Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hunger?

90 Beiträge, Schlüsselwörter: Hunger, Welthunger
RotFront
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunger?

15.10.2009 um 19:45
@eyecatcher
statt deinen darm hier weiter so zu entleeren und zu behaupten man müsse sich das kinder produzieren erst abgewöhnen und aus dem kopf bekommen, wären mal ein paar belege dafür ganz interessant. aber es gibt eben leute die ein 2. verdauungsorgan im kopf statt eines hirns haben und zur argumentation nicht fähig sind.
würde ich es nicht schreiben, hättest du als nächstes verlangt, dass ich doch argumentieren und beweisen soll. wenn du es jetzt trotzdem noch tust bist du wirklich noch dämlicher als es sich bisher schon rausstellte.


melden
Anzeige
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunger?

15.10.2009 um 19:49
goofy schrieb:Ich denke er kann es nur nicht ertragen, dass die AFrikaner (auch wenn sie untereinander Konflikte haben) liebesvolle und tolerante Menschen sind.
Weil es schlicht nicht stimmt, man kann keinen Kontintent pauschalisieren, auch Afrikaner können Arschlöcher sein.


melden

Hunger?

15.10.2009 um 19:59
#japp

und obwohl Rechnerisch eine Ernährung möglich wäre, sehe ich in sowas nur eine kurzfristeige lösung, denn das Eigentliche Problem der Überbevölkerung würde sich nur noch verstärken.

Seien wir mal Ehrlich ist es Sinnvoll 8 Mrd Menschen auf den Planeten zu halten.?

Es wäre effiziernter wenn man auf 3 oder 4 zurückkommen würde, und dafür allgemein einen besserern Lebenstil aufbauen würde.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunger?

15.10.2009 um 20:00
@RotFront

Dann formuliere ich es anders. Die Menschen in der dritten Welt werden nun mit Essen versorgt und gebären aber weiterhin viele Kinder. Obrien hat gesagt, Wohlstand sorgt dafür, dass die Geburtenrate sinkt. Jetzt läuft dieser Prozess, sofern er denn eintritt mit einer gewissen Verzögerung ab, denn der Wohlstand tritt ja nicht augenblicklich ein, sondern muss sich erst mit der Zeit entwickeln. Und in dieser Zeit, in der die Menschen bereits Essen haben, aber noch viele Kinder bekommen liegt das Problem, denn es werden weiterhin Kinder geboren, die dann nicht mehr aufgrund von Nahrungsmittelknapptheit sterben. Es ist zwar immer noch stark vereinfacht ausgedrückt, aber ich hoffe die verstehst meine Gedankengänge, die ich dir nicht mit Belegen untermauern kann, aber selber über meine Aussage nachdenken um diese mit Logik zu belegen oder zu widerlegen scheint dir wohl schwerer zu fallen, als ich angenommen hatte.


melden
RotFront
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunger?

15.10.2009 um 20:35
Na dann erklär das doch mit der Verzögerung. Wie groß ist sie denn?
Und was ist mit den noch gar nicht ausgeschöpften Möglichkeiten zur Nahrungsmittelproduktion?

Tun wir mal so als ob du so weit Recht hättest und schauen weiter:

"denn es werden weiterhin Kinder geboren, die dann nicht mehr aufgrund von Nahrungsmittelknapptheit sterben"

Belege! Du kannst nicht irgendwelche komischen Rechnungen aus der Luft greifen und dann dein seltsames Gedankenkunstrukt als "logisch" hinstellen wollen, das ist doch albern! Nein mehr noch: dumm!


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunger?

15.10.2009 um 20:42
Das größte Problem,
in Afrika gibt es fast alles zu halben Preis aus Europa und Übersee

Wenn man dadurch die Wirtschaftsfähigkeit der Menschen dort zerstört
damit man bei uns billiger "essen" kann,
dann wäre es wohl das beste gar nichts nach Afrika zu schicken.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunger?

15.10.2009 um 20:53
@RotFront

Okay machen wir aus dem Wohlstand Wohlstandsgefühl. Das Gefühl Wohlstand zu haben und sich daran zu gewöhnen brauch halt seine Zeit.
Ich gehe davon aus, dass so eine Verzögerung eintritt, aber wie lange diese von statten geht bzw. andauert kann ich nicht sagen. Woher soll ich diese Informationen nehmen?
RotFront schrieb:Und was ist mit den noch gar nicht ausgeschöpften Möglichkeiten zur Nahrungsmittelproduktion?
Was meinste damit? Die noch nicht genug überfischten Gewässer? :>
eyecatcher schrieb:"denn es werden weiterhin Kinder geboren, die dann nicht mehr aufgrund von Nahrungsmittelknapptheit sterben"
Wenn kinder hungern und durch den Hunger sterben liegt es doch nahe, dass wenn sie mit Nahrung versorgt werden nicht sterben. Da sehe ich kein Fehlen von Logik du etwa?

Ich kann dir zwar keine Belege geben, aber verschiedene Beläge hät ich zu bieten:

pr57201,1255632826,54
pr57201,1255632826,8721800081625
RotFront schrieb:Belege! Du kannst nicht irgendwelche komischen Rechnungen aus der Luft greifen und dann dein seltsames Gedankenkunstrukt als "logisch" hinstellen wollen, das ist doch albern!
Was ist daran albern? Ich denke nach und du scheinst es nicht zu tun und schreist andauernd nur nach Belegen.


melden

Hunger?

15.10.2009 um 21:21
@RotFront

Da muss ich @eyecatcher recht geben. Man sieht das am Beispiel der industriellen Revolution in Europa im 18. bzw. 19. Jahrhundert. Es kam aufgrund besserer Nahrungsversorgung (und natürlich auch aufgrund medizinischer und hygienischer Fortschritte) zu einer Bevölkerungsexplosion, die Sterberate sank, ebenso die Kindersterblichkeit. Dabei blieb die Geburtenrate aber zunächst konstant, dabei ergibt sich jedoch insgesamt aufgrund niedrigerer Kindersterblichkeit ein Bevölkerungswachstum. Durch wachsenden Wohlstand sinken dann die Geburtenraten und das parallel mit sinkenden Sterberaten, was zukünftig (bezogen auf Afrika, da das Problem ja schon in Europa zu sehen ist) zu einem weiteren demographischen Problem führt: die Überalterung der Gesellschaft. Das ganze nennt sich Demografischer Übergang. Das ganze wird in 5 Phasen eingeteilt:

1. Phase: In der Anfangsphase ist die Geburten-, wie die Sterberate hoch, die Wachstumsrate der Bevölkerung ist dabei relativ niedrig und konstant.
2. Phase: Verbessern sich Ernährung und medizinische Versorgung, fällt zunächst die Sterberate. Die Geburtenrate ist jedoch noch ein oder zwei Generationen weiterhin konstant hoch, wodurch die Spanne zwischen Geburten- und Sterberate stark zunimmt, was wiederum insgesamt zu einer starken Zunahme der Wachstumsrate führt.
3. Phase: Durch die Verbesserung der Lebensweise und Änderung der Lebensgewohnheiten fallen schließlich die Geburtenraten, wie dies typischerweise in Industriegesellschaften der Fall ist. Dadurch wird die Spanne wieder kleiner, und das Bevölkerungswachstum verlangsamt sich.
4. Phase: Die Sterberate hat ein konstant niedriges Niveau erreicht und lässt sich kaum noch senken. Währenddessen sinkt die Geburtenrate weiter, was zu einem weiteren Sinken der Wachstumsrate führt.
5. Phase: Geburten- und Sterberate haben sich auf einem konstant niedrigen Niveau eingependelt, die Wachstumsrate ist wieder so konstant wie in Phase 1.

Wichtig ist hierbei, nicht zu vergessen, dass ein Sinken der Wachstumsrate nicht gleichbedeutend mit einem Sinken der Gesamtbevölkerung ist; Sinken der Wachstumsrate bedeutet nur ein weniger starkes Ansteigen der Gesamtbevölkerung.


pr57201,1255634478,Demo trans 2 de

Quelle: Wikipedia


melden
RotFront
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunger?

15.10.2009 um 21:26
"Was meinste damit? Die noch nicht genug überfischten Gewässer? "

ziemlich platt exakt das einzige beispiel selektiv rauszufischen, dass dir einen punkt einbringen könnte

zu der "bevölkerungsexplosion":
ja seid ihr denn dämlich dass ganze mit europa anno 18irgendwas zu vergleichen?
oder wollt ihr unterstellen afrikaner und arme sind dämliche rammler denen man nicht mit vernunft und verhütung kommen kann?


melden

Hunger?

15.10.2009 um 21:30
RotFront schrieb:ja seid ihr denn dämlich dass ganze mit europa anno 18irgendwas zu vergleichen?
oder wollt ihr unterstellen afrikaner und arme sind dämliche rammler denen man nicht mit vernunft und verhütung kommen kann?
Ich bin der Meinung, dass sich das mit dem Demographischen Übergang auch auf Afrika übertragen lässt und ich unterstelle den Afrikanern überhaupt nichts. Vor der Industriellen Revolution hat es in Europa auch so hohe Geburtenraten gegeben und die haben sich erst mit zunehmendem Wohlstand gemindert.


melden
RotFront
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunger?

15.10.2009 um 21:32
ja seid ihr denn dämlich dass ganze mit europa anno 18irgendwas zu vergleichen?

deine antwort auf den punkt gebracht:
ja.
ist ja überhaupt nicht so als gäbe es neue umstände und damit bessere möglichkeiten. neiiin...


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunger?

15.10.2009 um 21:34
RotFront schrieb:ist ja überhaupt nicht so als gäbe es neue umstände und damit bessere möglichkeiten. neiiin...
Welche Möglichkeit wäre denn deiner Meinung nach die Beste?


melden

Hunger?

15.10.2009 um 21:37
Die Umstände tun nichts zur Sache, mir ist klar, dass es in Afrika nicht allein um Industrialisierung geht, sondern zum Beispiel um zunehmende wirtschaftliche Unabhängigkeit vom Westen, aber die Bevölkerung wird sich genau in dem selben Maße entwickeln, wie damals in Europa.


melden
RotFront
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunger?

15.10.2009 um 21:44
@kulam
weil der nigger nicht aus erfahrungen anderer lernen kann? weil es undenkbar ist dass dort ein kluger politiker maßnahmen zu ergreifen weiss die ein wiederholen der geschichte verhindern können?
mag sein dass du in der entwicklung ein paar hundert jahre zurückliegst, aber afrika alle anderen unterdrückten, die man stets zum hungern zwingt, haben zukunft.


melden
RotFront
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunger?

15.10.2009 um 21:46
bevor mir wer mit rassismus kommt: ich verlange, dass kulam mir verdammt nochmal nachvollziehbare, intelligente antworten gibt statt sich in selbst auferlegten grenzen für sein denken gefangen zu bleiben. und um das aus ihm rauszuprügeln muss man provozieren.


melden

Hunger?

15.10.2009 um 21:50
@RotFront

Nein, ich will ja auch nicht bestreiten, dass sie dazu fähig sind, aber was macht es für einen Unterschied, wenn ich durch Industrialisierung eine bessere Nahrungsmittelversorgung erreiche oder durch die Befreiuung von wirtschaftlicher Ausbeutung durch Kapitalismus, Korruption etc.? Ich gehe allein von der besseren Nahrungsmittelversorgung aus, und allein die bringt einen ähnlichen demographischen Wandel, wie ich bereits vorher beschrieben habe. Und Afrika liegt selbstverständlich in dieser Entwicklung noch in einer früheren Phase, weil es durch die Interessen des Westens behindert wird, sei es durch Ausbeutungs- und Knebelverträge durch westliche Unternehmen mit den Regierungen afrikanischer Staaten oder sonst wie, und ich denke zumindest in dem ,üssten wir einer Meinung sein.


melden

Hunger?

15.10.2009 um 21:52
RotFront schrieb:bevor mir wer mit rassismus kommt: ich verlange, dass kulam mir verdammt nochmal nachvollziehbare, intelligente antworten gibt statt sich in selbst auferlegten grenzen für sein denken gefangen zu bleiben. und um das aus ihm rauszuprügeln muss man provozieren.
Schau dir nochmal die Tabelle an, ich fand die durchaus nachvollziehbar. Und sie bezieht sich auf Bevölkerungsentwicklung allgemein, unabhängig von Staat oder Kulturkreis.


melden

Hunger?

15.10.2009 um 21:53
Äh das Diagramm, nich Tabelle...


melden
RotFront
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunger?

15.10.2009 um 21:58
"Ich gehe allein von der besseren Nahrungsmittelversorgung aus"

und warum nur allein davon?
macht das sinn?
wird, wenn er denn kommt, der fortschritt, allein sich auf bessere nahrungsmittelversorgung beschränken?
wie stellst du dir das denn bitte vor? welchen sinn soll das denn machen? nur damit deine tabelle sich übertragen lässt und du eyecatcher der im unrecht ist recht geben kannst warum auch immer?
es bleibt dabei, es ergibt schlicht und ergreifend keinen sinn und ist nicht nachvollziehbar, wenn man nicht bei realitätsferner theorie bleibt.


melden

Hunger?

15.10.2009 um 22:03
RotFront schrieb:wird, wenn er denn kommt, der fortschritt, allein sich auf bessere nahrungsmittelversorgung beschränken?
Nein, wird er nicht.
Fortschritt bewirkt unter anderem bessere Nahrungsmittelversorgung, die widerum Bevölkerungswachstum bringt. Und genau letzteres hab ich dir eben erklärt, was ist daran bitte nicht nachvollziehbar gewesen?


melden
Anzeige
RotFront
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunger?

15.10.2009 um 22:06
"die widerum Bevölkerungswachstum bringt."

... dem, weil unfähige "Dritte Welt Länder" nicht unverschuldet ruiniert und geknechtet sind, nicht entgegengewirkt werden kann.
Schon klar.
Sag mal willst du mich nicht verstehen oder kannst du es nicht?


melden
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt