weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wahlen September 2009

2.279 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahlen

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 11:20
Einige Wahlsonntags - Gedanken zur Demokratie

Als ich heute in Sachsen vor der Wahlurne stand, fiel mir auf, dass kein Ofen zur Einäscherung der Stimmen bereit stand.

Müsste die Wahl-Urne nicht besser Wahl-Sarg heißen ?

Denn schließlich werden die Stimmen in 4 Jahren exhumiert und wir erhalten sie zur erneuten Bestattung zurück.

So gesehen, sind Wahl-Stimmen mehr tot als lebendig.


melden
Anzeige
goldenDragon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 12:32
Ich hab nicht soo viel Ahnung von Politik weils mich schlicht meist nicht interresiert.

( Wen wunderts xD )

Aber da ich vorhatte diesmal wenigstens etwas "aktiv"( widerlich ) zu werden werd ich den wohl eher ungültig machen... .

Dennoch bin ich gern für andere Meinungen offen.

Wenn ihr mirn bissel Wissen vermitteln wollt oder schlicht eure Meinung dann schreibt mich mit @ an bitte. ^^


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 15:25
Die Japaner haben die Nase voll von neoliberaler Politik.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,645873,00.html

„Mit ihrem Slogan "Eine Politik im Dienste der Menschen" traf die DPJ den Nerv der Bürger. Die Mitte-Links-Partei will das soziale Netz ausbauen. Sie tritt unter anderem für finanzielle Hilfen für Familien, das Recht auf kostenlose Bildung, die Zahlung von Arbeitslosengeld und die Erhöhung des Mindestlohns ein.“
Mal schauen wie lange die Deutschen noch für einen Wechsel brauchen.


melden
goldenDragon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 15:55
Cool. Schön zu sehen aber gibt es sowas auch schon bei uns @Waldfreund


melden
goldenDragon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 15:56
?

Vergessen habt ;)


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 18:23
Na wer sagts denn, es geht doch. Hoffentlich werden die Sieger jetzt mal vernünftig und machen Politik in Thüringen. Den Kleinkrieg um den Ministerpräsidenten lassen sie wenn sie noch Hirn unter der Schädeldecke haben. Ein beffriedigender Abschluss des heutigen Tages, wie ich finde und es war richtig, zur Wahl zu gehen.


melden

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 19:15
Also in Thüringen und Saarland ist die CDU jetzt wirklich angesch...

Zwar die stärkste Partei, genau wie in Sachsen, jedoch keine Möglichkeit für das favoritisierte Schwarz-Gelb.

Mein Tipp:

Thüringen: Rot-Rot-Grün, eventuell mit Linkspartei-MP

Sachsen: Schwarz-Gelb

Saarland: kritisch, auch hier ist durchaus Rot-Rot-Grün möglich


Da bin ich ja mal gespannt!

Ich würde mir ehrlich gesagt sogar eine SPD-Linke-Grüne-Regierung wünschen, einfach um mal zu sehen, ob die Linken ihren Worten wirklich Taten folgen lassen können - und wie diese aussehen werden?


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 19:21
@Kc


Recht haste...


melden
Hamaton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 19:22
Wie siehts aus Leute, was haltet ihr von den Landtagswahlen heute?

Für mich scheint es so zu sein, das die Menschen tatsächlich mal auf Veränderung gewählt haben. Sicherlich steht die CDU immer noch an vorderster Stelle, nur sind die Bedingungen zur Bildung einer Koalition doch recht schwierig geworden.


melden

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 19:25
Auf jeden Fall wurden SPD und CDU deutlich abgestraft.

Selbst schuld.

Ich bin zwar CDU-Mitglied, aber kein blinder Parteisoldat, der alles abnickt. Und ich selbst habe auch so einige Kritikpunkte an den politischen Handlungen in der Vergangenheit AUCH an der Union!


melden

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 19:33
Kc schrieb:Ich würde mir ehrlich gesagt sogar eine SPD-Linke-Grüne-Regierung wünschen, einfach um mal zu sehen, ob die Linken ihren Worten wirklich Taten folgen lassen können - und wie diese aussehen werden?
Dito.

Und zudem alles (bis auf Rechts) ist definitiv besser als Schwarz-Gelb oder auch die kaum von dieser zu unterscheidende Konstellation Schwarz-Rot.

Eine 3-er Koalition fände ich auch für den Bundestag interessant. Eben weil sich dadurch auch das Meinungsspektrum erweitert. Gegenwärtig tönt der Chor recht einstimmig, dazu noch "schief" und es ist keiner da, der mal die Noten korrigiert.

Wenn es mehr Meinungen gibt, gibt es auch mehr Reibung im Sinne von Diskussion und nicht bloßes stumpfes einstimmiges Nicken.


melden
Hamaton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 19:35
http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/angela-merkel-landtagswahlen-sind-kein-test-fuer-bundestagswahl_aid_431072...

Ich will mal ganz kackfrech behaupten, die Merkel leidet an irgendwas, nur nicht an Realitätssinn. :)


melden

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 19:43
@Kc
Dem kann ich mich (fast) nur anschließen. Das Geseihere über alte SED-Kader bei den Linken kann ich jedenfalls echt nicht mehr hören. In den anderen Parteien sitzen die auch. Nach dem WK2 ist die CDU auch nicht aus dem Nichts gegründet worden. Da haben genügend Alt-Nazis drin gesessen. Haken hinter machen, nach vorne schauen.

Und da soll die Linke mal zeigen, wie sie sich abseits von Parteitagen und Talkshows im wahren Leben beweist.

DENN: In Berlin hat sie das ja schon gezeigt. Schlaraffia predigen und Sahara beschließen. (Jetzt komme mir keiner mit "vorher war die CDU am Ruder, da geht's nicht anders." Mir geht's nicht um die Beschlüsse an sich, sondern an die Diskrepanz zwischen Worten und Taten.)

Offenbar braucht es noch mehr solcher Bundesländer, damit auch der Letzte kapiert, dass die Linke in Utopia lebt.

Natürlich wäre es toll, wenn es ein bedingungsloses Grundeinkommen von € 2.500/Monat gäbe. Nichts dagegen. Nur: wer soll das bezahlen? Da spuken immer die irren Summen herum, die der Staat wegen der Banken- und Wirtschaftskrise bereit hält. Hallo? Peilt bitte mal jemand, dass dieses Geld nicht ausgegeben, sondern nur als Sicherheit bereitgestellt wurde? Sicher wird davon was fließen, aber doch nicht alles! Wer sowas behauptet, lügt mit voller Absicht.

Merkels "Wachstum schafft Arbeit" ist genauso Augenwischerei. Es würde stimmen, wenn bei Nullwachstum keine Arbeitsplätze verloren gingen. Aber das ist nicht so. Der Satz ist sogar doppelt falsch, denn Arbeit, deren Entlohnung nicht zum Leben reicht, ist Scheinarbeit.

Mal weg von der Parteipolitik muss man einfach mal akzeptieren, dass wir seit Jahrzehnten auf Pump gelebt haben -- und dass das Leben immer teurer wird. Stichwort "Verursacherprinzip". Solange wir Exportweltmeister uns nicht darauf besinnen, dass die Schwerindustrie unsere Umwelt verdreckt, dass Autos unsere Umwelt verpesten, dass die Landwirtschaft unsere Umwelt verdreckt, dass fossile und nukleare Energiegewinnung unsere Umwelt verpesten, aber die erneuerbaren heute noch richtig teuer sind, dass Pflege alter Menschen teuer ist, dass gute Bildung teuer ist... solange wir nicht akzeptieren wollen, dass wir das alles bezahlen müssen -- werden die Politiker uns eben weiter anlügen, und wer am besten lügt, gewinnt.


melden

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 19:44
Schaut grade wer ARD?

Wie sie nun alle betonen, dass sie sich so daran halten, was sie vor der Wahl an Koalitionsaussagen getroffen haben :D.

Also ich für meinen Teil sage: Das werde ich mir ganz genau merken und dann dementsprechend handeln!

Für uns als Volk ist es am wichtigsten, uns nicht mehr einfach verarschen zu lassen, sondern dafür zu sorgen, dass sich die Politik an das hält was sie verspricht!


melden

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 19:52
Jedenfalls HOFFE ich, auch wenn ich in keinem der Länder wohne, wo heute gewählt wurde, dass es irgendwo eine Große Koalition gibt!
Besonders nicht im Bund!

Die Union und die SPD sind schlicht ZU unterschiedlich in ihrer Arbeit und blockieren sich ständig gegenseitig bei konstruktiver Regierungsarbeit.


melden

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 19:57
@Hamaton
Hamaton schrieb:http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/angela-merkel-landtagswahlen-sind-kein-test-fuer-bundestagswahl_aid_431072...

Ich will mal ganz kackfrech behaupten, die Merkel leidet an irgendwas, nur nicht an Realitätssinn.
Und wären die Wahlen zugunsten der Union verlaufen, hätte sie es als ein deutliches Zeichen für die Bundestagswahl gesehen. man biegt sich doch hin wie man will. :)


melden

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 20:03
Münte hat es doch genauso gemacht, er hat auch vorhin behauptet, die relativ geringen Ergebnisse für die SPD wären keine Prognose für die Bundestagswahl.

Richtig geil war ja übrigens eben Hubertus Heil, der Generalsekretär der SPD im Bund:

Erst betont er die ganze Zeit, die SPD würde AUF KEINEN FALL mit der Linkspartei im Bund koalieren, kurz darauf meint er:,,Wenn es für Schwarz-Gelb und Rot-Grün nicht reicht und die FDP auch nicht mitmachen will, dann muss man schauen."

Ja nee, is klar :D.


Mir geht am Verhalten der SPD besonders auf die Nerven, dass sie gleichzeitig versuchen, zu sagen:,,Wir wollen auf keinen Fall mit der Linken im Bund regieren" und auf der anderen Seite ,,Hey, so schlecht sind die Linken gar nicht, mit denen kann man auch was machen!"


melden

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 20:23
"Die SPD muss sich wieder resozialdemokratisieren."
Gysi...heißt das, die Linke sieht sich als neue sozialdemokratische Partei in der BRD?


melden

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 20:36
Das, Ilian, müsstest Du ihrem Wahlprogramm doch sicher entnehmen können.
Begriffe wie "Sozial" und "Demokratie" lassen sich da durchaus ohne große Suchaktion aufspüren ;)


melden
Anzeige

Wahlen September 2009

30.08.2009 um 20:38
Offensichtlich.

Die Linkspartei behauptet von sich ja vehement, dass die SPD mittlerweile ihre sozialdemokratischen Wurzeln verloren habe und nur die Linke die einzige, wirklich sozial engagierte Partei sei.

Vor allem in Thüringen und Saarland hat sie jetzt gut lachen, sie kann auf einen Schlag zwei Regierungen für sich gewinnen und unter Umständen sogar einen MP.


melden
214 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden