weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

241 Beiträge, Schlüsselwörter: Terror, Medien, Kurden, Widerstand, PKK, Religoin
dont_panic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

16.02.2009 um 13:31
Es gab weder eine Reformation, eine Magna Charta, eine Habeas- Copus-Akte, eine Aufklärung, eine bürgerliche oder sozialistische Revolution, eine Industrialisierung, einen Kapitalismus, eine Bildung von Nationalstaaten und deren partielle Aufhebung in Wirtschafts-, Miltär- oder politischen Bündnissen, weder eine Arbeiter-, Jugend- oder Frauenbewegung, eine Menschenrechtsdeklaration, usw., die die "westliche Kultur" dahin brachten, wo sie heute ist.

Alter, wenn ich sowas lese, dann...damn!
Blut und Ausbeutung anderer Gesellschaften, war wirklich das einzige (+vielleicht noch alle hinterlistigen charaktereigenschaften), die die westl. Kultur dahin barchte wo sie heute ist.
Ich mag es einfach nicht, wenn man stolz auf so nen scheiss ist. Wenn man alle Konflikte und Probleme dieser Welt an der Wurzel packen wuerde, dann schaut man in einer ganz anderen Richtung. Und die Kroenung von allem ist, wie Doors nur islamische Laender rauspickt, als ob es nur diese betrifft und das man somit zwangslaeufig den Islam als Problem sehen muss.


melden
Anzeige

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

16.02.2009 um 14:02
Das Schöne an allmy ist bekanntlich, dass man im Laufe eines Tages wahlweise als naiver "Muslim-Freund" oder als fieser "Islam-Hasser" dargestellt werden kann, auch gern mal als unmoralischer Neo-Liberaler oder als stalinistischer Betonkopf. Frei nach McDonalds "Ich liebe es!"

"Die Menschen sind nicht gegen Bildung."

In Teilen Afghanistans offenbar schon, den dort gefährden Gewalt und Unsicherheit die Wiederaufbauarbeit. Im Februar und März 2004 wurden zwei Mädchenschulen in den Provinzen Farah und Badakschan zerstört. Die Gebäude und Schulzelte wurden in Brand gesetzt. Im Jahre 2003 gab es landesweit rund 30 Angriffe ausschliesslich auf Mädchenschulen. Obwohl sich aufgeklärte islamische Geistliche für sie einsetzen, wird rund 1,5 Millionen Mädchen in Afghanistan noch durch patriarchalische Strukturen der Schulbesuch verweigert. (UNICEF)


Da schreibt man über die Menschenrechte und bekommt dann soetwas zu hören:
"Ich mag es einfach nicht, wenn man stolz auf so nen scheiss ist."

Damit sollte dem Schreiber, wenn schon nicht mehr der Platz in der Bush-Administration, dann doch auf einer NPD-Landesliste sicher sein. Diese Denke ist da Einstellungsvoraussetzung.

Aber kein Grund zur Panik!


melden
dont_panic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

16.02.2009 um 14:33
@Doors
__
Es gab weder eine Reformation, eine Magna Charta, eine Habeas- Copus-Akte, eine Aufklärung, eine bürgerliche oder sozialistische Revolution, eine Industrialisierung, einen Kapitalismus, eine Bildung von Nationalstaaten und deren partielle Aufhebung in Wirtschafts-, Miltär- oder politischen Bündnissen, weder eine Arbeiter-, Jugend- oder Frauenbewegung, eine Menschenrechtsdeklaration, usw., die die "westliche Kultur" dahin brachten, wo sie heute ist.
____

Ich hab keine Panick. Ich kenn mich und weiss ueber mich besser bescheid als andere in diesem Forum. Natuerlich sind Menschenrechte mir wichtig, aber die gelten nunmal in der Realitaet nur den Europaern. Was ich miente, war das du es so geschrieben hast, als ob der Westen irgendwie was besseres waere, verstesch?;-)
Wenn sowas rueber kommt, dann ist es halt nicht so toll. Das zitierte, spricht nur die letzten 2 hundert Jahre an, und genau in diesen Jahren wurden die anderen Voelkern vom Westen zerstoert. So sieht's aus. Ich gebe zu, das die Menschen in Afghanistan sich gegenseitig abknallen, wenn es mal nicht einen einheitlichen Gegner gibt, aber diese Ideologien von Nationalismus und etc die die Hauptursachen fuer das sind, stammen aus dem Westen. Das war ein schleichender Prozess den die anderen Voelker verfallen waren.
WIe eine Schlange, deren Gift nur sehr Langsam wirkt, aber dafuer toedlich endet.

Das da welche gibt, die Maedchenschulen niederbrennen, ist mir leider klar, aber das hat nichts mit der Einstellung der Afghanen generell zu tun. Da ich selber Afghane bin und auch einige aus diesem "Milleu" kenne, konnte ich auch die Meinungen der Gegenseite hoeren. Die afghanen sind alle stolz, wenn ihre Kinder Bildung geniessen. Auch die Gegenseite, die die Amis bekaempft. Aber was soll man machen? Gibt es echte UNtersuchungen? Wurden ueberhaupt einmal wirklich die Taeter gefangen? Ich kann mir einfach nicht vorstellen dass es afghanen gibt die gegen BIldung ihrer Toechter sind. Es gibt eine extrem traditionelle Gegend, die Paktia heisst, und fuer die ist das nunmal ein kleiner Kulturschock. Ausserdem kann man diese Menshcen schlecht mit bomben ueberzeugen, oder?
Ich selbst war 2 mal in peshawar und miene halbe verwandschaft hat damas der mujahedeen angehoert, als sie die Russen bekaempft haben. Und das ihre Toechter keine Bildung genossen haetten, waere das fuer sie ne Schande hoch 10. Sie sind sehr islamische und auch traditionelle Menschen. Zur NPD will ich ganz sicherlich zu tun haben. Ich bin Parteilos und geh nicht waehlen, weil alle Politiker sowieso luegen, von daher...
und du hast nunmal immer wieder versucht alles mit dem Islam zu verbinden, was ich nicht verstehen konnte, da es auch so viele andere christliche Laender gibt, die Kriege und Probleme haben.

Ps. Meine Lieblingsparteien waren frueher die Gruene und die Linke, aber mittlerweile kann ich keine Partei leiden.


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

16.02.2009 um 14:46
Natürlich ist Krieg führen und, ganz im Sinne wahren Glaubens, den Mitmenschen auszurotten, kein islamisches Privileg. Das haben nun Christen nicht nur in Kolonialzeiten bewiesen, sondern auch in zwei Weltkriegen unter dem Motto "Gott mit uns" (in jeweiliger Landessprache) unter Beweis gestellt.

Aber, seien wir nachsichtig, während das Christentum glücklicherweise allmählich in seinen Auswirkungen auf die Menschheit nachlässt, lassen wir dem rd. 600 Jahre später gestarteten Islam noch etwas Zeit dafür.


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

16.02.2009 um 14:59
@dont_panic
dont_panic schrieb:Der Westen waere nichts, wenn der Islam nicht da waere.
Diese Aussage musst aber mal erklären.


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

16.02.2009 um 15:19
@Doors
Um genau zu sein,dem ehemals blühenden Islam

Oh ja,lässt man die Korruption und das gegenseitige Killen weg,so hat uns der Islam herrausragende Werke in der Literatur,Architektur,Medizin,Philosphie,in der Festungsbaukuns und der Mathematik geschenkt.
Dank ihm sind die Werke der alten Griechen erhalten geblieben.
Und das wars...er versteinerte,blieb stehen,lieferte keine Impulse mehr,ausser einige Foltertechniken die man noch übernahm.Seit Beginn der Reconquista läuft eigentlich gar nichts mehr...und da war der legendäre Avicenna schon zweihundert Jahre tot


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

16.02.2009 um 15:25
@Warhead

Da ist der Islam dem "real existierenden" Sozialismus in gewisser weise ähnlich. Irgendwann einmal scheint jede Ideologie (und Religionen sind nichts anderes) in Stagnation zu verfallen, weil sie nur noch sich selbst erhalten will, den Status quo retten, und so zwangsläufig mumifiziert oder degeneriert.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

20.02.2009 um 17:02
randnotiz :

in england wandelt sich der sprachgebrauch.
offiziell ist nicht mehr von islamistischen terroristen die rede
sondern es heisst neu
antiislamische aktivisten

buddel


melden
Abu-Haydar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

23.02.2009 um 10:01
Die Organisation der Mexicaner heißt ELZN.


Also für mich ist jede Organisation, die gegen Unterdrückung,Verleumdung und Freiheitsentzug kämpft, sollte dann man sie zur Recht Freiheitskämpfer nennen.

Und jede Organisation, die gezielt Zivilisten Erpressen,ermorden und angst und schrecken verbreiten, auch zur Recht Terroristisch genannt werden.

Für mich:

PKK - Freiheitskämpfend

Tak (rechter Flügel der PKK, aber von der PKK ausgestossen) - Terroristen/Freiheitskämpfer

Hamas-Terroristen/Freiheitskämpfer

UCK- Freiheitskämpfer

Al-Kaida -Terroristisch

Staaten:

Israel - Terroristisch

Türkei- Terroristisch

USA- Terroristisch/Freiheitskämpfer


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

23.02.2009 um 18:28
Abu-Haydar schrieb:Und jede Organisation, die gezielt Zivilisten Erpressen,ermorden und angst und schrecken verbreiten
Abu-Haydar schrieb:PKK - Freiheitskämpfend
*hust*


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

23.02.2009 um 18:55
iamlegend schrieb:Wurde jemals von "Widerstandskaempfern" aus afhganistan gesprochen ausser in der Sowiet Zeit? Haben die Afghanen keinen Recht als Widerstandskaempfer bezeichnet zuwerden?
Nur mal ein Beispiel: Che Guevara galt auch "Widerstandskämpfer". Und doch wurde er auch als Terrorist bezeichnet.

Letzlich kommt es doch auf das Auge des jeweiligen Betrachters an.
Würden wir gegen ein, aus unserer Sicht ungerechtes (diktatorisches) System ankämpfen, würde uns dieses Regime ebenfalls als "Terroristen" ansehen.

Man kann es drehen und wenden wie man will; letzlich können nur subjektive Urteile abgegeben werden.


melden
MazlumDogan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

23.02.2009 um 19:01
@Abu-Haydar

Sehe ich genau so.
Vielleicht ist sie auch nur auf der Ter. Liste, damit sie ruhe von der Türkei haben. War das nicht bei ROJ TV auch so???????


melden
muslim37
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

24.02.2009 um 16:55
@Abu-Haydar

du siehst also die PKK als freiheitskämpfer???

Echt unglaublich um was fürne Freiheit????

Werden kurden unterdrückt in der Türkei??
Sie haben genau die selben Rechte wie wir Türken in der Türkei!

PKK ist eine Terrorganisation mit amerikanischer Unterstüzung und russischen waffen

zwischen jeden 5ten Guerilla sitzt ein ami oder Armene

Und du äußerst willkürlich das die Türkei terroristisch ist!

Ihr seit verräter mehr seit ihr nicht!


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

24.02.2009 um 17:02
Für die einen sind sie Terroristen für die anderen sind es Freiheitskämpfer....
und ich hab grad ein dejavue


melden
guevara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

24.02.2009 um 17:09
terrorrane schrieb:Tschetenische Terroristen = Freiheitskämpfer
Kurdische Terroristen = Freiheitskämpfer


Antiamerikanische Terroristen = Böse Terroristen
Freiheitskämpfer töten keine Kinder! Wen die Tschetschenischen Separatisten nur Regierungs Ziele angreifen würden und nicht Zivile dann wären sie Freiheitskämpfer.


melden
guevara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

24.02.2009 um 17:11
Aber im allgemeinen ist es leider so, dass wen du einen Amerikaner tötest bist du Terrorist aber wen du einen Russen tötest bist du ein Freiheitskämpfer! Ist diese Verlogenheit nicht zum Kotzen?


melden
kastimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

24.02.2009 um 18:31
@Abu-Haydar
Abu-Haydar schrieb:Und jede Organisation, die gezielt Zivilisten Erpressen,ermorden und angst und schrecken verbreiten, auch zur Recht Terroristisch genannt werden.
Abu-Haydar schrieb:Für mich:

PKK - Freiheitskämpfend
also da bin ich jetzt echt erstaunt..., die pkk macht genau die sachen die du da aufgezählt hast und trotzdem bist du der meinung, dass das freiheitskämpfer sind, dass nenn ich doppelmoral.

die haben tausende zivilisten umgebracht, erpressen heute noch udn verbreiten schrecken in dem gebiet.

welche freiheit bringt denn so ne organisation, den frieden???


melden
Neocrom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

25.02.2009 um 20:15
Die Kurden sind das größte Volk der Erde, was keinen Staat hat. Irgendwann werden sie aber einen haben müßen und deshalb ist ihr Kampf legitim. Die Türkei soll deshalb lieber verhandeln, anstatt den Freiheitswillen der Kurden zu bekämpfen.


melden

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

25.02.2009 um 21:02
Ja sie sollten einen haben müssen. Denn Kurden hatten bisjetzt in der Geschichte nie einen eigenen Staat gehabt. Sie bräuchten dabei erstmal Hilfe, die höchstwahrscheinlich, falls es so ein Land geben sollte, von Israel angeboten wird. Und somit täten sie dem einen großen Gefallen, da Israel seine eigene Vorteile an dem Land haben wird. Dass den Israelis verheißene Land fängt vom Nil an, langt bis Euphrat, der östliche Teil Türkeis.

Und einen Grund zu verhandeln hat die Türkei nicht, wenn die meisten Kurden ihre Wahlstimmen an AKP und anderen Parteien gegeben haben, die für das Zusammenleben beider, verschiedener ethnischen Gruppen unter einer Flagge sind, als die DTP, die angeblich ein Freund der Kurden ist.


melden
Anzeige
jamesbondla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorist oder Widerstandskämpfer?

25.02.2009 um 21:18
Afterlife@ Dass den Israelis verheißene Land ....


wo steht das?


melden
80 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden