weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

241 Beiträge, Schlüsselwörter: Terror, Medien, Kurden, Widerstand, PKK, Religoin
SoundTrack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

03.02.2009 um 16:27
Ich hätte da eine Idee :)

Um mit den Taliban fertig zu werden insbesondere im Afghanischen Terretorium, müsste man Mexikanische Banditen um Hilfe Bitten, denn mit Modernen Mitteln kann man anscheinend mit den Taliban nicht Fertig werden, also die Banditen wären Sehr gut dafür geeignet :)

Ich meine es müssten noch welche geben in Mexico :)



pr47382,1233674844,banditos


melden
Anzeige

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

03.02.2009 um 16:29
beide Gruppen glauben an etwas und sind bereit dafuer zu toeten und zu sterben... haben wir das Recht diese Menschen zu verurteilen bzw. zu Helden zu machen? Ich denke man muss in der jeweiligen Situation sein um alle Einfluesse zu verstehen die auf einen Menschen wirken wenn er zur Waffe greift.

Hier zwichen gut und boese unterscheiden zu wollen ist doch nur Schubladendenken, es gibt mit Sicherheit "Terroristen" die versuchen "edle" Ziele (wobei das schon wieder streng subjektiv ist) zu verwirklichen, genau so wie es vielleicht in genau der gleichen Gruppierung total geblendete Gotteskrieger oder gewaltgeile Moerder gibt.

Fuer mich sind die meisten Konflikte in "unterentwickelten" Staaten nur die Schattenseite unseres (Industriestaaten) eigenen Wohlstandes, viele Staaten und Gruppierungen sind doch nur ein Spielball der Maechte und werden ganz nach Bedarf und Belieben an die Macht gebracht und wieder gestuerzt..

Und bis zu einem gewissen Grad kann ich die Taliban verstehen, erst muessen sie als Kanonenfutter gegen die Russen herhalten und jetzt werden sie als Teufel durch alle Herren Laender gejagt... das ist zwar nur die halbe Wahrheit, aber genug damit viele einen Maechtigen Prass auf Amerika schieben, vom religioesen Aspekt mal abgesehen... und wenn man einen ueberlegenen Gegner schaedigen will muss man nun mal zu ekelhafen Methoden greifen, Terrorismus eben...


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

03.02.2009 um 16:38
erst muessen sie als Kanonenfutter gegen die Russen herhalten und jetzt werden sie als Teufel durch alle Herren Laender gejagt

Die Taliban kommen aus Pakistan nach Afghanistan, haben sich den Krieg also rausgesucht ;)


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

03.02.2009 um 16:51
GilbMLRS schrieb:Die Taliban kommen aus Pakistan nach Afghanistan, haben sich den Krieg also rausgesucht
aber doch nur weil man sie vorher aus Afghanistan vertrieben hat oder? Naja zumindest beanspruchen sie es, ich will auch nicht zu viel mit der Bande sympatisieren da unten passiert ne menge Sch****...


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

03.02.2009 um 18:29
Selbst wenn man die vertrieben hat, wenn die Sippe sone Scheiße baut wie die Taliban, dann würd ich auch zusehen, dass ich die soweit wie möglich in die Vergessenheit jage!


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

03.02.2009 um 18:34
Die talibans wurden nicht als Kanonenfutter gegen die russen eingesetzt den zu der zeit gab es gar keine Talibans ,somit ist es nicht einmal die halbe Wahrheit.


melden
enclave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

03.02.2009 um 18:40
Politisch und militärisch formierten sich die Taliban während des Jahres 1994, fünf Jahre nach dem Ende der sowjetischen Besatzung Afghanistans, als verschiedene Gruppierungen der Mujahedin untereinander in bewaffnete Auseinandersetzungen gerieten. Ihre Gründung wurde von Pakistan finanziell und materiell unterstützt.

Im Verlauf der Kämpfe entwickelten sich die Taliban ab 1995 zur dominanten Fraktion innerhalb Afghanistans. Einen Großteil ihrer Mitglieder rekrutierten sie aus den Koranschulen (Madrasa) entlang der afghanisch-pakistanischen Grenze.


Quelle: Wikipedia: Taliban


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

03.02.2009 um 18:57
Auch die mexikanischen banditen öffnen die safes mit dynamite stangen so wie die talibans als sie versuchten den nationalen geschichtlichen goldschatz heraus zu sprengen in der nationalbank of afghanistan ,was ihnen aber nicht gelang.


melden
MazlumDogan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

11.02.2009 um 17:13
Doors schrieb:Mancherlei sektenhafte Züge und Formen der organisierten Kriminalität (Drogenhandel, Schutzgeld-Erpressung) kennt man auch von der PKK.
Die PKK sind Freiheitskämpfer. Aber mit der Lage in der Türkei, mussten sie zu terroristischen Mitteln greifen. Mit Politik hatte man damals keine Chance.

Die PKK hat 8 mal einen Friedens-Angebot gemacht. Aber die Türkei hat sie jedes mal abgelehnt. Die PKK sagt doch auch selber, wenn wir Rechte,Meinungsfreiheit, Freiheit etc. bekommen würden. Legen wir selber unsere Waffen hin und steigen von den Bergen ab.


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

11.02.2009 um 17:16
Andererseits ist Drogenhandel natürlich auch einträglicher als Krieg führen. Und im Regelfalle auch nicht ganz so gefährlich, wie die kurdischen Dealer vom Hamburger Hauptbahnhof zu berichten wissen.


melden
MazlumDogan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

11.02.2009 um 17:21
Doors schrieb:Andererseits ist Drogenhandel natürlich auch einträglicher als Krieg führen. Und im Regelfalle auch nicht ganz so gefährlich, wie die kurdischen Dealer vom Hamburger Hauptbahnhof zu berichten wissen.
Ich muss zugeben, dass ich auch ------ finde das Drogenhandel betrieben wird.
Doch muss man Unterscheiden:

Kurdischer Drogenhandel ->Spende an PKK
PKK Drogenhandel

Denn ich sehe dass so, dass die Kurdische Mafia ( wird wohl geben, oder?) eher sowas Betreibt und den Hauptteil des Gewinnes an die PKK spendet.

Aber irgendwo muss das Geld ja kommen. Die Türkei kann Milliarden investieren wir nicht. Wir haben auch nicht die hoch entwickelten Waffen, weder hoch entwickelte Rüstungen.


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

11.02.2009 um 17:26
Dann vertickert das Zeug doch in der Türkei. Da ist der Weg nicht soweit, und wenn man das Dope ordentlich pantscht, heut man damit gleich noch ein paar Türken aus den Sandalen und bekommt jede Menge Zuspruch von deutschen Neo-Nazis "Türken raus aus Istanbul!"


melden
MazlumDogan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

11.02.2009 um 17:34
Doors schrieb:Dann vertickert das Zeug doch in der Türkei. Da ist der Weg nicht soweit, und wenn man das Dope ordentlich pantscht, heut man damit gleich noch ein paar Türken aus den Sandalen und bekommt jede Menge Zuspruch von deutschen Neo-Nazis "Türken raus aus Istanbul!"
1.) Ich Verticker hier garnichts.
2.) Habe ich dir auch erwähnt, dass ich das Drogenhandel NICHT gut finde!


melden
imislamdaham
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

12.02.2009 um 11:30
MazlumDogan schrieb:Aber irgendwo muss das Geld ja kommen. Die Türkei kann Milliarden investieren wir nicht
So darf man nie denken. Wenn man sich für politische Zwecke über moralische Grenzen hinwegsetzt, die man eigentlich nicht überschreiten möchte, hat man schon verloren.

Das ist wie mit den verderblichen Kasinos in den Indianderreservaten oder in Mississippi in den USA. Zufällig handelt es sich um die ärmsten Gebiete der USA, trotz der Kasinomillionen. Es funktioniert nicht, sich für Geld und Politik über moralische Grenzen hinwegzusetzen. Die Millionen stecken sich korrupte Funktionäre in ihre Tasche. Wer bereit ist, ins Drogengeschäft einzusteigen, ist auch bereit, sich die Gewinne in die Tsche zu stecken.


melden
saay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

12.02.2009 um 12:45
Hier mal was neues von unseren "kurdischen Freiheitskämpfern":


Kurden-TV

Glotzen ist Verrat

VON GERD HÖHLER

Immer mehr Kurden in der Südosttürkei schalten TRT-6 ein, den kurdischsprachigen Fernsehkanal des Staatsenders TRT - sehr zum Missfallen der radikalen Guerillabewegung PKK. Sie hat TRT-6 und seinen Mitarbeitern jetzt den Krieg erklärt.

Eigentlich dürfte es TRT-6 gar nicht geben. Noch bis Anfang der 90er Jahre war Kurdisch eine geächtete Sprache. Kurdischen Eltern war es verboten, mit ihren Kindern in den eigenen vier Wänden in der Muttersprache zu sprechen. Immer noch verweigern die Meldebehörden die Eintragung kurdischer Namen, wenn sie die Buchstaben X, W oder Q enthalten - die gibt es zwar im kurdischen, nicht aber im türkischen Alphabet. Kurdisch wird vom Staat offiziell als "unbekannte Sprache" ignoriert. Und doch sendet seit Jahresbeginn die öffentlich-rechtliche Anstalt TRT in dieser Sprache. Selbst die verbotenen Buchstaben X, W und Q flimmern nun in den Untertiteln.


Das Programm kommt an. "Ich sehe es gern, vor allem die Dokumentationen und Kultursendungen", sagt Mehmet, der den Sender in der winzigen Küche seines Schnellrestaurants in der Kurdenstadt Mardin laufen lässt. Exakte Quoten gibt es noch nicht, aber inzwischen sei TRT-6 im Südosten das populärste Programm, sagen Branchenkenner. Das alarmiert die PKK, die bisher mit ihrem Sprachrohr Roj-TV in den meisten Wohnzimmern präsent war. Der aus Dänemark per Satellit sendende PKK-Kanal verklärt die Terrorstrategie zum Freiheitskampf und dient der Nachwuchsrekrutierung für die Guerilla.

In einer jetzt veröffentlichten Erklärung der PKK heißt es, wer als Kurde TRT-6 einschalte, begehe "nationalen Verrat". Kurdische Intellektuelle wie Servet Kocakaya, Muhsin Kizilkaya oder Mehmet Metiner, die sich für TRT-6 engagierten, werden von der PKK verächtlich als "Staatskurden" ausgegrenzt. Kurdische Künstler mahnte die PKK, sich "genau zu überlegen", ob sie in dem neuen Kanal auftreten wollen. Fast alle prominenten TRT-6-Mitarbeiter hätten in jüngster Zeit bereits Morddrohungen der PKK erhalten, heißt es in türkischen Journalistenkreisen. Die PKK fühlt sich offenbar zunehmend in die Defensive gedrängt.

http://www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktuell/1674112_Glotzen-ist-Verrat.html


melden
MazlumDogan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

12.02.2009 um 14:11
@saay


Nun gibt es also seit 1. Januar 2009 zum ersten Mal in der Geschichte der Türkischen Republik einen staatlichen Sender, der rund um die Uhr in kurdischer Sprache sendet. Es fällt schwer, die Wahl des Sendebeginns von der aktuellen politischen Lage zu lösen. Denn die AKP und ihr Ministerpräsident spüren, dass nicht mehr alles so glatt läuft, wie in den ersten Jahren der Regierungsübernahme. Jürgen P. Fuß, Chefredakteur der Aktuellen Türkei Rundschau kommentiert die Entwicklung aus seiner Sicht.


(News4Press.com) - Es fällt schwer, die Wahl des Sendebeginns von TRT 6 - so der Name des neuen Fernsehkanals - unabhängig von der aktuellen politischen Lage zu betrachten. Tatsache ist und bleibt, dass der einzige Sender, der in der Türkei in kurdischer Sprache Fernsehsendungen ausstrahlt, zur staatlichen Fernsehanstalt TRT gehört.

Und dass ein staatlicher Sender immer eine enge Beziehung zur amtierenden Regierung hat, gilt nicht nur für die Türkei, zumal wenn diese Sendeanstalten keinen öffentlich-rechtlichen Status haben, wie zum Beispiel ein Teil der Radio- und Fernsehanstalten in Deutschland.

Man erinnert sich in dem Zusammenhang aber auch ein Ereignisse vor wenigen Monaten, als der türkische Ministerpräsident offen zum Boykott solcher Medien aufgerufen hatte, die Regierungskritische Artikel veröffentlicht hatten.

So muss man trotz aller gegenteiligen Beteuerungen im Augenblick wohl davon ausgehen, dass die Einrichtung von TRT 6 weniger dem Zweck dient, die Meinungsfreiheit in der Türkei zu vergrößern und Bedingungen der EU zu erfüllen, als vielmehr die Position der AKP und ihres Ministerpräsidenten zu festigen und auszubauen.

Aber was hat nun dein Beitrag zum Thema zutun. Oder willst du wider Provozieren? Das ist das Falsche Forum, such die ein -Grauewölfe- Forum ;)


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

12.02.2009 um 14:24
Tschetenische Terroristen = Freiheitskämpfer
Kurdische Terroristen = Freiheitskämpfer


Antiamerikanische Terroristen = Böse Terroristen


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

12.02.2009 um 14:43
Russ & Türk sehen das dummerweise genau umgekehrt.


melden
dont_panic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

12.02.2009 um 15:54
@informer

Hallo?:-)

"Der Afghanische widerstand richtet sich primär gegen die volksfeindlichen Talibans und nicht gegen die allianz des westens ,berühmtester vertreter des afghanischen widerstandes ist Karsai der etlichen attentats versuche der Talibans entkommen ist."

Das meinst du doch nicht ernst, oder? Der Typ, der in Amerika lebte, soll Vertreter des Widerstandes sein???
Das ist die groesste Unverschaemtheit ueberhaupt:-) Das ist aber schon eine deftige Falschaussage von dir!
Vertreter des Widerstandes sind die jenigen, die gegen die Russen gekaempft haben, und jetzt gegen die westliche Allianz kaemfen. Es gibt sowas wie die Organisation "Taliban" nicht mehr wirklich. Vielleicht in Hollywood, aber nicht in Afghanistan. Taliban oder mujahed, nennt sich im moment jeder Typ der gegen die BEsatzung kaempft. Wenn die USA meint, dass sie gegen die Taliban kaempfen, dann bezeichnet sich der Widerstand auch so. Das darunter, welche mit extremen Anischten gibt, das ist eine andere Sache. Komm mir nicht mit Osama bin Laden oder sonst was. Das ist wohl die laecherlichtse Person ueberhaupt. Und alle sonst was von Fuehrungskraefte der "Taleban". Es sind verschiedene Staemme oder Gruppen mit ihren eigenen Meister, die gegen die BEsatzung kaempfen, und nicht dadudu oder bin laden, die anscheinend den ganzen widerstand repraesentieren sollen. Karzai wird von den meisten afghanen verachtet und gehasst, und das weiss er auch:-). Wieso du ihn als Vertreter bezeichnest, ist mir echt fraglich. Es gibt auch viele auslaendische Kaempfer, die gegen die westl. maechte kaempfen. Sie muessen nicht zu irgendeiner "Organisation" angehoeren. Bei den Muslimen ist es halt so, dass man sich automatisch verantwortlich fuehlt, wenn ein anderer Muslim geschadet wird. War in Bosnien und in thschtschenien.


gilb,

wenn man keine Ahnung hat, dann einfach die Finger halten. grossmaul.


melden
Anzeige

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

12.02.2009 um 15:57
Mexikanische Banditen??Klar,die gibts auch...





Vielleicht ein bisschen folkloristisch angehaucht??





melden
100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden