Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

708 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Toleranz, Kreuz, Symbolik, Intoleranz, Burka
instinct
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 02:27
Ich bezieh mich hier auf den Vorschlag eines Gesetzes aus dem Thread :
Burkaverbot in Belgien und den Niederlanden
Diskussion: Burkaverbot in Europa
Religiöse Kleidung und Symbolik im öffentlichen Raum ist verboten.
Was würdet ihr von einem solchen Gesetz halten ?
Würdet ihr ...


melden
Anzeige
zustimmen ?
175 Stimmen (63%)
es ablehnen ?
72 Stimmen (26%)
euch der Stimme enthalten ?
29 Stimmen (11%)

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 02:40
Ich halte nichts davon, sehe es als Diskriminierung an. Ohne religiöse Symbole ist die Öffentlichkeit doch nicht neutral sondern voll mit Kultur die Menschen beeinflusst.

Beispielsweise die angebliche Neutralität in Klassenräumen, sie existiert nicht. Alles was man Menschen lehrt und vorlebt ist Ideologie und Kultur das Einfluss hat.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 02:43
Es ist ähnlich wie die Taliban oder der Iran westliche Kleidung und Frisuren verbietet...


melden
instinct
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 02:49
Lightstorm schrieb:Ohne religiöse Symbole ist die Öffentlichkeit doch nicht neutral sondern voll mit Kultur die Menschen beeinflusst.
Aber Religionsfreiheit würde schon bestehen.
Lightstorm schrieb:Alles was man Menschen lehrt und vorlebt ist Ideologie und Kultur das Einfluss hat.
Zu anderen Ideologien habe ich mich ja hier nicht geäussert, ich streite nicht ab, dass wir ein grundlegendes Problem haben, was den öffentlichen Raum betrifft. Ich würde es als einen ersten wichtigen Schritt bezeichnen, medialer Einfluss ist im allgemeinen ja skeptisch zu betrachten.

Religion und Staat gehören getrennt.


melden
instinct
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 02:51
Lightstorm schrieb:Es ist ähnlich wie die Taliban oder der Iran westliche Kleidung und Frisuren verbietet...
Westliche Kleidung ist ein politisches Symbol, wie es dort verkauft wird, aber religiöse Symbolik ist nun mal klar zu unterscheiden. Im Iran sind auch nicht Religion und Staat getrennt, der Vergleich hinkt ein wenig, dennoch versteh ich die Brisanz des Vergleichs.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 03:24
@insinct

Nein es ist keine Religionsfreiheit, gerade Dinge wie die Burka oder das Kopftuch sind keine Symbole sondern religiöse Praktiken einer keuschen Lebensweise und das wäre damit eingeschränkt. Aus Religionsfeindlicher Motivation...
instinct schrieb:Ich würde es als einen ersten wichtigen Schritt bezeichnen, medialer Einfluss ist im allgemeinen ja skeptisch zu betrachten.
Solche Art von Einfluss von der hier die Rede ist ist normal und nennt man einfach Kultur.
Wenn es Menschen gibt die religiös sind dann haben diese ein entsprechenden Einfluss auf die Gesellschaft, so wie auch nicht-religiöse Menschen mit ihrer dennoch vorhandenen Ideologie andere beeinflussen, allein durch ihr Dasein bereits.
instinct schrieb:Religion und Staat gehören getrennt.
In einer Demokratie langfristig nur möglich wenn die Bevölkerung dem zustimmt.
instinct schrieb:Westliche Kleidung ist ein politisches Symbol, wie es dort verkauft wird, aber religiöse Symbolik ist nun mal klar zu unterscheiden.
Es ist eindeutig das selbe. Die Taliban ist anti-westlich, deswegen wollen sie verbieten was den Einfluss von westlicher Kultur fördert oder es symbolisiert.
Und Säkularisten sind anti-religiös, weswegen sie den Einfluss von Religion einschränken.

In beiden Fällen wird ein ganz bestimmtes kulturelles Verhalten unterdrückt damit es kein öffentlichen Einfluss hat.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 03:28
Man kann übrigens auch mit demokratischen Mitteln Menschen unterdrücken. Steht ja nirgendwo das die Mehrheit immer tolerant und rational ist.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 09:11
Ich enthalte mich der Stimme.
Ich pers. brauch keine Symbole um meinen Glauben auszuleben. Its inside in the Brain.
Aber nur weil ichs ned brauch, will ich anderen Leuten ihre Krücken nicht wegnehmen.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 10:15
Ja, raus damit.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 10:53
Was macht das für einen Unterschied, ob beispielsweise ein Kruzifix im Klassenzimmer hängt oder nicht?
Wer Christ ist und glaubt, braucht meiner Meinung nach nicht durch Kreuze an seinen Gott erinnert werden. Entweder man ist gläubig oder nicht. Der Glaube ist eine innere Angelegenheit und Bedarf keiner Symbole.

Wenn jemand meint er muss freiwillig mit ner Burka rumlaufen, soll er das von mir aus tun.
Ansonsten müsste man auch Punk-, Gothicoutfits o.ä. verbieten , denn die sind auch nicht gesellschaftskonform.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 11:08
Mit dem Unterschied, dass Punks und Goths keiner absolutären Ideologie folgen, die sich durch Geburt fortpflanzt und zigtausende Menschen auf dem Gewissen hat. Sämtliche Symbole von Organisationen, die nur einen winzigsten Bruchteil von dem aufm Kerbholz haben, was sich die großen Sekten geleistet haben, sind hierzulande doch auch verboten und keinen störts.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 11:14
Mit dem Unterschied, dass Punks und Goths keiner absolutären Ideologie folgen, die sich durch Geburt fortpflanzt und zigtausende Menschen auf dem Gewissen hat.

Naja es geht ja um die Burka als Kleidungsstück. Glaube kaum das eine Burkaträgerin, wenn sie gezwungen wird sich 'ordentlich' anzuziehen ihre Ideologie auch mit ablegt. Im Gegenteil wird das eher noch den Hass gegen so genannte Ungläubige verstärken.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 11:20
das ist schwer, denn religionen machen ohnehin schon genug Probleme ohne so einen streit ;)
ich wünschte es gäbe merh länder wie schweden und finnland die langsam aber sicher zu atheistischen staaten werden. bei uns geht das leider noch sehr langsam.

ich denke aber sowas zu verbieten wäre etwas extrem wenn auch langsam aber sicher notwendig.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 13:19
Diese Gesetze scheinen aber mit der heissen Nadel gestrickt zu sein, denn denn es würde ALLE Symbole jeder Religion einschliessen-inklusive aller Gotteshäuser. Und wer konsequent ist, müsste Symbole der westlichen Konsumgesellschaft, wie von Coca-Cola, Nike usw. auch verbieten, da damit auch eine Konsumreligion vebunden ist. Also, nicht Burkaverbot, sondern auch Verbot von Kleidung mit Symbolen von Lakotz & Co. ebenfalls verbieten.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 13:36
@dosbox

Konsumreligion, son Bullshit, zeig mir ne offizielle Stelle, die Coca Cola als Religion einstuft. Das ist ganz einfach ne wirtschaftliche Angelegenheit, sonst können wir noch Werbung auf Klempnerautos verbieten, wenn wir konsequent sind, denn dabei handelt es sich dann wohl noch um eine Dienstleistungsreligion oder was?


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 13:39
Weg damit !!! ;)


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 13:44
wech damit. und wenn nicht, dann hängt noch bissel was dazu! sonst wirkt das ja noch so, als wenn das christentum bevorzugt wird :D


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 14:05
Der öffentliche Raum ist für ALLE Menschen gedacht. Also warum sollen religiöse Menschen sich dort nicht auch so geben dürfen wie sie wollen? Ich würde das schon als Diskriminierung betrachten.

Es wäre eine Einseitige Benachteiligung aller jener, die eine religiöse Gesinnung haben zugunsten all derer, die eben keine haben. Lässt sich das mit dem Gleichheitsgrundsatz noch vereinbaren?

Ich kann damit leben, wenn zB. in staatlichen Gebäuden wie einer Schule oder einem Gerichtssaal das Kruzifix verboten würde. Aber im gesamten öffentlichen Raum, das ginge mir zu weit.

Mir wäre allerdings ein Klassenraum wo statt einer weißen Wand auf welcher gar nix religiöses hängen dürfte, eine bunte Wand mit sämtlichen eingebrachten religiösen Symbolen wäre, wesentlich lieber. Ein Kreuz, ein Halbmond, ein Buddha und was weiß ich noch alles. Das wäre Freiheit, das wäre Vielfalt, das wäre ein Zeichen von gegenseitiger Akzeptanz und Toleranz. Das würde zeigen: Wir können das, wir sind unterschiedlich, aber wir leben unsere Vielfalt und respektieren uns gegenseitig und zeigen das auch ganz offen !

Niemand muss sich und seinen Glauben hier verstecken ! Wir sind ein freiheitliches und offenes Land, wo jeder so sein kann, wie er möchte. Das wären Signale die ich unterstützen und richtig gut finden würde !

Eine Verbannung sämtlicher religiöser Symbole aus der gesamten Öffentlichkeit, ein künstliches Vakkum zu schaffen, welches dann nur mit Werbung aus der Wirtschafts,- und Konsumwelt aufgefüllt würde, kahle weiße Wände, die nur zeigen: Hier darf man öffentlich überhaupt nichts, wir haben es nicht geschafft unsere unterschiedlichen Ansichten und Weltanschauungen gegenseitig zu tolerieren, zu respektieren und zu akzeptieren, daher haben wir beschlossen, alles kahl und weiß zu lassen um unsere eigene Unfähigkeit, mit der Vielfalt unserer Gesellschaft umgehen zu können, zum Ausdruck bringen zu müssen und können das nur durch Verbote und hinterlassen lieber ein Vakuum - Das wäre ein echtes Armutszeugnis für unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung !


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 14:23
@Fabiano

Hängt es nicht an den Gläubigen, zu beweisen, dass Toleranz und Miteinander möglich sind? Kriegen sie es nicht auf die Reihe, sich bedingungslos nebeneinander zu dulden, müssen Sanktionen her. Die örtliche Katholikenbude hat was gegen ne Menora neben ihrem Kreuz? Ok, dann müssen halt Kreuz und Menora weg, so gibts keinen Zank.

Aber monotheistische Religionen hatten noch nie den Anspruch an sich selbst, tolerant zu sein. Sie alle folgen wenigstens einem Gebot, welches da lautet, dass man keinen anderen Gott haben soll und da passt der Halbmond neben dem Kreuz schonmal garnicht ins ideologische Konzept der Seelenfänger.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 14:39
Wir haben Sekularitaet und Religionsfreiheit

Das heisst dass Religionen keine besonderen Vorrechte haben oder Repressalien unterliegen duerfen.

Wenn jede Firma und jeder Verein fuer sich werben darf, duerfen Religionen das auch.

Anders sieht das zb bei Leheren in der Schule aus
Man will nicht das ein Lehrer seine Position in der Schule nutzt um Werbung fuer irgendeine Firma oder einen Verein zu machen und genauso ist das dann auch mit Religionen


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 15:09
@GilbMLRS schrieb:

"Hängt es nicht an den Gläubigen, zu beweisen, dass Toleranz und Miteinander möglich sind?"

Auch, aber nicht nur ! In diesem Falle geht es nicht um die Toleranz unterschiedlicher Gläubiger untereinander, sondern um die Toleranz zwischen Gläubigen und Nichtgläubigen untereinander ! Da ist JEDER gefordert !

"Kriegen sie es nicht auf die Reihe, sich bedingungslos nebeneinander zu dulden, müssen Sanktionen her."

Das ist mal wieder typisch Deutsch... Und woran liegt das, dass man sich nebeneinander nicht dulden kann? Ich habe überhaupt nichts dagegen, dass es Menschen gibt, die Nichtgläubig sind. Aber ich habe etwas dagegen, wenn diese meinen, den Gläubigen Vorschriften machen zu müssen, wie diese sich gefälligst öffentlich verhalten sollen bzw. dass sie ihre Glaubensüberzeugung bitte nur Zuhause offen zeigen und bekennen sollen...


"Die örtliche Katholikenbude hat was gegen ne Menora neben ihrem Kreuz? Ok, dann müssen halt Kreuz und Menora weg, so gibts keinen Zank."

Welche örtliche Katholikenbude hat was gegen eine Minora? Was du da schreibst ist absoluter Humbuck ! Eine Minora, also ein siebenarmiger Leuchter steht in keinster Weise konträr zum christlichen Glauben innerhalb der katholischen Kirche.

Dass für dich beides weg muss zeigt mir eigentlich eher deine Intoleranz ! Es muss überhaupt gar nichts weg ! Es gibt sogar katholische Gemeinden, welche den Bau einer Moschee neben ihrer Kirche mitfinanzieren ! Da muss gar nichts weg, im Gegenteil, das zeigt, dass sich unterschiedliche Glaubensformen nebeneinander sogar sehr gut vertragen !

"Aber monotheistische Religionen hatten noch nie den Anspruch an sich selbst, tolerant zu sein. Sie alle folgen wenigstens einem Gebot, welches da lautet, dass man keinen anderen Gott haben soll und da passt der Halbmond neben dem Kreuz schonmal garnicht ins ideologische Konzept der Seelenfänger."

Jetzt wirfst du wieder alle in einen Topf ! du verurteilst mit einem unbewiesenen Vorurteil gleich alle monotheistischen Religionen. Ich habe keine Probleme mit dem Halbmond, noch mit einer Minora und auch nicht mit dem Kreuz der Christen. Ein Miteinander ist vielleicht schwierig, aber ein Nebeneinander in gegenseitiger Akzeptanz und mit gegenseitigem Respekt voreinander steht eigentlich nichts im Wege, ausser solchen radikalen Aussagen wie: Alles was mit Religion zutun hat, muss aus dem öffentlichen Raum verbannt werden...

Genauso wie ihr Nichtglaubenden nur eure Interessen damit durchsetzen wollt, indem ihr mit religiösen Symbolen in der Öffentlichkeit nicht konfrontiert werden wollt, stehen eben die Interessen der Glaubenden dem ihrerseits gleichberechtigt entgegen.

Bedeutet, in einer pluralistischen Gesellschaft muss es möglich sein, ohne Verbote, dass jeder sich offen und frei zu seiner Weltanschauung bekennen darf, der Glaubende zu seiner Religion wie auch der Nichtglaubende zu seiner Nichtreligion...


melden
Anzeige

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 15:11
schön das ich die Leute dazu drängen konnte diesen thread aufzumachen, zeigt doch das wahre Gesicht einiger hier.

Das mit dem herrausdrängen aus öffentlichen Räumen was Religion betrifft, all das gab es schon einmal. Es ist spannend mitzulesen das sogar schon öfentlich Werbung damit gemacht werden kann auf Allmystey mit schönen Umfragen und so.

Eines vergest ihr immer wieder das GG das gibt soetwas zur Zeit nicht her, vieleicht kommt das ja noch mit der einen oder anderen Gestzesänderung, es ist und bleibt Diskriminierung religiöse Kleidung und Symolik aus dem öffentlichen Raum zu verbieten. Sollte man das tun ist das Faschismus. Es kann natürlich sein das man das damit erreichen will.
Eines ist sicher wenn man das macht bruacht man Ersatz man schafft dann wahrscheinlich Ersatz über eine bekennende Kirche (leider viel mir kein besseres Wort ein), hier universal betrachtet sozusagen das Auffangbecken für alle Religionen.


melden
375 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hartz IV halbieren !688 Beiträge