weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wahlen September 2009

2.279 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahlen
_1683_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 14:22
@AtheistIII

Das ist doch Unsinn. Manche sind rechtspopulistisch und die andere sind extrem. Aber zwischen Extremismus und Populismus besteht schon ein erheblicher Unterschied


melden
Anzeige

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 14:24
@AtheistIII
tja- unsere kommunalpolitiker sind der meinung, dass sie "dummen" - die unsere scheiben einschlugen - - einzeln genommen ganz umgänglich sind. . .

und nicht jede tat ist eine rechte straftat -- und meine anzeige gegen einen "nazi" - hätte nichts mit unserem zerstörten auto oder den eingeworfenen scheiben zu tun . ..

ein anderer sagte: na die npd hat insgesamt doch ein anderes niveau als soziale einrichtungen zu zerstören . . .

ihre botschaften im wahlprogramm sei doch "verträglich" - arbeit und lohn -- und somit weg mit hartz iv . .. .

da steht man da und denkt man ist im falschen film - -

ganz privat zu mir der bürgermeister: du hast befürchtungen- quatsch - - die tun dir nichts - das sind verbal attacken, wenn sie in der gruppe sind .. .

ich erzählte ihm von anderen erlebnissen : komm, dass kannst du doch ab. . . die sind doch leicht dumm - sozial milieugeschädigt - die wissen nicht was rechts ist, auch wenn sie den arm heben . ..

da steh ich nun ich armer tor .. . leide unter verfolgungswahn obwohl alles so leicht sein könnte . ... sie sind dumm und wissen nichts . . .


melden

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 14:29
@_1683_

Sie sind auf jeden Fall weit weg von der Grenze der Wählbarkeit.
@kiki1962
Hier haben wir zum Glück etwas bessere Politiker, die auch selber die Gefahr erkennen die von diesen Gestalten ausgeht


melden
_1683_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 14:31
@AtheistIII
AtheistIII schrieb:Sie sind auf jeden Fall weit weg von der Grenze der Wählbarkeit.
Da will ich dir ja nicht unbedingt widersprechen aber mir war es wichtig darauf hinzuweisen, dass man Populismus nicht mit Extremismus gleichsetzen sollte.
Die Linke ist ja auch nicht gleich extrem wie die extremistische und ekelhafte MLPD oder DKP.
Man muss schon differenzieren, auf beiden Seiten


melden

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 16:19
@eckhart
konzentrationslager und npd?hallo?weißt du was du da schreibst?
jeden monat werden kinder mißhandelt oder ermordet und unsere regierung packt es einfach nicht eine ordentliche verurteilung für diese wahnsinnigen hinzubekommen.die amis machen da kurzen prozeß.wir schicken unsere eigenen kinder in den krieg,wofür??kannst du das verstehen,dafür wählt ihr wieder die gleiche regierung?schau dir mal unsere regierung an,wieviel millionen wollt ihr euch noch aus der tasche jubeln lassen,wach auf.


melden

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 18:58
@olli77
Ja ich weiss, was ich da schreibe: Konzentrationslager und N(S)D(A)P gehören zusammen.
Kindesmisshandlung und Kindermord gegen Konzentrationslager aufzuwiegen, finde ich pervers und undiskutabel.
Ganz davon abgesehen, ist es die Masche der braunen Demagogen, das Volk genau dort zu packen, wo momentan die grösste Empörung kocht oder wo man Emotionen zum Kochen bringen kann.
Da ist es im rechten Moment nicht mehr weit bis zur Selbstjustiz.
Was ist, wenn irgend ein Mann, dem Mann auf dem Fahndungsplakat ähnelt und der besoffene braune Mob zusammen mit besoffenen "Bild-Lesern" unterwegs ist ?
Dann gehts los, wie in der Reichskristallnacht gegen die jüdischen Mitbürger.

Das ist ganz geschickt eingefädelt.
Wer will Kinderschänder und Kindermord herunterspielen ?
Wer ist nicht gegen Krieg (ich weiss, dass Afghanistan unter Einigen eine Ausnahme darstellt)?
Es gibt einen breiten Konsens gegen soziale Ungerechtigkeiten, gegen freie Marktwirtschaft, ja sogar gegen dieses bestehende System.
Das nutzt die NPD für ihre Zwecke aus.

Die NPD ist die Partei der einfachen Konzepte, der einfachen Lösungen.
Doch wie Diese aussehen, damit hält sie wohlweislich hinter dem Berg.

Es gibt ausreichende Gesetze gegen Kindesmissbrauch und Mord.
Woran es mangelt, ist die Umsetzung in Ermittlung und vor Gericht.
Der Vietnamkrieg z.B. wurde letztendlich u.a. durch weltweite Protestbewegungen beendet.
Dazu und für eine bessere gerechte Welt, brauchen wir kein nationalistisches und faschistisches Regime.
Die Erfahrung hat uns gelehrt, dass die schlimmsten Lügner und Demagogen aller Zeiten die Nationasozialisten waren und die Nationaldemokraten sind.
Sie haben hunderttausende Kinder industriell ermordet und versuchen uns jetzt mit Kindermörder-Parolen zu ködern.
Genau so wie sie sich vor 75 Jahren als Arbeiterpartei ausgaben und wenige Zeit später das Volk ins grösste Elend aller Zeiten stürzten und dem Kapital die grössten Gewinne zuschanzten.
( National sozialistische deutsche Arbeiter Partei = NSDAP )
( Nationaldemokratische Partei = NPD )
Sie tun immer genau das Gegenteil von dem, was sie versprechen.
Ihnen fehlen Führungspersönlichkeiten. (Glücklicherweise)
Was bis jetzt in Landesparlamenten zu sehen war, waren Witzfiguren, die sich selbst demontierten.
Man könnte sich beruhigt zurücklehnen.
Aber die Entwicklung bedeutet höchste Gefahr.
Gerade unter der unbedarften Lanbevölkerung haben die Braunen leichtes Spiel.
Sie geben vor, für Ordnung und Sicherheit zu sein.
In Wirklichkeit aber, häufen sich die feigen Morde an hilflosen Obdachlosen.
Als nächstes sind vielleicht alle Hartz4 - Empfänger dran.
Offensichtlich will die NPD die Armut beseitigen, indem sie die Armen ermorden lässt.
Das ist die Gefahr.
Ob es die NPD in die Parlamente schafft oder nicht, sie vergiftet das soziale Klima der Gesellschaft.
Und da die Rechten sich weltweit zusammenschließen, vergiften sie das gesellschaftliche Klima weltweit.
Du siehst, Ich bin hellwach.


melden

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 19:11
@olli77

NDR, 06.09.2006:

NPD-Spitzenkandidat Pastörs: Kontakte zu Sekte in Chile
Der NPD-Spitzenkandidat Udo Pastörs hat Kontakte zur umstrittenen sektenartigen Gemeinschaft "Colonia Dignidad" in Chile eingeräumt. Nach Recherchen des Hamburger Magazins "Stern" besuchte er zwei Mal die 400 Kilometer südlich der chilenischen Hauptstadt Santiago gelegene Kolonie. Dort habe er den Sicherheitsberater des Sektenchefs Paul Schäfer getroffen. Ein am Mittwoch vorab veröffentlichter Bericht zitiert die positiven Eindrücke Pastörs: "Ich habe Menschen stolz und froh gesehen. Ich habe dort viel gelernt, sehr viel. Wie man mit wenig Geld sofort Zivilisation schaffen kann."

Totalitäre Organisationsstruktur
In der Gemeinschaft "Kolonie der Würde" hatten früher mehr als 300 Mitglieder abgeschirmt von der Öffentlichkeit gelebt. Kritiker bescheinigen der Sekte eine totalitäre Organisationsstruktur. Schäfer, Gründer der 1961 von Siegburg bei Bonn nach Südamerika umgesiedelten Sektenkolonie, wurde erst im Mai wegen Kindesmissbrach in 25 Fällen zu 20 Jahren und später wegen Waffenbesitzes zu sieben Jahren Haft verurteilt. Der 84-jährige deutsche Baptist wurde bereits seit 1996 von der chilenischen Polizei gesucht. Bis 1990 nutzte die chilenische Geheimpolizei das Gelände der Sekte aber auch als Folterzentrum.

Magazin: Pastörs will "deutsche Familien" ansiedeln
Pastörs, der von Niedersachsen in die Nähe von Lübtheen im Kreis Ludwigslust gezogen ist, besitzt mit seiner Frau nach Angaben des "Sterns" mehr als 50 Hektar Land. Hier wolle er "deutsche Familien" ansiedeln. In die Gegend im westlichen Mecklenburg sind bereits mehrere Dutzend Rechtsextreme gezogen.


melden

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 19:12
richtig: Kindesmissbrauch


melden

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 19:17
Auszug aus der Ostsee-Zeitung (18.7.09)

Die Neonazis setzen sich an der Basis fest. Nach den Kommunalwahlen zogen Rechtsextremisten in etliche kommunale Parlamente des Landes ein. In dem Dorf Bargischow bei Anklam stellen sie jetzt sogar den stellvertretenden Bürgermeister. Eine Überraschung war das nicht; vor allem in einigen östlichen Gemeinden verfügen Neonazis längst über Strukturen, von denen demokratische Parteien nur noch träumen können.

Ernüchternd ist allerdings der Umgang einiger Demokraten mit den Tischnachbarn vom ganz rechten Rand. In Rostock steht die Bürgerschaft Kopf, wenn zwei Neonazis für einen anderen Kandidaten votieren. In Anklam öffnen demokratische Partei NPD-Männern Tür und Tor in die Ausschüsse. In Bargischow stimmt der Bürgermeister, im Hauptberuf Polizist, für einen Nazi als seinen Stellvertreter. Unglaublich!

Auch etablierte Demokraten scheinen Lernbedarf zu haben, wie sie mit Hitlers Erben umgehen sollen. Aber vor allem in ländlichen Regionen zeigt sich der Schulterschluß mit Neonazis, wie sehr diese dort im Alltag verankert sind. Menschen die vor der braunen Gefahr warnen, sehen sich massiven Drohungen ausgesetzt. Die breite Unterstützung dieser Menschen wäre hingegen ein Zeichen, dass auch demokratische Parteien diese Gegenden nicht kampflos aufgeben wollen.“


melden

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 19:26
@olli77

So sieht das Kinerschänder -Engagement der NPD aus:
(Zeit online vom 4.9.2008)

Manchmal genügt ein einzelner Mensch, um eine Propagandainszenierung platzen zu lassen. Montagabend in Leipzig: Auf einer weiträumig von der Polizei abgesperrten Straßenkreuzung versammeln sich fast 300 Rechtsextremisten. Keine Glatzen sind zu sehen, stattdessen die bevorzugte Markenware der Szene, Sonnenbrillen, Turnschuhe. Vor zwei Wochen ist in diesem Stadtteil Michelle ermordet worden, ein achtjähriges Mädchen, der Täter wurde noch nicht gefasst. Seither haben Sachsens Neonazis ein neues Thema: Sie fordern die »Todesstrafe für Kinderschänder«. Aus Dresden ist an diesem Abend die halbe NPD-Landtagsfraktion angereist. Fraktionschef Holger Apfel schreit »Abscheu und Verachtung« gegen »dieses Irrenhaus BRD« heraus, dass es von den Häuserwänden zurückhallt. »Jedes Mittel« sei erlaubt im »Kampf gegen Perversion und sexuelle Degeneration«. Die jüngste Leipziger Montagsdemo kann ihren Lauf nehmen.

Da tritt Hans Tschirner vor, ein älterer Herr mit Sandalen, kariertem Hemd, Weste und Rucksack. Er würde gern auch was sagen, nämlich dass er hier in der Gegend wohne, dass er ein engagierter Christ sei und das auch wirklich schlimm finde mit dem Mord. »Aber das ist hier ein bisschen zu einfach!« Die Rechtsextremen sind verblüfft. Tschirner hat keine ausgefeilte Rede parat, er ist aufgeregt, aber er versucht, den jungen Nazis ins Gewissen zu reden. »Derjenige, der den Mörder umbringt, wird doch dann selbst zum Mörder!« Schweigen.

Der Onkel des Opfers ist ein führender Kader der Rechten

Es ist die dritte Woche nach einem Mord, der die ganze Stadt bewegt. Die lokale Springer-Presse druckt wieder und wieder das Foto des Opfers und spekuliert wild über den Täter. Gleich nach dem Verschwinden des Mädchens hatten sich Bürger zusammengefunden, die der Polizei helfen wollten. Auch die rechtsextreme Kameradschaftsszene kam, die in der Gegend sehr aktiv ist; der Onkel des Opfers ist einer ihrer führenden Kader. Sie druckten Tausende von Handzetteln, durchkämmten Parks bis tief in die Nacht. Als die Leiche gefunden wurde und Wut und Trauer die Anwohner auf die Straße trieb, starteten die Rechtsextremisten eine Demonstration. Mit Fackeln und Transparenten setzten sie sich an die Spitze, und die Bürger marschierten hinterher. Am Montag darauf waren es schon Hunderte von Menschen. Der Volkszorn kochte, forderte schärfere Gesetze – und mittendrin die Neonazis, die »das System« stürzen wollen, das »Kinderschänder« frei herumlaufen lasse.

Der Osten der Stadt ist Welten entfernt von der Boomtown Leipzig. Hier gibt es noch unsanierte Häuser, und in den sanierten stehen viele Läden leer. Sportwetten werden noch angeboten, Secondhand-Handys und Bodybuildingpräparate. Die Hälfte der Menschen hier bezieht Arbeitslosengeld I oder II. Man fühlt sich abgehängt und liest in der Bild- Zeitung, wie milde der Staat umgehe mit Sexualstraftätern und dass die Knäste Luxushotels seien. Das bürgerliche und das offizielle Leipzig schwiegen nach dem Mord, außer der Einrichtung eines Spendenkontos fiel dem Oberbürgermeister zunächst nichts ein. Einzig der örtliche Pastor öffnete seine Kirche. Auf der Straße war ein Vakuum, und Holger Apfel von der NPD war der erste Politiker, der es füllte. Aus seiner Sicht sind harte Strafen für Sexualverbrecher ein Mittel zum Rassenerhalt. Im Programm der NPD steht: »Die Familie ist Träger des biologischen Erbes.« Der Satz »Unsere Kinder sind unsere Zukunft« bekommt besondere Bedeutung, wenn die völkische NPD ihn vorträgt. Die Verkäuferin im Pizza-Imbiss aber sagt einfach: »Ist doch wahr!«


melden

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 20:49
@eckhart
danke für die recherche . . einst, als wir unseren verein gegründet hatte, räumlichkeiten fanden - kam auch ein reizender herr - frisch, jung, dynamisch, gut durchtrainiert . .. kurzhaarschnitt 3 mm

er wollte sich gern bei uns einbringen - war aber nicht aus unsrer region . . .
@olli77

zuerst beklagte er sich über die situation, dass DEUTSCHE in armut geraten sind, dass es für DE'UTSCHE keine arbeit gäbe usw usf

nach dem er fertig war, kam das, worauf ich lange gewartet hatte: nationale bewegungen sind förderungswürdig und ein deutscher steht für einen deutschen stramm . .

ich lachte los - weil er bei den sprüchen entsprechende haltung annahm -- und bat ihn wieder zu gehen - die vorstellung sei hiermit beendet . .. .

oh das blatt wendete sich urplötzlich: es waren nicht mehr DEUTSCHE - es waren plötzlich arbeitsfaule, schädlinge der deutschen nation - sie gehörten allesamt in arbeitslager . . . ich hielt ihm die tür auf "raus" - - mehr konnte ich dazu nicht sagen . . wir sehen uns wieder - nun bis heute nicht, dafür haben wir die freunde der npd, die sorgten dafür, dass unser auto nicht mehr gebraucht werden kann - und für kaputte fensterscheiben . ...

der zerstörer selbst hat keine ausbildung, keine abschlüsse in irgendwas aber ein straftatenbuch mit vielen, vielen seiten . .. sind die nun wählbar . ..


melden

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 21:55
@eckhart
jeder hat seine meinung,ich vertrete meine.mit dem wahlprogramm der npd stimme ich auch überein,vielleicht können wir uns in 4 jahren wieder darüber unterhalten und ich hoffe,das wir bis dahin nicht alle in die armut gerutscht sind,denn das macht zur zeit unsere regierung,sie verarmt uns genau wie die nsdap vor zisch jahren ihr volk verarmt hat.so sieht es aus.
mfg


melden

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 22:00
@olli77
erstmal ein großteil lebt zumindest schon an der grenze zur armut . .

und die npd weiss darauf auch keine antwort - und dieses nationale geschwafel geht mir tierisch auf den keks --

so "sozial" sind sie gar nicht . . sonst hätte ich kein kaputtes auto . ja - -

solche leute noch nach oben heben - hieße härte, ausgrenzung - versklavung und verdummung . .. usw.


melden
cbrown
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 22:03
Boah Olli, leite deine Jauche doch wieder nach Altermedia um.


melden

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 22:12
@cbrown
hast du ein problem


melden

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 22:13
Ich glaub`ich muss an dieser Stelle mal einen meiner Lieblingslinks auspacken.

http://home.arcor.de/keinestimmedennazis/

@olli77


melden

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 22:14
Insbesondere verweise ich auf den Panorama Beitrag.


melden
_1683_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 22:15
@eckhart
eckhart schrieb:Das nutzt die NPD für ihre Zwecke aus.
One es gutheißen zu wollen, muss ich sage: Alle Parteien nutzen bestimmte Umstände aus


melden

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 22:16
@sarasvati23
danke für den beitrag- auch der typ, der sich in thüringen zur wahl stellt hat schon "strafen" anhängig - wollen wir verbrechern einen platz im landtag gewähren . . nein -


melden
Anzeige

Wahlen September 2009

22.08.2009 um 22:16
@olli77
Eines hätte ich noch am Strafgesetzbuch zu ändern:
Rassistisch motivierten Straftätern (also auch solchen, die Obdachlose verletzen) sollte öffentlich eindringlich klargemacht werden, dass ihr Verhalten eines Menschen deutscher Nationalität unwürdig ist.
Ich schäme mich als Deutscher im Ausland für die NPD.
Das wird sich nicht in 4Jahren, das wird sich nie ändern.


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden