriedigung weil die klassischen Reize ihnen zu langweilig erscheinen.
JPhys schrieb:Es geht eben nicht darum jegliche Art von Ausschweifung zu tolerieren...
Sondern es geht um einen Konkreten Punkt.
Das bezweifle ich, ich sehe eine Einstellung entstehen den es gleichgültig ist wie andere Menschen sich verhalten, noch ist es nicht so schlimm wie ich es befürchte.
Aber vieles geht kaputt, aus lebenslangen Beziehungen ist eine Generation entstanden die Beziehungen wie Kleider regelmäßig wechselt, eine Generation in der Werbung zum Fremdgehen niemanden provoziert, weil nach Umfragen sowieso jeder zweite bis dritte einmal fremd ging.

Ich denke es fallen gewisse Werte zusammen die nicht fallen dürften, Freiheit und Toleranz in allen Ehren, aber eine Einstellung der naiven Toleranz bzw. Gleichgültigkeit wird mehr abschaffen als es gut wäre.


Aus rein persönlicher Sicht empfinde ich nackte Brüste in der Öffentlichkeit alos ein Art sexuelle Belästigung, ich würds aber bestimmt auch sehr geil :D
Nur fraglich wie lange es dauert bis ich es stink langweilig finde.
Ich bin dagegen die klassischen sexuellen Reize zu vernichten, man muss sie bewahren und das geht laut Sexualforschung nur durch das bedecken bzw. durch Scham.


melden

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

24.10.2008 um 21:06
Demnach bin ich keinesfalls gegen sexuelle Reize, im Gegenteil, ich bin dafür sie durch Scham zu erhalten.

Oder wollt ihr in Zukunft alle durch peitschenschiebe eine Errektion bekommen statt durch den anblick nackter Körper? :D


melden
Johnny_X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

24.10.2008 um 21:45
eigentlich sollten sich die Frauen schämen, nackt sich zu zeigen.


melden

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

26.10.2008 um 09:01
irgendwie ist das doch alles verschoben oder?....in deutschland klagen frauen um das recht auf bedeckung, in schweden klagen sie auf blankziehn..
wie unterschiedlich bedürfnisse doch sein können....


melden

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

26.10.2008 um 10:05
DESWEGEN liebe ich Schweden,und Die Frauen dort


melden
deva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

26.10.2008 um 19:07
Doors

Nackte Bierbäuche find ich auch nicht prickelnd.
Aber Du kannst mir nicht erzählen, daß ein nackter Busen beim Mann das gleiche auslöst, wie ein nackter männlicher Oberkörper bei einer Frau.
Und wenn jemand wirklich hart arbeitet, dann sei´s ihm gegönnt.
Aber wenn eine Frau blankzieht und wirklich meint, sich so in die Öffentlichkeit zu begeben, dann hat das nichts mit Freiheit zu tun, sondern eher mit dem Wunsch Aufmerksamkeit zu erregen, daß diese Aufmerksamkeit sich aber nicht auf ihre schönen Augen oder ihren tollen Charakter richtet, liegt auf der Hand.
Und soviel Scham sollte eine Frau, die als Mensch wahrgenommen werden möchte haben.
Ansonsten ist es einfach billig und von der Frau nicht viel zu halten.


melden

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

27.10.2008 um 10:31
@deva:

Ich kenne durchaus Frauen, die auf die nackten Oberkörper von Muskelmännern abfahren. Geh' mal auf ein x-beliebiges Bodybuilder-Event. Oder mit einer Horde kreischender Mid-Agerinnen zu einer Stripshow von irgendwelchen California Dreamboys etc.

Es ist nun mal nicht so einfach:
Mann = unbeherrschtes triebgesteuertes Tier
Frau = sexuell uninteressiertes Geistwesen

Wenn der Aberglaube, wonach bei Männer unkontrolliert und unbeherrschbar irgendwas "ausgelöst" wird, dann sollte Frau am FKK-Strand oder in der gemischten Sauna vor lauter Vergewaltigung ja nicht mal mehr zum Sitzen kommen.

Menschen, die einen "tollen Charakter" auf 10 Meter Entfernung erkennen können, sind mir übrigens noch nicht begegnet.

Ob nun übrigens alle FKK-Strandnutzer und Saunagänger "einfach billig" sind, mögen die entsprechenden Interessensverbände beantworten.


melden

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

27.10.2008 um 12:06
Doors schrieb:Es ist nun mal nicht so einfach:
Mann = unbeherrschtes triebgesteuertes Tier
Frau = sexuell uninteressiertes Geistwesen
Nein so ist es natürlich nicht. Aber es gilt als bewiesen das die Frau sexuell wählerischer ist, das heißt nicht das sie einfach nur länger braucht zum auswählen sondern in der Regel folglich auch weniger notgeil ist.
Man hat das getestet z.B. indem man Männer und Frauen auf der Straße nach spontanem Sex fragte.
Das Ergebnis war (die genauen Zahlen weiß ich nicht mehr) das nur eine sehr kleine Zahl der Frauen zusagte während nur eine sehr kleine Zahl der Männer ablehnte ;D

Das wird von manchen z.B. damit begründet das die Frau kulturell stärker zu Keuschheit erzogen wurde.
Aber es gibt auch die Argumentation dass das Weibchen generell egal welcher Tierart wählerischer ist, sie sucht nämlich instinktiv nach einem guten Versorger für sich und ihr Nachwuchs.


melden

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

27.10.2008 um 12:11
Die Natur Weibchen Argumentation gilt übrgens auch heute. Es macht einen Unterschied ob man einen x belibiegen Mann heiratet bzw. mit ihm eine Beziehung eingeht oder ob man sich einen z.B. beruflich sehr erfolgreichen oder intelligenten Mann wählt.
Es beeinflusst das eigene Wohlbefinden und die Erfolgsaussichten der Kinder die so höhere Erfolgschancen in der Gesellschaft haben.

Insofern ist dieser Instinkt auch heute angebracht, auch wenn man meint das Sex ja nicht gleich feste Beziehung bedeuten muss, der Instinkt ist da und erfüllt einen guten Zweck.


melden

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

27.10.2008 um 13:29
Da kämpfen sie für ihre "Freiheit"... Nun ja, wenn man keine andere Sorgen hat. Vergessen wird dabei anscheinend gerne, dass man in einem öffentlichen Schwimmbad nicht einfach nach Lust und Laune tun kann, was man will. Es sind diverse andere Personen anwesend, die sich an dem Anblick freie herumlaufender Möpse stören könnten. Oder aber, irgendwelche Intelligenzbolzen kommen auf die Idee, entsprechende entblößte Frauen zu belästigen. So etwas wird durch Weglassen des Oberteils ganz einfach provoziert.

Wenn die Frauen tatsächlich glauben, mit dem Entblößen ihres Busens ein Stück mehr Freiheit zu gewinnen, tun sie mir wirklich Leid.

Hat deva ja schön formuliert:
deva schrieb:Aber wenn eine Frau blankzieht und wirklich meint, sich so in die Öffentlichkeit zu begeben, dann hat das nichts mit Freiheit zu tun, sondern eher mit dem Wunsch Aufmerksamkeit zu erregen(...)


melden
Anzeige
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwedinnen wehren sich gegen Bikinipflicht

27.10.2008 um 14:56
@lightstrom
"Wer es nicht glaubt sollte sich mal mit der Sexualforschung beschäftigen, die Brüste einber Frau, der Oberkörper eines Mannes oder die Geschlechtsteile werden deswegen als besonders erregend empfunden weil sie über Generationen hinweg bedeckt wurden."

Ich bin der letzte der zurueck zur Natur bruellen will.... aber der Koerper gibt verschiedene Sichbare Anzeichen fuer Sexuelle erregung von sich.

Diese Anzeichen waren es auch die urspruenglich stimulierend wirkten.

Mit Kleidung werden gerade diese Anzeichen verdeckt. So dass man die beiden Reitze immer zusammen wahrgenommen hat.
Und wie den Hund dem man beigebracht hat auf klingen der Glocke mit Speichelfluss zu reagieren so, haben Mesnchen gelernt auf ablegen der Kleidung mit Erregung zu reagieren, das muss so keineswegs sein.

Im Uebrigen bin ich der Meinung dass in diesem Zusammenhang die "Schoenheitsoperationen" viel fragwuerdiger sind

Weil sie naehmlich eine Erregung darstellen die die betreffende Frau(seltener Mann) gar nicht empfindet.

Wie dem auch sei Nacktheit ist ein Tabu das sehr stark war jetzt aber sehr schnell verfaellt.
Der Nutzen dieses Tabus war soweit ich das beurteilen kann in erster linie in der Stabilisierung der Gesellschaftsstruktur zu sehen.
Indem es die Sexualitaet aus der Oeffentlichkeit ins Priatleben verbannte. Reduzierte es die Anlaesse zum Ehebruch, welcher eine der zentralen Geselschaftlichen Einheite bedrohte.

Aber mit dem Verlust des Gesellschfatskonzeptes der Ehe und wenn man Scheidungen als Normaliaet betrachtet ist das Konzept bereits verloeren, verliert auch das Tabu NAcktheit seine Bedeutung

Hier sehe ich auch viel eher den eigentlichen Verlust begruendet.
Das das Konzept sich lebenslang an eine andere Person zu binden verloren geht halte ich persoehnlich fuer viel bedenklicher als ob man jetzt ein paar cm Haut mehr oder weniger sieht...


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden