Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

942 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Polizei, Recht, Verbrechen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
mcmööp Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 16:52
"Du hast Recht, dieses Ermittler etc. sollten nochmal ''überarbeitet'' werden also mit Test, mehr Bildung durch Erfahrene Ermittler etc."

Um darauf zu kommen braucht mand efinitv keine bessere Ausbildung.


Und ich behaupte: SOLCHE fehler dürfen nicht apssieren bzw nicht weitergeführt werden.. auf sowas muss man einfach achten. Man achtet auch darauf das ein Reaktorkern immer sicher ist... da darf man einfach keine fehler machen. Die Materialen müssen gründlich ausgewählt werden.


melden

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 16:59
Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen ?

Ich denke Jein. :)

Was Kriminaltechnische Untersuchungen betrifft, ist die Polizeiarbeit nicht schlecht.
Fehler schleichen sich immer und überall ein wenn Menschen am Werk sind.

Was andere Polizeiarbeit betrifft, wie z.B. Friedlichen Demonstranten Schlagstöcke in die Fresse zu hauen würde ich sagen...........nein.


1x zitiertmelden
mcmööp Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 16:59
"Ermittlungsfehler ???"

Laborfehler aber auch Ermittlungsfehler, man muss in mehr Richtungen ermitteln auch in die Richtung eines Laborfehlers... die untersuchung auf Laborfehlern bei den Ermittlungen ist obligatorisch.


melden

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 17:04
Zitat von LammLamm schrieb:Was andere Polizeiarbeit betrifft, wie z.B. Friedlichen Demonstranten Schlagstöcke in die Fresse zu hauen würde ich sagen...........nein.
Jaja, dass kennt man von Polizisten in ''Demokratischen'' -EU Kandidaten Ländern. aber naja...


melden
mcmööp Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 17:06
total keine aussage lamm, es prügelt nicht jeder polizist aber hier hatte eine breite masse von polizisten versagt

insofern wiegt dies schwerer.


melden

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 17:07
ja

ein eindeutiges ja

nicht nur mangels alternativen,
ich vertraue den grundsätzen deutscher rechtsauffassung und somit eben auch den cops

buddel


melden

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 17:08
...den cops,
und deren arbeit

buddel


melden

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 17:10
Ich meine auch, dass die Polizei wirklich gute Arbeit leistet und auch in diesem Fall leisten kann, wenn man sich halt alles bisschen Gründlicher angeguckt hätte und sich mal die Dinge von einer anderen Seite angeschaut hätte und nicht Stur nach dem Phantom ''gejagt' hätte.


melden

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 17:12
worauf läuft die thread-frage eigentlich hinaus ?

dass es eine polizeiübergeordnete instanz geben muss innerhalb der polizei ?

buddel


melden

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 17:15
...allerdings hatte der Fall ...viele Ungereimtheiten und 15 Jahre nicht auf die Idee zu kommen, dass die Sache mit der DNA nicht hinhaut....sorry, Leute das ist eine Lachnummer

...als ich das erstmal mich über den Fall informierte ,schoss mir gleich in den Kopf das jemand falsche Spuren legen will oder mit der DNA was nicht stimmt...


melden
mcmööp Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 17:19
"Ich meine auch, dass die Polizei wirklich gute Arbeit leistet und auch in diesem Fall leisten kann, wenn man sich halt alles bisschen Gründlicher angeguckt hätte und sich mal die Dinge von einer anderen Seite angeschaut hätte und nicht Stur nach dem Phantom ''gejagt' hätte."

Große Gründlichkeit braucht man nicht damit einem das auffällt...
Grundlichkeit im beschissenen Labor wäre besser!

"worauf läuft die thread-frage eigentlich hinaus ?"

zB das DNA göttlich angesehen wird, wobei auch die Analyse nicht fehlerfrei ist.. ändenr kann der Thread natürlich nix, aber welcher thread auf allmy kann das schon.


"...allerdings hatte der Fall ...viele Ungereimtheiten und 15 Jahre nicht auf die Idee zu kommen, dass die Sache mit der DNA nicht hinhaut....sorry, Leute das ist eine Lachnummer

...als ich das erstmal mich über den Fall informierte ,schoss mir gleich in den Kopf das jemand falsche Spuren legen will oder mit der DNA was nicht stimmt..."

ja eben, die idee mit der falschen Spur hat ich auch schon (die Polizei aber auch, aber dann hät die Ermittlung nach der ja trotzdem geholfen) und was mit dem Labor nicht stimmt hatten auch schon genügend Leute mit denen ich darüber geredet hab..
und ne lachnummer: Ja.. erbärmliche Arbeit!


melden

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 17:20
Ich würde mal so sagen:

wenn die Polizei immer dürfte, wie sie könnte, ohne dass ihr von anderen Interessengruppen das Untersuchungsvorgehen usw. vorgeschrieben wird von Fall zu Fall ........

DANN könnte man ihr wohl vertrauen, denk ich

Wobei ich damit nicht ausdrücken will, dass es immer so läuft - sondern nur in speziellen Fällen, wo ein Vertuschungs - Interesse zugunsten z.B. involvierter Kreise besteht.


melden

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 20:29
Also erstens war das ja nicht die Schuld der Polizei, dass scheinbar jahrelang einer Person hinterher gejagt wurde, die gar kein Verbrechen begangen hat.

Wenn ich als Spurensicherer meine sterilisierten und eingeschweißten Einwegutensilien raushole, dann gehe ich doch natürlich davon aus, dass die Dinger auch sauber sind.
Die Spurensicherer können ja auch nicht jedes Einweggerät einzeln prüfen.

Und die Polizei kann sich ja nunmal nur daran halten, was die Auswertung der gesammelten Spuren ergibt, wenn man an mehreren Tatorten die gleiche DNA findet, dann muss man auch davon ausgehen, dass die gleiche Person an diesen Tatorten war.

Wenn jemand Schuld hat, dann ja wohl die Herstellerfirma.


Übrigens finde ich auch die Frage, ob man Polizeiarbeit noch vertrauen kann, irgendwo falsch.

Natürlich sind sie nicht unfehlbar, sie sind auch nur Menschen. Aber Polizisten müssen wahnsinnig viel lernen und mitbringen, wenn sie heute in den Polizeidienst eintreten wollen.

Und wenn man der Polizei im Allgemeinen nicht vertrauen wollte, wem dann?
Nur auf die eigene Stärke vertrauen? Oder irgendeinen großen Schläger bezahlen?

Nein, ich finde, man kann der Polizeiarbeit im Allgemeinen auf jeden Fall vertrauen.


1x zitiertmelden

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 20:31
Klar kann man da noch drauf vertrauen. Missgeschicke passieren eben.


melden

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 20:37
@Kc
Zitat von KcKc schrieb:Wenn jemand Schuld hat, dann ja wohl die Herstellerfirma.
Diese Wattestäbchen waren lt. Herstellerfirma ausdrücklich nicht zum Zweck der Spurensicherung vorgesehen und geeignet. Laut Hersteller wurde bei den Lieferungen ausdrücklich darauf hingewiesen, was auch belegt werden kann.

Gruß
Robert


melden
mcmööp Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 21:16
@Kc

"Also erstens war das ja nicht die Schuld der Polizei, dass scheinbar jahrelang einer Person hinterher gejagt wurde, die gar kein Verbrechen begangen hat."

Sie müssen in alle möglichen richtungen ermittlungen und sie tragen die schuld da sie gespart haben und keine sterilen Stäbchen gekauft haben

"Wenn ich als Spurensicherer meine sterilisierten und eingeschweißten Einwegutensilien raushole, dann gehe ich doch natürlich davon aus, dass die Dinger auch sauber sind."

Nicht wenn es ausdrücklich in der gebrauchsanweisung steht das sie nicht zu ermittlungszwecken geeignet sind, was der fall war

"Die Spurensicherer können ja auch nicht jedes Einweggerät einzeln prüfen."

Nein aber bei so einem Fall wird man für gewöhnlich skeptisch und zudem zeigt es das die DNA-Analyse nicht so göttlich ist wie sie gern dargestellt wird

"Und die Polizei kann sich ja nunmal nur daran halten, was die Auswertung der gesammelten Spuren ergibt, wenn man an mehreren Tatorten die gleiche DNA findet, dann muss man auch davon ausgehen, dass die gleiche Person an diesen Tatorten war."

Nein, sie müssen in mehere Richtungen ermitteln und alle Möglichkeiten verfolgen

"Wenn jemand Schuld hat, dann ja wohl die Herstellerfirma."

Nein. In der Gebrauchsanweisung steht unmissverständlich das sie für dafür Ungeeignet sind.

"Übrigens finde ich auch die Frage, ob man Polizeiarbeit noch vertrauen kann, irgendwo falsch."

Ich nicht, dazu siehe den Fall von der Frau die 5 Jahre gesessen hat wegen sowas.

"Natürlich sind sie nicht unfehlbar, sie sind auch nur Menschen. Aber Polizisten müssen wahnsinnig viel lernen und mitbringen, wenn sie heute in den Polizeidienst eintreten wollen."

So eine breite Masse von qualifizierten Polizisten die nicht mehr lernen müssen, da waren ja hohe tiere dran beteiligt, müssen daran auch denken.

"Nein, ich finde, man kann der Polizeiarbeit im Allgemeinen auf jeden Fall vertrauen."

ich nicht. und das ist ein fehler deinerseits, du musst allem skeptisch gegenüber stehen. die polizei besteht wie du selbst gesagt hast eben auch nur aus menschen und wenn polizisten zB demonstraten verprügeln ist das keineswegs richtig. dieser fall ist noch ein härterer skandal da dort leichtfertig ermittelt wurde wodurch personen immer leicht in gefahr geraten können. Wer alles für richtig hält was die Polizei tut der hätte auch richtig gefunden was die Polizei zu NS-Zeiten mitgemischt hat. In dem Vergleich geht es nur darum das die Polizei auch skeptisch betrachtet werden muss und nicht immer dein Freund und Helfer ist.







"Klar kann man da noch drauf vertrauen. Missgeschicke passieren eben. "

Lies mehr zu dem Fall, dieses Missgeschick darf nicht passieren.


melden
mcmööp Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 21:40
Die Österreicher waren schon so klug, und haben schon 2008 die deutsche polizei angepsprochen..

btw:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,615754,00.html


melden

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

28.03.2009 um 21:41
Der Polizei vertrauen?

Hier ein Rat für alle,

traut keinem Polizisten,denn die denken nur an Karriere,
egal ob einer Schuldig ist oder nicht.

Haben die dich einmal auf den Kieker,

heisst es :

Einmal Verbrecher, immer Verbrecher.

Wundert mich nur das die es zugegeben haben mit der DNA-Analyse.

Stellt Euch vor ihr geht im Park spazieren, raucht gemütlich eine Zigarette und schmeisst diese weg.

Am nächsten Tag, wird zufällig genau an der Stelle wo die Zigarette liegt, jemand ermordet.

Dann wird eine Grossfahndung eingeleitet und in der Stadt werden nun von jedem Verdächtigen oder anliegende Bewohner DNA Test´s genommen.

Und dann kommen sie auf Dich.

WIE willst du da wieder rauskommen.


melden

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

29.03.2009 um 14:01
Ich behaupte nicht, dass die Polizei unfehlbar ist, es gibt sicherlich genug Idioten in der Truppe.

Jedoch bin ich dagegen, Fehler von einzelnen der gesamten Polizei anzulasten!
Was ist mit jenen, die jeden Tag zur Wache gehen, weil sie anderen Menschen helfen WOLLEN?
Wieviele Polizisten müssen sich tagtäglich übelste Beleidigungen anhören, aber laut Aufgabe ,,drüber stehen"? Natürlich können sie Anzeige wegen Beamtenbeleidigung erstatten, aber wenn jeder dies tun würde, was würde dann wieder geschehen?
Die Staatsanwaltschaften wären überlastet, zahlreiche Leute würden sich in ihrer Kritik gegen die Polizei bestätigt sehen, da die ,,nichts abkönnen".

Und selbst wenn sie vollkommen im Recht jemanden auf frischer Straftat ertappen, werden sie oft noch beschimpft, sie wollten ein einem nur was anhängen.

Man sollte nicht den Fehler machen, ,,die Polizei" für inkompetent zu halten, denn dies wäre absolut ungerecht denjenigen gegenüber, die sich wirklich um gute Arbeit bemühen.


Ich bin übrigens auch der Meinung, dass die Ermittler bei einem Verbrechen in unterschiedliche Richtungen ermitteln müssen.
Soweit ich allerdings weiß, gab es bei diesen ganzen ,,Phantomkiller"-Morden einfach zu wenig Spuren, um wirklich Verdächtige zu finden. Keiner hat was gesehen, die Spuren sind rar - was sollen die Ermittler da anderes machen, als sich an die gefundenen Spuren zu halten?
Die Ermittler sind von den Spurensicherern abhängig.


melden

Kann man der Polizeiarbeit noch vertrauen?

29.03.2009 um 14:14
Für clevere Anwälte besteht jetzt die goldene Gelegenheit, das ganze Qualitätsregime dieser Tests in Zweifel zu ziehen und möglicherweise die mit diesen Protokollen in diesen Labors durchgeführten Tests zur Gänze auszuhebeln.


melden