Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

708 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Toleranz, Kreuz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 15:16
Ich will auch niemanden was unterstellen, ich bin ein entschiedener Gegner gegen so etwas.
Mit einem Verbot erreicht man das Gegenteil. Ich kann niemanden etwas verbieten, das kann eine Baurichtlinie wenn ein Haus nicht nach Vorgabe gebaut wurde, aber eine
Symbolrichtlinie oder Kleiderordnungsrichtlinie wohin soll das führen ????

Ich lasse mir das Zeichen meiner Überzeugung nicht verbieten, nur am Arbeitsplatz mache ich das, da hat das niemanden zu interessieren, habe ich dort schon schmerzlich festgestellt.


1x zitiertmelden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 15:18
Als abschreckendes Beispiel dazu fällt mir eigentlich nur der Kommunismus ein. Statt Religion wurde die kommunistische Ideologie überall angepriesen. Statt Kruzifixe wurden Parteisprüche und Bilder überall im öffentlichen Raum präsent.

Dieses System, in welchem die Religion nur noch Platz im Herzen eines glaubenden Menschen hatte und so gerade noch in dessen eigenen vier Wänden, war eher ein Schreckgespenst, welches keine Religionsfreiheit mehr duldete. Und im Rahmen von der im Grundgesetz verankerten Religions-Freheit wäre das verbannen jeglicher religiöser Symbole in der Öffentlichkeit eher zu vergleichen mit der radikalen kommunistischen Religions-Unfreiheit und damit eine Verkehrung unseres Freiheitsbegriffes ins genaue Gegenteil.

Das kann man zwar machen, aber mit Religions-Freiheit hat das nichts mehr zutun !


2x zitiertmelden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 15:20
jetzt habe ich das zweimal gepostet tut mir leid bitte löschen. Jetzt ist Fußball angesagt da lasse ich mir die Tröte auch nicht verbieten


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 15:23
Schon erledigt.

Die Tröte ist ja auch kein religiöses Symbol. ;)


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 15:24
Zitat von FabianoFabiano schrieb:Als abschreckendes Beispiel dazu fällt mir eigentlich nur der Kommunismus ein. Statt Religion wurde die kommunistische Ideologie überall angepriesen. Statt Kruzifixe wurden Parteisprüche und Bilder überall im öffentlichen Raum präsent.
Was natürlich ebenfalls ideologische Züge hat. Dummerweise hat das nichts mit dem eigentlichen Kommunismus zu tun, sondern mit einer ideologischen Auslegung sozialistischer Machthaber.
Aber der Grat zwischen Staatsphilosophie und Ideologie ist manchmal sehr schmal. Leider. Deswegen sollte man gerade DA aufpassen und kritisch sein.
Religionen sind nichts anderes als Ideologien - und haben somit auch nichts in neutralen Institutionen (z.b. Schule) nichts verloren.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 15:55
Ich bin dagegen.

Religionsfreiheit ist ein Teil unseres Grundgesetzes und das Tragen religiöser Symbole wie Kreuz, Hamail, Turban etc. ist meiner Ansicht nach ein Teil dieser Religionsfreiheit. Ebenso ein Teil des rechtes auf freie Entfaltung der Persönlichkeit.


melden
instinct Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 18:22
Zitat von LightstormLightstorm schrieb:Nein es ist keine Religionsfreiheit, gerade Dinge wie die Burka oder das Kopftuch sind keine Symbole sondern religiöse Praktiken einer keuschen Lebensweise und das wäre damit eingeschränkt. Aus Religionsfeindlicher Motivation...
Nach aussen ist es aber ganz klar erkennbar, welcher Religion eine Person angehört, wenn sie ein Kopftuch trägt. Es ist vielleicht für Dich aus parktisch argumentativen Zwecken kein Symbol, aber für aussenstehende ist das nun mal so.
Niemand muss im öffentlichen Raum als Anhänger einer Religion identifiziert werden können, dazu ist der soziale Frieden viel zu wichtig. Wir sollten uns alle erst mal als Mensch und Mitgleid der Gesellschaft betrachten, und nicht erst mal einer Religion zugeordnet werden.
Das fördert die Kommunikation zwischen den Menschen.
Zitat von LightstormLightstorm schrieb:Solche Art von Einfluss von der hier die Rede ist ist normal und nennt man einfach Kultur.
Wenn es Menschen gibt die religiös sind dann haben diese ein entsprechenden Einfluss auf die Gesellschaft, so wie auch nicht-religiöse Menschen mit ihrer dennoch vorhandenen Ideologie andere beeinflussen, allein durch ihr Dasein bereits.
Wie kann man durch sein Dasein in unserer Gesellschaft Andere beeinflussen, wenn man keine Symbole trägt, versteh ich jetzt nicht.
Religion mag zwar mal ein Stück Kultur gewesen sein, das scheint aber schon lang nicht mehr so zu sein. Kultur basiert aber nicht auf der Notwendigkeit von religiösen Symbolen, und diese braucht man wiederum nicht, um seine Religion auszuüben.
Es würde ja weiterhin den religiös öffentlichen Raum, also eine Kirche Moschee etc. geben, wo genug Platz dazu wäre, schliesslich erfüllen diese Gebäude genau den Zweck, die Gemeinschaft zu versammeln.
Zitat von LightstormLightstorm schrieb:Es ist eindeutig das selbe. Die Taliban ist anti-westlich, deswegen wollen sie verbieten was den Einfluss von westlicher Kultur fördert oder es symbolisiert.
Und Säkularisten sind anti-religiös, weswegen sie den Einfluss von Religion einschränken.
Nein es ist nicht das Selbe, es mag sich gleichen aus Deiner Perspektive, aber das Selbe ist es bei weitem nicht. Ich argumentiere nicht damit, dass ich anti-religiös wäre, ich bin lediglich der Meinung, dass der innere Frieden, also der öffentliche Raum vor allen Religionen Priorität haben muss.

@haralds
Zitat von haraldsharalds schrieb:schön das ich die Leute dazu drängen konnte diesen thread aufzumachen, zeigt doch das wahre Gesicht einiger hier.
Ich weiss wirklich nicht, was Dein Problem ist, Du hast versucht was weiss ich wen zu drängen, nachdem ich die Umfrage eröffnet hatte ! Man kann sich einiges einbilden wie ich grad feststellen muss.
Zitat von haraldsharalds schrieb:Sollte man das tun ist das Faschismus. Es kann natürlich sein das man das damit erreichen will.
Du hast wohl nie gelernt, wie man diskutiert, aber die Nazikeule oder Faschistenverlgeiche bei jedem Furz hervorzuziehen das klappt wunderbar, ist jedoch mehr als kontraproduktiv.
Zitat von haraldsharalds schrieb:Ich will auch niemanden was unterstellen,
natürlich nicht, das würde ja so ganz und gar nicht zu Deinem Diskussionsverständnis passen, was :>
Zitat von haraldsharalds schrieb:Symbolrichtlinie oder Kleiderordnungsrichtlinie wohin soll das führen ????
Es geht nicht und zu keiner Zeit hier um eine Kleiderordnungsrichtlinie.
Es geht ausschliesslich um eine Richtlinie für den Umgang mit religiösen Waffen, also Symbolen, im öffentlichen Raum, und die gehören genau so verboten, wie Schusswaffen finde ich.
Zitat von FabianoFabiano schrieb:Dieses System, in welchem die Religion nur noch Platz im Herzen eines glaubenden Menschen hatte und so gerade noch in dessen eigenen vier Wänden, war eher ein Schreckgespenst, welches keine Religionsfreiheit mehr duldete.
Also, um es noch mal klar zu machen, es geht ausschliesslich um den öffentlichen Raum,
Eingriffe in den privaten Raum und religiös öffentliche Räume würden davon nicht beeinflusst. Du versuchst nur immer wieder die Sachlage verschlimmert darzustellen, weil es ja anscheinend keinen wirklichen Eingriff in die Religionsfreiheit darstellt, sonst würdest Du auch ohne absichtliches Hinzufügen von eigenen Vorstellungen diskutieren können.
Es geht hier auch nicht um Faschismus oder Kommunismus, es geht nur um ein theoretisches Gesetz.

Der Glaube ist nun mal nicht in Symbolen zu verorten, wie viele es hier gern zusammenlegen wollen, symbolik nach aussen zu tragen ist ja so viel einfacher, als religiös Motivierte Taten sprechen zu lassen.
Zitat von FabianoFabiano schrieb:Das wäre ein echtes Armutszeugnis für unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung
Den Zusammenhang musst Du gar nicht erst weiter erläutern, den gibts nicht.
Zitat von Kabalzer0Kabalzer0 schrieb:ich denke aber sowas zu verbieten wäre etwas extrem wenn auch langsam aber sicher notwendig.
Auf jeden Fall - schwierig, aber es scheint ja eine klare Mehrheit zu geben, also wäre es denkbar.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 18:36
Zitat von haraldsharalds schrieb:schön das ich die Leute dazu drängen konnte diesen thread aufzumachen, zeigt doch das wahre Gesicht einiger hier.

Das mit dem herrausdrängen aus öffentlichen Räumen was Religion betrifft, all das gab es schon einmal. Es ist spannend mitzulesen das sogar schon öfentlich Werbung damit gemacht werden kann auf Allmystey mit schönen Umfragen und so.

Eines vergest ihr immer wieder das GG das gibt soetwas zur Zeit nicht her, vieleicht kommt das ja noch mit der einen oder anderen Gestzesänderung, es ist und bleibt Diskriminierung religiöse Kleidung und Symolik aus dem öffentlichen Raum zu verbieten. Sollte man das tun ist das Faschismus.
Dem kann nur 100% zustimmen!

Ich schließe mich insofern @haralds und @Fabiano an!


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 18:36
Mir tun einfach die Menschen leid, die sich religioes verpflichtet fuehlen, solche Symbole zu tragen. Als Beispiel die Sikhs. Sie tragen den Turban, da es ein wichtiger Teil ihrer Religion ist. Ihre Haare die sie nicht schneiden duerfen, werden durch das Turban verdeckt.

Einfach nur ruecksichtslos...


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 18:39
Ich finde es besser wenn sich jeder auch öffentlich zu seiner Religion bekennt.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 18:57
Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?
Ja, denn: schützt meine Kinder vor dem schädlichen Einfluss religiöser Symbolik in der Öffentlichkeit


1x zitiertmelden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 19:16
Zitat von ValentiniValentini schrieb:Ja, denn: schützt meine Kinder vor dem schädlichen Einfluss religiöser Symbolik in der Öffentlichkeit
Das ist auch m. M. das Wichtigste. Deswegen muss Neutralität gewährleistet werden und Kinder nach und nach kritisch erzogen werden. D.h. dass sie sich eigene Gedanken machen und auf diesem Fundament ein eigenes Weltbild bzw. eine eigene Philosophie entwickeln.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 19:22
lol
Ja, denn: schützt meine Kinder vor dem schädlichen Einfluss religiöser Symbolik in der Öffentlichkeit

Wenn du wirklich Kinder hast und Sie schützen willst.

Verkauf deinen Fernseher, deinen PC schütze Sie vor den Medien
Schick deine Kinder nicht in Staatliche Schulen
Wandere aus diesem Land aus


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 19:27
@Lamm

Mein Kind schaut, so wie ich, so gut wie kein Fernsehen, denn wir gehören zur Bildungsschicht und ich habe ihr andere Werte vermittelt und ihr beigebracht das das Fernsehen eher etwas für geistig schwache Menschen ist.
Mein Kind wurde zu einer freien Person erzogen und sie wäre, ebenso wie ich, gleich glücklich wenn diese ganze religiöse Symbolik endlich verschwinden würde


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 19:32
Mein Kind schaut, so wie ich, so gut wie kein Fernsehen, denn wir gehören zur Bildungsschicht und ich habe ihr andere Werte vermittelt und ihr beigebracht das das Fernsehen eher etwas für geistig schwache Menschen ist.

Die Bildungsschicht gefällt mir ganz besonders. Ausgehend von deinem Ava denke ich , dass du dich für die Fussball WM interessierst. Da ja nur geistig schwache Fernsehen gucken, möchte ich dir doch nicht vorenthalten, dass Deutschland 4:0 gewonnen hat.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 19:45
@instinct schrieb
Es geht nicht und zu keiner Zeit hier um eine Kleiderordnungsrichtlinie.
Es geht ausschliesslich um eine Richtlinie für den Umgang mit religiösen Waffen, also Symbolen, im öffentlichen Raum, und die gehören genau so verboten, wie Schusswaffen finde ich.
Du vergleichst jetzt das tragen religiöser Symbole mit dem Verbot von Schußwaffen, prima.

Ich bleibe dabei, mit dem Nazivergleich und ich erweitere das auf dem Komunismus.

Es bleibt aber dabei ob du das willst oder nicht deine Argumentation instinct ist nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Das ganze führt zu Religionshass und zur Aufstachelung der einzelnen Gruppen.
Wir wohnen in einem Land wo es eben keine Kleiderordnungsrichtlinie oder Symbolikrichtlinie gibt, ob du das nun einsehen willst oder nicht auch im öffentlichen Raum

Der öffentliche Raum ist das Abziebild der Gesellschaft, wenn man den nicht frei entfalten lässt führt das zu Paralellgesellschaften.


2x zitiertmelden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 19:52
Zitat von haraldsharalds schrieb:Wir wohnen in einem Land wo es eben keine Kleiderordnungsrichtlinie oder Symbolikrichtlinie gibt, ob du das nun einsehen willst oder nicht auch im öffentlichen Raum
Sicher gibt es die.
Kleiderordnung gibt es z.B. wenn man Motorad/Fahrrad fährt.
Wenn man da keinen Helm aufhat muss man Strafe zahlen.

Symbolikrichtlinien gibt es auch oder versuch mal mit der Hakenkreuzflagge über den Markt zu spazieren und dabei keine Probleme mit der Polizei zu bekommen. ;)


1x zitiertmelden
instinct Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 19:55
Zitat von haraldsharalds schrieb:Das ganze führt zu Religionshass und zur Aufstachelung der einzelnen Gruppen.
Wieso ? Kannst Du das auch herleiten, oder sind das subjektive Ansichten, die würden ja somit eher für ein Verbot sprechen, als dagegen.
Zitat von haraldsharalds schrieb:Der öffentliche Raum ist das Abziebild der Gesellschaft, wenn man den nicht frei entfalten lässt führt das zu Paralellgesellschaften.
Parallelgesellschaften gibt es schon lange, und die tragen dann zB. auch religiöse Symbolik mit sich herum.

Wo sollte man denn die Grenzen der freien Entwicklung setzen ?
Sollte man sich wirklich freudig dem Chaos hingeben, so wie Du es anscheinend propagierst ?
Sollte Scientology auch die Gesellschaft formen und im öffentlichen Raum für sich werben dürfen ?


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 19:56
Was machen dann die ganzen Heiden? Beschweren dürften die sich doch auch, da in einem Klassenzimmer kein Mjölnir, sondern ein Kreuz hängt.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

03.07.2010 um 19:58
oder versuch mal mit der Hakenkreuzflagge über den Markt zu spazieren und dabei keine Probleme mit der Polizei zu bekommen.

Naja Kleiderordnungsrichtlinie. Ne Hakenkreuzflagge würde ich auch nicht unbedingt als Bekleidung einordnen.


melden