Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo ist die Grenze der Toleranz?

134 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Toleranz, Grenzen, Intoleranz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
vonschwartz Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:31
Vorab möchte ich mich erstmal klarstellen, daß ich hier keine rechtsradikale Hetze betreibe und mich ganz klar von solchen Idioten distanziere.

Trotzdem würde mich interessieren, wann in Deutschland Toleranzgrenze in Bezug auf die Anpassung von ausländischen Mitbürgern, erreicht ist.

Gehört zur Gastfreundschaft, daß man Straftaten und Beleidigungen, sowie Beleidigungen unserer Kultur hinnehmen muß, um nicht als Nazi bezeichnet zu werden?

Oder muß man die Wertvorstellung unserer Gesellschaft über den Haufen werfen und die anderer Kulturen annehmen, um nicht als Rassist eingestuft zu werden?

Zudem ist eine Unverschämtheit, daß man immer gleich als Nazi bezeichnet wird, wenn man die Klappe aufmacht.

Irgendwas läuft hier gründlich schief!

In allen Ländern der Erde ist es so, daß man sich den gesellschaftlichen und kulturellen Gegebenheiten des Landes anzupassen hat. Macht man das nicht, wird man auch
nicht gesellschaftlich akzeptiert. Bei Straftaten bedeutet das unter Umständen hohe Haftstrafen oder je nach Verfassung des jeweiligen Staates, die sofortige Ausweisung.

Wieso müssen wir uns in Deutschland Dinge gefallen lassen, die sich die meisten Ausländer im eigenen Land nicht erlauben dürften, nur um nicht mit einigen idiotischen Glatzköpfen in eine Schublade gesteckt zu werden?


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:36
Was bitte ist "unsere" Kultur? Also Deine und meine? Ist die annähernd identisch?

Der inflationäre Gebrauch der Bezeichnung "Nazi/Faschist" oder auch nur der Glaube, was eigentlich schon "Faschismus" sei, wäre noch mal ein schönes Sonderthema. Da tun sich ja einige hier schon recht schwer.


melden
aw ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:36
Dududududu kutschi, kutschi, kutschi...

Hat der kleine vonSchwartz wieder mit dem Finger auf andere gezeigt und gesagt:

"Die dürfen das auch, warum darf ich das nicht?

Warum darf ich nicht auch rückschrittlich sein?

Ich will aber!"


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:38
Ich sage es mal mit einem Zitat von Wilhelm Busch (aus "Vergebens predigt Salomo"):
"Toleranz ist gut, aber nicht gegenüber den Intoleranten!"



melden
vonschwartz Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:40
Darum geht es hier garnicht. Es geht darum wo die Achtung aufhört und unser soziales Arragement und den damit verbundenen Spielregeln, mit Füßen getreten wird.


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:43
"Trotzdem würde mich interessieren, wann in Deutschland Toleranzgrenze in Bezug auf die Anpassung von ausländischen Mitbürgern, erreicht ist."

Ich sage es mal so. Mir ist es Wurscht ob mein Kumpel, Nachbar oder sonstewer nen Ausländer ist. Wenn mir jemand was tut, egal ob Ausländer oder Deutscher, dann habe ich das Recht mich zu wehren. Und die Behauptung man sei ein Faschist wenn man sich gegen jemanden mit ausländischer Herkunft wehrt ist dann ja wirklich erbärmlich.

Als mich das letzte ma nen Türke angegriffen hatte weil er im Suff war und meinte ich sehe seine Freundin an (welche gerade mal 15 oder so war, sie war ne Deutsche) habe ich mich auch gewehrt. Hab ihm eine verpasst und höchstwahrscheinlich das NAsenbein gebrochen. Und wenn das nen Deutscher gewesen wäre hätte ich das gleiche auch gemacht.

Sicherlich sind Südländer in ihrem Verhalten temperamentvoller, aber das rechtfertigt keinen Angriff, Beleidigung oder ähnliches.


1x zitiertmelden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:44
Vielleicht sollte ich bei "Menschen" einen Thread eröffnen, der sich damit beschäftigt, was "die Toleranz" alles beinhalten sollte.

Ich lese immer nur Themen, in denen es darum geht, wo sie endet.


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:44
"Darum geht es hier garnicht. Es geht darum wo die Achtung aufhört und unser soziales Arragement und den damit verbundenen Spielregeln, mit Füßen getreten wird."

Kommt drauf an, was du mit "wo die Achtung aufhört und unser soziales Arragement und den damit verbundenen Spielregeln, mit Füßen getreten wird." meinst.

Bitte um genauere Definition.


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:45
"Vielleicht sollte ich bei "Menschen" einen Thread eröffnen, der sich damit beschäftigt, was "die Toleranz" alles beinhalten sollte.2


Da stellt sich die Frage Toleranz oder Akzeptanz.....das sind doch auch 2. versch. Dinge.


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:47
>>>...nur um nicht mit einigen idiotischen Glatzköpfen in eine Schublade gesteckt zu werden?...<<<

DAS wäre schön, wenn man die Idioten um sich herum so einfach erkennen würde..boah, was wär das Leben einfach^^


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:49
Die Formulierung Es gibt nur eine Sache, die ich nicht zulassen kann: Intoleranz. veranschaulicht, dass es notwendige Begrenzungen der Toleranz gibt. Insbesondere kann eine tolerante Gesellschaft keine solche Intoleranz zulassen, die sie zerstören würde.

Daher kann man von einem Paradoxon der Toleranz sprechen. Wer Intoleranz toleriert, ist sowohl tolerant als auch intolerant. Wer Intoleranz nicht toleriert, erscheint intolerant, bewahrt aber Toleranz. Besonders deutlich wird dieses Problem anhand einer Massenmeinung A und einer Massenmeinung B. Beide Meinungen sind völlig verschieden und halten sich für richtig und die andere für verwerflich. Deshalb halten beide Meinungen die andere für intolerant. Die Prinzipien beider Ansichten sind unbeweglich und unveränderbar. Beide meinen, dass Toleranz dort aufhört, wo Intoleranz toleriert wird. Eine tolerante Meinung kann keine solche Intoleranz zulassen, die sie zerstören würde.


melden
vonschwartz Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:50
Es geht auch nicht um das Erkennen von Glatzköpfen


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:52
Ich halte von Akzeptanz mehr als von Toleranz...


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:53
@niurick:
Bei manchen Menschen endet die Toleranz halt da, wo der eigene Horizont endet: Auf der eigenen Nasenspitze.


@Topic:
So lange hierzulande jemand arbeitet, Steuern zahlt, Gesetze und Verordnungen beachtet und wählen geht (so er/sie darf), bewegt er sich im Rahmen meiner Toleranzgrenzen. Egal, welche Hautfarbe er hat, welchen Micker-Rations-Hintergrund, nebensächlich, was er/sie in der Hose hat oder welchem Aberglauben zugehörig.
Schon mit dem "nicht" vor einem der o.g. Punkte hätte ich dann schon meine Probleme, selbst bei Eingeborenen.


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:53
Zitat von ralf1986ralf1986 schrieb:Als mich das letzte ma nen Türke angegriffen hatte weil er im Suff war und meinte ich sehe seine Freundin an (welche gerade mal 15 oder so war, sie war ne Deutsche) habe ich mich auch gewehrt. Hab ihm eine verpasst und höchstwahrscheinlich das NAsenbein gebrochen. Und wenn das nen Deutscher gewesen wäre hätte ich das gleiche auch gemacht.
nen Türke ! wenn ich das schon lese :)

Hast du Doll gemacht und sein Nasenbein gebrochen du Held


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:56
"Hast du Doll gemacht und sein Nasenbein gebrochen du Held "

Naja...was sollte ich machen....er hatte mich gegen den Zigaretten-Automat gedrückt (wo ich Zigaretten holen wollte) und hat mich voll geschrien. mich nen paar ma dagegen gehaun und er war so aggressiv dass ich mir nicht anderst zu helfen wusste. zu Wort kam man da ja nicht....


1x zitiertmelden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:57
Dann nehmen wir doch das simple Beispiel einer Party...

Auf einer Party randaliert der Gast und zertrümmert im Rausch das Inventar des Gastgebers.

Ist der Gastgeber ein Faschist, wenn er den Gast aus dem Haus weist oder sollte er sich der "Kultur" des Gastes bemächtigen, sich eine Flasche Braunen setzen und mit sein Heim ruinieren ???


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:57
"nen Türke ! wenn ich das schon lese "

nen Mitbürger ausländischer Herkunft.....lol


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:57
Seit wann lässt man sich bei Strassenkloppereien die Ausweise zeigen?
Diese jungen Leute von heute sind immer so kompliziert. In meiner Jugend hat man erst zugehauen und hinterher die Brieftasche gecheckt.


1x zitiertmelden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:58
"Dann nehmen wir doch das simple Beispiel einer Party...

Auf einer Party randaliert der Gast und zertrümmert im Rausch das Inventar des Gastgebers.

Ist der Gastgeber ein Faschist, wenn er den Gast aus dem Haus weist oder sollte er sich der "Kultur" des Gastes bemächtigen, sich eine Flasche Braunen setzen und mit sein Heim ruinieren ???"

Naja, wennn ich das mit meiner Situation vergleiche....

Ich würde Ihn raus beten....aber in dem Moment sah ich mich gefährdet...und als Selbstschutz habe ich mich einfach nur gewehrt.....oder was hätte ich machen sollen?


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 13:59
nen Deutschen ^^


melden